Vibiemme Super PID 2B, La Marzocco GS/3 mit/ohne Paddle ??

Diskutiere Vibiemme Super PID 2B, La Marzocco GS/3 mit/ohne Paddle ?? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, nach 1,5 Jahren HH (FW-Betrieb) bin ich zwar immer noch recht zufrieden. Aber ich überlege doch, kurz- bis mittelfristig auf DB...

  1. #1 StefanW, 19.11.2014
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    Hallo zusammen,
    nach 1,5 Jahren HH (FW-Betrieb) bin ich zwar immer noch recht zufrieden. Aber ich überlege doch, kurz- bis mittelfristig auf DB PID umzusteigen. Die HH ist nur eingeschränkt flexibel und braucht sehr lange zum aufheizen. Das hab ich zwar vor dem Kauf gewusst. Aber ich wollte es trotzdem probieren. Außerdem möchte ich die gefühlte Größe meiner Kaffeeecke reduzieren. Preislich wird das vielleicht nicht klappen. Aber irgendwas ist ja bekanntlich immer.

    Die im Titel genannten Maschinen habe ich in der engeren Wahl. Für andere Vorschläge bin ich aber durchaus offen. LS Vivaldi und DC Mini schließe ich mal aus. Dafür habe ich ehrlich gesagt keine greifbare Begründung, ist halt so. In Folge meine etwas konfusen Überlegungen und Rechercheergebnisse:

    Die VBM Super PID ist ohne Zweifel preislich am attraktivsten. Das Brühwasser wird im Dampfkessel vorgeheizt, was die Temperaturstabilität erhöht. Der Verkäufer hat sie diesbezüglich vor R58 und ähnliche Maschinen platziert. Sie sieht von den E61-Maschinen am besten aus und hat wesentliche Bedienelemente da, wo ich sie auch mit 1,97m Körpergröße gut ablesen kann. Negativ: Die SuFu hat zu Tage gefördert, dass die VBM trotz Rota mit 12bar (laut Manometer) laufen will, weil sonst unangenehme Geräusche (Expansionsventil?) entstehen.

    Ein besseres Ergebnis bringt eine GS3 vermutlich nicht, oder doch? Und der Preis schreckt mich schon ab. Aber der Habenwollenfaktor ist groß. Wenn schon GS3, dann stellt sich mir die Frage - welche. Eigentlich ist mir die automatische Variante sympathischer. Aber ich würde mich da von vielleicht vorhandenen objektiven Vor- und Nachteilen beeinflussen lassen.
    Zum Thema Wartung habe ich mir sowohl ein Video von Orphan Espresso über den Ausbau des Gicleurs der automatischen Variante als auch eines zur Demontage des Paddles angesehen. Bei letzterem wurde immer wieder unkommentiert das Paddle bewegt. Es war für mich nicht ersichtlich, wozu das gut sein könnte. Außerdem benötigt man zum einsetzen der Dichtungen so ein kegeliges Spezialwerkzeug (wo kaufen). Wenn sich ein kundiger hilfreicher berliner Boardie findet, würde ich mich (beim 1. Mal) an beide Operationen wagen. Einige Berichte über Kalkprobleme u.a. mit Wasseraustritt wegen eines hängenden Ventils stimmen mich ein wenig nachdenklich.

    Bei der Vibiemme wüsste ich, wo ich sie in Berlin kaufen könnte. Dort bekäme ich vermutlich auch guten Service (wenn ich nicht selber schrauben will oder kann).
    Die GS3 gäbe es dort auch. Aber wegen des quasi nicht vorhandenen Umsatzes mit dieser Maschine besteht die Möglichkeit, dass es an Erfahrung mit der Maschine mangeln könnte. Wirklich einschätzen kann ich das natürlich nicht. Bei CoffeeCircle (anderer Laden) sagte man mir direkt, dass die GS3s zu einem Servicepartner gegeben würden.
    Eine gebrauchte mit Paddle von 2009 könnte ich möglicherweise für 2.8k€ erwerben. Wegen der grauenhaften Bilder über furchtbar verkalkte Maschinen habe ich bei Gebrauchtkauf aber Bedenken. Ich halte den Verkäufer zwar für vertrauenswürdig. Aber die in diversen Fäden beschriebenen Probleme hatten ihre Ursache scheinbar nicht in schlechtem Umgang mit den Maschinen. Hier steht für mich der Gebrauchtpreis gegen die Herstellergarantie.

    So, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Erfahrungen und Meinungen zu meiner Entscheidungsfindung beisteuern würdet. Natürlich wird im KN mehr über Technikprobleme als über problemlos laufende Maschinen berichtet. Dafür ist das Forum ja auch da. Vielleicht könnt ihr aber auch meine diesbezüglichen Bedenken zerstreuen.
     
  2. #2 yoshi005, 19.11.2014
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    1.365
    Hallo Stefan, habe auch einen Handhebler und bin auch überzeugt davon. Wenn ich mir noch einmal eine Pumpenmaschine anschauen würde, wäre die GS3 meine erste Wahl.

    Saturierte Brühgruppe, eigenständiges Konzept und das professionelle Handling der GS3 sprechen mich schon sehr an, während die Vibiemme für mich einer von vielen gleichen E61-Klonen ist (da finde ich die DC Mini oder Super Mini viel interessanter, weil eigenständiger).

    Wenn ich mir das vollgestopfte Innere der GS3 anschaue, würde ich mich da nicht selber rantrauen (ganz im Gegensatz zu meiner LI). Aber das würde ich dann angesichts der überragenden Technik in Kauf nehmen.

    Viel Spaß beim Entscheiden!
    yoshi
     
  3. Gioia

    Gioia Gast

    Bei @Espresso & Co Fragasso? Dort würde ich sie wahrscheinlich kaufen. :)
    Ich finde diese Vibiemme nämlich auch gut, aber für unsere Küche wäre sie zu groß.

    Ein kleinerer Dualboiler wäre eine Lelit PL60 plus T. Hast Du Dir die auch schon mal angeschaut?

    High-End-Geräte sind für mich eine Speedster oder ein Slayer, aber dafür fehlt nicht nur das Geld, sondern auch der Platz. :)
     
  4. #4 norschtein, 20.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2014
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    257
    Hi Stefan.
    Da ich eigene Erfahrungen mit GS/3 MP habe, bin ich + AchtUUUUUng ! + sehr subjektiv. :D
    Welche Maschine den besseren Kaffee macht? Kann ich nix belastbares zu sagen, da ich aus dem Duo nur die GS kenne, die andere (und auch die R58) allein als Aussteller begutachten konnte. Haptisch liegt das solide MP aber fuer mich meilenweit vor jeder E61-Gruppe.

    Ein sorgsam gewaehlter Wasserfilter ist in Berlin natuerlich Pflicht, aber nicht spezifisch nur bei der GS/3.

    Wenn du an der GS/3 schrauben/warten musst, kann es etwas eng werden, die Maschine ist recht dicht gebaut. Ich nehm mir dann ein bisschen mehr Zeit und mach Vorsorgeuntersuchungen lieber an der entkleideten GS:

    [​IMG]

    Wartung der Gruppe kein Hexenwerk, ist ja mechanisch:

    [​IMG]

    In aller Regel geht es um diese O-Ring-Saeule hier, die in den ersten Modelljahren aus drei, inzwischen aber aus vier Vitonringen besteht (der vierte ist der in der Nut auf dem Messingzylinder).

    [​IMG]

    Und bei der Gelegenheit lohnt es sich auf jeden Fall auch, die zylindrische Innenwand des Ventilkoerpers und auf voellige Grat- und Riefenlosigkeit zu pruefen... in Florenz arbeiten auch nur Menschen.

    [​IMG]

    Aergerlich finde ich an der Maschine die (zwar mit poliertem Blech camouflierte) billige Auffangwanne aus Plastik, die einfach ueberhaupt nicht zu der wertigen Gesamtheit der GS/3 passt. Aber wie du selbst schreibst - irgendwas is' immer.

    Gruss & Viel Spass in der Qual der Wahl!
    Axel
     
    jazzadelic, mag_espresso und blu gefällt das.
  5. #5 yoshi005, 20.11.2014
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    1.365
    Wenn schon E61, dann wäre evtl. die Vesuvius von Ambient espresso etwas für Dich. Mit der hättest Du dann maximale Flexibilität, was Temperatur und Druck angeht.

    Würde trotzdem die GS3 nehmen...

    Viele Grüße, yoshi
     
  6. #6 Flipper, 20.11.2014
    Flipper

    Flipper Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    22
    Moin,

    der Vergleich der beiden Maschinen hinkt ja irgendwie, weil das sehr unterschiedliche Konzepte sind. Und vom P/L Verhältnis her kommt ja die LM lang nicht an die Super ran. Meine Erfahrung spricht klar für die Super, und wenn Du auch noch Richtung Wartung schielst dann erst Recht....alles leicht zu erreichen und auszutauschen bei der Super. Der Aufbau ist ist auch logisch und bei gutem Allgemeinwissen kann man eigtl. alles selbst machen. Die Kaffeequalität aus beiden Maschinen steht glaube ich nicht zur Debatte, wenn man als Benutzer weiß, was man tut (gute Mühle + GUTER Kaffee vorausgesetzt!). Ich bezweifle doch ganz stark, dass Du bei der LM für ca. 2K mehr Kohle auch 2K mehr Maschine bekommst! Zudem ist die LM auch um einiges größer als die Super. Klar ist, dass man bei der LM eben ein komplett anderes Brühgruppen-und Designkonzept kauft. Wenn einem das wert ist, dann go for it.
    Meine Präferenz geht klar zur Super...bei den großen Geschwistern sieht die Welt wieder anders aus. Da ist LM ja mal sicherlich eine ganz eigene Liga.
     
  7. #7 Strich8, 20.11.2014
    Strich8

    Strich8 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    In Potsdam sollen die ersten LS Dream eingetroffen sein, vielleicht ist die trotz Ablehnung der Vivaldi einen Blick wert - Pressure Profiling!
     
  8. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    259
    Bei der Dream? Sie kann vielleicht viel, aber das nicht ;)

    Grüße
    Rainer
     
  9. #9 Strich8, 20.11.2014
    Strich8

    Strich8 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    @e=mr: Oh, dann hatte sich diese Info nach früheren Gerüchten wohl irrtümlich in meinem Kopf verankert!
     
  10. #10 StefanW, 20.11.2014
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    Vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Über weitere Meinungen würde ich mich natürlich freuen.

    @Gioia Die Lelit entspricht nicht meinen (diffusen) Vorstellungen. Das ist völlig wertfrei gemeint. Ich war in der Tat bei Marco Fragasso. An dieser Stelle muss ich meine obige Aussage relativieren. Er ist mit Sicherheit in der Lage eine GS3 zu warten. Sie gehört halt nicht zu seinen meistverkauften Maschinen. Ich kann den Laden jedem empfehlen.

    @yoshi Im Prinzip stimme ich mit dir überein,die GS3 ist super. Die Vesuvius ist bisher an mir vorbei gegangen. Meine ersten Eindrücke nach einer kurzen Recherche sind zwiespältig. Das Design muss man sich schönkucken. Wenn ich es einrichten kann, fahre ich am Montag mal bei Patrick vorbei und schaue sie mir an. Vielleicht ist es wie mit der Vivaldi. Die ist einfach nicht fotogen. In Natura finde ich sie optisch durchaus ansprechend. Zurück zur Vesuvius. Technisch bietet sie ja wirklich viel neues. Was mich neben der deplatziert wirkenden E61 stört, ist der auch bei FW benutzte Tank. Dadurch zieht sie trotz FW immer leicht abgestandenes Wasser in den Boiler, je nachdem wie lange die Maschine im Leerlauf/aus war. Wenn ich mich richtig erinnere, neigt entkalktes Wasser bei Luftkontakt dazu, saurer zu werden. Das hängt möglicherweise von der Entkalkungstechnologie ab?

    @Axel Du willst mich nicht beeinflussen, oder?;)

    @Strich8 Die Vivaldi wurde in vielen Details verbessert. Und das Ergebnis in der Tasse ist sicher sehr gut. Aber der HWF (Habenwollenfaktor) bleibt aus unerklärlichen Gründen eher klein.
     
    Gioia gefällt das.
  11. #11 espressionistin, 20.11.2014
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    5.436
    Neutral betrachtet ist der Habenwollen-Faktor in den Regionen alles, was zählt. Der Rest sind Scheindiskussionen. Was nützt dir die tollste Vernunftsentscheidung, wenn du immer denkst, ach hätte ich doch. Realistisch betrachtet ist man bei einer Espressomaschine jenseits von ein paar Hundert Euro eh schon fernab jeder Vernunft, da macht es auch keinen Sinn, technische Kleinigkeiten zu diskutieren. Anschauen, austesten und verlieben (oder weitersuchen) ist die Devise :).
    (Auf dem Weg bin ich zur DC mini gelangt, nachdem alle Exceltabellen-Gegenüberstellungen über Pumpenarten, Boilergrößen und sonstigen Schnickschnack zu einer innerlichen Kreisdiskussion geführt haben..)
     
    grafbobby, Thiuda, JKaffee und 7 anderen gefällt das.
  12. #12 Espresso-Bär, 20.11.2014
    Espresso-Bär

    Espresso-Bär Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2013
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    194
    Vielleicht erinnerst Du Dich noch Stefan, ich hatte damals auch überlegt, ob ich eine Bosco nehmen soll... Geworden ist es schlussendlich eine GS3 mit der ich prinzipiell sehr glücklich bin. Prinzipiell deshalb, weil sie mittlerweile zur zweiten Reparatur ist. Der Aufwand hierfür ist einfach groß, jedesmal die Maschine vollständig verpacken. Treppe runter, Treppe rauf usw. Hinzu kommt, dass ich den großen Fehler gemacht habe, die Maschine bei einem Online Händler zu kaufen, der sich für Garantie-Ansprüche nicht gerade offen zeigt.

    Also kurz und knapp: GS3 tolle Maschine, die mich sehr glücklich macht. Einziger Nachteil die Reparaturanfälligkeit

    P.S.: Was möchtest Du für Deine Bosco haben? Eine kleine Zweitmaschine schadet vielleicht doch nicht ;-)
     
  13. Sgille

    Sgille Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    55
    Also ich habe sicher noch nicht so viel Erfahrung wie einige hier, aber ich konnte schon zweimal an
    Einer gs3 spielen :)

    Auch wenn sie recht groß ist, wars für mich bisher die geilste machine - aber nur als festwasser
    Tank fand ich etwas umständlich

    Insofern wenn der Preis machbar ist im Budget - dann def. Gs3 mit paddle
     
  14. HH_696

    HH_696 Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mal die Vibiemme Domobar DB PID Dosierautomatik gehabt. Anschließend jetzt seit 5 Jahren eine GS3 (ohne Paddle).
    Vor ca. 6 Monaten hat sie das erstemal gezickt. Ein Rückschlagventil, das in die Leitung zum Füllen des Dampfboilers eingebaut ist, war verkalkt. Bei dieser Gelegenheit habe ich dann gleich die komplette Maschine entkalkt, dabei habe ich sie fast vollständig auseinander gebaut. Mit ein bischen Geschick kein Problem. Übrigens machen diese Rückschlagventile (es sind insgesamt 4 Stück verbaut) laut Beschreibungen hier im Forum öfters Probleme.
    Aber grundsätzlich bin ich mit der GS3 sehr zufrieden. Es ist eine andere Klasse wie die Vibiemme, z.B. an folgenden Punkten auszumachen:
    - Dampfboiler wird auch über PID geregelt (nicht mit einem Pressostaten, der ständig defekt ist).
    - Mengensteuerung für unterschiedliche Tassengrößen
    - Edelstahlboiler und Edelstahlbrühgruppe
    - enorme Dampfpower
    - und das Beste zum Schluß: die saturierte Brühgruppe (nicht zu vergleichen mit E61)


    Meine Empfehlung: Kauf Dir eine GS3 und Du bist über Jahre hinweg zufrieden.
     
  15. Gioia

    Gioia Gast

    Nicht soll, sondern ist: ;)

    http://www.kaffee-netz.de/threads/la-spaziale-s1-dream-gelandet.86274/

    Optisch nicht mein Fall, aber vielleicht auch einfach nur nicht fotogen, denn die Dalla Corte hat mir auch erst gefallen, als ich sie live sah. :)
     
  16. VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    415
    Genau dies kreist in meinem Kopf und gibt mir keine Ruhe, obwohl meine VBM DS 2B PID eine Supermaschine ist und gerade mal 1,5 Jahre geworden ist. Aber so ist es, wenn man von Upgraditis leidet! ;)
     
  17. Gioia

    Gioia Gast

    Wenn man unter Upgraditis leidet, ist man wohl nie zufrieden. ;)
     
  18. #18 StefanW, 21.11.2014
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    @VladP Wenn mit der VBM alles gut ist, lohnt ein Upgrade mMn nicht. Im Ergebnis wirst du vermutlich keinen unterschied feststellen können. Aber wie Gioia schon sagte, gegen Upgraditis ist kein Kraut gewachsen.

    Viele Ärzte - noch mehr Meinungen. Gestern wurde mir in einem Telefonat von Patrick (espressonisten) eher eine R58 als eine Vibiemme empfohlen, rein der Qualität wegen. Davon abgesehen ist er auch sehr begeistert von der Vesuvius. Wenn ich richtig verstanden habe, hat er bei einem Test mitgewirkt, den ich im Netz bisher leider nicht finden konnte. Die GS3 findet er eigentlich zu teuer. Die Preise macht hier natürlich LM.

    Was sagt LaMarzocco eigentlich bezüglich Wartungsintervallen? Kann man solche Probleme, wie von HH_969 geschildert sinnvoll durch vorbeugende Wartung vermeiden?
     
  19. Gioia

    Gioia Gast

    Ähm, guck mal in den Thread zur R58... ;)
    Mir gefällt da die Quickmill Vetrano aber sowieso besser.

    Am besten ist es wohl, Du machst mal einen Ausflug nach Potsdam... :)
    Und dann kommst Du mit einer Speedster nach Hause. :D
     
  20. VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    415
    @Gioia: da hast du wohl Recht, aber es besteht Hoffnung! Zunächst! ;)

    @StefanW: kühl betrachtet, ich gebe dir Recht, ABER es gibt ein paar (bekannte) Details, die mich bei der GS/3 begeistern. Deren Wert bzw. der Preisunterschied zur VBM ist vielleicht nicht objektiv erklärbar, es ist aber so, wie es ist. Kleine Details machen den unterschied. Fakt ist, dass die meisten GS/3 Owners im großen vom Gerät zufrieden sind. :)
     
Thema:

Vibiemme Super PID 2B, La Marzocco GS/3 mit/ohne Paddle ??

Die Seite wird geladen...

Vibiemme Super PID 2B, La Marzocco GS/3 mit/ohne Paddle ?? - Ähnliche Themen

  1. La Nuova Era Cuadra tropft nach aufheizen

    La Nuova Era Cuadra tropft nach aufheizen: Liebes Forum, meine La Nuova Era Cuadra tropft seit kurzem direkt nach dem aufheizen. Hier die entsprechende Stelle: [IMG] [MEDIA] Hierzu...
  2. ist bei meiner ECM Classica PID etwas kaputt?

    ist bei meiner ECM Classica PID etwas kaputt?: Hallo zusammen, sorry für den nicht so aussagekräftigen Titel, aber anders gehts fast nicht :) Mir kommt seit längerer Zeit vor, dass es beim...
  3. Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID

    Kaufberatung 2-Kreiser/Dualboiler mit PID: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger im Maschinenjungle etwas hilflos und wollte fragen ob ihr mir eine Maschine empfehlen...
  4. Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr

    Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr: Liebes Forum Wer kann mir helfen? Bin heute aus den Ferien zurückgekommen und wollte das alte Wasser aus den Boilern lassen, indem ich zuerst die...
  5. Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac

    Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac: Ich mache hier mal einen neuen Thread auf. Wie an anderer Stelle schon zu lesen war, hat meinSohn mir eine 3 gruppige Grimac GR11 angeschleppt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden