Vintage: welche (alte) Zassenhaus für Espresso?

Diskutiere Vintage: welche (alte) Zassenhaus für Espresso? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich hatte hier im Forum vor Kurzem ein Video gesehen, auf dem zu sehen war, wie eine alte Zassenhaus Mokka einer Pavoni so zuspielt, dass das...

  1. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.758
    Zustimmungen:
    5.396
    Ich hatte hier im Forum vor Kurzem ein Video gesehen, auf dem zu sehen war, wie eine alte Zassenhaus Mokka einer Pavoni so zuspielt, dass das Ergebnis zumindest erstklassig aussah.
    Ich gestehe: mir gefallen die ollen Holzmühlchen sehr, so dass ich mich entschied, mir sowas zuzulegen. Nun habe ich über viele Threads herauslesen können, dass die Neuen (wie so oft) nix mehr taugen, daher meine Fragen:
    • Welche Zassenhaus solls denn sein für Pavoni oder Bialetti (das wird sich noch entscheiden)? Die Mokka würde ich definitiv schon mal einreihen, wegen obigem Video.
    • welche Baujahre bevorzugen / meiden? Erkennungsmerkmale?
    • Ausführungen / Unterschiede? (Bei der Mokka allein habe ich schon 3 verschiedene gesehen)
    • Worauf muss man beim (Blind)-Onlinekauf achten bzw. welche Fragen muss man dem Verkäufer stellen, um die Schrott-Möglichkeit zu minimieren?
    • Woher bekommt man die Ersatzteile, woran erkenne ich Fake?

    Danke schon mal für eure Ideen :)
     
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    1.578
    Ich hab eine ZASSENHAUS NR. 580....in Kirschholz ...incl. Mahlgradverstellung. Für die Bialetti Brikka und co ist das Mahlergebnis recht gut. Für die Diva klappt es auch.......(mir schmeckt es aber einfach aus meinen anderen Mühle einfach besser.)

    Die alten Zassenhausen (Zassinchen ) haben alle eine Nummer.......welche allerdings am besten ist kann ich dir nicht sagen...nur das die 580 recht gut ist vor allem da sie eine Mahlgradverstellung hat.
    Achten solltest du darauf, dass die Mühle von innen nicht verrostet ist.....
     
    joost gefällt das.
  3. #3 florenz-k, 07.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2017
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    370
    joost gefällt das.
  4. #4 Kantenhocker, 07.12.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    554
    Ich habe eine Zassenhaus, die jetzt 21 Jahre alt ist. War ein Geschenk. Sie "kann" fein genug für Espresso mahlen, wenn auch nicht reproduzierbar, weil man den Mahlgrad bei den Mühlen mangels Skala oder Klicks eben nicht reproduzierbar einstellen kann.
    Wesentlich mehr nervt mich die Schublade, weil so viel am Rand liegenbleibt und beim Herausziehen einfach herunterfällt.
    Die beiden anderen Mühlen von den Eltern bzw. Großeltern stehen nur noch zur Deko herum. Ich habe nie versucht, damit Espresso zu machen.
     
    joost gefällt das.
  5. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    1.631
    Hi,
    Es geht sehr gut! Ich hab eine ältere Zassenhaus "Espresso" aus den 90ern mit Mahlgradverstellung. Mahlt definitiv fein genug für Espresso.
    Ich würde eine unkomplizierte Röstung empfehlen, dann stimmt das Ergebnis.
    LG,
    Jenny
     
    joost gefällt das.
  6. #6 Kantenhocker, 08.12.2017
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    554
    So! Jetzt musste die alte Zassenhaus meiner Eltern auch mal Espresso mahlen. Die hat übrigens eine Mahlwerkverstellung von unten, die sich nicht so leicht verstellt, wie die heute üblichen Rändelmuttern. Leider hat es auch mit der feinsten Einstellung nicht zu Espresso gereicht. Ansonsten war ich leicht schockiert, wie ein Mahlwerk aussieht, das in mindestens 50 Jahren nicht einmal gereinigt wurde. Vielleicht ist es auch verrostet, so genau kann man das nicht erkennen. Dafür müsste ich es auseinandernehmen.

    Das Modell ist das gleiche wie diese.
     
Thema:

Vintage: welche (alte) Zassenhaus für Espresso?

Die Seite wird geladen...

Vintage: welche (alte) Zassenhaus für Espresso? - Ähnliche Themen

  1. Zu viel Espresso - bitte helft mir :)

    Zu viel Espresso - bitte helft mir :): Ich habe viel Kaffee und Espresso bestellt und dann auch noch ein Paket geschenkt bekommen und weiß jetzt schon, dass viele gar nicht frisch...
  2. Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe

    Espresso gelingt nicht seid dem ich den kessel isoliert habe: Hallo zusammen, Ich habe mich neulich entschieden bei meiner ecm t4 den kessel zu isolieren.. was auch super geklappt hat. Die Maschine ist 3x...
  3. Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000

    Beginner: Fragen zu Eureka Mignong und Quickmill Orione 3000: Liebes Forum, ich bin seit gestern als absoluter Anfänger in der Welt der Siebträger Maschinen angekommen. Gegönnt habe ich mir eine Quickmill...
  4. "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger

    "Filterkaffee Röstungen" als Espresso im Siebträger: Hallo miteinander, ich habe nun schon etwas gesucht aber meistens Diskussionen zum umgekehrten Sachverhalt gefunden. Viele Themen befassen sich...
  5. Rockket Espresso Giotto

    Rockket Espresso Giotto: Guten Morgen Unsere Rocket hat Allüren: Gestern eingeschaltet - Pumpe springt an und füllt den Kessel - prima. Danach: Nichts - ansonsten beginnt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden