VBM Domobar Junior 2B Magnetventil schließt nicht

Diskutiere VBM Domobar Junior 2B Magnetventil schließt nicht im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Jetzt brauche ich auch mal eure Hilfe. Ich bin gerade an einer VBM Domobar Junior Dualboiler Maschine dran. Ich habe sie bereits...

  1. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    484
    Hallo!
    Jetzt brauche ich auch mal eure Hilfe.
    Ich bin gerade an einer VBM Domobar Junior Dualboiler Maschine dran.
    Ich habe sie bereits vollständig zerlegt, Kalk kann ich also ausschließen.
    Die Maschine wurde seinerzeit durch Herrn Systermann mit einem PID und SSR für den Brühboiler ausgestattet und mit jeder Menge Armaflex isoliert.
    Dies wurde sehr spröde, ich habe es komplett entfernt.

    Folgendes Phänomen: schalte ich die Maschine ein heizt der Brühboiler hoch und ein Bezug gegen das Blindsieb erreicht konstante 10 Bar.

    Schalte ich den Dampfboiler zu wird kein Brühdruck aufgebaut und die Pumpe füllt den Dampf Kessel anstatt den Brühkessel.
    Der Dampf Kessel war jedoch schon bis zur Füllstandssonde gefüllt.

    Wenn ich das Magnetventil abklemme funktioniert der Bezug problemlos. Mechanisch ist das Ventil also in der Lage 9Bar auszuhalten.

    Wenn ich während des Bezugs den Dampfboiler zuschalte sinkt der Brühdruck schlagartig auf 0.

    Ich habe mal ein Multimeter an die Kabel zur Magnetspule gehalten. Es liegen zwischen 5 und 30V an. Schalte ich den Dampfboiler zu sind es mehr als ohne.
    Eigentlich sollte gar keine Spannung anliegen wenn der Dampf Kessel nicht gerade gefüllt wird, oder?
    Ich vermute dass die geringe Spannung g ausreicht um das Ventil zumindest leicht zu öffnen.
    Reicht die Feder Kraft eventuell doch nicht um gegen die Spannung anzukommen?
    Ich kenne Magnetventile eigentlich nur als auf und zu.

    Ein Tausch der Spule zeigte den gleichen Effekt.
    Ich habe im Vorfeld bereits den Trafo und ein Relais (Heizung/Pumpe? ) des Niveauregler getauscht.
    Ein kleineres Relais ist wahrscheinlich für das Magnetventil zuständig.
    Kann das jemand bestätigen?

    Ich habe den Verdacht dass das Relais dauerhaft offen ist und so abhängig von der Heizleistung Spannung anliegt.

    Da ich nicht genau weiß was Herr Systermann an der Maschine gegenüber dem Normalzustand geändert hat kann es natürlich auch ein anderes Bauteil sein.
    Der Niveauregler scheint jedenfalls nicht der originale Gicar zu sein.
    Die Verkabelung ist so wie ich die Maschine bekommen habe.

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
    Ist es normal dass dauerhaft eine geringe Spannung am Magnetventil anliegt obwohl dieses für 230v ausgelegt ist?

    Vielen Dank schon einmal!
     
  2. #2 Espressojung, 21.03.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.366
    Zustimmungen:
    664
    Die Spannung die das Magnetventil versorgt wird eigentlich nur über ein kleines Relais
    in der E-Box geschaltet.
    Kann sein, dass über das Relais ein Kriechstrom zum Mag-Ventil geleitet wird.
    Klopf mal mit einem Griff eines Schraubendrehers vorsichtig auf die E-Box,
    vielleicht löst sich dann der Kontakt. (hatte ich bei anderen E.Boxen schon des Öfteren).
     
  3. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    484
    Das vermute ich auch. Klopfen hilft aber nichts.

    Ich habe jetzt noch einmal ein Multimeter angeschlossen und folgendes beobachtet.
    Nur mit Brühboiler liegen 2-5V an.
    Schalte ich die Pumpe zu geht die Spannung gegen 0.
    Der Druck wird gehalten.

    Schalte ich den Dampfboiler zu liegen ca 5v an.
    Schalte ich die Pumpe an, oder bei Kesselfüllung geht die Spannung auf 0, trotzdem öffnet das Magnetventil anscheinend.
    Der Brühdruck bricht zusammen und die Pumpe pumpt in den Dampfkessel.

    Es scheint so dass das Magnetventil dauerhaft Spannung bekommt, aber nie mit 230V befeuert wird.
    Es funktioniert genau anders herum als ich es kenne.
    Man hört auch kein charakteristisches "Klack" wenn es öffnet.

    Ich habe beim Ausbau extra darauf geachtet es auch wieder in der richtigen Reihenfolge zusammen zu bauen.
    Die 1 zeigt in Richtung Pumpe/Brühboiler, die 2 in Richtung Dampfkessel.
    Möglicherweise war es von vornerein in der Falschen Richtung verbaut?
    Es ist ja ein 2-Wege Ventil, also gibt es nur zu und offen ?!

    Das Relais das ich im Verdacht habe ist ein HF33-F
     
  4. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    262
    Hast du den Fehler schon gefunden? Wenn nicht: Was passiert, wenn du den Dampfboiler einschaltest, ohne dass ein Bezug läuft? Will die Maschine füllen oder bleibt sie ruhig?

    Grüße
    Rainer
     
  5. -Dune-

    -Dune- Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    484
    Leider noch nicht.
    Es liegt definitiv nicht am Ventikkörper oder der Spule. Ich habe beides mit Neuteilen getestet.
    Es liegen immer einige Volt an die das Ventil öffnen. Beim Bezug mit ab geschaltetem Dampfboiler geht die Spannung auf 0 und das Ventil ist geschlossen.
    Mit Dampfboiler liegen immer ein paar Volt an.

    Die Kesselfüllung klappt problemlos.
    Tendenziell ist der Dampfkessel aber überfüllt da beim Testen immer Wasser dazu kommt.
    Wenn ich es ablassen springt die Pumpe an und füllt den Kessel auf Normalniveau.
     
  6. #6 nobbi-4711, 20.04.2019
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.541
    Zustimmungen:
    1.359
    Es gibt Firmen, die die Magnetventile verkehrt herum einbauen. Ob VBM dazu gehört weiss ich nicht, aber ich würde es mal versuchen.
     
Thema:

VBM Domobar Junior 2B Magnetventil schließt nicht

Die Seite wird geladen...

VBM Domobar Junior 2B Magnetventil schließt nicht - Ähnliche Themen

  1. Was bringt ein Magnetventil?

    Was bringt ein Magnetventil?: Hallo zusammen, ich betreibe seit einigen Jahren eine Bezzera Hobby und bin damit recht zufrieden, der zubereitete Kaffee ist sehr gut. Bis auf...
  2. Vibiemme Domobar Einkr. - Kaffee zu heiss/verbrannt

    Vibiemme Domobar Einkr. - Kaffee zu heiss/verbrannt: Lieber Kaffee-Experten, habe folgende Situation bei meiner VBM Domobar: Die Kaffeetemperatur ist viel zu hoch, richtig heiss und erst nach...
  3. CBC Royal Giove PID, evtl. Magnetventil defekt?

    CBC Royal Giove PID, evtl. Magnetventil defekt?: Hallo zusammen, ich bräuchte bitte einen technischen Tip. Ich habe seit Jahren eine CBC Royal Giove PID. Bis auf kleine Weh-Wehchen, läuft das...
  4. Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?

    Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?: Hallo in die Runde, ich habe mir eine Vibiemme Domobar Super gekauft. Die Vorbesitzerin wusste nichts über die Maschine - hat sie geschenkt...
  5. Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt

    Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt: Hallo, nachdem ich kürzlich - auch dank dieses Forums - den Dampfboiler meiner Vibiemme wieder zum Laufen brachte, hat nun heute leider...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden