Verbesserungsvorschläge für meinen Espressobezug

Diskutiere Verbesserungsvorschläge für meinen Espressobezug im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich möchte euch in diesem Thread einen meiner Bezüge zeigen und frage euch nach Verbesserungsvorschlägen. Ausgehen tut das ganze...

  1. #1 Zufallszahl, 25.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Hallo zusammen,

    ich möchte euch in diesem Thread einen meiner Bezüge zeigen und frage euch nach Verbesserungsvorschlägen.
    Ausgehen tut das ganze von den beiden Threads "Ist das Channeling?" und "Wie voll füllt ihr eure SIebe?".
    (kurze Zusammenfassung: Bezug und Geschmack meiner Meinung nach okay, trotzdem hat der Puck nachdem Bezug Chanelling-artige Löcher und ist maschig).

    Geschmacklich gibts nicht zu meckern(!), es ist wirklich nur der Ansporn noch besser zu werden und zu verstehen warum der Puck nach dem Bezug kein "Hockeypuck" ist, sondern leicht matschig und löchrig.

    Kurz zur Hard-/Software: SAB Pratika, natürlich einige Stunden durchgeheizt, zu heißes Wasser vorher abgelassen.
    Mühle ist eine Eureka Mignon MCI, schon einige Kg Kaffee durch (also gut eingemahlen).
    Sieb ist ein Tidaka Accurato 16g. Tamper ist Konvex (Tidaka Leggera 58,5) (hatte davor einen flachen, hat nichts geändert)
    Espresso ist der "Puccini" von Kibata (Stuttgarter kennen ihn sicher vom Espressoladen), eine typisch italienische Mischung (70% Arabica, 30% Robusta). Röstdatum weiß ich nicht mehr, würde aber max. von einem Monat ausgehen.

    Ziel sind aus 16g Kaffeemehl 32g Espresso in 25s herzustellen.

    Fangen wir also an:

    1) 16g mahlen, noch mit den typischen Eurekaklümpchen
    [​IMG]

    2) Schön umrühren, klopfen und die Klümpchen lösen
    [​IMG]

    3) Tampern (davor drehen, eiernd tampern)
    [​IMG]

    4) Video des Bezugs


    5) Ergebnis des Bezugs
    [​IMG]

    6) Puck im Siebträger nach Bezug mit Channelingartigen Löchern
    [​IMG]

    7) Reste im Siebträger
    [​IMG]

    8) Puck im großen Grindenstein
    [​IMG]

    Eigene Kritik: Mit 31.3g schon nahe an den 32g, ich denke innerhalb der Toleranzgrenze. Man hätte etwas länger laufen lassen können, man sah noch deutlich ein Muster im raus laufenden Espresso.

    Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Findet ihr den Bezug in Ordnung? Findet ihr irgendwas komisch? Warum hab ich diese Löcher im Puck? Warum ist der Puck nicht so schön trocken wie bei der Rancilio Silvia?

    Vielen Dank,
    Viele Grüße,
    Zufallszahl
     
  2. #2 KaiHanno, 25.05.2017
    KaiHanno

    KaiHanno Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    71

    Wo steht eigentlich, dass das so exakt sein muss? Ist es nicht andersrum, dass ein richtiger / guter Espresso so ca. 25s benötigt, aber auch mal länger und mal kürzer?

    VG., Kai
     
  3. #3 Zufallszahl, 25.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Das ist das, was Anfängern immer beigebracht wird und im Wiki steht, meist mit dem Hinweis das man an dem Parameter nicht drehen solle. Was würdest du denn konkret vorschlagen?
     
  4. #4 KaiHanno, 25.05.2017
    KaiHanno

    KaiHanno Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2016
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    71
    Hm, im Wiki steht aber auch in 25 Sekunden Extraktionszeit 25 ml Espresso. Machst Du ja auch nicht, sondern mehr ;-)

    Auf jeden Fall braucht der Espresso bei mir meist etwas länger als 25 Sec. damit er richtig gut schmeckt.

    VG., Kai
     
  5. #5 Zufallszahl, 25.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Um den Geschmack gehts mir gar nicht, der passt ja. Obs das Maximum ist, ist eine andere Frage.
    Stimmt, das Wiki ist nicht optimal, eigentlich versucht man in 25s eine Extraktion von 2:1 hinzubekommen (in Gramm), die Mililiterangabe ist ungenau, da das von der Bohnensorte abhängt, wieviel Gramm ein Mililiter Espresso (Flüssigkeit+Crema) hat - je nach produzierter Cremamenge.
    Ich glaube aber das ist eine nur wenig zielführende Grundsatzdiskussion.
     
  6. #6 Kaspar Hauser, 25.05.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.781
    Zustimmungen:
    1.112
    Es sieht so aus, als hätte das Kaffeemehl Spiel zum Siebrand. Klopfst du mit dem Tamper o.ä. seitlich gegen das Sieb?
    Das zu lassen wäre dann mein erster Verbesserungsvorschlag.
     
    Burny gefällt das.
  7. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    716
    Das Spiel am Siebrand ist mir auch aufgefallen. Ansonsten sind (wurde schon gefühlt 1000x im KN geschrieben) die Puckkonsistenz und -feuchtigkeit völlig egal, wenn der Geschmack stimmt und im Bodenlosen kein Channeling auftritt (siehe z.B. die schöne weisse Strähne vorn in meinem Avatarfoto).
     
  8. OliH.

    OliH. Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    63
    Viel wichtiger als all das, was man auf deinen Fotos sieht, ist das, was niemand von uns hier beurteilen kann: der Geschmack. Wenn der passt, kann der Puck auch achteckig daherkommen.

    Und irgendwann wird auch der Letzte verstehen, dass ein trockener Puck kein Qualitätsmerkmal ist.
     
  9. #9 Streginator, 26.05.2017
    Streginator

    Streginator Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    70
    Dein Bezug läuft doch Spitze. Fängt gleichmäßig an, Strahl mittig, tänzelt nicht... kein Grund zur Beunruhigung.

    Thema SAB: Ich hatte mal eine SAB Nobel, der Café war immer gut aber der Puck Mega matschig. Teilweise nicht in einem Stück und sogar schwer mit dem Pinsel rauszubringen. Vielleicht liegt es an "SAB Magnetventilen".
     
  10. #10 wernerscc, 26.05.2017
    wernerscc

    wernerscc Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2014
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    163
    Du könntest mal locker noch zwei gramm mehr Kaffeemehl in das Accurato rein packen. So viel (18 gramm) fülle ich jedenfalls in mein 16er Accurato und komm mit der Menge ganz gut an den Brühkopf meiner Gaggia Classic Light. Matschig sind die Pucks nach dem Bezug im Zweier bei mir nie, trotz des nicht vorhandenen Dreiwegemagnetventils meiner Maschine.
     
  11. #11 Zufallszahl, 26.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Nein, weder vor noch nachdem Tampern! Unterspült wurde er aber nicht, aber ich werde mehr drauf achten.

    Siehst du den Channeling in dem Bezug?

    Danke, der Beitrag hilft mir sehr. Das entspricht genau meiner Ansicht und der Hoffnung, dass es an der Pratika "liegt" und nicht irgendwas am Bezug nicht stimmt.

    Das machte ich früher, teils sogar 20g. Aber: Das verändert den Geschmack in eine nicht gewollte Richtung. Ausgehend von 14g, sofern das Extraktionsverhältnis 2:1 beibehalten wird, wir bei höherer Dosierung immer weniger Süße und mehr Bitterstoffe extrahiert. Das will man eigentlich nicht, außer man macht es bewusst.
    (Siehe auch die beiden oben verlinkten Threads, vorallem im "Wie voll füllt ihr eure Siebe?" wird das auch diskutiert).
     
    Dirk2/3 gefällt das.
  12. #12 crimp2333, 26.05.2017
    crimp2333

    crimp2333 Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    18
    wenn weniger g im Sieb sind, dann wird der Puck auch bei der Silvia matschig. Ab einer bestimmten Menge bzw. Füllhöhe des Siebes wird der Puck trocken. Der Abstand der Dusche zum Puck ist bei der SAB sicher nochmal größer. Wenn 18g geschmacklich nicht mehr zusagen,der Puck aber trocken ist(teste doch mal!), kannst du nur mal eine andere Brühratio testen.
     
  13. #13 Zufallszahl, 26.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    18g reichen nicht, ab 19.5 wird er fester und lochfreier.
     
  14. #14 Equinox83, 26.05.2017
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Ich denke, das könnte z.T. auch am konvexen Tamper liegen. Durch den wird bei gleicher Kaffeemehlmenge ja der Abstand in der Mitte zur Dusche größer. Falls du noch einen flachen hast, probiere es doch mal mit dem mit 18 g Kaffee.

    Ansonsten wäre vielleicht auch einfach das 14 g Accurato eine gute Idee.
    Alternativ könntest du auch mal ein anderes Duschsieb probieren. Vielleicht ist ja einfach die Wasserverteilung nicht so gut.
     
  15. #15 Zufallszahl, 26.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Ein flacher Tamper hatte ich, macht keinen Unterschied. Das 14g Sieb ist keine Lösung, weil es den Flow verändert und nur für manche Sorten sinnvoll ist.

    Es geht mir hier wirklich nicht darum mich auf eine gewisse Grammzahl oder ein Sieb festzulegen die weit außerhalb des Standards liegen - das habe ich alles schon durch und geschmacklich als nicht gut und als einschränkend empfunden.

    Bisher scheint mir der hohe Abstand Puck zu Dusche und/oder eine SAB Eigenheit am wahrscheinlichsten als Grund für den Puck.
     
  16. #16 Kaspar Hauser, 26.05.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.781
    Zustimmungen:
    1.112
    Deshalb ja die Empfehlung mit dem kleineren Sieb, damit der Puck bei "deiner" Menge näher an der Dusche ist.
     
  17. #17 Zufallszahl, 26.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Dann wäre die Frage welches. Das Accurato 14g fällt leider raus, das Rancilio Silvia leider auch (wackelt im SAB Siebträger leider, die Rille passt wohl nicht ganz). Sprich ein kleines Sieb mit gleichem Loch<->Fläche Verhältnis wie ein Standard Doppelsieb.
    Gefunden habe ich bisher keines, hatte aber auch nicht den Elan mir viele zum Testen zu bestellen. Mein 58.5 mm Tamper sollte natürlich auch passen :rolleyes::eek:
     
  18. #18 Kaspar Hauser, 26.05.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.781
    Zustimmungen:
    1.112
    Warum geht das 14g Accurato nicht?
    Den Flow stellst du doch über Mahlgrad und Menge ein, nicht über das Sieb.
    Sonst kannst' ja gleich eins mit Cremamembran nehmen ;-)
     
  19. #19 Zufallszahl, 26.05.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    185
    Verhältnis Lochzahl zu Durchmesser bestimmt den Flow mit. Deswegen ist das LM 1er bspw. auch so beliebt (Verhältnis gleich wie bei Standard Doppelsieben).

    Probiere es aus, für das gleiche Ergebnis braucht das Accurato 14g einen wesentlich feineren Mahlgrad als das Accurato 16g bei gleicher Mahlgutmenge.
     
  20. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    716
    Und der ganze Aufwand, um den Puck trocken zu bekommen, wenn der TE schon den Espresso bezieht, der ihm schmeckt und keine technischen Fehler aufweist? Respekt!
     
Thema:

Verbesserungsvorschläge für meinen Espressobezug

Die Seite wird geladen...

Verbesserungsvorschläge für meinen Espressobezug - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug

    ECM Casa IV Probleme mit Espressobezug: Liebes Forum, ich habe mir eine Casa IV (occasion) gekauft und befürchte nun, dass die Maschine defekt ist. Ich wollte mir gestern einen...
  2. Brühdruck und Mahlgrad, Verbesserungsvorschläge

    Brühdruck und Mahlgrad, Verbesserungsvorschläge: Hi, brauche mal eure Hilfe. Wie kann ich den Café / Espresso noch besser machen? Mehr Crema usw. Die Maschine ist eine Faema E98 (2 Gruppen /...
  3. Bezerra BZ07 nahezu kein Wasser für Espressobezug, Druck bei 1 bar

    Bezerra BZ07 nahezu kein Wasser für Espressobezug, Druck bei 1 bar: Ich weiss nicht mehr weiter. Unsere Bezerra BZ07 ist seit ca. 8 Jahren täglich im Gebrauch. Die Reinigung mit dem Blindsieb um Fett zu lösen...
  4. Blasen beim Espressobezug

    Blasen beim Espressobezug: Hallo, ich habe wieder eine Frage. Die Suchfunktion habe ich genutzt aber nicht das ganz passende dort gefunden. ich muss mich ja erstmal mit der...
  5. Erste Espressobezüge - Hilfe

    Erste Espressobezüge - Hilfe: Hi, ich bin jetzt seit knapp einer Woche glücklicher Besitzer einer BZ10 (wie einige von Euch sicherlich anhand meiner zig nervigen Fragen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden