Verkalkung Lelit MaraX nach weniger als einem Jahr?

Diskutiere Verkalkung Lelit MaraX nach weniger als einem Jahr? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, nach einem Problem mit meiner MaraX (Kessel wurde nicht gefüllt), ist die Maschine in die Werkstatt gegangen. Ursprünglich wurde...

  1. #1 Zehlendorfer, 11.10.2021
    Zehlendorfer

    Zehlendorfer Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    121
    Hallo zusammen,
    nach einem Problem mit meiner MaraX (Kessel wurde nicht gefüllt), ist die Maschine in die Werkstatt gegangen.

    Ursprünglich wurde ein Garantiefall angekündigt, jetzt sagt die Werkstatt jedoch, dass die Maschine total verkalkt ist und das 150 € kostet. Mich wundert dabei, dass ich stets die Kalkfilter genutzt und gewechselt habe und zudem kommt mir das Ganze recht teuer vor.

    Nun meine Frage an die Expert*Innen: ist Verkalkung nach nur einem Jahr in so drastischem Maße üblich. Und helfen die Wasserfilter gar nicht. Das Wasser liegt bei 17 (deutsche Härte). Berliner Südwesten.

    Eine kurze Orientierung wäre prima: vielen herzlichen Dank.
     
  2. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    3.463
    Ähm.. Das ist Gipskartonwasser.. Dass das passiert ist wundert mich nicht.

    Das schreit nach der Nutzung von Puriana oder Volvic Flaschenwasser.
     
    Kaspar Hauser, ccce4, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  3. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.412
    Das ist durchaus denkbar.

    "Diese" Wasserfilter (welcher eigentlich genau - Lelit Steckfilter?) haben eine sehr schwankende Filterwirkung. Anfangs relativ hoch, mit zunehmender Dauer lässt sie stark nach. Es funktioniert jedenfalls nicht einfach nach dem Prinzip - "Filter rein und alles ist gut".

    17° dH sind dann auch recht hoch, da kann innerhalb eines Jahres schon viel verkalken.

    Hast du denn die Härte nach dem Filter regelmäßig überprüft/ gemessen?

    Für mich liest es sich leider so, als ob die Werkstatt da Recht hat.
     
    cbr-ps und pastajunkie gefällt das.
  4. #4 pastajunkie, 11.10.2021
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.702
    Zustimmungen:
    3.137
    Wobei 150 € für eine komplette Zerlegung mit Entkalkung günstig wäre, vermutlich wird hier nur eine Durchlaufentkalkung durchgeführt.

    Das geht noch schneller...

    +1

    Würde mir das aber an deiner Stelle trotzdem mit Bildern belegen lassen.
     
    cbr-ps und Lancer gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.998
    Zustimmungen:
    5.370
    Wie bereits geschrieben wurde, verlieren die Filter im Laufe der Zeit an Wirkung. Entweder leistest du dir eine funktionierende Enthärtungs-Anlage für dein Hauswasser, oder du steigst auf Flaschenwasser um. Günstiger als Volvic ist z.B. Wasser aus der "Urstromquelle Wolfhagen", welches es bei vielen Supermarkt- und Discounterketten unter dern jeweiligem Markennamen gibt.
     
  6. #6 Melitta, 11.10.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.10.2021
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    268
    Auch hier dominiert wieder der "Flaschenwasser" Reflex - wie bei Pawlovs berühmten Köter. (...). Wasser in Einweg Plastikflaschen quer durch Deutschland oder gar Europa zu karren um ein (...) Kaffeemaschine zu befüllen? (...)

    Nehmt gefälligst abgekochtes (Rest)wasser aus Eurem Wasserkocher. Dort ist der Kalk bereits ausgefallen, deutlich im Innenraum sichtbar. Dieses Wasser ist quasi kostenlos und verursacht keinen zusätzlichen Müll und keine Umweltbelastung.

    (...)
     
    Fluchtkapsel, gogega und basti-da-man gefällt das.
  7. #7 Mcqueen21, 11.10.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    272
    Volvic ist übrigens zur Zeit beim Rewe im Angebot. :D:D
     
    Lancer gefällt das.
  8. gogega

    gogega Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    119
    Na ja, wo er recht hat, hat er recht ... ;)

    Wir haben hier auch 17° dH, und einmal im Jahr entkalken reicht dicke bei unserer kleinen Gaggia. Ohne Filter davor. Die läuft aber auch nur zwei Mal am Tag für max. 'ne Stunde. Wasser fülle ich immer abends zuvor in den Tank, dann setzen sich etwaige Schwebstoffe über Nacht schon etwas ab bzw. das evtl. zugegebene Chlor gast aus. Flaschenwasser (nur für Kaffee) halte ich auch für etwas dekadent ...
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.843
    Zustimmungen:
    27.245
    Kalk ist kein Schwebstoff, der sich über Nacht absetzt.
    Eine Gaggia Classic mag unkritischer bzgl. Verkalken sein, als ein E61 Zweikreiser. Zudem verkalkt eine Maschine natürlich bei minimaler Nutzung auch weniger, als bei höherem Durchsatz. Insofern sind Äpfel vs Birnen Vergleiche immer schwierig.
     
    gogega, honsl und NiTo gefällt das.
  10. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.998
    Zustimmungen:
    5.370
    Ich wiederum halte es für dekadent, Kaffeemaschinen ständig zu entkalken ...
     
  11. gogega

    gogega Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    119
    In meinem Fall eben nur ein Mal am Jahresende: ein kleines Miniboilerchen + Brühgruppe. Da ist nichts dekadent dran ...
     
  12. #12 Gerwolf, 11.10.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    1.396
    Das Thema hatten wir ja schon öfter und es ist sicher gut, dass es immer wieder zur Sprache kommt. So kann jeder neuerlich schauen, ob sich bei den eigenen Abläufen etwas in dieser Richtung optimieren läßt. Der Ton dieser Erinnerung ist aber aus meiner Sicht völlig inakzeptabel.
     
    Caffe Corretto, Whecker, gogega und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 Kaspar Hauser, 11.10.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.974
    Zustimmungen:
    2.138
    Yo, das ist schon mutwillige Zerstörung.

    Je nachdem, welche "Kalkfilter" genau ist das eher Voodo.

    Bei der Härte muss schon richtig gemessen und ionengetauscht werden. Blind würde ich da gar nichts machen, außer Volvic zu verwenden. Damit musst du nie entkalken.
     
  14. #14 Zehlendorfer, 11.10.2021
    Zehlendorfer

    Zehlendorfer Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    121
    Vielen herzlichen Dank für die vielen Antworten. Das Messen des konkreten Härtegrads werde ich noch vornehmen, das interessiert mich jetzt auch....

    Ach so: die Maschine ist täglich für rund sechs Stunden in Betrieb, es sind die Lelit-Filter für den Wassertank, die ich schon regelmäßig gewechselt habe.

    Mal schauen, wie ich mir nun behelfe. Entkalken müsste ja auch in Eigenregie möglich sein, oder?
     
  15. #15 Zehlendorfer, 11.10.2021
    Zehlendorfer

    Zehlendorfer Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2019
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    121
    Habe es jetzt noch einmal für mein PLZ-Gebiet nachgesehen: 13,9 - 21,9 Gesamthärte laut Berliner Wasserbetriebe.
    Ist eher viel, oder?
     
  16. #16 cbr-ps, 11.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    23.843
    Zustimmungen:
    27.245
    Ist mittel bis viel, je nachdem, ob unterer oder oberer Wert. Die Bandbreite ist viel zu groß für eine qualifizierte Einordnung.
    Ungefiltert oder meinetwegen auch anderweitig Kalk ausgefällt würde ich keine Variante nutzen.
     
    Lancer gefällt das.
  17. #17 Kaspar Hauser, 11.10.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.974
    Zustimmungen:
    2.138
    Vor allem NACH der vermeintlichen Enthärtung messen!
     
  18. #18 pastajunkie, 11.10.2021
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.702
    Zustimmungen:
    3.137
    Vielleicht auch vorher mal, damit man sehen kann, was der Filter bringt, oder auch nicht bringt…
     
    Kaspar Hauser gefällt das.
  19. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    793
    Die kleine Gaggia hat auch anderes Boilermaterial (Aluminium) und zudem sind die Heizungen aussen angebracht, so wird das Wasser flächiger/gleichmäßiger erhitzt und es fällt womöglich nur Kalk beim Dampfen aus. Der Thermostat greift die Temperatur auch am Alu ab neben der Heizung, selbst bei leerem Kessel brennt da nichts durch. Im Gegensatz dazu heizt bei den größeren Maschinen die Heizung direkt das Wasser, welches den Kessel erhitzt und an den Heizwendeln hast schneller Ablagerungen.
     
    gogega und cbr-ps gefällt das.
  20. #20 Melitta, 11.10.2021
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    268
    Warum mit Vermutungen agieren, wenn es bestens dokumentiertes Wissen darüber gibt? Der temporäre Anteil der Härtebildner fällt schon bei ca. 70 °C aus. Wenn das Wasser verdampft wird, fällt auch der Rest aus.
     
Thema:

Verkalkung Lelit MaraX nach weniger als einem Jahr?

Die Seite wird geladen...

Verkalkung Lelit MaraX nach weniger als einem Jahr? - Ähnliche Themen

  1. Sage 880 Touch - Verkalkung

    Sage 880 Touch - Verkalkung: Hallo zusammen, leider hat auch unsere Sage Siebträger mit dem recht verkalkten Wasser bei uns zu kämpfen.. Nun ist's aktuell so dass (trotz...
  2. Verkalkung

    Verkalkung: Hallo zusammen, ich frage mich gerade was passiert, wenn eine Siebträgermaschine total verkalkt ist und nix mehr durchläuft. Explodiert die dann?...
  3. BZ 10 Brühtemperatur (Verkalkung?)

    BZ 10 Brühtemperatur (Verkalkung?): Hallo liebes Forum! Erneut melde ich mich mit einem Problem an meiner neuen gebrauchten BZ10 von 2014. Eigentlich funktioniert alles prima. Bis...
  4. mehr Schäden oder mehr Verkalkung bei längerer täglicher Laufzeit ?

    mehr Schäden oder mehr Verkalkung bei längerer täglicher Laufzeit ?: Ich lasse meine Maschine (Einkreiser Kupferkessel) gern mal länger eingeschaltet um die Wartezeiten des Aufheizens zu vermeiden. Kann das...
  5. Wasserhärte, Verschnitt, Filterpad und der Zusammenhang mit der Verkalkung

    Wasserhärte, Verschnitt, Filterpad und der Zusammenhang mit der Verkalkung: Guten Morgen zusammen, bis dato habe ich mir nie nen Kopp um die örtliche Wasserhärte und die damit einhergehende Verkalkung meiner...