Vibiemme Replica 2002 (Restaurierung)

Diskutiere Vibiemme Replica 2002 (Restaurierung) im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Gemeinschaft, nach langer Zeit bin ich aktiv wieder zurück. Ich habe günstig, eine Vibiemme Replica aus dem Jahre 2002 bekommen. Sie...

  1. Philo

    Philo Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    65
    Hallo liebe Gemeinschaft, nach langer Zeit bin ich aktiv wieder zurück.

    Ich habe günstig, eine Vibiemme Replica aus dem Jahre 2002 bekommen.

    Sie war im nicht so all guten Zustand.


    Aktuell ist sie schon komplett zerlegt und in der Aufbereitung.


    Jetzt bräuchte ich mal eure Hilfe, es geht um die Blende. Sie hat da so Art Wasser Flecken und ich bekomme das nicht weg. Jemand schon mal sowas gemacht ?

    Aktuell bin ich so weit:

    Mein Plan ist, Funktion wieder herstellen. Im Notfall DIP nachrüsten und zwei Oled‘s mit Shot Timer.

    Grüße Micha
     
    benötigt gefällt das.
  2. #2 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.073
    Ohne Dir mit Deinen Flecken helfen zu können (Standard Edelstahl Hochglanz Polituren schon mal versucht? Oder ist das eine Chromoberfläche?), möchte ich auch einfach mal loben, wie blitzsauber die Maschine wieder dasteht.
     
  3. Philo

    Philo Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    65
    Aktuell nur mit Edelstahlreiniger, Natron Wasserlösung und nicht so scharfe Haushaltsreiniger. Chrom Polliermittel bekomme ich erst am Dienstag. So lange muss ich mich gedulden.

    Danke
     
  4. #4 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.073
    Optisch kenne ich so Schlieren. Manchmal lassen die sich erzeugen, wenn man mit Wasch- oder Feuerzeugbenzin auf polierten Oberflächen Kleberreste entfernt. Aber ich weiss weder, ob das die potentielle Ursache ist, noch was die chemische Reaktion auslöst, oder wie sich das dann sonst wieder entfernen liesse. Normalerweise würde das mit Wasser und normalem Reiniger wieder verschwinden. Meinst Du, ein Versuich an einer Stelle mit Glasreiniger oder Salmiakgeist könnte auch Besserung bringen? Das Material sollte zumindest davon nicht angegriffen werden.
     
  5. Philo

    Philo Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    65
    Diese Flecken , glaub muß die schlieren noch mal wegputzen. o_O

    hab es mal rot markiert.

    D423BCF8-1B18-4F2F-B306-77DBD4DD6F98.jpeg
     
  6. #6 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.073
    Falsch verstanden. Sorry.

    Sind die Flecken fühlbar? Also Ablagerungen auf der Oberfläche? Oder oberste Schicht der Oberfläche abgetragen?
     
  7. Philo

    Philo Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    65
    Ja ganz leicht rau.... hab mal 15min an einer stelle polliert, aber wird nicht wirklich besser.
     
  8. #8 benötigt, 12.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.073
    Polieren würde Kalkflecken oder andere aufgetrocknete Rückstände entfernt haben.

    Kann also die oberste Schicht der Oberfläche durch Säurespritzer (Reinigungsmittel im Gastrobetrieb?) beschädigt worden sein? Dann müsste man in mehreren Schritten die gesamte Oberfläche neu polieren und richtig die Ränder mechanisch abtragen.
     
  9. #9 Lecker Schmecker, 12.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2020
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    85
    Das an der Rautenförmigen Stelle könnten irgendwelche Dichtungsreste sein.
    Solche Reste dürften sich mit Aceton (ist auch in Nagellackentferner enthalten) entfernen lassen.

    Zu den restlichen Flecken wüsste ich keine wirkliche Lösung außer das es sich vielleicht um Kalkflecken handelt.

    Ich bin immer erstaunt wie einfach und schnell so eine Edelstahlpolitur in so manchen Videos dargestellt wird.
    So etwas braucht Erfahrung und entsprechendes Equipment sonst wünscht man sich, man hätte damit nicht angefangen.

    Ein bisschen Patina steht so mancher Maschine besser als eine laienhafte Politur. :)
     
  10. Philo

    Philo Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    65
    Also die Front sah wirklich schlimm aus... bis jetzt hab ich nur mit nicht so aggressiven Mittel gearbeitet.
    Ob jemand früher mit Stahlwolle versucht hat, zu putzen.

    Das mit dem Azeton werde ich mal Probieren.

    Patina ja schön und gut, aber nicht an diese Stellen. Soll ja wieder Gastro tauglich werden.

    Erstmal danke, an euch!

    Werde mal die Front aufbauen und schauen wie schlimm es ausschaut. Vielleicht bin ich echt zu penible.

    Ich werde weiter berichten, wenn für die E61 die neuen Dichtungen da sind.

    Grüße Micha
     
  11. #11 wiegehtlasanmarco, 13.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Wenn es auf dem Material ist, könnte es Kalk sein (Essigessenz oder Entkalker ausprobieren.
    Wenn es eingefressen ist muss man es rauspolieren.
    Ich nehme Autosol (hier gab es schon einmal einen Thread dazu). Edelstahlreiniger bewegen nach meiner Erfahrung da gar nicht, man kann sie für die letzte reinigungsstufe nehmen, da sie fast keine Polierkörper enthalten.
    Wenn ihr bei euch in der Nähe eine Galvanik habt, kann man auch da fragen. Hier bei uns gibt es auch eine Firma die gewerblich elektropoliert, auch bei solchen Firmen könnte man fragen. Manche Spezialfirmen für Edelstahlverarbeitung können auch polieren

    Nachtrag: Ich habe auch zwei Maschinen, an denen vermutlich jemand mit der scharfen Seiten vom Küchenschwamm gearbeitet hat, da sind dann auch Kratzer im Blech. Ich habe sie mit Autosol einigermaßen rausbekommen.

    Nachtrag 2: wenn Du es nicht wegbekommst, lass z.B. ein Firmenlogo auflasern (Laser scheint ja eines Deiner Steckenpferde zu sein), so wie ein Tattoo-Covering
     
    benötigt gefällt das.
  12. #12 wiegehtlasanmarco, 13.04.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Das Foto irritiert etwas, da nicht Seitenparallel aufgenommen. Das Rautenförmige wird der Abdruck des Dampf- oder Heisswasserventils sein.
     
Thema:

Vibiemme Replica 2002 (Restaurierung)

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Replica 2002 (Restaurierung) - Ähnliche Themen

  1. Vibiemme Domobar Einkr. - Kaffee zu heiss/verbrannt

    Vibiemme Domobar Einkr. - Kaffee zu heiss/verbrannt: Lieber Kaffee-Experten, habe folgende Situation bei meiner VBM Domobar: Die Kaffeetemperatur ist viel zu hoch, richtig heiss und erst nach...
  2. Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?

    Vibiemme Domobar Super - welches Modell ist es?: Hallo in die Runde, ich habe mir eine Vibiemme Domobar Super gekauft. Die Vorbesitzerin wusste nichts über die Maschine - hat sie geschenkt...
  3. Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt

    Vibiemme Domobar Super PID 2B - Display dunkel, Kaffeeboiler kalt: Hallo, nachdem ich kürzlich - auch dank dieses Forums - den Dampfboiler meiner Vibiemme wieder zum Laufen brachte, hat nun heute leider...
  4. Vibiemme Replica 2gr / 1 Brühgruppe defekt-lohnt sich der Kauf?

    Vibiemme Replica 2gr / 1 Brühgruppe defekt-lohnt sich der Kauf?: Liebe Forumsmitglieder, ich habe obige Maschine angeboten bekommen. Es müsste die "2gr" sein, denn ich habe das identische Modell unter dieser...
  5. Vibiemme Minimax - Fehlersuche

    Vibiemme Minimax - Fehlersuche: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bräuchte etwas Hilfe. Ich habe mir eine defekte Vibiemme Minimax gekauft und möchte sie restaurieren....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden