Varia VS3 kalibrieren

Diskutiere Varia VS3 kalibrieren im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo ihr Lieben! Heute ist meine Varia VS3 angekommen und ich würde sie natürlich gerne direkt testen. Kann mir jemand helfen ich werde aus der...

  1. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Hallo ihr Lieben!
    Heute ist meine Varia VS3 angekommen und ich würde sie natürlich gerne direkt testen. Kann mir jemand helfen ich werde aus der Anleitung nicht so ganz schlau.. zum kalibrieren auf den engsten Grad nach Null im Uhrzeigersinn... also auf 1? Oder irgendwo dazwischen?
    Und in der Bedienungsanleitung (englisch) steht zwischen 0 und 1 dürfte nicht gemahlen werden. Habe ich das richtig verstanden? Geht die Maschiene kaputt wenn diese Einstellung gewählt ist?
    Liebe Grüße
     
  2. #2 S.Bresseau, 05.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Ja.

    Welchen Nullpunkt du wählst ist dir überlassen. Man unterscheidet zwischen
    • hard zero: im Ruhezustand kann man nicht mehr feiner stellen
    • soft zero: beim Feinerstellen im Leerbetrieb fangen die Scheiben an zu klirren
    Ich muss dazu sagen, dass ich die Varia leider nicht kenne, sie kommt für mich ein paar Jahre zu spät... Ich find sie toll.
    Meine Mühle (CB1) ist von Haus aus nicht kalibrierbar, das habe ich modifiziert. Sie ist jetzt auf hard zero kalibriert, das ist für mich der "natürliche" Nullpunkt.
     
  3. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Okay also das heißt ich mache die maschiene an, drehe im Uhrzeigersinn auf 1 und dann gegen den Uhrzeigersinn auf 0 für die Kalibrierung und dann darf ich nicht mehr zwischen 0 und 1 drehen?
     
  4. dudewu

    dudewu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    1.099
    Eigentlich drehst du im Uhrzeigersinn ganz zu (leicht)
    Jetzt sollte die Skala bei 0 stehen und das ist Dein Nullpunkt
     
  5. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Ich dachte man darf nicht auf Null drehen also entweder ich habe einen miesen Denkfehler oder das widerspricht sich alles
     
  6. dudewu

    dudewu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    1.099
    Bei 0 berührt sich das Mahlwerk, das ist Dein Nullpunkt. Wenn Du von 0 aus gegen den Uhrzeigersinn drehst, stellst Du gröber.
    Theoretisch kann man bei 0.1 schon mahlen, so fein wird man es aber nie brauchen.
    Ich würde mal bei 2 starten.
     
    AnnaP gefällt das.
  7. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Okay also geht die Maschiene nicht wie oben gesagt kaputt wenn ich sie zwischen 0 und 1 einstellen?
     
  8. dudewu

    dudewu Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2021
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    1.099
    ich wüsste nicht warum...Aber wie gesagt, starte doch mal bei 2
    Wo steht denn die Skala, wenn Du ganz zudrehst?
     
  9. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Okay ich versuche es mal. Dann lasse ich das kalibrieren einfach mal weg und gucke was passiert
     
  10. #10 GentleOwl, 05.12.2023
    GentleOwl

    GentleOwl Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2022
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    90
    Versuch es mal so:
    Alles was du machst wenn du feiner stellst (also die Nummern kleiner werden) ist den oberen Teil (Ring) auf den unteren Teil (Konus) des Mahlwerks zu schieben, damit verkleinert sich der Abstand zwischen den beiden. Das passiert durch ein Gewinde am Bohnen Behälter. Schraub den am Besten Mal ganz runter (sehr weit Richtung Grob) dann siehst du was ich meine, es ist ganz einfach und logisch. Wenn du das System siehst werden sich die meisten Fragen erübrigen, denke ich.


    Kleiner als 1 ist nur ein Problem wenn du die Mühle einschaltest, da ist der Abstand zwischen Ring und Konus sehr klein, sodass (bedingt durch Fertigungstoleranzen etc) die Gefahr besteht, dass Konus und Ring aneinander schleifen und sich beschädigen. Natürlich nur wenn sich die Mühle dreht, also im ausgeschalteten Zustand kannst du eigentlich <1 gehen. Mit Menschenverstand... Bitte nicht mit Gewalt wenn es nicht weiter geht.

    Ich hab selber ne VS3 und hab das mit dem kalibrieren auch nicht gecheckt
    Ist aber am Ende egal, ob dein 0-Pkt bei 0 oder bei 5 ist, solang er dann halt immer da ist
     
  11. #11 Cappu_Tom, 05.12.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.667
    Zustimmungen:
    8.844
    Das erinnert mich irgendwo an die Begriffe "Rote Null" und "Schwarze Null".
    Warum schon wieder neue Begriffe erfinden? Null bleibt Null.
    Zur Mühlenkalibrierung ist das meines Erachtens ziemlich egal, Hauptsache man macht es immer gleich.
    Dieser ominöse Nullpunkt ist ohnedies nur zur Wiederholbarkeit der eigenen Einstellungen sinnvoll und nicht zur Vergleichbarkeit mit anderen Mühlen.
    Ob das nun bei stehender oder bei laufender Mühle passiert ist doch egal, außer dass man bei laufenden Scheiben mitdenken bzw. mit etwas mehr 'Gefühl' zugange sein sollte.
     
    RomanB, Kaffee_Eumel und Gandalph gefällt das.
  12. #12 Gandalph, 05.12.2023
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    16.063
    Zustimmungen:
    16.686
    Ich würde einfach die leere Mühle laufen lassen, und vorsichtig immer kleiner zudrehen, bis das Klirren schwach einsetzt, den Punkt merken, und gleich wieder größer drehen. Deinen 0-Punkt hast du nun gefunden, und ich wüsste nicht, was da passieren sollte. Bisher hat das noch jede Mühle und Mahlscheibe überlebt. Das macht man ein einziges Mal zum Einstellen, und gut ist`s.
    Dass der Hersteller so einen Warnhinweis schreibt, ist klar - es gibt ja auch welche, die zudrehen, bis zum "Geht nicht Mehr". Wenn du danach gehst, dann achte mal auf andere Bedienungsanleitungen. Da musst du erst 5 Seiten lesen, bist du über die Warn- u. Sicherheitshinweise hinweg bist, womit sich die Hersteller selbst, und vor Gewährleistungsansprüchen schützen.

    lg ...
     
  13. #13 S.Bresseau, 05.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Eben nicht.
    Im Gegenteil, wenn es nur um meine Mühle geht, ist Kalibrieren wurscht. Ich merk mir Zahlen, fertig.
    Ist aber eigentlich offensichtlich.

    Und was an einer sauberen und nachvollziehbaren Definition falsch sein soll, muss man mir auch mal erklären. Üblicherweise wird hier im Forum immer umständlich erklärt, welchen der beiden Nullpunkte man meint. Eindeutige Begriffe erleichtern das (Kaffee)Leben.
     
    Gelöschte Mitglieder 54053 gefällt das.
  14. #14 Cappu_Tom, 05.12.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.667
    Zustimmungen:
    8.844
    Das hängt von den Nutzergewohnheiten ab:
    Ich finde es für mich hilfreich, bei häufig wechselnden Bohnen auch nach Monaten bei einer bestimmten Röstung wieder reproduzierbar auf die alten Einstellungen zurückgreifen zu können - unabhängig von der zwischenzeitlichen 'Geschichte' der Mühle. Dazu ist eine gelegentliche Kalibrierung - auf welche Weise auch immer - Voraussetzung.

    Leider entspricht es der Erfahrung, dass zwei gleiche und auf gleiche Weise kalibrierte Mühlen nicht den gleichen Mahlgrad liefern, was die Vergleichbarkeit mit anderen Nutzern deutlich erschwert.
     
  15. #15 S.Bresseau, 05.12.2023
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    In den Handmühlenthreads werden sehr oft clicks gezählt, normalerweise ab "hard zero", und es wird nach Vergleichswerten gefragt.

    Die meisten Mühlen sind NICHT kalibrierbar justierbar (edit: siehe unten). Dazu muss man z.B. im Stand so fein wie möglich stellen und dann die Skala irgendwie lösen und auf "0" stellen. Das geht bei z.b. meiner billigen gestuften Lux durch Umstecken des Skalenrings, bei meiner MK Vario ging das mit einem kleinen Inbusschlüssel, und bei meiner Anfim Best könnte man den Klebestreifen mit der Skala abziehen (oder gleich neu kaufen) und neu aufkleben. Nach demselben Prinzip funktionieren die DIY Skalen der Demoka 205 und der Bezzera BB005.

    Bei vielen anderen, auch teuren Mühlen geht es überhaupt nicht, wie z.B. bei meiner CB1 (hat mich gestört, habe ich geändert).

    Wie das mit der Varia gehen soll ist mir nach dem Lesen der BDA und Gucken eines Videos nicht klar, es wird lediglich einmalig fest zugedreht und nichts verändert.

    Edit

    Laut Wikipedia ist Kalibrieren lediglich das Ermitteln von Abweichungen, im vorliegenden Fall also das Ablesen des Skalenwerts in "Nullstellung" und das Berücksichtigen dieser Differenz bei der weiteren Verwendung. Ich kenne es so, dass man im Rahmen des Kalibrierens auch verändert, was aber laut Wikipedia Teil des nachgeordneten Prozesses des Justierens ist.

    Demnach sind alle Mühlen mit Skala kalibrierbar, aber nicht alle sind justierbar. Sorry wenn dadurch Verwirrung entstanden ist
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  16. AnnaP

    AnnaP Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2023
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Okay vielen dank an euch alle. Ich habe es jetzt einfach ausprobiert und es hat geklappt :) jetzt muss ich nur noch üben :)
     
    GentleOwl und Cappu_Tom gefällt das.
  17. #17 Cappu_Tom, 05.12.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.667
    Zustimmungen:
    8.844
    Wir "messen" zwar nicht bei der Mühle, aber im übertragenen Sinne passt diese Definition hier gut.
    Voraussetzung ist halt, dass man einen Referenzpunkt (hier die sich berührenden Scheiben) anfahren kann. Dafür muss man allerdings bei manchen Mühlen einen Anschlag/Sicherheitssperre entfernen.
    Kalibrierbar sind damit praktisch alle Mühlen (vielleicht ganz billige nicht?), justierbar wäre z.B. die Niche.
    Ob man's braucht? Kommt drauf an :)
     
  18. #18 S.Bresseau, 05.12.2023
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    25.024
    Zustimmungen:
    13.773
    Messen ist nach meinem Verständnis ein Vergleichen und Zuordnen einer Zahl. Ich glaube schon, dass man misst, wenn man den Nullpunkt einstellt und den Skalenwert abliest.
    Geht natürlich nur, wenn eine Skala vorhanden ist :). Die genannten BB005 und 203 haben ab Werk keine, auch manche Handmühlen nicht, vor allem meine alten Kastenmühlen und Mokkamühlen.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  19. #19 Terranova, 05.12.2023
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    3.298
    Zustimmungen:
    4.183
    Man könnte auch noch anfügen, dass der 0 Punkt mit der Zeit ein wenig wandert. Hat mit dem Einmahlen / seasoning zu tun.
    Ein anderer Aspekt, der auch keine endgültige Markierung zulässt, ist der Mahlscheibenwechsel.
    Die Dicke / Stärke der Mahlscheiben, ist nie identisch mit den vorigen und würde beim Wechsel eine Abweichung aufzeigen.

    PS: Ein minutenlanges aneinanderschleifen der Mahlscheiben ist völlig unproblematisch und hat keinerlei Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften.
    Lediglich die 2-3μm Beschichtung wird etwas drunter leiden.
     
    Lancer, S.Bresseau und Gandalph gefällt das.
  20. #20 quick-lu, 06.12.2023
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    16.590
    Zustimmungen:
    23.014
    Evtl. täusche ich mich, aber die Varia sollte eigentlich einen definierten 0-Punkt haben, über den hinaus man nicht weiterdrehen kann, einen Festanschlag bevor sich die Mahlkoni berühren. Und der sollte auch ziemlich genau dem Skalenwert 0 entsprechen.
    Es gäbe auch einen Ur-Thread zur Mühle.
    Bitte um Korrektur, wenn das bei einem Varia Besitzer nicht der Fall sein sollte.
     
Thema:

Varia VS3 kalibrieren

Die Seite wird geladen...

Varia VS3 kalibrieren - Ähnliche Themen

  1. Neue Farbvarianten der La Marzocco Linea Micra?

    Neue Farbvarianten der La Marzocco Linea Micra?: In einem Video von Artisti Coffee Roasters, wo eine Tour durch das LM Werk gezeigt wird, sind neue Farbvarianten der LM Micra zu sehen..ähnlich...
  2. Blindshaker Varianten und DIY

    Blindshaker Varianten und DIY: Hallo allseits, da sich die Blindshaker ja zunehmender Beliebtheit erfreuen und aktuell bei Weber ausverkauft sind, wollte ich mal einen Thread...
  3. Lelit Anita, Variante ohne PID auch ok?

    Lelit Anita, Variante ohne PID auch ok?: Hallo zusammen, ich bin aktuell dabei meine erste Espressomaschine auszuwählen. Anna+externe Mühle ist mir dafür zu kostenintensiv. Meine...
  4. [Verkaufe] Varia VS3 Hypernova Ultra Mahlkoni

    Varia VS3 Hypernova Ultra Mahlkoni: So, da der Käufer leider nicht so richtig geschaut hat, was er eigentlich gekauft hat, das ganze nochmal von vorne, leider mit Verlusten auf...
  5. [Verkauft] Varia VS3 Hypernova Ultra Mahlkoni

    Varia VS3 Hypernova Ultra Mahlkoni: Die Mühle ist weg, was bleibt sind die originalen Varia Hypernova Ultra. 40,- incl. Versand. Mahlleistung sehr gering. [ATTACH] [ATTACH]