Vergleich Rancilio Silvia & Lelit Pl41 TEM

Diskutiere Vergleich Rancilio Silvia & Lelit Pl41 TEM im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich muss eine Kaufentscheidung zwischen den beiden oben genannten Maschinen treffen. Im Netz habe ich zwar einiges an...

  1. #1 Körner98, 12.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich muss eine Kaufentscheidung zwischen den beiden oben genannten Maschinen treffen. Im Netz habe ich zwar einiges an Informationen gefunden, aber keine geordnete Übersicht. Deshalb hier eine Gegenüberstellung:
    Lelit PL41TEM
    Wasserkreisläufe:
    Einkreis
    Leistung: 1050 Watt
    Anschluss: 230 V / 50 Hz
    Maximaler Pumpendruck: 15 bar
    Temperaturkontrolle: PID-Steuerung
    Wassertank: 2 Liter
    Siebträger: 57mm
    Gehäuse: Edelstahl
    Boiler: 220 ml Messingboiler
    Tassenwarmhaltefläche: ja
    Manometer: Pumpendruckmanometer
    Maße (B*H*T): 230 x 260 x 340 mm
    Gewicht: 8 kg
    Zusätzliche Ausstattung: abnehmbare Tropfenschale, 3 Thermostate, Bedienung über verchromte Kipphebelschalter, elektomagnetisches Ventil (verhindert Nachtropfen), doppeltes Wasserführungssystem (vermindert die Verkalkung der Maschine)

    Rancilio Silvia Eco V6
    Wasserkreisläufe: Einkreis
    Leistung: 1100 Watt
    Anschluss: 230 V / 50 Hz
    Maximaler Pumpendruck: 9,5-11 bar
    Temperaturkontrolle: nicht vorhanden
    Wassertank: 2 Liter
    Siebträger: 58mm
    Gehäuse: Edelstahl
    Boiler: 300 ml Messingboiler
    Tassenwarmhaltefläche: ja
    Manometer: nicht vorhanden
    Maße (B*H*T): 290 x 340 x 235 mm
    Gewicht: 14 kg
    Zusätzliche Ausstattung: abnehmbare Tropfenschale, Bedienung über Industrieschalter

    Meine aktuelle Tendenz:
    Ich finde die zusätzlichen Anzeigen bei der Lelit schon sehr ansprechen, einzig allein die fehlenden Vergleichswerte im Netz (keine ausführlichen Analysen so wie für die Rancilio) und die 57mm Siebträgergröße halten mich aktuell davon ab die Lelit zu kaufen.

    Ich bin auf eure Meinung gespannt. Es geht hierbei um einen rein technischen Vergleich, ohne Einbezug etwaiger persönlicher Präferenzen bezüglich Nutzerverhalten, Aussehen o.ä.. Es geht darum mit welcher Maschine man den "besseren" Espresso brühen kann. Brauchts überhaupt das PID der Lelit?

    Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und der Vergleich darf gerne Ergänzt werden.
     
  2. #2 furkist, 12.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    Ich bin vorbelastet: ich hatte die Lelit. Und war zufrieden mit ihr.

    Guten Espresso machen sicher beide Maschinen. Sofern man gute Bohnen und eine gute Mühle hat.

    Die Temperatursteuerung mit PID ist schon recht brauchbar: zum einen hast du die Anzeige, zum zweiten kannst du die Temperatur einstellen.
    Andererseits: braucht es das ? Mehr Elektronik kann auch kaputt gehen. Bei der Silvia ist sowas nicht verbaut, kann also nicht kaputt gehen.

    Wenn du eine robuste Maschine willst, ohne Schnickschnack, dann ist die Silvia die bessere Wahl.
    Wenn du auf Messgeräte und Anzeigen stehst (Druck, Temperatur), dann ist die Lelit geeignet.
     
  3. #3 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eben genau das Ding: braucht man das?
    Zu bedenken ist natürlich auch, das auch ein (mehr oder weniger großer) Preisunterschied zwischen den beiden Maschinen besteht. Aufgrund des 57mm Siebträgers gestaltet sich ja die Zubehörsuche etwas schwieriger.
    @furkist Kannst du evtl. Noch ein paar Pro/Contra Punkte teilen, um hier eine Sammlung bezüglich der beiden Maschinen entstehen zu lassen?
     
  4. #4 furkist, 13.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    Da ich nur die Lelit hatte, kann ich das leider nicht.

    Hier - im KN - wird oft von den verschiedenen Bohnen-Röstungen gesprochen. Ich mag gerne die typisch italienischen Röstungen. Dunkel, leicht schokoladig . Ich habe mit Chiocco angefangen, das hat mir den Einstieg erleichtert, wie ich finde.

    Wenn man in dieser Richtung bleiben will, dann "braucht" es mM keinen PID.

    Die Silvia ist wohl teurer - ich denke sie ist robuster. Und du hast den 58 mm ST. Für spätere Wünsche.

    Mehr pro/contra kann ich nicht sagen.

    Nur soviel: es kommt sehr auf deine Präferenzen an (wie ich schon sagte: Schalter, Anzeigen , etc) . Bei mir führte dies zunächst zur Lelit - und dann zur Pavoni. Weil ich es mag. Technisch kann ich es nicht belegen.

    Ich hab mir am Anfang die Lelit rausgesucht, wegen der Anzeigen und der Schalter. Würde heute wohl eher auf die robuste Schiene gehen - also Silvia. Aber dies ohne technische Untermauerung ....

    Was helfen kann: die Maschinen in echt anschauen. Sobald das wieder möglich ist...

    Und: wichtig ist die Mühle ! Hast du schon eine ? Oder brauchst du die auch ?
     
    Abbuzze gefällt das.
  5. Benny2

    Benny2 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    16
    Die Lelit PL41PLUST hat 58mm Siebträgergröße und 300 ml boiler und PID.
    https://espresso.lelit.com/product/34
    Ich hatte erst eine Rancilio Silvia V2, danach eine Rocket Cellini V3 PID Silvia, und jetzt eine Lelit PL41PLUST.
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  6. #6 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @furkist habe die sage smart grinder pro. Aktuell in Kombination mit der delonghi dedica ec685. Mit der Sage dürfte ich erstmal noch ne Weile zurecht kommen.
    Ich kann deine Punkte voll nachvollziehen, und tendiere auch eher zur lelit. Hab nur beispielsweise auch schon gelesen, die Klappe des Wassertanks würde im
    Betrieb klappern, kannst du das bestätigen? 58mm siebträger ist ja auch nur von Vorteil, wenn es um die Verfügbarkeit von sieben, Trampern, leveler und und und geht.
    Würde ich mir die lelit kaufen, wäre deutlich mehr Budget für Zubehör etc. vorhanden. Allerdings gibts ja für die 57mm nicht allzu viel.
    Insofern ich das jetzt beurteilen kann, dürfte ja technisch die lelit der Silvia in nix nachstehen, abgesehen vom
    Kleineren boiler
     
  7. #7 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Benny2 ja die hab ich auch schon gefunden, da bin ich preislich aber auch bei mehr als der Silvia, wenn ich mich richtig entsinne. Klar ich weiß, kaffee ist ein teures Hobby, aber muss ein 58mm siebträger wirklich sein?
     
  8. #8 furkist, 13.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    Hab ich ehrlich gesagt nicht vermisst. Ich hab einen (original) bodenlosen Siebträger gekauft, und das würde ich dir auch empfehlen. Zusammen mit einem kleinen Kosmetikspiegel kannst du den "Verlauf" des Bezuges beobachten, das ist schon hilfreich.
    Zum "Klappern" kann ich nix sagen, hab ich keins in Erinnerung. Ich glaube, ich hatte da ein, zwei Tassen draufgestellt. Es lässt sich, falls es auftritt, leicht abstellen.

    Wenn dir die Anzeigen und die Schalter gefallen: das kann ich gut verstehen. Die haben mir auch gefallen und führten zum Kaufentscheid.

    PS: ich hatte eine B-Waren Maschine gekauft , sie war tip top - musst du mal etwas suchen, falls dich sowas interessiert. Kannst ein paar euros sparen ...
     
  9. #9 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich finde wie gesagt die Lelit schöner. Hab nur „Angst“ was mit der falsch zu machen, weil man ja wirklich überall liest das die Silvia DIE Maschine, im Preissegment bis 1000€ ist.
     
  10. #10 Wrestler, 13.12.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.218
    Zustimmungen:
    2.549
    Wer sagt das ?
    Von wann stammt diese Aussage?
     
    Silas gefällt das.
  11. #11 Körner98, 13.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Test: Die besten Espresso Siebträger Maschinen unter 1.000 Euro

    Unsere Empfehlungen für Siebträgermaschinen von 500 bis 1500 Euro
    „In ihrer Preisklasse ist sie quasi unschlagbar und ist das perfekte Kompromiss zwischen Preis und Geschmack. Sie überzeugt mit einem sehr edlen Design und nahezu perfekter Verarbeitung. Und dann kommt auch noch ein fantastischer Geschmack hinzu. Eine höhere Qualität kann man eigentlich nur mit Maschinen erreichen, die preislich bei über 1000 Euro liegen.“

    1000€ wollte ich eigentlich auch nicht ausgeben, dachte eher so an ca. 600€. Deswegen der Vergleich der lelit pl41tem und rancilio silvia. Die Entscheidung soll zwischen diesen beiden Maschinen fallen
     
  12. #12 furkist, 13.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    ..ist für mich die Pavoni. Bei der bleib ich.

    Aber das soll nix heissen, das ist eben meine Ansicht / mein Geschmack ... etc.

    Und: du kannst die Maschine auch wieder verkaufen. Kein Problem. Lelit und auch Silvia kannst du gut wieder verkaufen. DIE Maschine für DICH - die kannst - und wirst - nur du alleine finden, da helfen dir keine Aussagen wie die oben zitierte. Und um das rauszufinden, spring einfach ins Wasser und schwimm ... geht nicht anders. Meine ich.

    Aus "der Ferne" beurteilt: es könnte dir so ähnlich gehen wie mir damals. Und da kaufte ich dann die Lelit. War, wie gesagt, recht zufrieden damit.
     
  13. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    150
    Ich erlaube mir da auch mal einen Kommentar: Der "Geschmack" und die "Qualität" deines zukünftigen Kaffees ist von vielen Aspekten abhängig. Und praktisch alle hängen mehr von dir, als von der Maschine ab. Wer weiß, was er tut und warum, der holt aus beiden Maschinen einen erstklassigen Kaffee raus. Wer nicht weiß, was er tut und warum, dem hilft die Maschine auch nicht, egal welche. Beide funktionieren technisch einwandfrei.
    Die Silvia ist ohne Frage eine sehr robuste und bewährte Maschine, einen eigenen geschmacklichen Aspekt hat sie aber nicht. Und das man eine "höhere Qualität nur mit Maschinen erreichen könne, die über 1000 Euro liegen", halte ich persönlich für groben Unfug.
     
    Abbuzze und furkist gefällt das.
  14. #14 Abbuzze, 13.12.2020
    Abbuzze

    Abbuzze Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    67
    Hallo,

    ich stand vor der gleichen Wahl. Mit beiden Maschinen macht man nix falsch.
    Hatte mich damals für die Lelit entschieden, weil günstiger und (in meinen Augen) optisch ansprechender.

    Die Silvia ist technisch einfacher, dadurch kann weniger kaputt gehen, stimmt. Ist aber für mich kein Argument. wenn am PID was kaputt geht wird es halt repariert.
    Dafür hat die Silvia wohl Probleme mit Rost, siehe auch Stabilo Mod.
    Ich habe eine Eureka Specialita, die hat auch ein Display, das kaputt gehen könnte.

    Das Klappern der Lelit an der Wasserklappe lässt sich damit beheben, dass man den Tamper dort platziert, oder Tassen...

    Am Ende musst du wissen ob Wahlmöglichkeiten bei Zusatzsieben (Silvia) oder PID zur einfacheren Bedienung dir wichtiger ist, plus etwas mehr Geld für Zubehör.

    Ich hab bis jetzt nicht das Gefühl mit der kleinen Lelit etwas falsch gemacht zu haben. Aber ich kann auch verstehen, wenn man sich für die Silvia entscheidet.
     
    furkist gefällt das.
  15. Benny2

    Benny2 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    16
    58mm siebträger des Lelit PL41PLUST hat natürlich klare vorteile gegenüber PL41TEM, und der größere 300 ml boiler sorgt auch für eine bessere Temperaturstabilität. Nachteil ist der höhere Preis.
     
    Heisswasserhedonist gefällt das.
  16. #16 furkist, 13.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    Richtig - und gut gesagt.

    Du erwähnst ja ganz oben einen "technischen Vergleich" und die Technik ist in den wesentlichen Punkten bei beiden Maschinen gleich: Ein Boiler, Magnetventil, angeflanschte Brühgruppe, Pumpe. Also technisch sehe ich da keinen Unterschied. Bis auf den PID und das Manometer (und den ST-Duchmesser) - das sind für mich "kleine Add Ons", die ich nicht missen mochte - und die für mich damals die Kaufentscheidung beeinflussten (und auch ein bischen der Preis ..) .
     
    Benny2 und Körner98 gefällt das.
  17. #17 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das denke ich mir auch, zudem man ja auch eine gewisse Zeit lang Garantieanspruch hat.

    Kann man denn eigentlich den Siebträger bei er Lelit Problemlos mit einer Hand einspannen, oder muss man den mit der zweiten Hand festhalten?
     
  18. #18 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, mir ging es eigentlich rein um einen technischen Vergleich (deshalb auch die Datentabelle). Mir ist durchaus bewusst, dass ich mit meinen Skills maßgeblich für guten Espresso oder eben schlechte braune Brühe verantwortlich bin.
    Wenn ich das jetzt hier richtig verstehe, kann keiner einen signifikanten Nachteil der Lelit (technischer Natur, wie z.B. Temperatur/Druckabfall etc.) benennen.
     
  19. #19 furkist, 13.12.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    1.769
    In dieser Hinsicht dürfte kein Unterschied zwischen Lelit und Silvia sein: das Gewicht der Maschinen ist wohl ähnlich (...leicht). Und da kommt es beim Einspannen drauf an: auf deinen "Wumms" und auf das Gewicht der Maschine.

    Egal ob ja oder nein: das sollte kein Kriterium sein.

    Temperatur/Druckabfall: Boilergrössen sind (fast ? ) gleich, Pumpentechnik auch. Also kein wesentlicher Unterschied.
     
    Benny2 gefällt das.
  20. #20 Körner98, 13.12.2020
    Körner98

    Körner98 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Und schon sind wir wieder beim technischen vergleich :) Oben habe ich die Gewichte der Maschinen aufgeführt: Lelit 8kg, Rancilio Silvia 14 kg. Das ist denke ich doch ein deutlicher Unterschied.

    Boilergrößen sind fast identisch, richtig, also würdest du sagen von den knapp 80ml unterschied (was rund 36% größer bedeutet) hat keinen Einfluss auf die Temperaturstabilität? Wobei nach meinem Verständnis die Temperatur bei der Lelit nicht das Problem sein sollte, da PID?
    Oder hab ich einen Denkfehler und die Lelit regelt dadurch ohne Ende und hat viele Heizphasen etc.?
     
Thema:

Vergleich Rancilio Silvia & Lelit Pl41 TEM

Die Seite wird geladen...

Vergleich Rancilio Silvia & Lelit Pl41 TEM - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Suche Rancilio Silvia oder vergleichbare Maschine

    Suche Rancilio Silvia oder vergleichbare Maschine: Huhu Ich suche eine Rancilio Silvia evtl. mit PID-Regler. Gerne sehe ich mir auch Alternativmaschinen an :) Liebe Grüße die Jule
  2. Mühlenvergleich, Eureka/Bezzera/Quickmill/Rancilio

    Mühlenvergleich, Eureka/Bezzera/Quickmill/Rancilio: Hallo bin gerade dabei zu meiner gerade erworbenen Rocket Cellini :)eine Mühle zu kaufen. Kann mir da jemand weiter helfen, welche von den...
  3. Größenvergleich Mazzer Super Jolly, Rancilio Rocky

    Größenvergleich Mazzer Super Jolly, Rancilio Rocky: Hallo, weil ich es gerade sowieso hochgeladen habe, hier ein Foto zum Größenvergleich von Mazzer Super Jolly, Rancilio Rocky SD und Demoka M203,...
  4. Vergleich Rancilio Rocky S vs. Mazzer Mini

    Vergleich Rancilio Rocky S vs. Mazzer Mini: Hallo! Ich besitze die Espressomühle Rancilio Rocky S (passend zu meiner Rancilio Silvia). Habe nun Gutes über die Mazzer Mini E gelesen....
  5. Erfahrungsbericht Rancilio Rocky 2009 Ed. und Vergleich zur Iberital Challenge

    Erfahrungsbericht Rancilio Rocky 2009 Ed. und Vergleich zur Iberital Challenge: Seit gut 1 1/2 Jahren bin ich (hauptsächlich) fleißiger Leser der Forumsbeiträge und möchte nun mal einen kleinen Bericht beisteuern. Seit gut...