Vergleich der Backofen - , Topf- , und Popcornrösterröstungen

Diskutiere Vergleich der Backofen - , Topf- , und Popcornrösterröstungen im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Da ich gerade den Popcornröster von @erfoto hier habe, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Versuch von Vergleichsröstungen zu starten. Den...

  1. #1 Gutemine, 07.04.2015
    Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    1.908
    Da ich gerade den Popcornröster von @erfoto hier habe, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Versuch von Vergleichsröstungen zu starten.
    Den Röstausgangsstoff bildet der Santos Brasil. Eine wie ich meine sehr unkomplizierte und häutchenarme Bohne. Geröstet habe ich alle 11 Minuten lang. Startgewicht der Rohbohnen war jedesmal 100g.

    Backofenröstung

    Beginn um 18:13 Uhr bei 150°C
    Um 18: 15 Uhr Temperatur bei 160°C
    18:17 Uhr Gelbphase bei 180°C
    18:18 Uhr 190°C vereinzelte Cracks wahrnehmbar
    18:20 Uhr 210°C deutlicher Crack, brandiger Geruch
    18:21 Uhr 220°C dunkle Bohne, erste Öltröpfchen
    [​IMG]
    18:22 Uhr Röstende, ordentliche Rauchwolke bei Ofenöffnung

    Aussehen der Bohne:

    Schöner Glanz, wenige Brandflecken, Röstfarbe Italian Roast (?)
    79g geröstete Bohne
    [​IMG]

    Topfröstung

    Hier konnte ich leider keine Temperatur messen und musste mich komplett auf mein Gefühl verlassen
    (das hatte mich dann offensichtlich verlassen).

    18:43 Uhr Röstbeginn auf Herdstufe 3, Glasdeckel auf dem Topf
    18:45 Uhr Feuchtigkeit am Glasdeckel, Wasserdampf tritt aus
    18:46 Uhr zu spät losgeschüttelt, erste Verbrennungsopfer
    18:47 Uhr rühren mit Schneebesen, runterschalten von Stufe 3 auf 2, Gelbphase
    18:50 Uhr hoch auf Stufe 2,5, erste Cracks, leichte Braunfärbung
    18.52 Uhr runterschalten auf Stufe 2, deutlicher Crack
    18:54 Uhr runterschalten auf Stufe 1,5 und Röstung beendet

    Ständiger Rauch während des gesamten Röstvorgangs, vereinzelt fliegende Bohnen


    Aussehen der Bohne:

    Stumpfe Oberfläche, sehr fleckig, Brandflecken
    84g geröstete Bohne
    [​IMG]

    Modifizierter Popcornröster

    Für mich die Luxusspielvariante. Mit Drehknöpfchen für Lüfter und Heizung und genauer Temperaturmessung.

    19:05 Uhr bei 150°C Bohneneingabe, sofortiges Abfallen der Temperatur um 10°C
    19:07 Uhr 160°C, Drehzahl des Lüfters erhöht, Durchmischung der Bohnen erfolgt jetzt, erste Häutchen
    fliegen, Gelbfärbung
    19:08 Uhr Drehzahl konstant, Temperatur sinkt erneut auf 154°C
    19:09 Uhr Temperatur am Regler erhöht auf 160°C
    19:10 Uhr 170°C, Häutchenflug beendet
    19:11 Uhr 180°C Temperatur nochmals am Regler erhöht da immernoch Gelbphase
    19:12 Uhr 200°C
    19:13 Uhr 212°C Zimtfarbe, Temperaturerhöhung am Regler
    19:14 Uhr 1. Crack bei 228°C
    19:15 Uhr 238°C, Temperatur - und Lüfterregler zurückgedreht, sodass die Temperatur konstant gehalten
    wird. Kurz darauf Beendigung der Röstung durch Ausschalten der Heizung und laufenlassen des
    Lüfters. Die Abkühlung erfolgt sehr rasch. Rauchfreies Arbeiten mit angenehmen Röstduft.


    Aussehen der Bohne:

    Glanzlose Bohne, gleichmässige Farbe (City?), keine Brandflecken
    Gewicht der gerösteten Bohnen liegt bei 83g.
    [​IMG]

    Der Duft der verschiedenen Röstungen ist unterschiedlich intensiv. Bei der Popcornröstermethode kam er etwas später auf, als bei den anderen Verfahren. Er ist hier auch noch nicht so intensiv, was an der weniger tiefen Röstung liegen kann.

    Die Röstungen auf einen Blick
    [​IMG]

    Natürlich fielen mir alle Tipps in Bezug auf das Rösten allgemein und den Popcornröster im speziellen erst wieder ein als ich fertig war. Nun gut. Backofen, Topf und Röster haben es überlebt. Die Küche ist nicht abgebrannt und steht noch. Und die Gutemine müffelt vor sich hin. Nach Röstarbeit eben.
    Mal sehen was die Geschmacksnerven zu den Röstungen sagen. Von Igitt bis geht so oder lecker wird alles vertreten sein.

    Viele Grüße Gutemine
     
    S.Bresseau gefällt das.
  2. #2 Gutemine, 07.04.2015
    Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    1.908
    Durcheinander bei den Bildern. Hier ist die Korrektur.
    [​IMG]
    So sehen die Bohnen aus dem Popcornröster aus.

    Und jetzt das Bild mit den drei Röstungen nebeneinander.
    [​IMG]

    Viele Grüße Gutemine
     
  3. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    683
    Jetzt bin ich gespannt auf die Geschmacksunterschiede.
    Was mich jetzt etwas wundert ist die Temperaturanzeige vom Popcornröster, 1.Crack bei 228 ° C
    Mit dem im Röster eingesteckten Fühler müsste man nochmal testen woher die hohe Temperaturanzeige kommt.
    Und am Anfang am besten die Lüfterdrehzahl so hoch dass schon beim Einfüllen alle Bohnen bewegt werden, kann unter Umständen auch "volle Pulle" sein :)
    VG Peter
     
  4. #4 Gutemine, 12.04.2015
    Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    1.908
    So heute war der Tag der Wahrheit. Ich habe die Röstungen verkostet.
    Auf dem letzten Platz landete die Backofenröstung in meinem Vergleich. Auf den Bildern ist ja schon zu sehen das die Bohnen sehr verbrannt aussehen. Das schlägt sich auch im Espresso so nieder. Leicht verbrannter, unangenehm bitterer Geschmack. Als Cappucino mit Zucker dennoch trinkbar wenn auch nicht unbedingt mit Genuss. Milch und Zucker fungieren hier ordentlich als Geschmackskorringens.
    Dann kommt die Topfröstung. Vom Geruch der Bohnen her schon angenehmer. Ich dachte der Espresso wäre ganz angenehm. Aber es wurde ein saurer Bezug den auch ein Löffelchen Zucker nicht korrigieren konnte. Vielleicht war es auch einfach ein Bezugsfehler. Das werde ich nochmal ausprobieren.
    Zuletzt die Röstung aus dem Röster. Obwohl sie die hellste ist, ist sie am ausgewogensten. Die Bitterkeit war angenehm aber dennoch ein leicht saurer Geschmack. Der Duft der Bohnen war am aromatischsten.
    Die leichte Schokonote kam aber bisher noch nicht raus.
    Meine restlichen Bohnen werde ich also im Röster rösten.
    Somit sehe ich meine Röstversuche für beendet an. Mit meinem Equipment kann ich zwar rösten, aber nicht in gleichbleibender Qualität. Es ist für mich also nicht so einfach mit dem Rösten. Da kann ich gut verstehen das dem hiesigen Kleinröster manche Charge nicht so gelingt. Leider wird mir in naher Zukunft auch die Zeit zum Selberrösten fehlen. Und einen Röster hinstellen kann ich aus Platzmangel und dem Familienfrieden zuliebe nicht. Es war aber eine tolle Erfahrung die ich machen durfte. Ich habe tolle Bohnen kennengelernt, die ich weiterhin von der Rösterei fertig geröstet beziehen werde.

    Viele Grüße Gutemine
     
  5. bonina

    bonina Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    51
    liebe Gutemine, sehr schade, daß du das rösten aufgibst. du warst mein leuchtfeuer :)!
    ich verstehe allerdings nicht, warum du nur 9-11 min röstest. da ist das geschmacksprofil zwangsweise unterentwickelt. dein backofen heizt doch sehr schnell. da könntest du über den regler sicher sehr genau die temperatur über die gewünschte röstzeit hinweg führen.

    und glückwunsch zur pavoni-schönheit!

    viele grüße
    bonina
     
  6. #6 Gutemine, 18.04.2015
    Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    1.908
    Hallo @bonina,
    danke für das Lob.:oops:
    Ja mein Backofen verbrennt gerne mal diverse Sachen. Vorzugsweise meine Kastenkuchen :mad:.
    Das ist wohl auch der Grund für die kurze Röstdauer. Aber wenn ich die Bohnen aus dem obigen Versuch mische kommt was ganz passables heraus. Mittlerweile mit meinem heissgeliebten Schokogeschmack.:) Ich muss mal herausfinden welche der Rüstungen es ist.
    Noch habe ich ja den Selbstbauröster da. ;) Dann ist aber erstmal Pause.:( Die nutze ich aber um die Profiröstungen mit meinen zu vergleichen. Und der Whitney Pop Topf ist auch noch nicht ganz aus dem Rennen.

    Viele Grüße Gutemine
     
Thema:

Vergleich der Backofen - , Topf- , und Popcornrösterröstungen

Die Seite wird geladen...

Vergleich der Backofen - , Topf- , und Popcornrösterröstungen - Ähnliche Themen

  1. Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One

    Vergleich Eureka Mignon Spezialità - Nuova Simonelli Mythos One: Der Sprung war groß, besser als gedacht! Dank eines sehr netten Foristen könnte ich zu einem guten Kurs die Mythos One ergattern. Noch mal...
  2. Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch"

    Quickmill Orione 3000 im Vergleich zu alter Maschine "komisch": Hi, nach langer Zeit habe ich mich entschieden meine alte "Tchibo Espresso Comfort" durch eine QuickMill Orione 3000 in Kombi mit einer Eureka...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. Der ultimative Handmühlen Vergleich von James Hoffmann

    Der ultimative Handmühlen Vergleich von James Hoffmann: Eigentlich ist es ja nur ein Youtube-Video, aber von so einem Profi mal tatsächlich so viele der gebräuchlichen und hier oft empfohlenen...
  5. Wilfa Svart Classic+ CMC-1550 - Vergleich zum Moccamaster

    Wilfa Svart Classic+ CMC-1550 - Vergleich zum Moccamaster: Hallo, ich habe diese Kaffeemaschine entdeckt und finde sie rein optisch extrem ansprechend. Wilfa Classic+ CMC-1550B Coffee Maker Black 129,90 €...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden