Velox Thermostat

Diskutiere Velox Thermostat im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an alle, nachdem ich mir vor fünf Jahren eine Velox gekauft habe und sie nun endlich montieren konnte ist mir beim ersten versuchten Shot...

  1. Velox

    Velox Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle,

    nachdem ich mir vor fünf Jahren eine Velox gekauft habe und sie nun endlich montieren konnte ist mir beim ersten versuchten Shot gleich der Wasserzufuhrschlauch abgerissen.
    Nach genauerer Durchsicht ergab sich, das die Thermostateinheit ein Leck hatte und die Flüssigkeit entwichen ist. Dadurch konnte der Quecksilberschalter nicht mehr ausgeschaltet werden.
    Kennt von euch jemand die Daten (z. B. Ausdehnungskoefizient)
    der Flüssigkeit
    Für Hilfe wäre ich Dankbar
     
  2. TimTom

    TimTom Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    702
    Hallo Velox,

    ohje, das klingt nicht gut...
    habe zwar noch nicht ganz verstanden was die Wasserzufuhr mit dem Thermoschalter zu tun hat - aber zum Äther, Ether (wie war das noch... ;) kann ich so dirket nix sagen - habe allerdings eine sehr versierte Quelle die auch diese Maschine jahrelang repariert hat - ich frage mal an!
     
  3. Velox

    Velox Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo TIMTOM,
    Die Brühgruppe konnte nicht mehr abschalten. Wieso es nicht über den Druckausgleich entweichen konnte weiß ich nicht.
    Ich habe mit einem Physiker darüber gesprochen er meinte Ether hat einen viel zu niedrigen Dampfdruck, der verflüchtigt sich schon bei Raumtemperatur. Der Einfüllstutzen ist mit Weichlot geschlossen er geht eher davon aus das es sich bei der Flüssigkeit um ein Ölprodukt handelt.
    Aber das ist natürlich nur ein theoretischer Ansatz.
     
  4. gismo

    gismo Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    242
    Hallo Velox,
    der Fühler ist mit Äther gefüllt. Es wurde aufgrund der hohen Explosionsgefahr nur mit elektrischen Lötkolben gearbeitet.
    Eine Anleitung hierzu möchte ich nicht geben, da sehr viel Fingerspitzengefühl erforderlich ist. Am besten googeln
     
  5. #5 Sansibar99, 17.11.2017
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.410
    Zustimmungen:
    3.942
    Es gibt auf HB einen Thread von User Kitt (Michael Knight), der bei selbigem Problem einen Umbau auf PID gemacht hat. Vorgehen ist dort gut dokumentiert.
     
  6. gismo

    gismo Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    242
    Pid Umbau ist kein Problem. Kann ich auch gerne weiterhelfen. Ein Problem von Grund auf ist, daß die Maschine erst 5 Jahre nach der Restauration in Betrieb genommen wurde. Hoffe du gibst dem Restaurator keine Schuld.
     
  7. Velox

    Velox Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Grismo,

    vielen Dank für die Informationen. Ich gebe dem Restaurator keine Schuld bin selber einer. Das das Thermostat mit Eher gefüllt sein soll kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ether hat eine Siedetemperatur von 34,6°C. ich habe bei Google irgendwann mal das gleiche Maleur gesehen. Damals wurde es als ölige Flüssigkeit ohne charakteristischen Geruch beschrieben. Auch der Chemiker meinte das ein technisches öl das bei einer Temperatur von etwa 95 -125°C einen etwa konstanten Wärmeausdehnungskoefizienten hat wahrscheinlich ist.
    Wo finde ich den die Anleitung bei Google. kannst mir auch als PN schicken gibt es hier sowas im Forum?
     
  8. 1968

    1968 Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    503
    Wenn das gute Stück dann läuft wäre ein Bericht und ein paar Bilder super nett :)
     
Thema:

Velox Thermostat

Die Seite wird geladen...

Velox Thermostat - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 3000 Orione Thermostat

    Quickmill 3000 Orione Thermostat: Hallo zusammen, ich habe nun seit ca. zwei Wochen die Quickmill als ersten Siebträger überhaupt. Ich bin soweit auch zufrieden, lediglich die...
  2. Fiorenzato ducale Anschluss Pressostat/Thermostat/Schütz

    Fiorenzato ducale Anschluss Pressostat/Thermostat/Schütz: Hallo, kleine Elektrik Frage in die Runde. Das Gehäuse meiner Fiorenzato ist fertig gereinigt. Der vorhandene Kabelbaum verlegt. Der...
  3. Spinel Pinocchio mit 104 Grad Thermostat - Brühtemperatur zu hoch?!

    Spinel Pinocchio mit 104 Grad Thermostat - Brühtemperatur zu hoch?!: Hallo zusammen, ich wollte hier einfach mal meine Erfahrungen schildern. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen. Meine ca. 1 Jahr alte...
  4. Classic Coffee GAGGIA - Flamen aus dem Thermostat

    Classic Coffee GAGGIA - Flamen aus dem Thermostat: Hallo , kurze Version :habe die Maschine nach diesem Plan hier verbunden ,nun kommen Funken aus dem Kessel-Thermostat (Kurzschluss) sobald ich die...
  5. Isomac Venus Frage Sockel für Thermostat

    Isomac Venus Frage Sockel für Thermostat: Hallo, ich habe eine Frage: Damit ich das Winkelstück für die Dampfausgabe ausbauen kann, müsste ich das Thermostat in der Mitte (die beiden Xe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden