Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

Diskutiere Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe jetzt 2 Stunden Foreneinträge gelesen die sich mit einem ähnlichen Thema beschäftigen, aber keine Frage wurde eindeutig...

  1. TELSi

    TELSi Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt 2 Stunden Foreneinträge gelesen die sich mit einem ähnlichen Thema beschäftigen, aber keine Frage wurde eindeutig beantwortet. Daher poste ich mein Problem auch einmal.

    Und zwar habe ich eine 5 Jahre alte Domobar Espresso Maschine.
    Bisher lief die Maschine immer einwandfrei, bis auf vor einem knappen halben Jahr.

    Seitdem tritt es auf, dass beim Aufheizen plötzlich mit einem Geräusch verbunden ein Wasserstoß aus dem Rücklaufschlauch kommt.
    Ich habe, wie schon oben geschreiben, diverse Foreneinträge gelesen und festgestellt, dass über diesen Druckverlust einige klagen.

    Ursprung wird vermutlich das Überdruck/Expansionsventil sein. Ich habe mich daher nun daran gemacht den Fehler einzugrenzen.

    Habe das Blindsieb angelegt und wollte die ordntliche Funktionsweise des Überdruckventils testen.
    Ich habe zunächst das Ventil ganz aufgedreht und den Bezugshebel betätigt.
    Der Druck war bei 2 bar.
    Nun habe ich so lange die Schraube am Ventil reingedreht, bis der Druck knapp 9 bar (so soll es ja sein) erreichte. Gemessen habe ich den Druck über die Druckanzeige an der Maschine.

    So weit so gut. Ich habe dne Bezugshebel nun wieder in inaktive Stellung bewegt und erneut eingeschaltet.

    Nun steigt der Druck jenseits der 12bar und knallt nach ein paar Sekunden mit einem "ploppenden" Geräusch runter auf 2 bar.
    Hier tritt das Phänomen also wieder auf.
    Nach etwas rumgeschraube ist es wieder in Ordnung, bis bei einem erneuten Versuch selbiges Fehlverhalten wieder auftritt.

    Meine Vermutung: Das Überdruckventil arbeitet nicht richtig und "klemmt" irgendwie. Manchmal funktioniert es ja, aber manchmal geht der Druck in den Kessel weiter, bis dieser sich "Luft" macht und dann auf einen Moment den halben Druck ablässt.

    Ich habe diesbezüglich schon bei EspressoXXL angerufen und mit einem sehr freundlichen Herrn Beilhard gesprochen. Lt. ihm kann das Überdruckventil eigentlich nicht kaputt gehen.

    Jetzt habe ich gerade das Ventil samt Schrauben in ein Glas Wasser gelegt und zwei Tabletten Kukident hinzu gegeben (habe leider heute Sonntag keinen Entkalker hier).. Vielleicht hilft das ja??

    Oder könnt ihr mir hier weiterhelfen???
    Das wäre lieb, da ich hier langsam verweifle!
    Gruß
    TELSi
     
  2. Ferdl

    Ferdl Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Das beschriebene Problem ist mir auch neu. Deine Vorgehensweise klingt für mich recht schlüssig, allerdings leider auch das, was Dein Händler sagt...

    Schaden kann Deine Reinigungsaktion jedenfalls nicht, daß Dir da Kukident unbedingt weiterhilft, bezweifle ich. :cool:
    Hast Du nicht zufällig 'nen einfachen Essigreiniger zuhause? Hätte etwas mehr Power...
     
  3. #3 gunnar0815, 23.09.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Entkalker wäre wohl besser. Gehe auch von Ventil aus. Was kostet das den neu? Sollte nicht so teuer sein. Vielleicht ist auch eine Dichtung im Ventil (falls vorhanden) kaputt.
    Gunnar
     
  4. Ferdl

    Ferdl Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
  5. TELSi

    TELSi Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Hallo Ferdl,

    das Problem liest sich ja 1:1 wie meins. Vielen Dank. Ich werde mal ausprobieren die Oberfläche des kleinen Gummis hinter der Feder anzurauhen (zumindest habe ich es so verstanden)...

    Trotzdem überlege ich mal das Bypass auseinander zu nehmen und den Entkalker seine Arbeit machen lassen.

    Hast Du, oder jemand anderes einen Tipp wie ich das dann wieder dicht bekomme.
    So wie ich gelesen habe schraube ich es an beiden Seiten von Pumpe und dem weiterführenden Rohr ab. Im Moment ist da weiße Dichtungsmasse und (ich glaube auch) Hanf o.ä.

    Was ist da ideal und wo bekomme ich das.

    Vielen Dank euch schon mal für das Feedback.
    Wenn es klappt schreibe ich ein kleines How-To, das kannst Du dann ja auch auf Deiner Homepage veröffentlichen, da einige das Problem haben.

    Gruß
    Grischa
     
  6. #6 gunnar0815, 25.09.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Teflonband bekommst du im Baumarkt
    Gunnar
     
  7. Ferdl

    Ferdl Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Sehr gerne! Das Problem scheint in der Tat ja häufiger vorzukommen.
    Ich drück Dir die Daumen, daß Du es bald lösen kannst!
     
  8. #8 meister eder, 26.09.2007
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    wenn's nicht klappt, kannst du ja mal ein anderes expansionsventil einbauen und das alte einfach komplett zumachen.
    könntest zb ein espressoxxl.de 529329_4 oder 529329 nehmen, oder die baugleichen pendants von openup24. druckschlauch durchschneiden, t-stück 620555NR + 2x reduzierung 520691 und 2x verschraubung 361170 oder was eben drauf passt. bei aft-shop.de hab ich auch gleich verschraubungen von 3/8" auf 6mm bekommen, da erspart man sich die reduzierungen.
    gruß, max
     
  9. TELSi

    TELSi Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    TATAAAAAA. Ferdl, Du hast mich erlöst. Der von Dir gepostete Beitrag hats wirklich gebracht. Ich werde ein kleines How To schreiben und es zur Verfügung stellen. HIer nur mal kurz vorab:

    1. Expansionsventil auseinandergebaut und samt der Einzelteile über nacht in Zitronensäure (Drogerie) eingelegt.

    2. Das untere Ventil, was hinter der Feder liegt abgetrocknet und mit 240er Schmirgelpapier angeschmirgelt. Samt der Seiten (wirklich nur leicht).

    3. Zusammengebaut und dann mit Hilfe des Blindsiebes den Druck auf 9 bar eingestellt.

    4. Freu*Freu*. Das Problem tritt nicht (mehr) auf :lol:

    Grüße
    TELSi
     
  10. Ferdl

    Ferdl Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

    Keine Ursache, prima dass es geklappt hat!
    War eher Glück: Ich bin ein paar Tage vor Deinem Posting zufällig drüber gestolpert, deswegen kam mir das Problem gleich bekannt vor...
    Freu mich schon auf Dein "HowTo"!
     
Thema:

Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Domobar - abrupter Druckverlust - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] VBM Domobar

    VBM Domobar: Hallo ihr da Nachwuchs und E61 (riesige heiße Oberflächen) bei mir nicht zusammen passen muss ich mich leider von meiner Domobar trennen. Nachdem...
  2. Vibiemme Domobar baut nur schwach Druck auf

    Vibiemme Domobar baut nur schwach Druck auf: Hallo, ich habe eine einkreisige Vibiemme Domobar BJ 2006. Wartung meinerseits in den letzten 2 Jahren eher mäßig bis schlecht :(, aber sie wird...
  3. Vibiemme Domobar spinnt

    Vibiemme Domobar spinnt: Hallo Leute, vor einiger Zeit hat mein Vater eine Vibiemme Domobar Inox älteren Semesters gebraucht erstanden und wir versuchen sie nun gemeinsam...
  4. Vibiemme Domobar mit Gicar PID defekt

    Vibiemme Domobar mit Gicar PID defekt: Hallo, als ich heute Nachmittag meine Vibiemme eingeschaltet habe wollte sie auf einmal nicht mehr heizen , am morgen hat noch alles...
  5. Domobar Probleme: Thermostat und Wasserbezug

    Domobar Probleme: Thermostat und Wasserbezug: Guten Morgen! Folgende zwei Probleme: 1. Bei dem thermostat mit dem Temperaturfühler im Kessel ist der Draht direkt am Ende abgebrochen, wo der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden