Verhaftung von Klimaforschern / Ungehorsam / Maßnahmen

Diskutiere Verhaftung von Klimaforschern / Ungehorsam / Maßnahmen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; ich habe neulich gesehen, wie es Peter Kalmus ergangen ist und das hat mich nachhaltig fertig gemacht. Klimaforscher rufen weltweit zu zivilem...

  1. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ich habe neulich gesehen, wie es Peter Kalmus ergangen ist und das hat mich nachhaltig fertig gemacht.

    Klimaforscher rufen weltweit zu zivilem Ungehorsam auf | PULS 24

    wir haben jetzt entschieden, im haushalt einen spendenetat einzurichten für klimaschutzassoziierte maßnahmen. ich komme emotional ähnlich drauf wie kalmus, wenn ich über die veränderungen nachdenke, die das auch für meinen offspring haben wird.

    ich wollte fragen, ob ihr tips habt für sinnvolle spendenziele. sinnvoll würde ich definieren als geld/geschätzte co2 effekt. mir geht es nicht um die spende an den BUND oder wwf oder sowas und auch nicht um 100qm regenwald kaufen. sondern maßnahmen die entweder auf einer sinnvollen politischen ebene mit sinnvoller maßnahmenstrategie agieren oder die im konkreten fall auf einer sinnvollen geld/co2 achse angesiedelt sind.
    ich kenne:

    Top-Organisationen Klimaschutz | effektiv-spenden.org

    Familienplanung und Aufklärung über SRH in Malawi

    und atmosfair eh klar, wobei da hab ich schon keine idee mehr ob es sinnvoll ist.

    ich werde nicht vermeiden können, dass sowas kommt wie: trink keinen kaffee mehr, mach weniger urlaub, fahr bahn, stell den gefrierschrank auf 16 grad (der wird dieses jahr übrigens abgeschafft, muss alles in die TK kombi). dieses zeug meine ich nicht. und bitte auch keine diskussion über die sinnhaftigkeit von ablasshandel. kein fridays for future krempel. bitte nicht. ich bitte nur um ideen, wohin geld möglichst effizient fließen kann.

    vielleicht kennt sich ja jemand bisschen aus und kann mir weiterführende hilfestellung geben..
     
    braindumped, Thagan, joost und 2 anderen gefällt das.
  2. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    1.223
    Besser die Kombi abschaffen und einen Kühlschrank ohne Gefrierfächer anschaffen. Und die Gefriertruhe nur anschalten wenn sie unbedingt benötigt wird.
     
  3. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ja wie gesagt, genau solche tips brauch ich nicht
     
    Thagan und relefant14 gefällt das.
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.467
    Zustimmungen:
    8.100
    unsicher.. ich beruhige mein Gewissen dadurch, dass ich den WWF unterstütze und eine Regenwald-Patenschaft gekauft habe*. Aber ob das am Ende nicht ähnlich effektiv ist wie sich einen Stern oder Mondkrater zu kaufen? Dann habe ich noch eine Patenschaft für zwei Kinder, wobei man da auch streiten kann, ob man bei 9 Milliarden Menschen nicht lieber...

    Meine persönliche Überzeugung: die Welt hält keine 9 Milliarden Evolutions-Sackgassen aus, egal wie mans dreht und wendet. Wenns irgendwas gäbe, das diese seltsame Spezies auf 10% reduziert UND dabei die Umwelt intakt lässt... ich glaube, das wäre die beste Überlebenschance für den Homo insipiens. In die Gentechnik investieren?


    ______________________________
    * ich habe ein Zertifikat! *stolzguck
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ja, das mein ich….mir schwebt da was indikativeres vor…ich finde zb das projekt von der breuckmannstiftung in malawi interessant. da bin ich mirin bezug auf die skala unsicher. hab hab da jetzt mal an 4 von den 5 von mir verlinkten sachen was gegeben. aber vielleicht kennen sich ja leute bissl aus.
     
  6. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ich klopf nochmal...keiner mit ein bisschen expertise da?
     
  7. #7 benötigt, 22.07.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.291
    Zustimmungen:
    5.003
    Bist Du für eine Diskussion offen, was ziviler Ungehorsam Einzelner bringen soll? Was bei der Tragweite der Auswirkungen relevant ist, sind sauber konzertierte Aktionen. Die müssten weitreichend dort ansetzen, wo das eigentliche Grundproblem entsteht. Lokal begrenzte Aktivitäten helfen lediglich dem eigenen guten Gewissen.
     
  8. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    478
    Ich finde den Ansatz von effektiv-spenden sehr gut. Die haben erkannt, dass individuelle und lokale Maßnahmen nur begrenzt sinnvoll sind. Man muss vielmehr in das politische Geschehen eingreifen, Menschen großflächig informieren und aktivieren, Politiker sensibilisieren und aufklären. Die Klimakrise ist eine systemische Krise, kein Versagen von einzelnen Individuen (auch nicht von einzelnen Politikern oder einzelnen Regierungen). Der einzelne individuelle CO2-Fußabdruck ist ein Furz im Wind dagegen :)
     
    Zuvca gefällt das.
  9. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ja seh ich auch so…ich dachte da gibts noch mehr…
     
  10. #10 Barista, 22.07.2022
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    11.115
    Zustimmungen:
    4.173
    Vielleicht solltest Du die Frage doch eher in einem Forum stellen, das das Thema Klima/Naturschutz zum Inhalt hat. Wenn hier keine Antworten kommen, ist diese Frage vielleicht einfach doch zu speziell für ein Kaffee-Forum.
     
    Jetza und Zuvca gefällt das.
  11. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    478
    Können ja mal ne Kaffee-Frage draus drehen:
    Denkt ihr, die Herstellung von Kaffee ist zukunftssicher? Ich bin mir ungewiss...
    Beispiel: Wenn in 20 Jahren noch Verbrennungsmotoren im Volumen wie aktuell hergestellt werden, und auch mit fossilen Energien betrieben werden, ist das Klima vermutlich unrettbar.
    Oder auch: Mir ist keine aktuelle Studie bekannt, die besagt, dass mit dem aktuellen Konsum an Fleisch und anderen tierischen Produkten die Emissions-Zielwerte eingehalten werden können.

    Müssen wir uns darauf einstellen, dass Kaffee in den nächsten 20 Jahren teurer und weniger verfügbar wird? Sollen wir darauf hoffen (weil dann ja tatsächlich was getan wird fürs Klima) oder uns davor fürchten, nur noch rein vernunftgesteuert ohne die Freuden des Lebens (wie Kaffee) agieren zu müssen?

    Discuss :cool:
     
  12. #12 LukA1337, 22.07.2022
    LukA1337

    LukA1337 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    59
    Ich hab leider keine konkrete Antwort auf die eingangs gestellte Frage, aber Home - Raising for Effective Giving beschäftigt sich schon lange mit einer ähnlichen Thematik. Evtl. findest du dort etwas hilfreiches.
    Ich persönlich unterstütze gerne kleinere, lokale Organisationen (Naturparks, Streuobstwiesen), da ich hier den impact am direktesten nachvollziehen kann und mich ggf. auch noch aktiv daran beteiligen kann. Aber ob das die co2-effizienteste Lösung ist wage ich zu bezweifeln.

    Falls du eine zufriedenstellende Lösung findest, teile sie bitte gern hier :)
     
    Zuvca gefällt das.
  13. #13 S.Bresseau, 22.07.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.031
    Zuvca gefällt das.
  14. #14 Zuvca, 22.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2022
    Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    ich finde diese sammlung auch sehr informativ:

    Want to fight climate change effectively? Here’s where to donate your money.

    da tauchen auch organisationen auf die ich oben schon im link hatte.
    wir haben nun entschieden das ganze zu mischen. jeder von uns (meine frau und ich) wird pro jahr tausend euro sparen (nur als beispiel: es bleibt geld davon übrig, dass wir nicht in der kirche sind….etc….) und jeweils auf konkrete projekte (wie zb in atmosfair) und strategische, größer skalierte projekte spenden. (ich zb finde die im vox.com gelistete organisation gut, die das ganze auch auf dem rechtsweg durchsetzen will).
    ohne die erschreckende reaktion und aktion von peter kalmus hätte ich mich nicht hingesetzt und die zahlen genau angeschaut.
    bereits zwei freunde werden mitmachen beim 1k/Jahr plan. ich bin peter kalmus dankbar. ich hab immer noch keine ahnung wie ich emotional umgehen soll mit dem was ich jetzt mittlerweile besser verstanden habe. aber ich finde wichtig, in die richtung auch der unterstützung größerer skalen zu gehen.
    und hier scheint es mir insbesondere wichtig, tätigkeiten in den usa zu unterstützen.
    ich schreibe das nur, weil vielleicht jemand das liest und auch nochmal neu drüber nachdenkt.
     
    Eric00, kegon, LukA1337 und 2 anderen gefällt das.
  15. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    cbr-ps und kegon gefällt das.
  16. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
  17. #17 benötigt, 26.07.2022
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.291
    Zustimmungen:
    5.003
    Sowas ist auch lediglich eine Investitionsmöglichkeit und wegen des hohen Risikos primär nur für institutionelle Anleger. Meiner Ansicht nach vor allen wieder ein Beispiel, dass die Intention eher auf der geschäftlichen Optimierung liegt, als auf der Lösung des Problems.
     
  18. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    wieso?
     
    Coffeetoffi und cbr-ps gefällt das.
  19. #19 Zuvca, 26.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2022
    Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.820
    jetzt werden alle lachen, aber das ist bisher eine der rationalsten und konzisesten informationsquellen, die ich gefunden habe. ich finde sie macht das großartig. und insbesondere wertvoll finde ich mehr details aus dem US amerkanischen politischen kontext kennen zu lernen. großartiger informationshub.

    economy_mommy auf tiktok
    TikTok

    ich habe schon versucht mit ihr in kontakt zu treten mit spezifischen fragestellungen.
    vielleicht auch interessant:
    Biden stops short of declaring climate emergency, takes steps on wind power

    ich wollte an dieser stelle auch nochmal etwas sagen - vielleicht eine entschuldigung. vielleicht wirkt das ganze getue, avatar ändern, posten etc. jetzt etwas random und schräg und manieriert. ich finde fundamentalismus und binäre logik selbst abstoßend und habe große angst, in so einer ecke zu stehen. aber tatsächlich habe ich - die dummen sind ja oft ein bisschen langsamer- tatsächlich erst jetzt verstanden, an welcher wand wir stehen. und dass es noch nicht völlig zu spät ist. mir war beides nicht klar. und nun fühle ich, dass ich nicht anders kann, als etwas schräg zu werden. ich hoffe ich belästige nicht all zu sehr. das meine ich ernst.
     
    braindumped, Bönsch und taurui gefällt das.
  20. Jetza

    Jetza Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    635
    was ich schon lange mal fragen wollte zum Thema Energiesparen - gibt es wirklich Leute die bisher 5 Min geduscht haben? also 5 Minuten das Wasser haben laufen lassen? Bei uns im Haushalt geht man unter die Dusche macht sich kurz nass - schaltet den Duschhahn ab - seift sich ein - stellt den Duschhahn an wäscht die Seife ab und fertig..... wenn sich jetzt Politiker damit brüsten es mittlerweile unter 5 min zu schaffen dann haben es sich mEn viele in D. viel zu gut gehen lassen....
     
    Roadrunner, NiTo und Barista gefällt das.
Thema:

Verhaftung von Klimaforschern / Ungehorsam / Maßnahmen