Viel Wasser aus Überlauf, weniger im Espresso // Gastroback Espresso Piccolo

Diskutiere Viel Wasser aus Überlauf, weniger im Espresso // Gastroback Espresso Piccolo im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, ich habe eine GB Espresso Piccolo (42716), bei der die Espresso Qualität in den letzten Wochen stark abgenommen hat....

  1. #1 Ole14, 07.10.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2021
    Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe eine GB Espresso Piccolo (42716), bei der die Espresso Qualität in den letzten Wochen stark abgenommen hat.
    Interessehalber habe ich die Maschine von hinten geöffnet und habe auf Anhieb keinen Fehler entdeckt. Das Wasser scheint von der Hochdruck-Pumpe (20Bar) nur teilweise in den Brühkopf zu laufen, der andere Teil läuft in den Überlauf und gibt das Wasser dann an den außen liegenden Tropfschutz ab.
    Was für eine Funktion hat der Überlauf denn oder könnte ich ihn theoretisch ganz abklemmen? Dann hätte das Wasser keine andere Wahl als in den Brühkopf zu laufen.
    Unten findet ihr noch ein Bild der geöffneten Maschine.

    Danke für eure Hilfe und viele Grüße
    Ole
    [​IMG]
     
  2. #2 benötigt, 07.10.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.153
    Zustimmungen:
    4.895
    Sicher keine so clevere Idee, aber darauf kommst Du sicher selber. Wichtiger wäre, die Suche andersherum zu starten: Was blockiert den Zulauf zur Brühgruppe? Kalk? Abgeknickte Schläuche? Verstopftes Duschsieb? Zu feiner Mahlgrad?
    Da müsstest Du etwas weiter ausholen, um sämtliche potentiellen Fehlerquellen zu analysieren und auszuschließen. Nur aus Deiner bisherigen Beschreibung wird das nicht klar.
     
    ccce4 gefällt das.
  3. LeoAh

    LeoAh Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    93
    Der "Überlauf" ist ein Überdruckventil. Wenn du das "abklemmst", macht es irgendwann Peng.

    Grundsätzlich ist es ganz normal, dass ein Teil des Wassers durch das Überdruckventil entweicht. Was genau meinst du denn mit "Qualität hat abgenommen" ?
     
  4. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    2.688
    Die Pumpen liefern zwischen 15-20 Bar, optimaler Brühdruck liegt bei ca 9 Bar. Deshalb gibt es das Expansionsventil, welches den überschüssigen Druck zurück leitet. Wenn zu wenig Espresso durchkommt - gröber mahlen.
     
    LeoAh gefällt das.
  5. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, stimmt. Das macht dann nur noch mehr Probleme...

    Es kommt deutlich weniger Wasser durch das Brühsieb in die Espresso-Herstellung. Dadurch ist die Espresso-Menge sehr gering. Im übrigen kommt auch ohne Kaffeepulver nur wenig Wasser im Brühsieb an.
    Stattdessen läuft es in den Überlauf.

    Kann das Brühsieb verstopft sein? Der Schlauch dorthin macht noch einen guten Eindruck. Alternativ dieses T-Stück davor, von dem ein Abzweig in den Überlauf geht.
     
  6. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt auch zu wenig Wasser wenn kein Kaffeepulver eingesetzt ist. Der Fehler liegt also vermutlich vor dem Kaffeepulver, evtl. das Brühsieb oder direkt das Expansionsventil?
    Wie kann ich das prüfen?
     
  7. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist eigentlich logisch...
    Kalk kann ich mir nicht vorstellen, ich kann sie aber einmal entkalken, das meiste Wasser wird allerdings in den Überlauf laufen nehme ich an.

    Wie kann die Fehlerquelle genauer lokalisiert werden? Kann ich die Brühgruppe öffnen oder irgendwie anders prüfen?
     
  8. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    2.688
    Seit wann hast du die Maschine? Gebraucht oder neu? Welche Wasserhärte wird verwendet? Wie pflegst du die Maschine? Wann war die letzte Entkalkung?

    Ob zu wenig Wasser kommt, lässt sich einfach herausfinden. Kannst du nachschauen, was bei dir für eine Pumpe verbaut ist? Im Internet kann ich auf die schnelle kein Modell finden, ich tippe aber auf Ulka EX5. Da findet man im Internet die Fördermenge, die pro Minute ohne Widerstand kommen soll.

    Für mich klingt das nach verkalktem / festhängendem Expansionsventil.

    Das Bild im ersten Post kann ich leider nicht anschauen - schau mal, ob du das sichtbar kriegst, evtl kann man da das Pumpenmodell erkennen.
     
  9. #9 benötigt, 07.10.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.153
    Zustimmungen:
    4.895
    Die Fehlermöglichkeiten sind erstmal vielfältig, weil Du keine spezifischen Angaben machst. Ich weiss wie gesagt nicht mal, ob ohne Kaffeepulver Wasser korrekt aus der BG kommt. Welche Mühle Du verwendest. Welches Wasset Du verwendest, so dass Du Verkalkung gleich ausschliesst. In der Bedienungsanleitung werden sich Hinweise finden, wie Duschsieb und Brühgruppe zu reinigen sind. Da mag es auch YouTube Videos geben, die Anregung geben. Ebenfalls sollte dort die korrekte Entkalkung beschrieben sein. Weitere Vermutungen sind dann immer nur schrittweise möglich, nachdem die Punkte nacheinander abgearbeitet wurden.
     
  10. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Pumpte steht:
    "ARS
    Model CP Smart 20 bar"

    Die Maschine habe ich seit rund 3 Jahren. Ich wohne in Niedersachsen und kann entsprechend weiches Wasser nutzen. Ich habe ca. einmal im Jahr eine Entkalkung vorgenommen, die letzte liegt schon ca. 10 Monate zurück.
    Neben der Entkalkung weiche ich den Siebträger alle 2-3 Monate in einem Reiniger ein.

    Das Expansionsventil habe ich eben einmal ausgebaut, hier war keine Verschmutzung zu erkennen, der Wasserdurchgang war sauber. Auch nach dem Wiedereinsetzen besteht der Fehler.
    Nachher nehme ich den Schlauch zum Brühkopf einmal ab.

    Ich habe leider erst später gesehen, dass es einen eigenen Thread zu Wartung und Reparatur gibt, leider konnte ich den ursprünglichen Beitrag unter Technik nicht löschen. Wenn jemand es zusammenfügen könnte wäre das super!
     

    Anhänge:

  11. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine eine Entkalkung durchgeführt und habe auch hiernach keine Verbesserung feststellen können.

    Entdeckt habe ich aber, dass auch bei der Ausgabe von warmem Wasser und auch von Wasserdampf, verhältnismäßig viel Wasser aus dem Überlauf austritt.
    Kann das Aufschluss darüber geben das die Brühgruppe i.O. ist und der Fehler davor liegt? Oder kann die Brühgruppe trotzdem betroffen sein?
     
  12. Pilsch

    Pilsch Gast

    Vielleicht ist drei Jahre bei dem Fabrikat die "Sollbruchzeit"? Wobei da drei Jahre ja fast schon üppig wäre..
     
  13. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Eric00 laut Internet sollte die Pumpe auf eine Leistung von ca. 220ml/min bei rund 9 Bar kommen.
    Im Praxistest komme ich am Heißwasserauslass auf 242ml/min.
    Hier scheint also auch alles i.O. zu sein.
    Mir fällt keine weitere Fehlerquelle ein, außer des Brühkopfs. Ich weiß aber nicht wie ich diesen testen kann. Ein Austausch ist ja auch nicht möglich oder?

    Die Sollbruchzeit ist bestimmt erreicht... wenn man aber wüsste welches Teil ausgetauscht wird könnte man die Maschine noch gut weiter nutzen. Die Verarbeitung ist ansonsten nicht schlecht... und mich überzeugt die geringe Aufwärmzeit.
     
  14. #14 Pilsch, 07.10.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2021
    Pilsch

    Pilsch Gast

    Da kann ich dann auch nicht weiter helfen, sorry. Ich selbst hatte noch keine Gb /S*. Aber das was man hier so liest stimmt mich, auch was Ersatzteile und/oder Reparaturfreundlichkeif angeht, nicht sehr optimistisch. Das sollte auch nicht despektierlich wirken. Reparieren ist sicher immer eine gute Alternative zum Neukauf.
    Ich drück' die Daumen.
     
  15. #15 NiTo, 07.10.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2021
    NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.280
    Zustimmungen:
    5.689
    Glückwunsch! Braucht kein Mensch ... ;)
     
    Pilsch gefällt das.
  16. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    2.688
    Und wie viel kommt durch die Brühgruppe?
     
  17. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Eric00 durch die Brühgruppe kommt bei einem doppelten Espresso (ohne Kaffeepulver) 71 ml, handgestoppt habe ich 25s die Pumpe gehört. Das würde 2,84 ml/s entsprechen.
    Am Heißwasserauslass waren es 4ml/s.

    Ist das signifikant und könnte doch für eine defekte Pumpe oder das Expansionsventil sprechen?

    Ich stimme euch natürlich zu, ich habe mir beim Kauf nicht die beste Qualität versprochen. War aber bisher recht zufrieden was die Verarbeitung und die Espressoqualität angeht. Die Maschine war nur als Übergangslösung nach dem Studium gedacht. Im Homeoffice ist sie jetzt aber öfters im Einsatz :)
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.280
    Zustimmungen:
    5.689
    Auch ohne Siebträger und Sieb? 71 ml in 25 Sekunden wären schon recht wenig.
     
  19. Ole14

    Ole14 Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ohne Siebträger und Sieb waren es jetzt 80ml.
    In der Tropfschale hingegen waren es zusätzlich 44ml.

    Die Zeit der Pumpe war identisch bei 25s.
     
  20. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.280
    Zustimmungen:
    5.689
    Das sind dann 124 ml in 25 Sekunden, was ich für äußerst wenig halte.
     
    Ole14 gefällt das.
Thema:

Viel Wasser aus Überlauf, weniger im Espresso // Gastroback Espresso Piccolo

Die Seite wird geladen...

Viel Wasser aus Überlauf, weniger im Espresso // Gastroback Espresso Piccolo - Ähnliche Themen

  1. ECM Cellini 1997 - Viel Wasser in der Tropfschale

    ECM Cellini 1997 - Viel Wasser in der Tropfschale: Hallo Zusammen Ich habe eine ECM Cellini 1997, finde aber bis auf wenige Bilder nicht so wirklich raus, wo ich Datenblätter oder Ersatzteile...
  2. S…e B*rist* Ex*res, wenig Druck, viel Wasser in der Auffangschale

    S…e B*rist* Ex*res, wenig Druck, viel Wasser in der Auffangschale: Hallo liebe Experten, ich habe seit 3 Jahren eine S*g* B…a Ex*ressund bislang gute Erfahrungen damit. Ganz plötzlich baute sich kein Druck mehr...
  3. Rancilio silvia v5: "Spuren" und Rückstände im Wasser - wie viel ist normal?

    Rancilio silvia v5: "Spuren" und Rückstände im Wasser - wie viel ist normal?: Hallo zusammen, nachdem ich hier lange mitgelesen habe, wollte ich euch in meinem ersten thread um einen Rat bzgl meiner silvia v5 bitten, die ich...
  4. ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf

    ECM Classika II PID zu viel Wasser in der Milch, kein trockener Dampf: Guten Morgen :) seit dieser Woche bin ich stolzer Besitzer einer ECM Classika PID aus dem Jahr 2018. Kurz gesagt: ich werde verrückt, ich bekomme...
  5. ECM Technika IV - Überdruuckventil lässt zu viel wasser raus

    ECM Technika IV - Überdruuckventil lässt zu viel wasser raus: Hallo Leute, ich habe seit ungefähr vier Jahren eine ECM Technika IV. Bin mit der Maschine restlos zufrieden. Seit knapp drei Wochen fällt mir...