Vibiemme Kometa/Seplus Restaurierung

Diskutiere Vibiemme Kometa/Seplus Restaurierung im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nachdem ich einzelne kleine Anläufe unternommen hatte Fragen zum Modell etc meiner Vibiemme zu stellen, will ich nun hier...

  1. #1 espresssolo, 07.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    nachdem ich einzelne kleine Anläufe unternommen hatte Fragen zum Modell etc meiner Vibiemme zu stellen, will ich nun hier gesammelt meine erste Restaurierung vorstellen. Mal sehen ob das klappt.

    Bevor ich komplett damit loslege, hab ich bereits ein erstes Problem beim Testbetrieb:
    Maschine heizt, ist jetzt auch dicht, etwas Dampf kommt aus der Lanze wenn ich aufdrehe, jedoch baut sie nicht wirklich druck auf. Das Manometer bleibt auf "0".
    Ich bin mir nicht sicher ob ich weiterheizen soll, vielleicht geht viell das Sicherheitsventil nicht richtig.
    Habt ihr mir einen Tipp?
    Bin ich zu vorsichtig?
    Viele Grüße
     
  2. #2 mactree, 07.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    Wie lange heizt sie denn bis das bisschen Dampf aus der Dampflanze kommt?
    Schliesst das Entlüftung Ventil?

    Je nach Kesselgröße dauert das einfach ein bisschen und eigentlich schaltet auch erst der Pressostat und erst wenn dieser nicht abschaltet kommt das Sicherheitsventil.
    Ist genug Wasser im Kessel?

    1. Einschalten => 2. Entlüftungsventil schliesst => 3. Druck steigt => 4. Pressostat beendet die Heizphase => 5. Druck fällt wieder => Pressostat schaltet die Heizung wieder ein bis Zieldruck erreicht ist.

    Schreib mal was du machst und wie lange du jeweils wartest.
     
  3. #3 espresssolo, 08.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    vielen Dank, jetzt hab ich erstmal das Grundsätzliche verstanden, also das Zusammenspiel und die Aufgabe des Pressos.
    Also ich habe bei ca 12minuten Aufheizen aus der Dampflanze ein wenig Dampf ablassen können. Wenn ich auf das Entlüftungsventil draufdrücke, zischt es auch schön raus. Aber es hatte eben noch keinen Druck angezeigt, denke dass bereits zumindet ein bisschen anliegt.
    Vermutlich ist der Presso kaputt und daher wird mutner weitergeheizt. Da die Maschine sehr alt ist und ich nur teilzerlegen konnte zum entkalken, traue ich dem Sicherheitsventil nicht.
    Ich werde heute einfach noch 3 Minuten länger heizen und schauen was passiert.

    Sollte ich einen neuen Presso benötigen, habe ich schon im Netz gesehen dass der sehr teuer ist. Vielleciht kann man auch einen vergleichbaren nehmen?
    verbaut ist ein PS 15.01 mit 0.9 bis 1.7 bar gibt es für ca 150,-
     
  4. #4 mactree, 08.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    Bei Pressos wird maximal die Membran hart und spröde, wenn du glück hast kann man die einzeln tauschen.

    Die Wahl des Pressos wird hauptsächlich durch die zu schaltende Heizung bestimmt und durch das Anschlußgewinde.
    ein großer Parker 1/4 Zoll kostet bei XXL 50€ , als Sirai dann irgendwas um die 60€.
    ggf habe ich auch noch einen Sirai mit benutzen Kontakten aber neuer Membran.

    in deinem Fall:
    - wenn es aus dem Entlüftungsventil zischt, wenn du drauf drückst dann hast du Druck im Kessel

    * wird dieser vom Manometer nicht angezeigt ist entweder das Manometer kaputt oder das Rohr zum Manometer zugekalkt
    * aus der Dampflanze kommt weniger Dampf als aus dem Entlüftungsventil => Rohre verkalkt, Ventil öffnet nicht
    * Pressostat schaltet nicht ab => Zieldruck nicht erreicht, Rohr verstopft, verkalkt oder Presso defekt.

    Stell mal Bilder ein das macht vieles einfacher!
    Check die Rohre auf Ablagerungen!
    Die Funktion das Manometer kannst du auch mit einer Luftpumpe überprüfen und eigentlich sogar ob der Presso schaltet (das sollte der bei ca 1.2 -1.4 Bar machen)
     
  5. #5 espresssolo, 08.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    ok vielen Dank, das werd ich mal prüfen mit ner Luftpumpe. Kann mir schon vorstellen das was verkalt ist, da ich wie gesagt nicht alles in Einzelteile zerlegen wollte, zwecks wieder zusammenschrauben ;)
    Ich füge mal die Bilder bei.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    mactree gefällt das.
  6. #6 mactree, 08.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    Das sieht doch aber alles ganz ordentlich aus!

    Zum Presso, wenn er denn kaputt ist, da kannst du jeden regelbaren nehmen zum Bsp den XP110.

    Wie voll ist der Kessel? Nach 12 Minuten sollte der Presso aber eigentlich schon abgeschaltet haben.

    Der Kessel sollte ca 5 Liter haben Wie stark ist deine Heizung?
     
  7. #7 espresssolo, 08.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Das Wasserstandsglas ist immer so bei der Hälfte, kann man den Füllgrad noch wo anders prüfen?
    Ja ich denke wirklich dass der Pressostat hinüber ist. Ich bau ihn am Wochenende aus und reinige ihn nochmal bzw versuch mal ihn zu testen. Ich habe auch ein Luftkompressor (bis 8bar regelbar) und so einen Auto/Fahrrad-Ventil mit Druckanzeige dazu. Damit könnte ich doch sicher die Funktion testen sowie die Funktion des Barometers.
    Ich bin mir ja nicht sicher ob es eine Kometa, Seplus, Sepres ist aber ich denke auch dass es 5l im Kessel sind.
    Was für einen Vorteil hat es wenn man den gleichen Presso einbaut? Es gibt ja Leute im Netz die dafür wirklich über 100,- hinlegen. Ist das eher Nostalgie damit alles zur Maschine passt?
    Vielen lieben Dank auf jedenfall mactree, ich bekomme gerade wieder richtig Lust das Teil weiter zu bauen!
     
  8. #8 mactree, 08.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    das ist gut

    ein Luftkompressor (bis 8bar regelbar) und so einen Auto/Fahrrad-Ventil mit Druckanzeige dazu. Damit könnte ich doch sicher die Funktion testen sowie die Funktion des Barometers.

    Netzstecker der Maschine ziehen.

    nimm das Handstück mit dem Manometer und schliesse das Schlauchende an die Dampflanze.

    Dampfventil öffnen und jetzt den Kessel mit Luft füllen, ggf musst du am Entlüftungsventil nachhelfen (das es schliesst) und du druck auf den Kessel bekommst.

    Druckanzeige Handstück und Kessel sollten den selben wert anzeigen.

    Um die 1.4 Bar müsstet du ein leises klicken vom Presso hören bei ca. 1.8 Bar ein "lautes" vom Sicherheitsventil.

    Wenn es irgendwo anders zischt ist es da undicht.

    Aus meiner Sicht keinen. Vlt hat dieses Model aber auch eine "Super Schmale Hysterese" => Punkt zwischen einschalten und ausschalten. Selbst wenn deine Maschine ist eine Zweikreiser mit HX.
     
  9. #9 espresssolo, 08.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Oh Gott ist das peinlich :)
    Ich habe wohl beim Zusammenbau des Manometers etwas falsch gemacht. Die Zeigernadel ist hinter dem "0"-Pin. Also hinter dem Pin, der sozusagen 0 bar anzeigt. Das heißt er KANN garnicht den Druck anzeigen, da der Pin die Nadel daran hindert zu steigen.
    Hihi, das werde ich erstmal richten und dann nochmal aufheizen und schauen ob sie abriegelt bzw der Pressostat anspringt.
     
  10. #10 espresssolo, 08.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Ok super Idee mit der Luftdruck. Damit konnte ich schonmal sicherstellen dass das Sicherheitsventil auslöst. Es kommt auch Luft am Presso an, der löst jedoch nicht aus.
    Weiterhin geht die Druckanzeige nicht, aber da prüfe ich morgen nochmal ob im Kupferröhrchen was ankommt.
    Ich hab jetzt ohnehin einen neuen Presso bestellt, aber ich dachte man könnte vielleicht den verbauten öffnen und reinigen. Das scheint aber nicht zu funktionieren.

    Viele Grüße
     
  11. #11 espresssolo, 13.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    also die Druckanzeige konnte ich demontieren und die funktionierte mit Luftpumpe danach auch wieder.
    Jetzt ist der Pressostat gekommen.
    Bevor ich den einbaue wollte ich noch hier nachfragen ob die Anschlussklemmen Nr. 2 und 4 richtig sind?
    [​IMG]

    Denn beim bisher verbauten Presso waren die Kabel an der 1 und an der 2 (also nicht so wie auf der Abbildung unten).
    [​IMG]
    oder kann es sein dass vielleicht der Vorbesitzer die Kabel falsch angeschlossen hatte. Sie also an die 2 und 4 kommen? Denn es gibt eine Schutztülle an der Klemme 4 ohne angeschlossenem Kabel (siehe Bild vom 2.Post)
     
  12. #12 mactree, 13.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    Welchen Presso hast du denn jetzt?

    Zur Funktion: Der Presso Schaltet beim erreichen des Zieldrucks AB.
    Im Normalzustand ist der eingeschaltet.

    Ich beziehe mich mal auf das Bild mit dem XP110 hier musst 1 und 2 nehmen.
    wenn du hier 2 und 4 nimmst wird einfach gar nichts passieren.


     
  13. #13 espresssolo, 13.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    alles klar, ja genau der Xp110. Ich habe auch ein Bild in einem anderen Post hier gefunden (damals ein Verkauf einer Kometa). Dort ist ebenfalls 1 und 2 angeschlossen.
    Danke. Wie kann man dieses Schaltzeichen lesen? 1 und 2 liegen an und wenn der Presso schaltet gehen sie auseinander?
     
  14. #14 mactree, 13.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    genau
     
    espresssolo gefällt das.
  15. #15 espresssolo, 13.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    das ist schon ein sehr feines Forum mit sehr feinen Leuten hier !
    Danke mactree.
    Um welches Magnetventil handelt es sich eigentlich im oben gezeigten letzten Bild der Maschine. Das war ja kaputt und ich habe den Ventilkörper durch ein anderes ersetzt. Es gibt dort noch eine Art Handventil im Zulauf zu diesem Magnetventil (vorletztes Bild mit + und - gut zu erkennen). Was stellt man damit ein?
    Viele Grüße
     
  16. #16 mactree, 13.09.2017
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    Das ist auf dem Foto schlecht zu erkennen.
    Das Handventil vor / nach dem Ventil könnte ein Druckminderer sein, hier müsste man sehen wo die einzelnen Rohre hingehen und herkommen.

    Welchen Ventilkörper hast du als Ersatz genommen?
     
  17. #17 espresssolo, 13.09.2017
    espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    verbaut war ein Parker Hannifin VE146. Findet man online nur im Ausland und / oder für um die 120,-.
    Da aber wirklich nur der einschraubbare Teil defekt war, hab ich einfach ein ähnliches bestellt und ausprobiert.
    Ich hab noch ein altes Bild angehängt. Ich denke mit dem Stellrad kann man einstellen wie schnell der Kessel befüllt wird? Zumindest habe ich sowas schonmal wo gelesen, damit während der Befüllung die Temperatur nicht stark schwankt?

    [​IMG]
    Ich habe den Hauptschalter noch gewechselt, und morgen gibts den ersten Espresso. Soweit geht alles ausser das Manometer. Kann ich die Maschine auch mittels Infrarot-Temperaturmessgerät einstellen? Hab sowas für Oberflächentemperaturen (etwas besser als die ganz billigen Messgeräte). Ich könnte doch Wasser über eingespannten Siebträger in eine Schale laufen lassen und die Temperatur messen. Da müsste ich dann ca. 92C° messen richtig?
    Damit könnte ich zumindest übergangsweise den Pressostat einstellen.

    Eine letzte Bedienungsfrage zur Kometa habe ich noch: Was ist das für ein silberner Knopf unten in der Mitte? Kann man drücken, passiert aber nichts.
    So und dann schulde ich mal noch ein paar neue Fotos, die kommen morgen oder Freitag.
     
  18. espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    faszinierend!
    es geht, habe am WE den ersten Espresso getrunken!
    Jetzt bau ich noch etwas das Gehäuse um und warte auf weitere Ersatzteile für die Dampflanze mit Kugel.
    Hier noch ein paar Bilder. Ja und dann geht die Maschine nochmal durch die Reinigung, durch die Testphase und die monatelange Pause und die nebenher stattfindende Bauphase hat sie wieder ziemlich viel Staub aufgenommen.
    Ich weiß mitlerweile, dass es sich beim silbernen Knopf um etwas mit der Wasserbefüllung handelt, aber was der Macht habe ich noch nicht rausgefunden.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  19. mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    329
    mit dem silbernen Knopf kannst du manuell den Kessel befüllen.

    Wie war der erste Espresso?
     
  20. espresssolo

    espresssolo Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
    Sehr lecker. Hatte zuerst den Presso raufgeschraubt bis ich so ca 88 89 grad heisses wasser messen konnte, dann eingespannt und es liefen 2 perfekte dünne Mäusescheänzchen durch!
    Wie gesagt die Maschine sieht noch nicht oder nicht mehr so lecker aus, aber das kommt noch. Ich will den Stahl-Vorbau mit dem Kontrollfeld weglassen, damit man besser die brühgruppe sieht und die Maschine nicht so wuchtig wirkt. Dafür musste ich die Zuleitung für Dampf und Heisswasser durch die kleineren Löcher im Gehäuse führen.
    Wie genau funktioniert das mit der manuellen Befüllung? Muss man da von Hand pumpen? Das ist dass nur für den Fall wenn die Automatik versagt?
     
Thema:

Vibiemme Kometa/Seplus Restaurierung

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Kometa/Seplus Restaurierung - Ähnliche Themen

  1. Vibiemme Kometa/Seplus mit 40bar Magnetventil??

    Vibiemme Kometa/Seplus mit 40bar Magnetventil??: Hi zusammen, Ich habe nun für meine vibiemme das entsprechende magnetventil gefunden. Allerdings sehr teuer und ich frage mich ob das Original...
  2. 4 Lochdüse für Vibiemme Domobar

    4 Lochdüse für Vibiemme Domobar: Genau das suche ich
  3. PID Nachrüstung von Vibiemme Domobar mit MeCoffee PID Kit

    PID Nachrüstung von Vibiemme Domobar mit MeCoffee PID Kit: Hallo Zusammen, ich habe vor kurzem das MeCoffe PID bestellt und möchte über meinen Einbauversuch berichten. Noch bin ich nicht fertig und warte...
  4. Vibiemme Domobar nero - Wechsel der Boilderdichtung - Wie kompliziert wird das?

    Vibiemme Domobar nero - Wechsel der Boilderdichtung - Wie kompliziert wird das?: Hallo liebe Community, bisher als begeisterter passiver Leser stehe ich nun vor einer Frage, die mich samt Partnerin um meine morgentliche...
  5. [Erledigt] Vibiemme Domobar Inox - top gepflegt

    Vibiemme Domobar Inox - top gepflegt: Nach einigen Jahren treuer Begleitung verkaufe ich schweren Herzens meine La Vibiemme Domobar Inox mit E61 Gruppe. Der kleine Einkreiser...