Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik Umbau auf 240V

Diskutiere Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik Umbau auf 240V im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich würde gerne Wissen wie man eine Espressomaschine (Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik) von "Starkstrom" auf "Normalstrom" umbaut. Ja...

  1. PACKO

    PACKO Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich würde gerne Wissen wie man eine Espressomaschine (Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik) von "Starkstrom" auf "Normalstrom" umbaut.

    Ja ich weiss, als Laie werde ich es nicht selbst tun - sondern mir professionelle Hilfe holen.
    Möchte mich vorab einfach mal über das Thema informieren.

    Also:

    Die Maschine hat komischerweise 3 Adern (Erdung/gelbgrün, Neutral/blau und Braun) auf dem
    Kabel steht: DIII General CAVI I IEMMEQU < HAR > H07RN-F 3 G 4 mm2 5235

    Maschineninfos + Fotos:
    · Wärmetauscher Maschine mit E-64 Brühgruppen.
    · 2-gruppig, 9 Liter Kessel mit 4 kW / 400 V

    Was wäre da der sinnvollste Umbau, wenn überhaupt möglich?

    MfG

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. nophy

    nophy Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    37
    Bei Drehstrom in D hat man nur zwischen den Phasen L1, L2, L3 die 400V anliegen, zwischen einer Phase und dem Neutralleiter sind es 230 V. Sonst würde ja keine Hausinstallation funktionieren, denn die Einspeisung ist in der Regel 3-phasig und die Einzelphasen werden nur über Sicherungen an verschiedene Stromkreise z.B. Steckdosen gegen Neutralleiter verteilt (außer E-Herd, der wird in der Regel 3phasig angschlossen).

    Die Frage wäre ja, wie war die Maschine vorher angeklemmt? Wenn wirklich Phase + Neutralleiter + PE, dann kannst Du einen normalen Stecker ranschrauben. Vielleicht findest Du noch auf anderen Geräten z.B. Magnetventilspule noch Angaben zur Spannung.

    Gruß

    Dirk
     
  3. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    230
    Hi

    stammt die Maschine aus Europa / war sie dort in Betrieb - oder in Übersee? (USA)
    Prüfe, ob das grün-gelbe Kabel an Rahmen und Gehäuse führt: dann ist es tatsächlich der "Schutzleiter"
    Prüfe, ob der Motor der Pumpe und die Magnetventile für 220/240V ausgelegt sind.
    Mit Ausnahme der Heizung sind die elektrischen Komponenten meist (!) für 220/240V ausgelegt-
    nur die Heizung erfordert bei hoher Leistung "Starkstrom".
    Wenn Du nicht sicher bist laß einen Elektriker Reinschauen...

    "Fritzz"
     
  4. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    900
    Bin ich jetzt total verpeilt oder kapier ich es einfach nicht?
    Drei Leitungen, eine davon die Erde, dann kann die Maschine doch überhaupt nicht auf Kraftstrom laufen, oder?

    Natürlich könnte ein ganz krasser Elektriker das Erdungskabel als Phase benutzt haben und die Erdung weggelassen haben...
    Aber mal ehrlich, wer würde das denn tun? Kommt ja einem Mordanschlag gleich!

    Die Überprüfung, ob das Erdungskabel auch tatsächlich am Rahmen anliegt oder am Schalter macht aber auf jeden Fall Sinn. Auf den Bildern ist es nicht zu erkennen.
    So wie es allerdings aussieht, hast Du Glück und das Maschinchen läuft schon auf Haushaltsstrom :)
    Halte es für unwahrscheinlich, dass die gebrauchte Maschine aus Übersee (120V) hierher zurück transportiert wurde. Wäre doch arg teuer. Auf der Pumpe oder dem Presso sollten doch aber auch noch Typenschilder zu finden sein. Dort kann man das sicherlich ablesen.

    Viel Spaß auf jeden Fall mit der Maschine

    Volker
     
  5. PACKO

    PACKO Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    die Maschine wurde vorher in einem Cafe gebtrieben. War dort wohl an einer Dose angeschlossen, wie man sie vom Herd-anschluss kennt.
    @Fritzz Meines wissens, kommt die Maschine nicht aus den USA.

    Das grün-gelbe Kabel geht ans Gehäuse! siehe hier.
    [​IMG]

    Ich habe hier weitere Schilder.

    Dieses Typenschild klebt vor dem Kessel. siehe Bild 4 vom ersten Post.
    [​IMG]

    Dieses Typenschild klebt auf der internen Pumpe, obendrauf ist auch das "mainboard" für die maschinen-progammierung.
    [​IMG]
     
  6. Fritzz

    Fritzz Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    230
    Hi

    ich sprech (schreib) jetzt mal Umgangsdeutsch:
    eine "Starkstrom-Steckdose" hat 3 Phasen (schwarz, schwarz und braun), den Nullleiter (blau) und den Schutzleiter (grün-gelb)
    An solch einer Steckdose kannst Du auch 220/240V-Geräte anschließen: Du belegst im Stecker nur eine der 3 Phasen, den Nullleiter (blau) und den Schutzleiter (grün-gelb): jeder der 3 Phasen hat allein 220/240V - aber die 3 zusammen ergeben die 400V des "Starkstroms"
    Ich vermute, sie wurde an der Herdanschlußdose betrieben, weil diese Steckdose mit stärkeren (25 Amp) "Sicherungen" (LS-Schalter) abgesichert war.

    Meiner Meinung nach kannst Du einen normalen Stecker anschließen und die Maschine einschalten: im schlimmsten Fall (halte ich für wahrscheinlich) löst die "Sicherung" aus, weil die Steckdose nur mit 16 Amp. (Standard) abgesichert ist: die Maschine hat wohl 4 kW - das sind mehr als 16 Amp.

    Berichte weiter!

    "Fritzz"
     
  7. #7 spinatfarmer, 14.08.2016
    spinatfarmer

    spinatfarmer Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Der blaue ist der Neutralleiter, der gelb-grüne die Erdung und der braune den Phasenleiter. Für 380V brauchst du 3 Phasen. Also: gelb-grün als Erdung, blau als Neutralleiter, braun weiss und schwarz (meistens...es kann auch rot sein) als Phasenleiter---also 5 Drähte. Du hast aber nur 3! Also läuft sie doch bereits mit 230 Volt. Kannst, meiner Meinung nach, einen normalen Stecker T13 dranhängen. Blau auf die Klemme mit Bezeichnung "N". Gelb-grün auf "PE" und braun auf "L". Mit einem Phasenleiter kannst du kein 380V erzeugen. Dazu braucht es 3 Phasenleiter. Das gibt dann die berühmte 3-Phasen-sinus-kurven (https://www.google.ch/search?q=sinu...UICCgB&biw=1041&bih=593#imgrc=ViHUFGb0sKBVYM:) .

    Erdung weglassen solltest du ja nicht! Kann dich, oder jemand der die Maschine bedient, töten! Sei auf jedenfalls vorsichtig. Als Empfehlung kannst du die Maschine irgendwo ausprobieren, wo die Steckdose FI-geschützt ist (am besten 10mA).
     
  8. PACKO

    PACKO Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, danke für die antworten.

    eine sache noch: das aktuelle stromkabel hat 2mm dicke adern. hab bis jetzt nur kabel mit 1,5mm + schuckostecker gesehen.
    es wird doch einen grund haben warum ein so dickes kabel verbaut wurde?!
     
  9. #9 spinatfarmer, 14.08.2016
    spinatfarmer

    spinatfarmer Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist, damit dein Kabel nicht schmelzt..... i=P :U deine Maschine zieht ungefähr 9.6 Ampere..Wahrscheinlich hast du sogar 2,5mm2 Drähte...
     
  10. nophy

    nophy Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    37
    Wenn die Kabelbezeichnung wie PACKO das angegeben hat, H07RN-F 3 G 4 lautet ,dann sind das 4 mm² Drähte. Der Durchmesser ist ja nicht gleich der Querschnitt.
    H07RN-F bedeutet:
    • H = Harmonisierte Leitung
    • 07 = zugelassen für 450 V Spannung zwischen Außenleiter (L1, L2, L3) und dem Neutralleiter (N)
    • R = Isolierung der Adern aus Natur- und synthetischem Kautschuk
    • N = Mantel der Leitung aus Gummi
    • F = feindrähtig
    • 3 = Anzahl der Adern
    • G = mit Schutzleiter (gn/ge)
    • 4 = Leiterquerschnitt in mm² hier also 4 mm²
    @PACKO wenn Du Dir unsicher bist, geht doch mal zu einem Elektriker deines Vertrauens. Er kann den Schutzleiter ausmessen und gleich noch mal die Isolation prüfen (Wiederholungsprüfung nach DIN VDE 701/702) und wenn das in Ordnung ist, kann er Dir sicherlich einen Stecker dran bauen und auch mal die Stromaufnahme messen. So wie das Typenschild auf der Pumpe ausschaut, funktioniert das Gerät ja scheinbar mit 230 V.

    Der dickere Querschnitt kommt bestimmt von der 4 kW Heizung, allerdings ist ja auf dem 1. Typenschild (2. Foto von Oben) auch was von 2,2 kW bei 230 V zu lesen.

    Gruß

    nophy
     
  11. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    900
    Genau so würde ich das auch handhaben. Einen Fachmann alles durchmessen lassen und den neuen Stecker anschließen lassen. Anschliesen, hochheizen und den Mann zum guten Espresso einladen. Das nächste Mal kommt er noch schneller und lieber zum "Notfall".
    Ich kann mir aber auch gut vorstellen dass die Maschine im Cafe auch an 220V angeschlossen war. die 4,4KW macht die Maschine ja nur beim Aufheizen schneller. Im Cafe, wo die Maschine den ganzen Tag läuft, sind dieja quasi unnötig. Starkstrom ist zu Hause, wenn es am Morgen schnell gehen soll, eigentlich viel sinnvoller. :)
     
  12. PACKO

    PACKO Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Danke Danke an alle.
    So mache ich das. Soll der Fachmann mal gucken und messen.
    Ich melde mich, sobald ich news habe.

    Beste Grüße
     
  13. @3aan

    @3aan Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    5
    Dar sind zwei heizungs elementen in die Boiler, am beide ist die voltage und vermogen angegeben, est is einfach ein element ab zu shalten, mehr ist nicht notig!
     
  14. tt1976

    tt1976 Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    218
    Viele Maschinen bieten die Möglichkeiten an, mit 230V oder 400V zu betreiben. Abhängig ist es meistens nur an den Heizelementen (Kesselheizung).

    Grobe Übersicht zur Anschauung:
    2-polige Heizung = 1 Heizstab
    [​IMG]

    4-polige Heizung = 2 Heizstäbe
    [​IMG]

    6-polige Heizung = 3 Heizstäbe und so weiter.
    [​IMG]

    Bei größreren Kessel (ab 2-gruppige) kommen oft große Heizungen mit 3 oder mehr Heizstäben zum Einsatz.
    Größere Kessel = mehr Wasservolumen benötigen größere Heizung (mehr Heizstäben) mit größere Leistung (mehr als 3 KW).
    Ab ca. 2,5-3KW (2500W-3000W) betreibt man die Maschine zur Sicherheit auf 400V.

    Wenn du eine Maschine mit 400V Anschluss hast, bedeutet es, dass du eine große Heizung hast.
    Auf dem Etikett steht 230V = 2,3KW und 400V = 4KW.
    Du kannst die Maschine hier auch auf 230V betreiben, dann musst du bei der Heizung die Hälfte der Heizstäbe abklemmen.
    Achte darauf, dass die Heizung untereinander überbrückt sind, Die Brücke müsste beim Abklemmen auch mit entfernt werden.
    Aber hier am besten einen Elektriker hinzuziehen.

    Solltest du die Maschine auf 230V mit weiniger Heizleistung (ca. 2000W) betreiben wollen, musst du damit rechnen, dass du mit längere Heizzeit haben wirst. Locker 20 min länger als Standard. 2,3 KW für 9 Liter-Kessel ist recht wenig.
     
    @3aan gefällt das.
  15. tt1976

    tt1976 Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    218
    Das ist so nicht korrekt. Eine hohe Leistung ist nicht nur dafür da, damit die Maschine schnelle auf Betriebstemperatur kommt, sondern auch dafür, bei hoher Umdrehung die Temperatur halten zu können. Eine große Maschine, die nur auf 230V läuft, geht ruckzuck in die Knie, wenn 3 x hintereinander milch geschäumt wird. Die Heizung kann die große Menge Wasser nicht schnell genug nachheizen, und es kommt zur Leistungsabfall.
     
  16. #16 sokrates618, 17.08.2016
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    1.437
    Hallo tt1976,
    Das ist so nicht richtig. Es stimmt, dass bei einer höheren Heizleistung die Maschine schneller aufgeheizt wird. Ab dem Erreichen der durch den Pressostat über den Druck ermittelten Temperatur muss jedoch lediglich die Energie nachgeheizt werden, die durch Wärmeabstrahlung und Wärmeentzug durch Schäumen oder Kaffeebezug entnommen wird. Hier reicht eine Heizleistung von 2kW locker aus. Zusätzlich puffert die Wärmekapazität des großen Kessels, die das System sehr temperaturstabil hält. Da geht nichts "ruckzuck in die Knie", selbst bei dreimaligem Aufschäumen nicht.
    Gruß, Götz
     
  17. tt1976

    tt1976 Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    218
    ich selber betreibe kein Cafe. Plane aber beruflich Backshops und Cafés.
    In einigen Objekten besteht die Möglichkeit nicht, Maschinen auf 400V zu betreiben.
    Somit musste der Betreiber Maschinen mit 240V bestellen. Ich bekomme nur Rückmeldungen, dass die Maschinen bei hoher Umdrehungen (ToGo-Kaffee) in die Knie gehen. Druck und Temperaturabfall. Extrem merkt man es beim Kaffeeautomaten.
    Mit 3 mal Milchschäumen ist natürlich bei mir untertrieben gesagt. Aber wenn du in einem Top-Lage Café eine 3- oder 4 gruppige Maschine auf 240V laufen hast und nonstop Schäumen musst, kommst du schnell an die Grenze. Oft werden auch Leerbezüge getätigt um die Brühgruppe zu reinigen oder um die Temperatur auszugleichen. Dann wird im Kessel auch wieder Kaltwasser nachgeschoben. Da spielt die Leistung schon eine große Rolle.
    In einer Pizzeria wird es wohl keine Rolle spielen. Da hat man aber auch oft eine eingruppige Maschine. Aber ist das ist hier ja nicht das Hauptthema.
     
  18. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    900
    Ihr habt ja beide Recht! Und genau, dass ist hier nicht das Hauptthema. Jetzt gehen wir einfach mal davon aus, das die Macchina auf 230V läuft und das dies privat auch ausreicht.
    Peace to all :)
     
    tt1976 und @3aan gefällt das.
  19. PACKO

    PACKO Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    @tt1976 ja ich habe eine 4-polige Heizung.
    Die Maschine dient als Backup-Maschine ohne große Überlastung. bzw/und für Zuhause.


    Also muss ich in jeden Fall die Hälfte abklemmen? Was meinst du mit "untereinander überbrückt"? Aus Interesse. Der Elektriker kommt nächste Woche.
     
  20. @3aan

    @3aan Mitglied

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    5
    Hier sind die 2 Elementen überbrückt, sollte deutlich sein!? ;-)

    [​IMG]
     
Thema:

Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik Umbau auf 240V

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Lollo 2-Gruppig Automatik Umbau auf 240V - Ähnliche Themen

  1. Vibiemme Lollo 2 G. Wie stelle ich die Brühmenge ein ?

    Vibiemme Lollo 2 G. Wie stelle ich die Brühmenge ein ?: Hallo Forum, bei meiner Maschine haben beide Gruppen unterschiedlich Durchlaufmengen. Die eine ist "normal" in der Durchlaufmenge. Damit meine...
  2. Vibiemme Lollo 2 Gruppen, Das Alter der Kaffeemaschine

    Vibiemme Lollo 2 Gruppen, Das Alter der Kaffeemaschine: Hallo Forum, wie oder wo kann ich das Alter dieser Espressomaschine ablesen oder herausfinden. Danke für eine Antwort. Thomas
  3. Vibiemme Lollo undicht

    Vibiemme Lollo undicht: Hallo, ich habe kürzlich eine zweigruppige vbm Lollo Vollautomatik nach längerer Standzeit beim Vorbesitzer und mir in Betrieb genommen. Maschine...
  4. Vibiemme Lollo elec. - Magnetventil der Brühgruppe schließt bei Bezugsstart kurz

    Vibiemme Lollo elec. - Magnetventil der Brühgruppe schließt bei Bezugsstart kurz: Servus zusammen, Dank Euch bin ich nun seit mehr als 10 Jahren dem Espresso verfallen und lese hier still mit. Vornweg tausend Dank für die...
  5. [Erledigt] Vibiemme Lollo 2 Gruppen

    Vibiemme Lollo 2 Gruppen: Die legendäre Gina Lollobrigida war Inspiration für diese äußerst ansprechend gestaltete Profi-Maschine. Mit den bewährten Bauteilen wie der...