Verschiedene Scheiben in der Mahlkönig Vario

Diskutiere Verschiedene Scheiben in der Mahlkönig Vario im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin, nachdem es ja durchaus immer mal wieder Stimmen zu den sog. Hybrid-Keramik Mahlscheiben in der Vario gibt, hab ich mir gedacht, ich...

  1. #1 nobbi-4711, 15.10.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.449
    Zustimmungen:
    1.201
    Moin,

    nachdem es ja durchaus immer mal wieder Stimmen zu den sog. Hybrid-Keramik Mahlscheiben in der Vario gibt, hab ich mir gedacht, ich probiere doch mal die Stahlscheiben aus, die man bei Mahlkönig für die Filtervariante kaufen kann. Austausch klappt problemlos, die Schraubenaufnahmen sind etwas weiter ausgeschnitten, passende Schrauben mit etwas größeren Köpfen werden mitgeliefert. Ich habe dann praktisch nur für Espresso gemahlen, weil mich das mehr interessiert hat und der Verstellbereich nicht mehr groß genug ist, wenn man die Mühle für Espresso vorjustiert. Getrunken wurden Singles mit 8-9g und doppelte mit ca 16g.

    - Es ist möglich, espressofein zu mahlen
    - Bei espressofeiner Mahlung ist auf der grobsten Stufe kein Mahlen mehr für Filter oder French Press möglich
    - Kaffee läuft aufgrund der fehlenden Fines anders aus dem Siebträger, es dauert wesentlich länger bis zum ersten Tropfen, dann läuft er etwas schneller als gewohnt. Man kriegts aber ganz gut hin.
    - Es fällt sofort der vglweise "dünne" Körper auf. Dafür wirds weniger bitter, man kann den Bezug insgesamt recht lange ziehen
    - Ist wohl sowas wie die "EK43 für Arme"
    - Die Mahldauer musste mehr als verdoppelt werden, für einen Double mahlt man schnell mal 30sec und mehr
    - Das Mahlgut ist extremst fluffig, praktisch klumpenfrei, sehr voluminös. Es empfiehlt sich, gut 2/3 zu mahlen, zu tampen und den Rest drauf zu mahlen, da sonst nicht alles in den Siebträger passt vor dem Tampen.
    - Coffee shots sind mit einer DC Mini EX4plus wenig aussagekräftig, weil die Pumpenleistug dafür nicht wirklich ausreicht, deshalb hab ich das gelassen. Und eine EK2 einzubauen, nur um das zu untersuchen, hatte ich keine Lust.

    Ein Fazit zu ziehen, fällt etwas schwer. Es ist mal interessant, sowas gemacht zu haben, aber ich denke nicht, dass ich es für mich persönlich weiterverfolgen werde. Für mich muss ein Espresso eben auch "Bums" haben, und den habe ich hier zusehends vermisst. Für ausgemachte 3rd-Waver mag es aber eine reizvolle Alternative darstellen, für Leute, die Pergers Rezepte mal probieren wollen, wohl auch.



    Nun, dass es die Vario-W Filter-Stahlscheiben gibt, war ja bekannt. Der eigentliche Clou kommt jetzt:

    Um das Ganze etwas interessanter zu machen, habe ich mich auf die Suche nach Stahlscheiben mit Espressoprofil gemacht und bin auch fündig geworden. Stecken seit gestern in der Vario. Was sofort auffällt, ist die enorme Crema-Entwicklung, die selbst meine Mazzer in den Schatten stellt. Auch fällt eine vglweise stark betonte Säure in Verbindung mit einem schon mächtig zu nennenden Körper auf. Weitere Tests stehen noch aus, aber in der bisherigen Tendenz bin ich geneigt, die verwendeten Scheiben deutlich über die Hybridscheiben zu stellen. Ein Rückbau muss das aber erst klären, dafür werde ich mir noch einige Zeit lassen. Erst muss mal mehr als die eine Bohnensorte in die Mühle wandern

    Ich vermute jetzt mal ins Blaue hinein, dass bisher dem Scheibenprofil in der Szene zu wenig Beachtung geschenkt wurde und Geschmacksunterschiede zwischen einzelnen Scheibenprofilen stärker sind als zwischen konisch und flach. Fiel mir auch schon mal bei einer Anfim Caimano mit Titanscheiben auf. Geschmack extrem gut, allerdings war ich mit dem gesamten Handling (speziell für Nutzung zuhause) alles andere als glücklich. Da wäre eine Vario mit passenden Stahlscheiben doch sowas wie ne kleine Königslösung. Mal schauen, wie sich das in den nächsten Wochen entwickelt.

    Greetings \\//

    Marcus
     
    mhaas, braindumped, orangette und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 puckmuckl, 15.10.2014
    puckmuckl

    puckmuckl Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    232
    Hallo Marcus,

    sehr interessanter Versuch! Abgenutzte Scheiben haben letztlich ja auch ein anderes Profil als neue, und nachdem sich abgenutzte Scheiben recht deutlich im Ergebnis bemerkbar machen, klingt die These mit den Auswirkungen des Profils für mich nachvollziehbar. Die Mazzer Mini soll mit den Super-Jolly-Scheiben ja auch anderes Mahlgut liefern.

    Welche Scheiben hast Du jetzt eigtl. eingesetzt, die sind dann ja nicht mehr von MK, oder?

    Schöne Grüße!
     
  3. #3 nobbi-4711, 15.10.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.449
    Zustimmungen:
    1.201
    Die Scheiben in der Mazzer sind neue kobaltbeschichtete Scheiben, keine Original Mazzer, mit einem Profil, das sie doppelt so schnell macht wie die Mini Scheiben.

    Ob ich soo schnell erzähle, was ich da rausgefunden habe... ;) Das überleg ich mir noch, schliesslich bin ich ja ein böser Händler, und vllt will ich auch Geld damit verdienen?...Anyway, erst mal etwas weiter testen, vllt hälts ja der Riemen auf Dauer nicht aus, oder sonstwas passiert...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  4. lumpi

    lumpi Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Marcus,

    jetzt verwirrst du mich. Bezieht sich das
    auf die Scheiben für die Mazzer oder die Mahlkönig.
    Mich würde beides interessieren.

    Grüße
     
    locobo gefällt das.
  5. #5 nobbi-4711, 06.06.2015
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.449
    Zustimmungen:
    1.201
    Um das Thema mal zum Abschluss zu bringen: in einer aktuellen Vario, in der ich neulich den gleichen Mod vornehmen wollte, gingen trotz anscheinend gleicher Bauhöhe der Scheiben die Mahlscheibenträger nicht weit genug auseinander. Es ist also entweder was geändert worden oder es ist Glückssache, ob die Toleranzen in die richtige Richtung spielen. Von daher wars schön, aber ich kanns nicht allgemein empfehlen. Fürs Protokoll: Es waren Scheiben für die Faema MP-N.

    Greetings \\//

    Marcus
     
    gunnar0815 gefällt das.
  6. #6 Bohnosapien, 18.10.2015
    Bohnosapien

    Bohnosapien Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    78
    Hallo Marcus, Vielen Dank für diese wertvolle Info! ich hatte Lust zu basteln und hab mir diese Scheiben auch besorgt.
    Die Keramik Scheiben hatten mich noch nie überzeugt. Deshalb hab ich die Mühle nur noch als Filter Mühle mit den Mahlkönig Stahlscheiben benutzt.
    Diese passten auch nicht auf Anhieb in den oberen Mahlscheibenträger. Ich hab den Durschmesser des Tägers minimal mit Schleifpapier vergößert.
    Für die FAEMA FP 54LH Scheibe musste ich den Durchmesser noch etwas weiter vergössern.
    ich bin mit dem Mahlergebnis bisher sehr sehr zufrieden. Die enorme Crema Bildung kann ich bestätigen. Super fluffiges Mahlgut und null Channeling. Big Like :)
    Ich habe noch zwei andere 54mm Mahlscheiben mitbestellt aber noch nicht getestet Die FAEMA MPN 54 rechtsdrehend! und ANFIM BEST linksdrehend.
    Beide passen in den oberen Mahlscheibenträger ohne weiter den Durschmesser vergrößern zu müssen.
    Leider passen für die ANFIM BEST Scheiben die Bohrungen nicht. Ich habe bereits neue Löscher und Gewinde in die Träger geschnitten, die Scheiben aber noch nicht getestet.
    Für die FAEMA MPN 54RH muss natürlich die Drehrichtung des Gleichstrommotors geändert werden, was ja einfach zu bewerkstelligen sein solle, hab ich aber auch noch nicht getestet.
    Alle drei Scheibentypen haben einen unterschiedlichen Schliff. Den steilsten Winkel haben die ANFIM BEST 54LH, dann die FAEMA MPN 54RH. Wäre mal interessant, drei Varios mit diesen Scheiben parallel zu testen.
    Gruß
    Christoph
     
    mhaas, braindumped, mit Blick auf Park und 3 anderen gefällt das.
  7. #7 nobbi-4711, 20.10.2015
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.449
    Zustimmungen:
    1.201
    Für irgendeine Anfimscheibe, die ich mal hierhatte, war die Drehrichtung die falsche. Ich habe mir da mangels Kenntnissen und weiterer "Vermarktbarkeit" keine weiteren Mühen mehr gemacht und lieber eine "übriggebliebene" ProM Espresso gepimpt, die ich auch auf dem diesjährigen KaffeeNetzTreffen dabei hatte. 3,2sec für nen Al Banco Double ist schon ein Wort ;) wobei MK mich ausdrücklich gewarnt hat, der Motor sei damit überfordert. Bisher hälts...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  8. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    sind die FAEMA-Scheiben auch für Brühkaffee geeignet und bringen diese einen Vorteil (für Brühkaffee) gegenüber den keramischen Scheiben? Seit einer Woche nutze ich einen Hario V60 und möchte meine alte Vario zukünftig für Brühkaffee verwenden. Die Stahlscheiben des Herstellers sind mir ehrlich gesagt zu teuer.
    Viele Grüße
    Marcus
     
  9. UliD

    UliD Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Marcus,

    leicht neben deine Frage (da ich zu den Faema-Scheiben nichts sagen kann): Die Vario-Stahlscheiben habe ich bei Baratza gekauft, wo ich sie relativ günstig finde. Das Mahlgut mit ihnen ist für Filterkaffee so gut, dass ich versucht bin, auch meine Büro-Lido mit einer Vario zu ersetzen.

    Grüße
    Uli
     
  10. #10 tweak, 25.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2015
    tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Uli,
    wo genau hast Du die Scheiben gekauft?
    Viele Gruße Marcus
     
  11. UliD

    UliD Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    138
    Hier.
     
    tweak gefällt das.
  12. #12 Ranger Kevin, 25.10.2015
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.663
    Zustimmungen:
    2.034
    Interessanter Versuch!
    Kannst du eventuell mal Bilder von den verschiedenen Scheiben einstellen? Mich würde jetzt mal interessieren, wie der optische Unterschied zwischen Espresso- und Filterprofil ist (bis jetzt wusste ich auch nicht, dass es den überhaupt gibt...)
     
  13. tweak

    tweak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Uli,

    danke erstmal für den Link. Das ist - selbst mit Versand - deutlich günstiger. Wie lange hat der Versand gedauert?

    Viele Grüße
    Marcus
     
  14. UliD

    UliD Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2011
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Kevin,
    mit dem Versuch meinst du wahrscheinlich Nobbi bzw. Bohnosapien? Die Stahlmahlscheiben für die Vario sind ja Standard.
    Ausbauen möchte ich die Stahlscheiben nicht unbedingt fürs Fotografieren, aber sie sehen so aus.

    Und hallo Marcus,
    es waren so zwei bis drei Wochen. Ging schneller, als ich dachte.

    Schöne Woche
    Uli
     
  15. #15 nobbi-4711, 06.12.2015
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.449
    Zustimmungen:
    1.201
    Also, noch mal ein Update: Heute gings. Was hab ich gemacht: Zusätzlich zum Lösen und Versetzen der zugänglichen Schraube unter dem Gummiblock auch die schwarze Madenschraube unter der versiegelten Garantieabdekung möglichst weit rausgeschraubt. Nacharbeiten waren also unnötig. Ob das bei allen Varios reicht, weiss ich nicht.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  16. ae_flo

    ae_flo Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Interessant zum Konzept "EK43 für Arme" ist vielleicht auch dieser Link http://www.baratza.com/grinding-espresso-metal-vs-ceramic-burrs/

    Wäre interessant wie die Unterschiede zwischen Vario mit Stahlscheiben und Forte BG aussehen.
    Bin im Moment auf der Suche nach einer neuen Mühle (möglichst unter 1.000 Euro), hauptsächlich für helle Espressoröstungen und noch sehr unschlüssig, wäre also über jeden Input erfreut.
     
  17. #17 Aeropress, 22.01.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.931
    Zustimmungen:
    5.256
    Die Mühlen scheinen ein Gemeinschaftsprojekt zu sein insofern werden die Baratza Filterscheiben wahrscheinlich identisch zu den Vario Stahlscheiben von Mahlkönig sein. HGibt hier auch schon jemanden im Forum der die Baratza Scheiben verwendet.
     
  18. #18 braindumped, 16.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2017
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    663
    Hab in meine Vario Home (2015) jetzt mal diese Scheiben eingebaut link und habe ein paar Probeshots (je 9g im LM1) gezogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass viel mehr Klumpenbildung vorherrscht (oben Original-Keramik, unten Faema-Stahl).
    [​IMG]
    [​IMG]
    Channeling hatte ich die ganzen 5 Shots nicht, mit den Originalscheiben schon gelegentlich.
    Den Geschmack fand ich viel besser als mit den Keramischeiben der Vario!
    Außerdem, keine Ahnung woran das liegen kann, klebte der Puk nie am Duschsieb, was mir mit den Originalscheiben ständig passiert ist.
    Die Scheiben der Vario sind zusammen 15,95mm dick (eine ist exakt 8mm, die andere 7,5mm) die Stahlscheiben haben aber beide 8,1mm und messen somit 16,2mm.
    Ich hatte die Mühle für die Keramikscheiben kalibiert (Schleifgeräusche bei J 2) und musste mit den Stahlscheiben (ohne Rekalibierung) runter auf O 7 damit die Durchlaufzeit ählich war.
    Ich hab die Bohnen jeweils vorher abgewogen und die Vario hatte mit dem Stahlscheiben etwas Schwierigkeiten die letzten Bohnen einzufangen (Beispielvideo hier, normalerweise sind die 9g in 8-9s durch).
    Ich wäre geneigt das so zu lassen, aber die Unterseite der Scheiben ist nicht plan (war das bei euch auch so?) und in der Fuge sammelt sich dann alles mögliche (hatte zunächst Reis gemahlen und der hats auch darunter geschafft).
    [​IMG]
    [​IMG]
    würdet ihr das so lassen? Hab ich die falschen Scheiben?

    Außerdem frage ich mich ob mit den Keramikscheiben evtl. etwas nicht stimmt (hatte die Mühle gebraucht gekauft), da sogar die Hario Skerton (mit OE Lower Bearing Mod) ein besseres Ergebnis in die Tasse bekommt (aber nicht so gut wie Faema-Stahl).
    Wobei die Tests alle mit nem (neuen) Koffeeinfreien Espresso gemacht wurden den ich noch nicht gut kenne (hab gerade ne Fastenzeit hinter mir und will noch kein Koffeein zu mir nehmen - aber die Scheiben kamen heute und ich konnte nicht länger warten :)). Werde die Tests demnächst nochmal mit ner anderen Sorte machen.
     
    frdmn gefällt das.
  19. #19 braindumped, 17.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2017
    braindumped

    braindumped Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    663
    Hab heute nochmal mit dem für mich ebenfalls neuen Espresso Monsooned Malabar (Kahlgründer Kaffeerösterei) probiert. Der Koffeeinfreie war deren "Espresso Sensibile".
    Beim Malabar hab ich keinen unterschied mehr geschmeckt. Das produzierte Mehl hat mit den Faema-Stahlscheiben etwas weniger Volumen (hab leider vergessen Fotos zu machen), die Durchlaufeigenschaften kamen mir dennoch leicht besser vor als mit den originalen.
    Hätte gerne noch den Urknall von Tidaka vertestet, da war aber nicht mehr genügend da. Und der schmeckte auch mit den Originalscheiben gut (da hab ich aber auch schon 480g von "durch die Keramikscheiben" getrunken).
    Vielleicht kann der @nobbi-4711 ja noch kurz prüfen ob ich die Scheiben habe, die er auch damals benutzt hat. Danke schonmal.
    Der Sound der Mühle beim Leerlauf produziert übirgens ein deutlich klirrendes geräusch. Normal?

    Ich lasse diese Woche mal die Faema-Stahlscheiben drin und versuche beide Sorten aus dem Kahlgrund mal im Büro mit der Mypressi zu brühen.

    [Edit: hatte zunächst gedankenlos "Stahlscheibe" geschrieben. Wurde durch Faema-Stahlscheibe ersetzt, da doppeldeutig - ist ja _nicht_ die Vario-W Stahlscheibe gemeint - Danke @Aeropress ]
     
  20. #20 Aeropress, 17.04.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.931
    Zustimmungen:
    5.256
    Als kleine Anregung ich würde nicht von Stahlscheiben sprechen, denn das könnte man mit den Originalstahlschieben verwechseln die unimodal und für Filter geschliffen sind. Die hast Du ja nicht sondern eine Espressovariante eines Fremdherstellers. Sprich doch daher besser von Cimbali Scheibe statt salopp Stahlscheibe.
     
Thema:

Verschiedene Scheiben in der Mahlkönig Vario

Die Seite wird geladen...

Verschiedene Scheiben in der Mahlkönig Vario - Ähnliche Themen

  1. Dichtring / Gleitring Mahlkönig Vario

    Dichtring / Gleitring Mahlkönig Vario: Hallo, ich habe heute meine Mahlkönig Vario auseinandergenommen. Hinter den Mahlscheiben hat sich der Kontaktschalter von den Nuppsies gelöst und...
  2. [Mühlen] Favorite 2A - Kenia Scheiben - 220V - gold farben

    Favorite 2A - Kenia Scheiben - 220V - gold farben: Zum Verkauf kommt meine originale Favorite Kaffeemühle Typ 2A in hervorragendem Erhaltungszustand. Als Vorgängerin der EK43 erreicht die 2A mit...
  3. [Vorstellung] Café Concordia, Bremen [HB]

    Café Concordia, Bremen [HB]: Moin, hejsan und Hallo zusammen, wo früher das alte Theater Concordia stand, in »Q17« in der Schwachhauser Heerstraße in Bremen, entsteht gerade...
  4. [Verkaufe] Verkaufe Mahlkönig VTA6

    Verkaufe Mahlkönig VTA6: Verkaufe die leistungsstärkste Kaffeemühle der Welt Mahlkönig VTA6 mit 380 Volt Anschluss und gebrauchten Mahlscheiben für 700 Euro und mit...
  5. Vario Home V2 - defekt?

    Vario Home V2 - defekt?: Moin, meine Vario Home macht ein komisches Laufgeräusch. Ist mir bislang nie so recht aufgefallen, aber das klingt doch scheiße... Lager defekt?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden