Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen

Diskutiere Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich wollte mich mit dem Druck und der Temperatur meiner Domobar beschäftigen, da der Espresso derzeit eher bitter schmeckt. Wie...

  1. #1 DerrickDeluXe, 16.07.2010
    DerrickDeluXe

    DerrickDeluXe Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    ich wollte mich mit dem Druck und der Temperatur meiner Domobar beschäftigen, da der Espresso derzeit eher bitter schmeckt.

    Wie genau ist denn das interne Manometer der Maschine? Mir werden dort nämlich 12 - 14 bar angezeigt, was ja - sofern die Anzeige stimmen sollte - erheblich zuviel ist und ggf. auch den Channel-Puck und den bitteren Geschmack begründen würden.

    Wie würde ich denn gucken, ob die Temperatur passt, d.h. wie messe ich diese am besten?

    Liebe Grüße,

    Derrick
     
  2. kimbo

    kimbo Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen

    Ich habe den Druck bei meiner Domobar mit einem Siebträger-Manometer eingestellt und habe die Erfahrung gemacht, dass das eingebaute Manometer ca. 1 bar mehr anzeigt. Ich würde also einfach mal das Blindsieb einsetzen und auf ca. 10 bar einstellen.
    Bezüglich der Temperatur kannst Du eine große Wissenschaft daraus machen, oder einfach die Temperatur so lange verstellen bis es Dir am besten schmeckt, denn nur das ist das eigentlich Wichtige!
    Solltest Du öfter mal die Sorte wechseln, kann ich Dir nur empfehlen eine PID-Steuerung einzubauen.
     
  3. awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    AW: Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen

    DomoBarista - Vibiemme Domobar.

    Besser kann man es nicht beschreiben, als dort.
    Ich habe die Temperatur am Auslauf mit einem elektronischen Bratenthermometer von Aldi gemessen. Alles andere ist mir zu "sophisticated".
    Die Temperatur kann tatsächlich Ursache für zu bitteren Kaffee sein. Ich habe ein wenig am Schräubchen gedreht, ganz wenig, wohlgemerkt, und es war wieder ok. Ab und zu muss ich den Thermostat justieren. Mein Brühdruck liegt knapp unter 10 bar - laut Manometer-Anzeige.

    Grüße

    Axel
     
  4. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    134
    AW: Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen

    sei vorsichtig mit der temperaturschraube. da reicht gegenkommen für ne 5° änderung ;)

    die für den brühdruck kann man hingegen erstmal gut eine umdrehung oder so verstellen. ich hab meine auf 10,5 bar gestelt laut maschinenmanometer und ich finde das gut so.
     
    zappmax gefällt das.
  5. #5 matzelinho, 30.01.2017
    matzelinho

    matzelinho Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, die letzte Antwort ist schon was her, aber ich probiere es mal. Hab seit ein paar Tagen eine Domobar Junior DB. Wenn ich den Brühdruck mit dem Blindsieb einstellen will (Wie hier öfters beschrieben), komm ich so gut wie immer auf 12 bar. Auch wenn ich die obere Schraube (habe eine für den Brühdruck und eine für den Dampfboiler) weit nach links drehe kommt immer so gut wie 12 bar raus. Drehe ich die Schraube hingegen sehr weit nach links, wird das Wasser zwar kälter aber der Druck steigt meistens auf über 12. Was übersehe ich hier? Muss ich noch wo anders etwas einstellen?LG , Matthais
     
  6. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.937
    Zustimmungen:
    521
    Es ist eher umgekehrt: mit dem ST-Manometer wird ca. 1 bar mehr angezeigt als mit dem eingebauten, weil es hierbei ja keinen Durchfluss gibt.
     
  7. #7 matzelinho, 30.01.2017
    matzelinho

    matzelinho Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich denke ich bin davon ausgegangen das mit der Stellschraube für die Temp. auch der Druck geregelt wird. Es scheint als ob ich doch die Maschine öffnen und das Exp. Ventil verstellen muss. Das werde ich dann mal ausprobieren. Werde dann auch mal so auf die 10,5-11bar anpeilen.
     
  8. #8 zappmax, 30.01.2017
    zappmax

    zappmax Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    3
    Laut dem Handbuch soll man aber 12 bar einstellen, die haben die 1bar Ungenauigkeit vielleicht schon einberechnet, auf jeden Fall sollman nicht die üblichen 9 bar anpeilen


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  9. #9 matzelinho, 01.02.2017
    matzelinho

    matzelinho Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0

    Das Handbuch ist im vergleich zu vielen anderen Maschinen nicht schlecht, aber auch halt nicht immer richtig. Ich denke die 9 bar beziehen sich auch auf den direkten Brühdruck. Bei einer Vibra Pumpe sollte man somit etwas mehr einstellen, das stimmt schon.
    Ich habe den Druck heute morgen auf 11.5bar eingestellt. Momentan läuft es so ganz gut. Werde die Tage evtl. etwas experimentieren und gucken was der Geschmach bei 11 und 10 bar sagt.
     
  10. #10 dolcinelli, 22.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Habe seit einigen Tagen eine Domobar und war zu Anfang - wie vermutlich viele - etwas enttäuscht. Ich habe die letzten Jahre immer wieder bei Freunden (an Rocket, Isomac u.ä.) ausprobieren dürfen und hab es mit der VBM nicht so recht hinbekommen...
    Laut Handbuch soll der Druck ja viel höher (also mehr als 9 bar) als bei anderen Maschinen sein. Bei mir zwischen 11 und 12 bar.
    Nun zu meiner Frage:

    Ich habe heute den "2er" Siebträger mit 20g befüllt auf relativ feiner Stufe (Mühle Eureka Mignon)

    Das Ergebnis war am Ende der Versuchsreihe ganz ok (Tiger Skin aber gute Crema).

    Ich bin aber nicht zufrieden:

    -Puck recht feucht
    -Ergebnis noch zu bitter
    -Crema noch zu wenig/dünn

    Was ratet ihr mir als weiteres Vorgehen?

    Danke und beste Grüße aus Nürnberg!
     
  11. #11 Dale B. Cooper, 22.08.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    1.926
    Frische Bohnen und vergiss den Bezugsdruck. Der hat ungefähr so viel Auswirkungen wie deine Schuhgröße.
    Wasser auf dem Puck ist ähnlich unwichtig wie Crema, die vor allem von der Sorte abhängt.

    Versuch erstmal sowas wie 30s Bezüge hinzubekommen. 20g ist schon ne Menge. Sicher, dass es bitter und nicht sauer war?

    Du vergleichst allenernstes Espressogeschmack aufgrund der Maschinen, ohne die Espressosorte / den Röster zu nennen?? Wirklich, die Bohnen sind das wichtigste.

    Grüße,
    Dale.
     
  12. #12 dolcinelli, 22.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Klar, frische Bohnen benutze ich. Habe erst nach Augenmaß befüllt, dann aber heute mal gewogen und mit 20g gefüllt. Nehme ich weniger, ist der Siebträger wirklich recht leer...

    Das Ergebnis war eher bitter als sauer. Kaffesorte: Bergbrand Ursprung. 80 Arabica, 20 Robusto aus Südamerika. Bohnen aus Trommelröstverfahren...Ich kenne die Hersteller, die beliefern 2 super Cafés hier in der Stadt und kommen auch aus Nürnberg.

    Ich weiß das Ergebnis für diese Sorte ganz gut einzuschätzen würde ich sagen. Daher meine obigen Fragen...

    Danke trotzdem für die Antwort...
     
  13. #13 Dale B. Cooper, 23.08.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    1.926
    Ok, alles klar. Das mit den Bohnen wird anfänglich halt oft völlig falsch eingeschätzt.
    20g und bitter ist wirklich seltsam. Ist die Crema dunkel oder hell? Bitter ist eigentlich in der Regel überextrahiert, im Gegensatz zu sauer.
    Wie schnell läuft Dein Espresso denn durch?

    Du bekommst bestimmt viel mehr Input, wenn du mal 2-3 Fotos von deinen Espressoshots hier reinpackst. :)

    Grüße,
    Dale - achja - und willkommen! Gerade gesehen, dass das die ersten 2 Beiträge waren. :)
     
  14. #14 dolcinelli, 23.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, vielen Dank!

    Nach circa 8-10 sec fängt es an zu laufen und dann erreiche die halbe Espresso-Tassen-Grenze tatsächlich nach ca. 25-30 sec...

    Ich werde morgen früh direkt weiter probieren, Fotos machen und hochladen und vor allem nochmal ganz genau schmecken ob es nicht vielleicht doch eher sauer ist als bitter. Könnte das nicht auch mit der Temperatur zu tun haben?

    Die Crema ist eher auf der dunklen Seite würde ich sagen...

    Die Bohnen wurden übrigens am 25. Juli also vor knapp 4 Wochen geröstet

    Danke nochmal
     
  15. #15 Dale B. Cooper, 23.08.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    1.926
    Das mit den Bohnen sollte also passen. Zu dunkel und bitter passt auch zusammen.
    Wenn du Temperaturkontrolle hättest, würde ich auf jeden Fall darauf setzen, die Temperatur zu reduzieren. Es Dampft und spratzelt aber nicht aus der Dusche, wenn du nen Leerbezug machst, oder?

    Wenn du in Deinem Sieb noch Platz hast, probier spaßeshalber mal gröber zu mahlen und mehr Kaffeemehl aus. Das sollte auf jeden Fall weniger bitter werden.

    8-10s ist auch nicht gerade kurz. Kann es sein, dass du viel zu fein mahlst, und du massives Channeling bekommst? Guck mal den Puck nachher an: hat der Löcher von oben?

    Viel Erfolg!
    Dale.
     
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    4.033
    sauer und bitter kann ich nie auseinander halten :confused:
    Gabs da nicht mal ein Tutorial dazu?
     
  17. #17 dolcinelli, 23.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Good Morning!

    Leider war das Ergebnis heute morgen nicht sehr erfreulich. Sehr bitter und die Crema dünner als gestern...

    Hier ein paar Fotos von eben:
     

    Anhänge:

  18. #18 dolcinelli, 23.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja zwecks Temperatur usw...

    Will ich Milch aufschäumen, kommt Dampf und anfangs eben auch wahnsinnig viel Wasser mit einem unglaublichen Druck und einer unglaublichen Temperatur raus.
    Kann gar nicht voll aufdrehen weil sonst alles nass gespritzt wird...
    Beim anschließenden aufschäumen wird der Behälter mit der Milch so schnell so heiß, dass ich gar nicht lang genug aufschäumen kann...
    Also doch mal die Temperaturen messen und ggf. runter regeln!??

    Vielen Dank!
     
  19. #19 Dale B. Cooper, 23.08.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.985
    Zustimmungen:
    1.926
    Ah moin! Die Bilde sind ja super - das sollte helfen.

    Nur zur Sicherheit: du hast aber schon die Domoboar - also den Einkreiser. Musst also extra aufheizen, um auf Dampftemperatur zu kommen? Die macht ordentlich Dampf, das ist normal. Bei nem Einkreiser hängt die Dampftemperatur nicht mit der Espressotemperatur zusammen.
    Das Mahlgut sieht schon optisch nach der kleinen Eureka aus.. also ganz schön bröckelig. Der Puck zeigt auch ne gute Portion Channelling, die Löcher sind nur von dem Kaffeematsch wieder zugespült. Es gibt Leute, die vor dem Tampern die Brocken verrühren und damit besser fahren. Bei meinen Mühlen war das nie notwendig. Bei Dir würde ich das definitiv mal probieren.
    Wenn dann die Extraktion homogener läuft (ich glaube, dass das eines Deiner Hauptprobleme ist), noch mal probieren. Ist es immer noch zu bitter, gröber mahlen und etwas mehr in den Siebträger tun. Oder den Bezug auch etwas verkürzen. Das sieht mir nach ziemlich viel Espresso aus.

    Beste Grüße und viel Erfolg!
    Dale.
     
  20. #20 dolcinelli, 23.08.2017
    dolcinelli

    dolcinelli Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!!!

    Ja! Es handelt sich um die Domobar, also das Einkreiser-Modell...

    Das mit dem Puck hatte ich so nicht auf dem Schirm, dass man die Löcher und Channels unter Umständen gar nicht sehen kann...
    Als Mühle habe ich die Eureka Mignon (die mit dem Timer) und nachdem ich den Mahlgrad immer weiter verfeinert hatte, ging es irgendwann los mit den kleinen Bröckchen. Als beim nächsten mit dem Finger bissl zerkleinern die Brocken. Scheint ja bei der Eureka Mignon dann ein Standard "Problem" zu sein !?
    Heute morgen habe ich erst 14g und dann 16g probiert. Die Fotos sind mit 14g entstanden.

    Beim Thema Milch aufschäumen bin ich also entweder noch zu blöd/ungeübt oder es wäre wirklich was am Gerät nicht ok...!?
    Ist eine 2 jähre alte Maschine, jedoch soweit in sehr gutem Zustand (hatte sie mir mal von innen angeschaut und auch einen porösen Silikonschlauch gewechselt)

    Vielen Dank für das sehr hilfreiche Feedback!
     
Thema:

Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Domobar - Druck und Temperatur einstellen - Ähnliche Themen

  1. Vibiemme Domobar Super Pid Elettronica - wie werden die Bezugstasten programmiert?

    Vibiemme Domobar Super Pid Elettronica - wie werden die Bezugstasten programmiert?: Hallo zusammen Bin neu hier - und habe mir eine gebrauchte VBM super pid elletronica zugelegt - Dualboiler, Vibrationspumpe. Soll Baujahr 2012...
  2. [Maschinen] Suche E61-Maschine

    Suche E61-Maschine: Ich suche eine Maschine, die sich primär dazu eignen soll, mit dem Flow Control Kit nachgerüstet zu werden. (Also: E61-Brühgruppe, von oben...
  3. Ulka S2 Ventil - Brühdruck einstellen?

    Ulka S2 Ventil - Brühdruck einstellen?: Hi, verschiedene Maschinen (u.a. Ascaso) haben an der Pumpe ja dieses "S2"-Ventil verbaut: ECM Expansionsventil S2 | SF Ersatzteile Bei der...
  4. Nuova Simonelli Musica: Ventil defekt

    Nuova Simonelli Musica: Ventil defekt: Guten Morgen in die Runde, Kürzlich bin ich wie die Jungfrau zum Kinde, zu einer defekten NSM gekommen. Leider ist die Maschine schlecht gewartet...
  5. Vibiemme Domobar & Eureka Mignon

    Vibiemme Domobar & Eureka Mignon: Hallo Zusammen Erstmals möchte ich mich kurz vorstellen. Bin aus Italien (Napoli) und leidenschaftlicher kaffeetrinker. Habe die letzte Jahre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden