V60 Filterpapiere

Diskutiere V60 Filterpapiere im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo ihr Klingt seltsam, aber ich habe seit einer neuen Packung Hario Filterpapier Probleme mit zu langen Durchlaufzeiten. Selbst wenn ich grob...

  1. #1 Ekoehler, 30.06.2019
    Ekoehler

    Ekoehler Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    12
    Hallo ihr

    Klingt seltsam, aber ich habe seit einer neuen Packung Hario Filterpapier Probleme mit zu langen Durchlaufzeiten. Selbst wenn ich grob wie für FP mahle komme ich kaum unter drei Minuten für eine Tasse.
    Selbst der Wechsel von vielen auf wenige Giessintervalle hat nicht wirklich etwas geändert. Mühle ist auch dieselbe (Vario mit Stahlscheiben)
    Was mir auffällt: die Packung sieht aus wie die alten, aber die haben Filter jetzt so eine Lasche am oberen Ende (s. Bild). Gibt es da eine neue Ausführung?

    Wenn ja: welche könnt ihr denn empfehlen?

    Grüße, eric
     

    Anhänge:

  2. #2 orangette, 30.06.2019
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    1.507
    Hallo! Du hast die “neuen” Hario Filter. Die haben eine längere Durchlaufzeit. Wenn du die Suchfunktion hier im Forum nutzt kannst du einen Thread darüber finden.
     
  3. #3 cbr-ps, 30.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.811
    Zustimmungen:
    10.143
    Aber kaum unter 3min mit FP Mahlgrad? Das finde ich extrem, so miese Werte kenne ich nur von den holländischen, mit meinen japanischen „neuer Produktion“ komme ich eigentlich ganz gut klar mit den üblichen C40 Mahlgraden zwischen 20 und 25 Klicks.
     
    orangette und whereiscrumble gefällt das.
  4. #4 infusione, 30.06.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    2.544
    Hi-Jack und -Dune- gefällt das.
  5. hecke

    hecke Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    86
    Ich habe die auch im Einsatz und habe eigentlich keine Probleme. Ich habe kurze und lange Durchlaufzeiten, je nach Methode. Die alten mögen schneller sein, aber irgendwie gewöhnt man sich schnell um. Ich kam sogar mit den holländischen klar, als ich die zwischenzeitlich mal hatten.
     
  6. #6 DaBougi, 30.06.2019
    DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.687
    Zustimmungen:
    2.418
    Ich hab die auch...aber komme nach wie vor auf "normale" Zeiten bei "normalem" Filtermahlgrad. Nach der "neuen Kasuya one-pour-Oma Methode" auch auf 1:30 bis 2:00
    (Input 15g)
     
  7. #7 Ekoehler, 30.06.2019
    Ekoehler

    Ekoehler Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    12
    Danke für den ganzen Input - finde die Durchlaufzeiten auch extrem lang. Aber vielleicht teste ich Mal das 40er Paket, da kann ich weitere Probleme ausschließen.
     
  8. #8 whereiscrumble, 01.07.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    Einen entsprechenden Thread zu dem Thema kannst du ua auch hier finden:
    Welche Hario-Filtertüten sind die richtigen?

    Also etwas gröber musst du schon gehen..aber nicht sehr viel gröber. Bei der Nitro Blade sind es ca. 2 Klicks.
    Ggf liegt es aber auch an der verwendeten Bohne/Röstung? Oder am Wasser (zu weich)?

    Teste in Ruhe und berichte bitte.
     
    infusione gefällt das.
  9. #9 Babalou, 07.08.2019
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    153
    Hallo zusammen, ähnliches Problem wie der TE habe ich auch. Gleiche Filter, mit 25 clicks (Nullstellung wenn die Kurbel sich nicht mehr mitdreht) auf der C40 komm ich nicht unter 4-5 min. Bin jetzt aktuell bei 32 clicks. Da die C40 neu ist, hab ich erst gedacht ob die einen Macken hat und zu viel Feines mahlt. Werd jetzt auch noch mal andere Bohnen testen und mir mal noch die 40er Packung der Japan-Filter besorgen.
     
    whereiscrumble gefällt das.
  10. #10 Babalou, 07.08.2019
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    153
    Kannst du bitte kurz erläutern wie die "neue Kasuya one-pour-Oma Methode" genau aussieht?
     
  11. #11 whereiscrumble, 07.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    Ich habe meine neue NB auch erst vor kurzem im Einsatz und kann aus Erfahrung bestätigen, dass nach dem Einmahlen alles nochmal etwas konstanter geht. ABER: selbst beim ersten Versuch mit 26/27 Klicks und 31g lag ich bei 2:40min ;) Etwas kurz für die Menge..aber es geht.
    <-hierbei wurde aber das alte jap. Filterpapier genutzt.
    Bei den neueren jap. Papieren muss man etwas gröber mahlen 1-2 Klicks..dann sollte man auf die gleichen/ähnlichen Durchlaufzeiten kommen.

    Es fehlt bei deinem Statement etwas an Infos. Mit welcher Menge hast du aufgebrüht? Welchen Kessel hast du verwendet? Welche Methode mit wieviel Pours/Aufgüssen hast du betrieben?
    Ich frage nur, weil es gewisse Parameter gibt, die einen zügigen Ablauf begünstigen; ua dann weniger Pours, weniger Agitation, höheres Gießen, Gießverhalten, Wasserqualität etc. Optimieren kann man viel..
    Du wirst aber bei dem neuen Filterpapier (hier: altes jap. Papierfilter) einen deutlichen Unterschied merken; auch geschmacklich. Ansonsten nochmal melden :) Ich denke, dass bisher alle eine schnellere Durchlaufgeschwindigkeit hinbekommen haben, die gewisse Probleme mit den ersten Versuchen hatten. Also etwas Geduld und nicht verunsichern lassen.
    You got it!
     
    st. k.aus, orangette und Babalou gefällt das.
  12. #12 Babalou, 07.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2019
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    153
    20g, 320ml, 96°C
    32 clicks mit NB
    Elektr. Tchibo Kettle + Kettle Flow Restrictor (Brewista)
    1. Pour: 40ml, 35 sec Blooming
    2. Pour: 80ml, bis Wasser komplett durchgelaufen
    3. Pour: 200ml, mit Schwenken, bis komplett durchgelaufen

    Jetzt auch noch mit anderer Bohne:
    20g, 320ml, 96°C
    27 clicks mit NB
    Elektr. Tchibo Kettle + Kettle Flow Restrictor (Brewista)
    1. Pour: 40ml, 35 sec Blooming
    2. Pour: 280ml, Kone ist randvoll, einmal umrühren und später nochmals schwenken, bis Wasser komplett durchgelaufen: 4:40min

    Läuft hintenraus extrem langsam durch.

    LG Babalou
     
    whereiscrumble gefällt das.
  13. #13 whereiscrumble, 08.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    anbei das entsprechende Video (Tetsu und Patrik Rolf):
     
    Babalou gefällt das.
  14. #14 whereiscrumble, 08.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    Welche Methode versuchst du hier? *nur für mein Interesse*
    Grundsätzlich ist an deinen Brühmethoden nichts auszusetzen. Ich würde lediglich den Bloom mit der 3fachen Wassermenge machen. Das spart minimal Zeit, sorgt aber ggf für eine bessere "Ausgangsposition" für die anstehende/gleichmäßige Extraktion.
    Bei 2 Pours würde ich den 1. Pour nicht kürzer machen als den 2. Pour. Theoretisch sollten in der ersten Minute eines Brews die meisten "Aromen" extrahiert werden.
    Daher würde ich *wenn ich darf* den Pour leicht abändern wollen.
    Teste mal, bitte:

    1.Pour/Bloom: 60ml, 35s
    2.Pour: 150ml
    leicht absickern lassen, ca 5-7s
    3.Pour: 110ml

    Im ersten Versuch teste mal die Durchlaufzeit ohne Agitation..kein Stir, kein Swirl oä
    Je nach Bohne wählst du die Temperatur und den Mahlgrad eigenständig. Über 24/25Klicks würde ich bei den 20g nicht gehen. Nimm ruhig 25 Klicks, wenn du dich sicherer fühlst :)
    Sollte die Durchlaufzeit halbwegs passen, können wir nach dem 2. und 3. Pour gerne einen kurzen (2-3s) Spin einbauen.

    Das "langsam nach hinten hinauslaufen" liegt wirklich am Filterpapier. Bevor wir aber ggf das Wasser noch untersuchen, versuchen wir noch etwas zu modifizieren. [mit dem Thema Wasser kenne ich mich nämlich nicht so gut aus ;) ]
    Du schreibst Kone?! Meist du damit die V60 oder einen anderen Cone Dripper? ich nehme mal an V60.
    Okay,..wir passen an:
    1. Pour 60ml (nutze hier mal das "Vogelnest" für den Bloom und verzichte auf einen Stir/Rühren)
    2. Pour 260ml
    <-langsam, gleichmäßig und kreisförmig aufgießen. Dabei auf zu viel Agitation verzichten (gieße niedrig, verändere nicht die Höhe oder die Flussrate)
    Temperatur je nach Bohne..auch hier sollten die 25 Klicks ausreichen.

    Anm.: du schreibst "umrühren". Wenn du nach Rao brühen solltest, ist "umrühren" falsch..hier wird lediglich am Filterrand der Löffel 1x im Kreis gezogen, um diesen zu säubern. Gröbere Bewegung sollte die Aktion aber nicht in den Filter bringen..lasse nach der Löffelaktion, die du beim ersten Versuch nicht austesten musst, die "slurry" noch etwas absinken (ca. 10s) und mache einen kleinen Stir.


    Es tut mir leid, wenn es vielleicht erstmal komplizierter klingt als es ist..die Verfahren/Abläufe gehen schnell ins Blut über. Nur nie aufgeben. Sicher liegts an den Papierfiltern oder an einer noch ungeübten Agitation. Alles regulierbar. Sollten dir im Zuge der Testereien aber die Bohnen zu schade sein oder ausgehen, schreibe mir bitte eine PN. Dann lasse ich dir welche zukommen. Hätte ein schlechtes Gewissen, wenn die obigen Tipps nicht anschlagen wie gewollt.

    Andere Methoden könnte ich jetzt noch einwerfen, aber übertreiben muss man nun auch nicht. Wir haben erstmal zwei Rezepte, nach denen wir arbeiten können. Nach der schnellen Variante von Tetsu hast du bereits gefragt..da könnte ich dir ergänzend noch die Methode von Chad Wang anbieten. Und ich habe noch eine Eigenkreation (à la Crumble) in der Hinterhand. Die ist aber noch zu "frisch", um sie vorzustellen.

    Aber ich denke mal, dass wir es dennoch hinbekommen werden *verneig
     
    Kaffeeblume, Senftl, st. k.aus und 2 anderen gefällt das.
  15. #15 st. k.aus, 08.08.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    701
    :)
    "... ... Aber ich denke mal, dass wir es dennoch hinbekommen werden *verneig"
     
    Babalou und whereiscrumble gefällt das.
  16. #16 whereiscrumble, 08.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    Wir = das KN :) *als Kollektiv
     
    Babalou gefällt das.
  17. #17 Kaffeeblume, 08.08.2019
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    25
    In welcher Zeit sollte ca. aufgegossen werden, und wie lange sollte das Durchlaufen dann insgesamt dauern?
     
    whereiscrumble gefällt das.
  18. #18 whereiscrumble, 08.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2019
    whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1.611
    Die genauen Zeiten kann ich dir bei diesem Modell nicht sagen, da ich nicht in einem Pour bei 20/22g aufgieße. Bei diesem Beispiel habe ich nur das vorhandene/genannte Modell als Muster gesetzt.
    [Anm.: Ich nehme lieber das (erstgenannte) Modell mit den 2 Pours (nach dem Bloom).]

    Aber ich gehe von ca. 40s +- als Zeitansatz aus. Je nach eingesetzter Kettle und dem Gießverhalten. Die Durchlaufzeit sollte schneller sein als mit der 2 Pours-Methode. Abhängig vom Mahlgrad und blind gegossen (nebst Spin) würde ich so bei ca. 2:10min landen (mit dem alten japanischen Papier).

    Bei den Durchlaufzeiten wirst du hier grundsätzlich unterschiedliche Stimmen hören. Je nach Bohne bin ich hier (2 Pours) gewollt zwischen 2:20min - 2:50min "unterwegs".

    Edit: ich betreibe hier etwas OT *sry dafür
    Vielleicht ist nachfolgender Thread besser geeignet:
    Erfahrungsaustausch zu brew-advices bei Hario V60
     
    Babalou, swimmer und Kaffeeblume gefällt das.
  19. #19 Kaffeeblume, 08.08.2019
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    25
    Dankeschön :)
     
    whereiscrumble gefällt das.
  20. #20 Babalou, 08.08.2019
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    153
    Danke dir schon mal im Voraus für deine Hilfe.
    Der erste Versuch nach oben genanntem Rezept ist durch. Leider wenig erfolgreich. Hat fast 5 Minuten gedauert bis alles durch war. 25 clicks mit der NB.
    IMG_20190808_195042.jpg
    Ich bin etwas verzweifelt.
     
    whereiscrumble gefällt das.
Thema:

V60 Filterpapiere

Die Seite wird geladen...

V60 Filterpapiere - Ähnliche Themen

  1. Sette 270 geeigneter für Filter/V60... als die Wilfa Svart Aroma?

    Sette 270 geeigneter für Filter/V60... als die Wilfa Svart Aroma?: Guten Abend! Ich suche derzeit eine Espresso (Einsteiger-) Mühle. Interessant an der Sette finde ich aber auch die Einstellmöglichkeiten, welche...
  2. Hario V60 - Zeit und Mahlgrad?

    Hario V60 - Zeit und Mahlgrad?: Moin, bin jetzt seit einiger Zeit auf den V60 umgestiegen. Ich habe mich auf die Methode die Scott Rao empfiehlt eingeschossen, weil diese für...
  3. V60 Double Wall Coffee Server oder andere doppelwandige Glaskanne

    V60 Double Wall Coffee Server oder andere doppelwandige Glaskanne: Liebes Forum, hat schon mal jemand den V60 Double Wall Coffee Server ausprobiert oder kennt ihn? Leider konnte ich dazu wenig finden. Neben...
  4. Mühle produziert zu viele Fines

    Mühle produziert zu viele Fines: Moin zusammen! Ich habe Probleme mit meiner Baratza Sette 270 mit BG Mahlkegel. Sie produziert unendlich viele Fines, welche meinen V60 Filter...
  5. Hario V60 Farbe

    Hario V60 Farbe: Hallo liebe Brüher, aktuell möchte ich ergänzend zur French Press einen Hario V60 kaufen. Ich bin mir jedoch bzgl. der Farbe nicht ganz sicher....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden