Verzweifele mit neuem Krups Vollautomat

Diskutiere Verzweifele mit neuem Krups Vollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, heute ist mein Krups 6910 (wie 8250?) angekommen. Es ist mein erster Vollautomat. Bisher habe ich mich mit Senseo Pads zufrieden gestellt....

  1. Fiacha

    Fiacha Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    heute ist mein Krups 6910 (wie 8250?) angekommen. Es ist mein erster Vollautomat. Bisher habe ich mich mit Senseo Pads zufrieden gestellt.

    Ich habe die Anleitung beim Startvorgang befolgt und die Reinigung/Spülung ordnungsgemäß durchgeführt. Beim Rinse cycle wurde aus dem klarem Wasser eine unappetitliche Brühe gemacht. Naja, man wird ja darauf hingewiesen dass der Automat getestet wurde und man ihn eben Reinigen soll. Also Rinse Cycle 10x wiederholt bis es einigermaßen klar war.

    Dabei ist mir aufgefallen das auch nach dem 10x immer noch kleine schwarze Partikel in dem auslaufendem Wasser vorhanden sind. Ist das normal?

    Ich nahm an dass es wohl normal ist, also weiter zum ersten Probelauf. Espresso, Kaffee, etc. Schmeckt furchtbar bzw. riecht und schmeckt nach Kompost und nur schwach nach Kaffee! Zugegebenermaßen maßen habe ich keine Ahnung welche Kaffeebohne ich nehmen soll und habe daher zuerst so eine kleine Packung von Mövenpick - "Der Himmlische" genommen.

    Durch den schwachen Geschmack angeregt habe ich gemerkt dass der die austretende Flüssigkeit eigentlich wie Wasser aussieht. Genauere Untersuchung ergaben dass anscheinend nur in den ersten drei Sekunden Kaffee aus den Düsen kommt und danach eigentlich nur noch Schaum mit leicht gefärbtem Wasser (fast ohne Geschmack). Ist das normal? Um dies Festzustellen habe ich nach drei Sekunden ein Glas eingeschoben.

    Ich habe schon (wie beschrieben nur beim Mahlen) an der Mehleinstallung gedreht. Es stand auf der kleinsten (feinsten) Einstellung beim Auspacken und ich habe es dann auf die mittlere Einstellung gedreht. Das hat die Sache erwartungsgemäß nicht verbessert. Mit dem ganzen Rumprobieren sind schon 5 Wasserfüllungen durch, also ca. 8-9 Liter? Ich glaube daher nicht dass ich mit den aktuellen Kombinationsmöglichkeiten noch was besseres erreiche :(

    Mache ich hier etwas falsch oder ist es nur ein Fehlgriff bei der Kaffeebohne? Bei den Pads nehme ich gerne Jacobs "Caffè Crema". Was für Bohnen soll ich nehmen um was ähnliches zu bekommen?

    Ich dachte auch schon daran dass meine Geschmacksnerven "richtigen" Kaffee einfach nicht vertragen aber dann erinnre ich mich dass ich bei der Bestellung in Cafes noch nie so enttäuscht wurde.

    Ich bitte daher um jegliche Anregungen oder Erkenntnissen zu meinem Fehlverhalten bzw. Verbesserungsvorschlägen etc. Einfach irgendetwas. Ansonsten werde ich wohl morgen 5 weiter Bohnenarten durchprobieren.

    Zusatzinformationen: Nach dem ersten Einschalten und dessen Anleitung zeigte das Gerät unter Service->Info 0 für Kaffeezyklen an. Ich nehme daher an dass das Gerät 'neu' ist (ja, ich habe English als Menüsprache ausgewählt, sorry)

    Danke schon im Voraus.

    Beste Grüße

    Fiacha
     
  2. Fiacha

    Fiacha Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Leider unterstützt dieser KVA keine Pulver. Er hat nur ein Bohnenfach und es wird sogar explizit in dem Handbuch darauf hingewiesen dass da kein Pulver rein darf.
    Ich frage mich was passiert wenn man es trotzdem tut. Durch das Mahlwerk sollte der Kaffee ja eigentlich durch rieseln wenn er feiner ist und eben gemahlen werden wenn nicht, oder? Zu fein könnte wohl ein Problem sein wegen Verstopfung? Ich werde mich mal informieren was dabei schief gehen kann.

    Die Idee zum Vergleich finde ich super, danke!
     
  3. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    683
    Also egal welche Bohnen du nun nimmst, es muss zumindest trinkbarer Kaffee rauskommen.
    Nach deiner Beschreibung vermute ich fast irgendwo Schmodder im Automat.
    Kenne den Krups VA jetzt nicht, früher waren die mal Baugleich mit Jura Maschinen.
    Bei denen gibt es einen "Mittelfingergriff" mit dem man das Brühsieb von anhaftendem Kaffeepulver befreien kann.
    Vielleicht liegt es bei Dir an etwas ähnlichem.
    Wie sieht denn der ausgeworfene Kaffeepuck aus ? Ist genügend Kaffee gemahlen worden ?
    Deine schnelle Blondphase lässt eher auf zu wenig Kaffeemehl schleßen, aber der darf auch nicht nach Kompost schmecken oder riechen, weder mit Mövenpick noch mit den billigsten Bohnen von irgenwo.
    Bohnenwechseln bringt sicher nichts.
    Hast du die Reinigung mit Fettlösertabletten gemacht oder nur mit Wasser ?
    VG Peter
     
  4. Phippu

    Phippu Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    198
    Hast du evtl. einen Wasserfilter im Tank? Könnte dann von dem kommen, ist auf jeden Fall bei unserer Jura im Geschäft (F50) so, wenn wir den Filter wechseln.
    Kenne es eigentlich auch nicht anders von unserer Jura, bei der Durchlaufzeit mit dem KVA-typischen Mahlgrad und der Kaffeemenge kann es imho eigentlich gar nicht anders ablaufen, schmeckt aber trotzdem einigermassen nach Kaffee. Kommt halt auch auf die Wassermenge an, einige bei uns füllen ihren Pot mit 200ml o_O

    Hat aber leider alles nichts mit deinem Hauptproblem zu tun
    Würde mal alle Bohnen aus dem Behälter entfernen bzw. lehrmahlen und dann ein paar Bezüge ohne Kaffee machen und schauen/riechen/schmecken, wie das Wasser dann ist. Oder ist das dieser "Rinse Cycle"?

    Gruss Phippu
     
  5. #5 DerWegIstDasZiel, 09.12.2014
    DerWegIstDasZiel

    DerWegIstDasZiel Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    21
    Bist Du sicher, dass Dir der Haendler kein Vorfuehrgeraet oder Ruecklaeufer als neu verkauft hat?

    Florian
     
  6. #6 Fiacha, 09.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2014
    Fiacha

    Fiacha Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    Ich habe jetzt andere Bohnen verwendet. Der Kaffee ist jetzt stärker, hat aber immer noch den Kompost Geschmack und Geruch.

    Peter:
    Es gibt ein "Reinigungsschieber" der "Reinigt das Gerät innen von Kaffeesatz". Habe ich auch schon einige male raus und rein geschoben (und gewaschen).
    Brüheinheit ist nicht zugänglich soweit ich gesehen habe (auch nichts in der Anleitung beschrieben).
    Kaffeepuk sieht wie folgt aus: http://i.imgur.com/09Aupip.jpg
    Sieht aus als ob es genügend ist, oder? Ist der Kaffee zu grob? Ich habe keinen Vergleich.
    Nein, habe keine Reinigung mit Fettlösertabletten gemacht da ich dachte dass die Tabletten zum Entkalken sind. Ich werde es gleich versuchen.
    Danke vielmals für die Hilfe.

    bohnenschorsch: Ja, verstanden. Habe auch gelernt dass einige Kaffeebohnen zu fettig sind und das Getriebe verstopfen. Ich lasse es und achte darauf dass die Bohnen für KVA geeignet sind.

    Phippu:
    Die schwarzen Partikel sehe ich jetzt nicht mehr. Ich verwende kein Filter.
    Danke, ich muss gestehen dass ich die Kaffeemenge auf 160ml (max) gestellt habe. Ich dachte dann wird einfach mehr Kaffee verwendet. Habe jetzt den Modus mit 2x 120ml entdeckt und dass ist besser.
    Ja, der Rinse Cycle (= Spülen) läst anscheinend nur heißes Wasser durchlaufen, aber nur eine kleine Menge (ca. 30ml?).
    Gute Idee, ich werde den Spühlvorgang wiederholen bis ich klares Wasser habe und dann dieses probieren. Danke!

    Florian:
    Nein, die Verpackung war etwas vermakelt. Allerdings zeigten alle Zähler 0 und ich wurde aufgefordert die Erstinstallation durchzuführen welche auch nach der entfernung der Stromversorgung nicht wieder erscheint (nur die Uhr muss ich neu stellen).
    Gibt es eine Möglichkeit ein Gerät und die Zähler zurückzusetzen?

    Vielen Dank!
    Weiterer Vorgang:
    1. Spülen (3-5x) bis das Wasser klar ist. Probieren: Kompostgeschmack?
    2. Dann Reinigung mit Tablette nach Anleitung.
    3. Nummer 1 wiederholen :)

    Werde dann eine Rückmeldung verfassen.

    VG Fiacha
     
  7. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    683
    Ich würde auf jeden Fall die Mühle feiner einstellen, kommt mir sehr grob vor und würdeauch die paar Sekunden kurze Extraktionszeit erklären.
    Aber Achtung, die Verstellung des Mahlgrades wirkt sich erst nach 2-3 Bezügen aus, vorher ist immer noch alter Kaffee mit im Sieb.
    Der "Rinse Cycle" ist wohl nur ein kurzer Spülvorgang.
    Ich hoffe dein Kompostgeschmack verschwindet nach dem Reinigungszyclus mit Kaffeefettlöser.
    Wenn das nicht hilft würde ich den Händler kontaktieren, vor allem da es ja eine neue Maschine ist.
    Viel Erfolg.
    VG Peter
     
  8. #8 DerWegIstDasZiel, 09.12.2014
    DerWegIstDasZiel

    DerWegIstDasZiel Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    21
    Ist das Schwarzbrot oder Kaffee? Viel zu grob! Da sind ja richtige Brocken drin.

    Florian
     
  9. Fiacha

    Fiacha Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    OK, Wasser nach 3x Spülen schmeckt zwar nicht gut aber eben nicht nach Kompost. Ggf. macht der Spülvorgang doch etwas anders?
    Wenn der Bohnenbehäter leer ist (ich habe nicht viel eingefüllt) werde ich das Wasser nach dem Durchlauf in dem normalen Kaffeemodus wiederholt probieren (wenn dass Gerät den Betrieb ohne Kaffee zulässt).

    Es gibt auch die Möglichkeit heißes Wasser über die Milchschaumdüse zu beziehen (Tee etc). Das schmeckt stark nach... heißem Plastik?

    Der Reinigungsdurchlauf ist jetzt fertig. Ich habe gleich ein Spülvorgang gestartet und das Wasser probiert.
    Das Wasser schmeckt jetzt 'nur' noch nach Plastik und riecht leicht nach Kaffeetasse (letzteres ist verständlich bzw. wirklich die Tasse xD).
    Der Kaffee schmeckt jetzt deutlich besser, riecht aber immer noch merkwürdig, nicht direkt aber so neben dem Kaffeegeruch.
    Schwer zu erklären aber wenn ich die Tasse z.B. auf dem Tisch stehen habe rieche ich auf einmal diesen Geruch. Jetzt weniger Kompost und mehr nach Moos oder Laub.
    Ggf. ist es die Kombination mit dem Plastikgeschmack?

    Wo kommt der Plastikgeschmack her? Normal oder defekt?
    Habt ihr etwas derartige auch schon bemerkt? Wenn ja, wird es besser mit der Zeit?

    Danke & Gruß Fiacha
     
  10. Phippu

    Phippu Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    198
    Für einen KVA sieht's für mich normal aus, sprich vergleichbar zu unserer Jura im Geschäft; einen Siebträger-Puck darf man natürlich nicht erwarten.
    Mal zum testen feiner stellen schadet natürlich auch nicht. Apropos schaden: nur bei laufendem Mahlwerk feiner stellen!!
    Also mit Moos und Laub verbinde ich eigentlich müffelig feucht und damit dann Fäulnis und Schimmel... Wer weiss, in welcher Umgebung die Maschine nach dem Testbetrieb für wie lange stand..?
    Und Plastikgeruch assoziiere ich eigentlich mit (problematischen) Weichmachern, kenne mich aber auf dem Gebiet nicht aus.

    Bei der Expobar Brewtus gab (gibt?) es auch so ein Müffelproblem, vielleicht findet sich dort noch eine Antwort oder zumindest Ideen.

    Ich würde langsam aber sicher wohl eher diesen Ansatz verfolgen: Es handelt sich um ein Neugerät, du hast einen Mangel festgestellt, daher soll, falls die Bohnen für dich in der Packung gut riechen und somit für die seltsamen Gerüche auszuschliessen sind, der Händler sich mal dazu äussern.

    Gruss Phippu
     
  11. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    Ich kenne dies Gerät und leider auch dieses Problem des schwachen Kaffees.
    Das passiert immer bzw. besonders gerne dann wenn die Mühle entweder durch Feuchtigkeit verklebt oder aber mit einem "schwachen" Satz Mahlsteine ausgestattet ist.
    Es gibt eine manuelle Verstellmöglichkeit für die Mahlwerklaufzeit, die ich dir beim Neugerät aber nicht empfehlen würde zu benutzen.

    Das "Müffelproblem" hängt bei diesem Gerät mit der Brühgruppenkonstruktion zusammen. Die Brühkammer ist gleichzeitig der Wassererhitzer, daher verkochen dort immer die letzten Tropfen vom gebrühten Kaffee direkt nach jeder Zubereitung.

    Ganz ehrlich: Wenn du ein dauerhaft zuverlässiges Gerät willst, dränge auf eine Wandlung in ein anderes Gerät.
    Momentan am ehesten ein Einsteigermodell von Jura oder auch Saeco.

    P.S.: Schaue mal in den Satzbehälter, wie dick die Kaffeesatz-Tabs sind.
    So 8-10mm sollten es schon sein. Scheinbar werden viele dieser Automaten aber auch ausgeliefert obwohl gerade mal die Hälfte an Pulvermenge verwendet wird.
     
    Phippu gefällt das.
Thema:

Verzweifele mit neuem Krups Vollautomat

Die Seite wird geladen...

Verzweifele mit neuem Krups Vollautomat - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR

    Kaufberatung Vollautomat bis 450 EUR: Hallo Zusammen, für unsere Büro (3 Kollegen) plannen wir einenen Vollautomat zu kaufen. Pro Tag wird ca. 15 Tassen bezogen. Überwigend ohne...
  2. GCC: Neue Pumpe oder neue Maschine

    GCC: Neue Pumpe oder neue Maschine: Hallo, bei meiner GCC tropft Wasser aus der Pumpe (s.Bilder). Diese sieht eh ziehmlich fertig aus und ich würde diese mal austauschen. Ich würde...
  3. Melitta erfindet sich neu?

    Melitta erfindet sich neu?: Bei meinem Info-Rundgang stoße ich gerade auf ein bemerkenswertes Pour-Over Design-Equipment. Für mein Empfinden etwas Pour 'Over-Dressed'....
  4. Vollautomat reparieren oder auf Siebträger umsteigen?

    Vollautomat reparieren oder auf Siebträger umsteigen?: Hallo zusammen, bisher hatte ich zu Hause einen Kaffeevollautomat (Jura Impressa S9) und immer die Bohnen aus dem Discounter verwendet. Ich hab...
  5. neue Siebträgermaschine + Mühle Empfehlung - Erfahrungen Rancilio Silvia + Rocky +Nespresso

    neue Siebträgermaschine + Mühle Empfehlung - Erfahrungen Rancilio Silvia + Rocky +Nespresso: Hallo Miteinander, bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. zu mir -------- Bin seltener Kaffeetrinker. Dann aber gerne einen Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden