Vibiemme Domobar Super Elettronica (2020er Modell)

Diskutiere Vibiemme Domobar Super Elettronica (2020er Modell) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, ich habe zu der neuen Version dieser Maschine (E61, DB, PID, Tank- & FW-Anschluss) keinen Thread gefunden, daher eröffne ich diesen...

  1. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    Hallo Leute,

    ich habe zu der neuen Version dieser Maschine (E61, DB, PID, Tank- & FW-Anschluss) keinen Thread gefunden, daher eröffne ich diesen einfach mal :)

    [​IMG]

    [​IMG]
    (Quelle: https://www.vbmespresso.com/wp-content/uploads/2019/10/Prodotto_Domobar_S_Sez04_D_Brochure.pdf)

    • Das Modell Super Eletronica hat keine standardmäßige Rotationspumpe sondern eine porgrammierbare Getriebepumpe, so dass Druckprofile & eine Preinfusion per Bildschirm programmiert werden können. Das Modell Super Digitale hat die gleichen techn. Brüheinstellmöglichkeiten & Pumpe, nur dass kann bei dieser keine Preinfusion eingestellt werden.
    • Man kann die Seitenteile (Halterung per Magnet) sehr leicht abnehmen und austauschen bzw. individuell gestalten. Ganz schöne Lösung wie ich finde.
    • Auch schön ist die Möglichkeit, dass man pro Tag mehrere Ein- und Ausschaltzeiten programmieren kann.
    • Bauweise ist relativ kompakt: B25 x H42 x T47, wobei die Maschine eher in die Höhe und Tiefe geht ;)
    • Leider ist nicht ersichtlich wie lange die Aufheizzeit dieser Maschinen sind. Die älteren Versionen haben E61-tyisch relativ lange zum Aufheizen gebraucht und ich würde mir erhoffen, dass VBM dies wie bei der R58 oder der Bianca entsprechend verbessert hat.
    • Auch preislich konnte ich hierzu leider (noch) nichts finden.
    Hier noch eine Video von der Host 2019 in der die Maschine gezeigt wird.

    Was haltet ihr von dieser Maschine?
     
  2. #2 coffeeaddicted, 15.06.2020
    coffeeaddicted

    coffeeaddicted Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    63
    Irgendwie finde ich das Ding langweilig ... yet another pressure profiling machine à la Vesuvius

    Optisch find das mit den Seitenteilen interessant, wobei mich diese Flanken an den Citroen Cactus erinnern ;)
     
  3. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    Das nenne ich mal einen Vergleich. Aber gut, dass es optisch an keinen AMG GT erinnert kann ich bestätigen :D

    Für den Preis kann das Ding doch aber ziemlich viel, findest du nicht?
    Einige ähnliche Hersteller bieten nicht soviele Einstellmöglichkeiten, wobei der Preis hier halt echt mal interessant wäre um überhaupt einen guten Vergleich ziehen zu können.... ;)
     
  4. #4 coffeeaddicted, 15.06.2020
    coffeeaddicted

    coffeeaddicted Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    63
    Ich hatte mal eine Vesuvius ... mE war die funktional Vorreiter in diesem Preissegment; über deren Qualität der Umsetzung des Konzeptes (Design, Display, generelles Erscheinungsbild) kann man natürlich vorzüglich diskutieren, aber innovativ war/ist sie ;-)

    Ich finde, es gibt jetzt am Markt etliche Maschinen, die sich funktional kaum mehr was nehmen - da gehört die von Dir genannte Vibiemme dazu, die Vesuvius, die Quickmill Andreja, die Rocket R60v, etc ... Alles auf den ersten Blick durchaus solide Heimmaschinen, Unterschiede gibt's halt vor allem in der Optik und ein bisschen in der Haptik ... aber echte Innovation ... ich weiß nicht ... weit entfernt ... bist Du nicht der Meinung? Ich wage zu behaupten, dass kaum jemand der auch hier vertretenen Anwender das Pressure-Profiling wirklich bedienen kann ... wenn ich von mir auf andere schließen darf ;-)

    Die berechtigte Frage ist natürlich: Möchte ich bei dieser archaischen Tätigkeit des Espresso-Zubereitens, wo mit Druck und Heißwasser hantiert wird, überhaupt Innovation?

    Echte Innovationen bringen meines Erachtens einerseits die Xenia mit ihrem neuen HX-Konzept und andererseits die Decent, aber in mehreren Bereichen ... letztere polarisiert hier aber natürlich nicht unerheblich, da Optik nicht jedermanns Sache ist, made in RPC, das archaische Erlebnis fehlt gänzlich, das Chrom fehlt, etc. ...

    Mein persönliches Fazit: Die neuen Vibiemmes gefallen mir persönlich eigentlich gut, wer eine traditionelle E61er Maschine mit neuer Optik und moderner Bedienung sucht, wird hier sicher fündig und macht wenig verkehrt, das "archaische Erlebnis" wird meines Erachtens durch die bunten Seiten etwas irritiert ... ich bin nur froh und gratuliere dazu, dass sie auf halbherzige Smartphone-Anbindungen verzichtet haben, an der sich andere Hersteller - meist vergebens oder gar peinlich - versucht haben ... hier kann wohl am ehesten noch die Dalla Corta Mina einen App-Erfolg verbuchen, die aber in einer anderen Preisliga spielt ...
     
    Karl Raab gefällt das.
  5. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    @coffeeaddicted Ich gebe dir Recht. Ich habe auch eher Respekt wenn es um das Thema "Pressure-Profiling" geht.
    Dennoch möchte man nun für den Fall der Fälle, falls man doch mal in der Zukunft mit hellen Bohnen arbeiten möchte, nicht direkt über eine neue Maschine nachdenken müssen.

    Im Endeffekt denke ich geht es darum, dass man für sich schauen muss wann/ob ein geeignetes Preis-Leistungsverhältnis gegeben ist.
    Die ACS Vesuvius kostet ca. 3.500€, wenn diese neue Super Electronica um die 3.000€ kostet schaut die Situation schon wieder ganz anders aus ;)

    Die Xenia gefiele mir auch unheimlich gut, aber diese ist doch eher weiter entfernt vom Ausstattungsumfang, findest du nicht?
    Die DB-Version könnte den Spieß umdrehen, aber das Thema scheint eher in den Schatten gerückt zu sein und keine sehr hohe Prio zu haben. So kommt es mir zumindest vor wenn man so manche Kommentare liest und den Entwicklungsfortschritt der letzten 12 Monate betrachtet ;)

    Es bleibt wohl abzuwarten was denn der finale Preis und weitere Details hergeben. Rein technisch finde ich sie schon mal konkurrenzfähig zu den bekannten LMLM, DC Studio, etc.
     
  6. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    Ein paar Details die ich von VBM direkt erhalten habe:
    • Aufheizzeit beträgt (leider) E61-typische 30 Minuten!
    • Der Listenpreis liegt bei 2.782€.
    • Veröffentlichung/Verkauf beginnt ab Ende Juli.

    Dass es bei solch (immerhin nicht grad günstigen) Maschinen nicht zum Standard wird eine kürzere Aufheizzeit hinzubekommen verstehe ich überhaupt nicht.
    Eine Rocket R58 oder eine Bianca (beide ebenfalls E61-Gruppe) bekommen das auch durch eine kurze Überhitzung hin, und diese kosten ein gutes Stück weniger als dieses Top-Modell von VBM.
     
  7. heikow

    heikow Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    33
    Gibt es hierzu bereits konkrete Erfahrungen von Benutzern? Wenn ich mir den Dualboiler und Profiling und Dosierungsmarkt so anschaue...scheint die VBM Domobar Super Electronic ja preislich ganz vorne mitzuspielen... ok, man muss die E61 akzeptieren. Aber sonst scheint sie ja komplett wenn man die drei Punkte oben als für sich wichtig definiert hat.
     
  8. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    Kleiner Test der ggf. den einen oder Anderen interessiert:


    Es handelt sicher aber um die Super Digital, nicht um die Electronica.
     
  9. #9 Enzzos, 30.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2020
    Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    126
    Teil 2 zum Pressure Profiling:
     
  10. #10 barista67, 01.12.2020
    barista67

    barista67 Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    79
    Für den Preis mit Sicherheit die günstigste Maschine mit Pressure Profiling: Hat jemand Erfahrung, ob sich das Druckprofil einer Handhebelmaschine wirklich einstellen lässt und der Kaffee dann auch wie aus dem Handhebler schmeckt ?
    Welchen Händler würdet Ihr für VMB empfehlen?
     
  11. #11 a1exandros, 01.12.2020
    a1exandros

    a1exandros Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    39
    Weiß jemand wie die Mengenautomatik technisch gelöst wurde? Ich werde aus den Spezifikationen und der Bedienungsanleitung nicht schlau.
     
  12. #12 alorenzen, 04.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Was meinst du mit Mengenautomatik?
    Für mich sieht das nach reiner Zeitsteuerung aus. Standard 1 oder 2 Tassen Bezugszeit mit Std Brühdruck. Oder Profil 1-10 mit zeitgesteuerten Steps.
    Ich hatte auch gehofft, dass die direkt was mit Menge machen. Ich find das Design nämlich ziemlich gelungen.
    Ich tendiere zur zeit mehr zur Crem ONE R-LPRR. Die hat Menge (weiß aber nicht, wie es da gelöst ist).
    Zudem hat die ein Drehrad für die Drucksteuerung, dass man im manuellen Modus wie ein Paddel benutzen kann.
    Ist auch ein DB.
     
  13. Mete89

    Mete89 Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Warum glaubst du an eine reine Zeitsteuerung? Bei Espressopool steht "programmierbare volumetrische Portionierelektronik" und bei munich coffee company steht "Digitale und durch "Flowmeter" präzise Portionierung des Tassenvolumens (1er, 2er und Dauerbezug)". Die können sich sicherlich auch irren. Ich habe jetzt aber keinen Grund zu Annahme gefunden, dass die Shots nur durch Zeit gestoppt werden und nicht durch eine Mengenelektronik.

    LG
     
  14. #14 alorenzen, 04.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Weil @a1exandros schon richtig schreibt. In der BA findet sich nirgendwo ein Ansatz, dass da was Volumentrisch ist.
    Alles wird nur in Sekunden konfiguriert. Und auf der Vibiemme Website finde ich auch nix derartiges. Und sowas würde man doch herausstellen.
     
  15. #15 alorenzen, 04.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    EDIT: Ich fände es ja gut, wenn ich falsch läge. Die neuen Gehäsueoberflächen und Farben finde ich sehr schick.
    Ich hab ja nix geben VBM. Hab ja aktuell ne Junior DB.
     
  16. #16 a1exandros, 04.12.2020
    a1exandros

    a1exandros Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    39
    Ein kleinen Hinweis habe ich bei VBM doch noch gefunden. Im Benutzerhandbuch steht etwas von "VOLUMETRIC COUNTER ALARM".

    Um Licht ins Dunkle zu bringen (passend zur Adventszeit) habe ich VBM angefragt und hoffe auf eine klärende Antwort.
     
    alorenzen gefällt das.
  17. #17 alorenzen, 04.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Steht ja bei den Maschinen-Alarmen. Fürchte eher, damit ist gemeint Leitungen dicht oder so. Mal sehen, was VBM antwortet.
    Ich bin eher pessimistisch. Selbst wenn die Anleitung noch fehlerhaft oder nicht vollständig wäre, müsste aber doch irgendwo was erkennbar sein.
    Irgendwas, wie Zeitanpassung bei Durchflussänderung. Oder wenigstens die Anzeige wie bei ner DC Studio.
    Aber garnix?
     
  18. #18 alorenzen, 05.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Ich hab mal die Bedienungsanleitung der Crem ONE RP-LFPP angehängt.

    https://www.crem.coffee/asset/?id=mutqth&regions=de&prefLang=de

    So ab Seite 30 mal gucken. Finde diese BA auch nicht optimal, weil z.B. das adaptive Profiling nicht erklärt erwähnt wird.
    Charakteristisch für Maschinen mit Flow Profiling ist aber oft, weil die absolute Durchflussmessung schwierig/aufwendig ist, dass das Einstellen der Bezugsmenge durch einen Beispielbezug erfolgt. Und der wird dann immer mit der Maschinenmessung verglichen, egal was absolut in Tasse beim Einstell-Bezug in der Tasse gelandet war.
    Sprich die absolute Messung kann daneben liegen, es wird aber versucht immer die gleiche Menge wie im Beispiel-Bezug abzugeben.
    Interessant auch, was ich anfangs erwähnte, das adaptive Profiling. Die Maschine erkennt die Durchflussrate und versucht die Menge gleich zuhalten.
    Arbeitet man gerne mit stark unterschiedlichen und oftmals dann auch deutlich unterschiedlichen Mahlgraden, braucht man eventuell 2-3 Shots, bis der Mahlgrad passt.
    Hier sorgt die Maschine dann trotzdem für trinkbare Bezüge, wenn natürlich auch nicht optimale.
    Sowohl die VBM, als auch die Crem liegen meines Wissens bei ca. 2700€. Was ich aber gelesen habe ist, dass sich wohl die Verfügbarkeit der Elettronica noch bis Februar verzögern wird.
    Sollte die Elettronica doch Flow-Control haben, sollte sich eigentlich fast alles von ONE per Software implementieren lassen. Nur das Paddle ähnliche Drehrad nicht.
     
  19. #19 ESPRESSONERD, 05.12.2020
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    224
    Es würde mich ja interessieren, wie lange die Maschine schon auf Temperatur war.
    Bei den Schwankungen zwischen dem ersten und dritten Bezug wäre die Maschine in meinen Tests vollends durchgefallen.
     
  20. #20 alorenzen, 05.12.2020
    alorenzen

    alorenzen Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    27
    Bei den kurzen kann ich das jetzt nicht so nachvollziehen. Aber wenn ich morgens meiner Frau ne Art Schümli mach, der ca. 200ml hat, zieht das den Boiler schon ganz schön runter. Hat halt nur 0,5 l. Im normalen Arbeitsrhythmus wirst da aber nix bemerken. Da ich PID drin habe, sehe ich die Temp und das passt im Normalfall.
     
Thema:

Vibiemme Domobar Super Elettronica (2020er Modell)

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Domobar Super Elettronica (2020er Modell) - Ähnliche Themen

  1. Temperaturprobleme Vibiemme Domobar Super (Zweikreiser)

    Temperaturprobleme Vibiemme Domobar Super (Zweikreiser): Hallo zusammen, vor kurzem habe ich nach einem Sterbefall innerhalb der Familie eine gebrauchte Vibiemme Domobar Super Zweikreiser übernommen....
  2. Vibiemme Domobar Super HX Old Style

    Vibiemme Domobar Super HX Old Style: Hallo werte Kollegen. Ich habe eine Viebiemme Super HX Old Style Zweikreiser und bei Bezug kommt kein Wasser aus der Gruppe sondern aus dem...
  3. Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?

    Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?: Hallo in die Runde, ich habe mir eine Vibiemme Domobar Super gekauft. Die Vorbesitzerin wusste nichts über die Maschine - hat sie geschenkt...
  4. Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt

    Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt: Hallo, nachdem ich kürzlich - auch dank dieses Forums - den Dampfboiler meiner Vibiemme wieder zum Laufen brachte, hat nun heute leider...
  5. Vibiemme Domobar Super PID 2B - Defekt Dampfboiler

    Vibiemme Domobar Super PID 2B - Defekt Dampfboiler: Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich bin nun nach einigen Jahren mit einer Rancilio Silvia auf eine ältere gebrauchte Vibiemme Domobar Super PID...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden