Vakuumkammer-System

Diskutiere Vakuumkammer-System im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; ja. und du mal mit anworten posten die irgendwo hinführen? bei preisen bis zu 30€+/250g kann man schon mal ein bisschen aufwand betreiben. aber...

  1. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    ja. und du mal mit anworten posten die irgendwo hinführen?

    bei preisen bis zu 30€+/250g kann man schon mal ein bisschen aufwand betreiben.

    aber du darfst gern in der liga spielen, in der du dich heimisch fühlst.

    edit: hab grad mal auf dein insta geklickt. warum schreibst du hier so n BS, du betreibst doch den selben aufwand. sber wenn du keinen massiven drop nach 2 tagen hast. gut für dich.
     
  2. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    leider ja. wäre schön wenns anders wäre.

    ich fand deine idee des kammervakuumierers für arme ganz gut. aber vielleicht habe ich die nachfolgenden ausführungen oder das ganze konzept noch nicht verstanden: ich meine das dann so gelesen zu haben, dass du beim konkreten probieren festgestellt hast, dass es nicht optimal/ zuverlässig funktioniert hat?

    ich möchte lieber weck statt TO gläschen verwenden. wäre dann der kammervakuumierer für arme eine große box in die zB zwei weck gläschen kommen? mit meinem kleinen zwilling handvakuumierer brauch ich da wohl gar nicht angeschixxen zu kommen, oder?
    wenn ich ein größeres gerät kaufe, dann gleich kammer. aber wer weis: vielleicht bringt es gar keinen vorteil, weil die weck gläschen auch nach dem 1.2.3. öffnen und gefrieren das vakuum nicht halten….
     
  3. #23 KeinGewerbe, 27.11.2021
    KeinGewerbe

    KeinGewerbe Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    687
    Ich meinte meinen Beitrag durchaus ernst. Wenn du deinen Kaffee nur erträglich findest, denke ich, dass du irgendetwas falsch machst!
    Ich vermute jetzt aber eher, du hast mit „erträglich“ etwas übertrieben, um die Problematik rethorisch zu unterstreichen.

    Tatsächlich habe ich zwei Tage nach der Röstung noch keinen massiven Drop. Ganz im Gegenteil! Und ja, teilweise betreibe ich auch „extremen“ Aufwand mit meinem Kaffee und meinen eigenen Röstungen und freue mich über jede und jeden, der ähnlich „verrückt“ unterwegs ist. Ist immer wieder interessant. Vor diesem Hintergrund war mein „Hokuspokus“ wohl ebenso falsch gewählt, wie dein „erträglich“. ;)
     
  4. #24 Cappu_Tom, 27.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.415
    Zustimmungen:
    4.949
    Richtig. Lava schlägt vor, das zu vakuumierende Glas in einen ihrer Vakuumbehälter (als 'Kammer'zu stellen).
    Das hat bei mir nicht zuverlässig funktioniert und war daran zu erkennen, dass der Vakuumindikator nicht zuverlässig 'Klick' machte. Ich vermute, dass zum Schutz der doch recht großen Vakuumbehälter der Druck begrenzt wird.

    Meine Vorgangsweise:

    vac-01.jpg
    Bohnengläschen - TO82 Glas ohne Deckel als 'Kammer' - Absaugglocke

    vac-02.jpg
    Gläschen in die Kammer

    vac-03.jpg
    Bereit zum Vakuumieren (unterhalb eine kleine Plastikdose zum Höhenausgleich beim Füllen/Entnahme)
    Das mache ich schon längere Zeit so mit verschiedenen Lebensmitteln. Bei größeren Mengen wird direkt das TO82 Glas befüllt, Deckel drauf und abgesaugt.
    Das funktioniert in dieser Kombination zuverlässig und durch das recht kleine 'Kammervolumen' geht das auch recht flott von der Hand, aber eben nur eines nach dem anderen.

    Beachten:
    • TO-deckel nicht 'anknallen', sonst können sie ihre Ventilfunktion nicht erfüllen
    • Bestimmte Lebensmittel geben ihre eingeschlossene Luft nur recht langsam ab, da muss man dann nach einer Pause nachvakuumieren.
    • Und manches schäumt, besonders heiße und flüssige Lebensmittel - das mag das Vakuumiergerät gar nicht. Also Freiraum lassen.
    Ich sage das nur dazu, weil vielleicht auch andere potentielle Anwender mitlesen.
    Ich wüsste im Moment nicht warum bzw. ist mir noch nicht untergekommen.


     
    Zuvca gefällt das.
  5. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    ;)
    nicht nach röstung natürlich…da ich immer nur einen bag pro sorte habe, operiere ich mit hausnummern: washed bleiben nach roast 10-14, naturals 14-21 tage zu. ist natürlich bei kolumbien nochmal anders als bei äthiopienund bei jb anders als bei obadiah um mal ins extrem zu gehen. aber so als grobe idee. der drop ist nach öffnen des bags…
    wir reden von nordic filter roast auf der decentekssphu. da schmiert die komplexität schon massiv ab nach tag 2 einfach weil das niveau davor so hoch ist. geht nicht nur mir so. neulich sagte ein kumpel mit ähnlichem setup dass er die tüte eigentlich an tag 1 aufbrauchen oder wegschmeissen müsste. der geile witz von dem zeug ist dan halt weg. mit dem hokuspokus bleibt zumindest ein gewisses grundniveau erhalten, das noch was mit dem ersten tag zu tun hat…entfernt….
     
    KeinGewerbe gefällt das.
  6. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    ok. danke fürs berichten und die bilder, verstehe es jetzt. ist nicht ganz mein anwendungsfall.
    sobald ich wieder in der heimt mit zeit verweile werde ich testen…und falls was rauskommt berichten…
     
  7. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    so, ich poste einfach mal, was ich ins decentforum gestellt hab. den zwilling vakuumierer hab ich nämlich schon. ist natürlich ein spielzeug, aber mit einem weck glas hat es funktioniert. mal sehen wie lang das vakuum hält:
    falls es klappt geht der credit natürlich an @Cappu_Tom


    if you can wait a bit before buying….i might be onto something: i did some research and it might be possible to vac multiple single doses in one step without biying a huge chamber vac (i think space is more of an issue for me than price in this case).
    hear me out:
    the idea is as follows:
    you buy 15 of these

    35ml Sturzglas komplett WECK RR40

    put as many of these babies in this one

    zwilling.com[​IMG]
    ZWILLING Fresh & Save Vakuum Auflaufform, Glas, Grau | ZWILLING.COM


    the pic here is misleading, it is the wrong pic, i refer to one quite broad, for an oven…
    then you put it alltogetjer on a scale, tare and fill it with in my case 17.5 grams and tare after each fill.
    then you close the box (it’s a broader box within the zwilling vac evosystem) and vac the whole thing. after opening the bigbox all the babies should be vaced.
    at the moment i am on vacation (therefore the typos) but a friend of mine (who has the same setup as i have) proved tonight that it works at least with one small jar. so, i will be bacl from holidays in two weeks. i allready ordered the necessary stuff and then i can i can experiment with it and how long it holds the vac.

    IF it works it would not be as good as argon and not as good as a chamber vac, but it would use up virtually no space.
    and annoyance wise it would be okish because of zhe fill-tare paradigm : )))

    sounds to good to be true.
     
  8. #28 Cappu_Tom, 28.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.415
    Zustimmungen:
    4.949
    Funktioniert ? Welchen Unterdruck erreichst du damit und in welcher Zeit? => Die Box hat ganz schön Volumen ...
    Ich arbeite mit -0,85 bis -0,90 bar.
    Das wird neben dem Unterdruck (= Anpressdruck der Dichtung) auch vom Ausgasen der Bohnen abhängen.
    Weck- bzw. TO Gläser halten den Unterdruck normalerweise nahezu ewig, also erfahrungsgemäß einige Jahre.

    Edit:
    Bei 35 ml Gläsern bist du ja praktisch beim SD angekommen.
    Macht es dann noch Sinn, zusätzlich zum Einfrieren noch zu vakuumieren -
    reicht da ein luftdichter Abschluss nicht aus?
    Ich weiß, dass das nicht deine ursprüngliche Frage war - dennoch würde mich deine Motivation interessieren.
     
  9. #29 Zuvca, 20.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2022
    Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    1.693
    so, ich hab jetzt eine lösung gefunden die funktioniert: ich benutze 50ml fläschen (da passen so 18g rein) und zwilling weinvacuumverschlüsse, die vorher mit vaseline (nach deutschem apothekerbuch DAB, gefrierpunkt ca -50grad) eingschmiert werden (dafür muss man den vakuumpömpel rausknubbeln, einschmieren und wieder reinknubbeln, die lamellen selbst sind kein problem). dann hält alles auch mehrfach bombendicht. auch weckgläschen halten so (auch mehrfach) wenn man sie mit dem zwillingsystem im vom @Cappu_Tom vorgeschlagenen kammervakuumierer für arme vakuumiert.
    ich nehme an, dass eine minimale kristallbildung am gummi einsetzt und die kristalle dann das ganze auseinanderdrücken....oder das material wird spröde. mit vaseline funktioniert es super. 5 gläschen auf die acaia pearl S, immer nacheinander nullen, sich einen einfülltrichter selber bauen und schon geht es mit dem single dosing schneller als ich dachte...aber auch mehrfaches vakuumieren (im weck system) funktioniert mit vaseline super.

    den entscheidungsprozess kann man hier nachlesen:

    https://www.chefkoch.de/forum/2,8,779869/Glaeserwiederholt-einfrieren-und-vakuumieren.html?page=5

    und die passenden fläschchen zu finden ist wahnsinnig schwer, dankt mir später:
    Bügelflasche 50 ml
     
    cosmosoda, braindumped, topfloor und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Vakuumkammer-System