Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

Diskutiere Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo zusammen, nachdem ich diesen etwas älteren Thread schon mal durchgeschaut habe, wage ich ein gutes Jahr später mal einen aktuellen Versuch....

  1. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    124
    Hallo zusammen,
    nachdem ich diesen etwas älteren Thread schon mal durchgeschaut habe, wage ich ein gutes Jahr später mal einen aktuellen Versuch. Es sollte keine HiFi Pro/Contra-Diskussion werden, erhoffe ich mir. (Auch Bose kommt nicht infrage ... :-D)

    Vorab sei gesagt: Für ein, zwei verwendbaren Tips bevor Ihr mich aufgrund meines Ansinnens hier gemeinschaftlich steinigen werdet (Jehoova, Jehooova ...) wäre ich wirklich sehr dankbar, denn wir werden morgen oder übermorgen einkaufen gehen.

    Es geht um folgendes:
    Wir wollen und werden ein "Rundum-Lautsprechersystem" für's Wohnzimmer anschaffen. Gewünschte Eigenschaften:
    • Es ist ganz klar nicht als HiFi- oder gar HighEnd-System gedacht. Damit werden gelegentlich Video/Fernsehfilme gesehen - und tagsüber wird "Hintergrundeberieselung" aus Radio und CD/MP3 gefordert.
    • Dabei sein sollen: Subwoofer (kein Abstrahlen nach unten), Center und 4 kleine einzelne Satelliten, die an bereits in der Wand verlegten Kabeln anzuschließen sein werden (Wandhalterung).
    • Es muß Radiobetrieb möglich sein, CDs (Audio und MP3) abspielbar - im Idealfall Files per USB-Stick einlesbar (kein Muß).
    • Ein DVD-Player muß (oder sollte?!) nicht dabei sein, den haben wir noch - und bis zu einem späteren HD-Recording-System ...
    • Das System soll etwa zwischen 300 - 600 EUR kosten.
    Völlig unsicher bin ich derzeit noch bei den Fragestellungen, die DVD-Player und Daten- bzw. Videoformate angehen. Da bin ich schlicht nicht up to date (und mag mich derzeit auch nicht allzulange tief einarbeiten :oops:): Kennt oder habt Ihr gar Lösungen, die ohne integrierten DVD-Player auskommen - und grob ins Beuteschema passen?

    Mache ich einen Fehler, wenn ich heute einen Player kaufe, der mit "BlueRay" nicht umgehen kann? Und was ist mit "echtem" HDTV - schließlich soll in 1, 2 Jahren ein Flachbildschirm ins Wohnzimmer ... ist da was Besonderes zu beachten?

    Ich hoffe, daß Ihr mir vielleicht ein bißchen weiterhelfen könnt. Und wollt ... ;-)

    Sehr zufrieden wäre ich, wenn mir jemand von Euch z.B. ein konkretes heutiges System empfehlen könnte. Und wenn ich eine Einschätzung bekäme, ob ich mit einem "DeppenrundumSystem (zur Not auch mit DVD)" ggf. gut fahre, oder ob ich ggf. einen Receiver und ein Speaker-Set separat kaufen sollte.

    LG, femto!

    PS
    (Mein Hifi-System mit ausgesuchten Komponenten und für mich sehr zufriedenstellenden Linn Keilidh -Lautsprechern steht (dann) oben unterm Dach - ich brauche also ganz sicher keine "Was-verstehen-wir-unter-HiFi"-Beratung.)
    ;-)
     
  2. #2 Quintus, 19.03.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Hi, also wenn ich dich richtig verstanden habe suchst du ein 5.1-Lautsprecherpaket mit Receiver. In letzterem ist ein Radio soweit ich weiß oft integriert. Sich eine modulare Anlage anzuschaffen finde ich vernünftig, da man dann einzelne Komponenten später erneuern oder ergänzen kann (du sagst ja auch dass du noch einen DVD-Player hast).

    Bezüglich BluRay meine ich kürzlich gelesen zu haben dass es sich wohl früher oder später gegen HD-DVD durchsetzen wird, aber verlass dich nicht auf meine Aussage.

    Ach, eins noch: Ein Subwoofer strahlt immer kugelförmig aus, d.h. das (Bass-)Signal das er aussendet strahlt in alle Richtungen gleichstark. Also auch nach unten. Falls du an deine Nachbarn unter dir denkst, hilft es -zumindesst ein bischen- das Chassis auf sogenannte Spikes zustellen (wird der Händler haben denke ich). Und: Je größer seine Membran ist desto klarer kann er tiefe Signale wiedergeben, falls du viele Filme siehst würde ich beim Kauf darauf achten.
    Nochwas: Stell ihn nicht direkt an die Wand oder in eine Ecke, dadurch dröhnt er leicht (nennt sich "stehende Wellen").


    Gruß
    Quintus
     
  3. #3 koffeinschock, 19.03.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    zu blu-ray folgendes: sogar toshiba, als 'erfinder' der hd-dvd hat, nachdem innerhalb kürzester zeit sämtliche großen filmstudios angekündigt hatten, nur noch blu-ray zu unterstützen, sein hd-format 'fallen lassen'. im augenblick sieht es so aus, als ob es nur ein format gibt, welches hauptsächlich eingesetzt werden wird (schlußfolgerung: kein formathickhack wie bei der dvd mit dem + und - rumgemache).

    über die klanglichen eigenschaften solch einer anlage kann ich eigentlich nur folgendes sagen: mehr als eine berieselung wird es wohl wirklich nicht werden. zumindest im radio-/musikbetrieb klingt sowas äußerst bescheiden und irgendwelche fraglichen klangverbesserer elektronischer natur könnten dich zwingen, ständig die optionen einzustellen.

    edith: wenn du preislich an die grenze kommen solltest, verstehe ich das, aber imho ist so ein bose-system (wenn man günstig daran kommt), einer der besten kompromisse, die man in dieser hinsicht machen kann.
     
  4. sQuama

    sQuama Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Moinmoin....also bezüglich Lautsprecher kommt man in dem Bereich eigentlich nicht an der Firma Teufel vorbei, praktisch für jeden was dabei...
    Heimkino-Lautsprecher von Lautsprecher Teufel
     
  5. #5 mcblubb, 19.03.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.498
    Zustimmungen:
    1.132
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Das verstehe ich jetzt nicht ganz...

    Soll ein Videorecorder integriert sein oder wie wie willst Du mit so einem Gerät ohne DVD Player Videos gucken?

    Anyway - ich stand vor letztes Jahr vor einer ähnlichen Fragestellung, wobei ich keinen Kabelsalat wollte und ein Gerät, dass kompakt in ein Regalsystem integriert werden kann.

    Ich habe mich damals für ein TEAC System entschieden:

    TEAC MC-DV250

    Damit kann man DVD Filme anschauen, Musik hören, FotoCDs anschauen und Radio hören.

    Das Teil hat einen Subwoofer und 2 Sateliten.

    Sicherlich kann man für mehr Geld auch mehr Qualität etc. kaufen. Mich hat das Ding um 350 € gekostet und tut klaglos seinen Dienst. Es reicht locker, um ein 40m^2 Wohnzimmer +25m^2 Esszimmer zu beschallen und auch Kinofilme mit entsprechender Geräuschkulisse zu konsumieren.

    System ist wenig auffällig und recht funktional.

    Wenig "Spielkram" dran.
    Man egt ne CD ein, drückt auf Start und los gehts - für Doofe halt.

    Habe aber keine Ahnung, obs das Teil noch gibt.

    Gruß

    Gerd
     
  6. #6 Barista, 19.03.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Für die Musikwiedergabe werden in diesem Preisbereich eigentlich immer die Pianocraft-Anlagen von Yamaha gelobt. Hierbei handelt es sich jedoch um kein Surroundsystem, wobei nichtsdestotrotz DVDs auf den Geräten abgespielt werden können.
    Wenn TV die Nebensache ist, würde ich an deiner Stelle vielleicht auf die Surround-Option verzichten und auf so eine Anlage zurückgreifen.
     
  7. #7 cryonix, 19.03.2008
    cryonix

    cryonix Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Hat die Glasgower Schmiede von Ivor Tiefenbrunn nicht auch was passendes im Portfolio? Frage deshalb, da die britische Abstimmung speziell bezüglich LS doch komplett unterschieden ist vom Rest der Welt.

    Im anvisierten Preissegment wirst Du damit natürlich nicht landen können . . .

    ( warte immer noch, dass hier endlich mal ein Paar aktive Keltik aufschlagen :) )

    Cryonix
     
  8. Gumly

    Gumly Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Mein Senf darf auch nicht fehlen.

    Ich beschäftige mich regelmäßig mit der Materie und kann Koffeinschock da nur zustimmen. Zumindest was die Preisklasse angeht wirst du da nur minicubes finden. Leider schafft es da auch nicht jeder in eine hörbare Klasse.
    Ein Standardsystem (z.B. von Canton, JBL oder Elac) wird hier in einem Wohnzimmer etwas verloren klingen. Du hörst zwar aus jeder Ecke etwas schallen aber es fügt sich nicht zu einem ganzen zusammen. Dafür sind die Lautsprecher einfach zu klein. Es fehlt einfach Hubraum um eine Analogie zum Auto herzustellen.
    Bis auf die Firma Bose schafft das kaum einer aus Minicubes etwas rauszuholen (und das auch nur durch massig Elektronik)

    Zum Musik hören ist in der Tat das "Pianocraft" System von Yamaha echt klasse. Das sind aber Regallautsprecher und die wirst du nicht an die Wand hängen können. Außerdem ist das halt Stereo.

    Mein Geheimtip wäre jetzt eigentlich das Harman HKTS 11 Lautsprechersystem mit einem Receiver von Harman oder einem der anderen gewesen. Da kämst du mit 600 Euro ungefähr hin. Die Wandhalter wären auch schon mit dabei. Allerdings hat der Woofer die übliche Abstrahlung nach unten (um übrigens den Schall besser zu verteilen). Wenn das überhaupt nicht in Frage kommt hilft nur weiter suchen...

    Gumly
     
  9. #9 nobbi-4711, 19.03.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.443
    Zustimmungen:
    1.188
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Bei dem Preisbereich macht es wohl am meisten Sinn, die entsprechenden Doof-Märkte nach Sonderangeboten von Denon, Yamaha oder Teac zu durchkämmen.

    Und die Lautsprecher lieber ne Nummer größer; grade in den Größenbereichen der sog Micro-Boxen ist jeder Kubik-cm mehr bitter nötig.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  10. #10 danielp, 19.03.2008
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Habe ich da was falsch verstanden?
    Liegt es daran, dass ich noch auf VHS setze, dass ich blu ray als den Sieger angesehen habe?! ;-)

    heise online - HD-DVD-Pleite kostet Toshiba mehr als 600 Millionen Euro

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  11. #11 tomBER, 19.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2008
    tomBER

    tomBER Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    ... ja ja die Mittagsmüdigkeit - es gibt halt keinen Espresso im Büro :oops:
    hätte mir mal den von mir verlinkten Artikel selbst durchlesen sollen. HD-DVD tot, Blue Ray lebt -

    hab mein Post 10 gelöscht.

    der html Tag <strike>...</strike> bzw <s>...</s> ist deprecated und in der Forensoftware wird er ignoriert - nach 3 Fehlversuchen daher kpl. Post gelöscht ...
     
  12. #12 koffeinschock, 19.03.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    tztztz...dabei hat es der verlorene formatkrieg sogar in die nachrichten geschafft ;) (und als abonnent der c´t hat sich mir das recht früh gezeigt, nachdem das hd-dvd-lager filmstudios 'kaufen' musste). :mrgreen:


    edith: übrigens ist es bei mir nicht durchgestrichen - gibts die funktion hier in der forensoftware überhaupt noch?
     
  13. #13 Schnüffelstück, 19.03.2008
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Kennt jemand das Teufel Concept R2? Heimkino-Set Concept R 2 Das würde mir von der Papierform her durchaus zusagen. Kann ich mit sowas meine großen (und eigentlich sehr feinen) Standboxen guten Gewissens in Rente schicken? Kann man das in etwa mit dem HKTS-11 vergleichen? Wenn ja, dann könnte man sich ja mal beide bestellen und das bessere behalten.
     
  14. #14 Barista, 19.03.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Zumindest hast Du Dich entschieden!
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich nicht doch lieder auf Betamax oder Video 2000 setzen soll, da mir diese Systeme technisch zukunftsorientierter erscheinen.:lol::lol::lol:
     
  15. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Hallo,

    bei Deiner Preisvorstellung wird es sehr schwierig etwas zu finden, was halbwegs Qualität hat.

    Als HiFi Fan würde ich da mindestens eine Null hinten ranmachen, besser zwei.

    Aber mal im Ernst:

    Bei Boxen würde ich im Internet bei

    Nubert
    oder
    Lautsprecher Teufel

    schauen. Die haben gute preiswerte Sets.

    Kleinere Boxen also dort vorgestellt machen keinen Sinn / Klang.

    Bei Verstärkern würde ich nach einem Auslauf Modell der gängigen grossen Marken schauen.

    Bei so vielen Boxen kommen auch einige Meter Kabel zusammen, die auch kosten....

    Es gibt zwar mittlerweile Funkverbindungen, aber da fällst Du aus Deinem Preisrahmen.


    Um etwas sinnvolles kaufen zu können , würde ich an Deiner Stelle noch etwas sparen.


    Gruss
    Gerhart
     
  16. #16 Kaffeesack, 19.03.2008
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage



    :cool:


    :lol:

    ralph
     
  17. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    124
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Hallo zusammen!
    Euch ein dickes Dankeschön für die Mühen und die wirklich weiterhelfenden Infos und Hinweise von Euch! Und straff am Thema lang - klasse, danke! Ach, vielleicht noch etwas Erheiterndes zum Abendausklang - wie's mit denn ergangen ist - jetzt gibt's was auf die Ohren ... ;-):

    Ich hatte also heute noch brav mitgelesen und mir im Internet den Tag über ein solides (und höchstgefährliches) Laienhalbfachwissen angeeignet. The Bastard-Kunde from hell ... :cool: Und als der Abend dämmerte bin ich dann tatsächlich im nächsten Doofmarkt (übrigens schöne Bezeichnung, Marcus!) eingeschlagen. Dort mußte ich dann feststellen, daß ich mit den paar Wissensfragmenten beschämenderweise der Einäugige unter den entsetzlich blinden sog. Fachverkäufern war ... es war ernüchternd. Jede Frage meinerseits wurde mit panischem Gesichtsausdruck und leicht hektischem Griff zu den Ausstellungs-Schildchen, von denen dann vor- und abgelesen wurde, pariert. Schlimm.
    Bares Unverständnis wurde mir entgegengebracht.:roll: Ich solle stets darauf achten, daß ich in jedem Falle genügend "Wattleistung" (!!) kaufe - denn daran erkenne man dann auch die Spitzensysteme - an mehr "Wattleistung". Aha. Danke.

    Ich sparte alle weiteren Hinweise und Rückfragen und hörte statt dessen leise murmelnd fleißig probe. Und zwar alles ... ;-) Nachdem die "Fachverkäufer" es gefressen hatten, daß ich a) keinen Wert lege auf volle Lautstärke-Demonstrationen ihrerseits ("übersteuert ja auch kaum, sehen Sie?!") und auch b) mit den dafür verwendeten BummBumm-Demo-CDs und voll ausgeregelten "BaßBoostern" nichts anfangen kann, ließen sie mich tatsächlich in Ruhe. Der Typ mit den eigenen mitgebrachten komischen CDs machte also alleine weiter ... ;-):)

    Und ich durfte auch nur feststellen, was Ihr schon wußtet: Mit den sogenannten Komplettsystemen in der Preislage von 150...350 EUR ist komplett und ganz und gar gar nichts anzufangen, wenn man auch als (Ex)Musiker noch einen Rest Gehör und Anstand hat. Schade, vielleicht erwartbar, aber nicht zu ändern. Alles, was dort sonst so aktiv beworben wird fällt nach meinen Öhrchen ganz genauso durch's Raster. Nichts zu machen. Und "golfballgroße" Satelliten folgen in ihrer Eignung auch lediglich den Gesetzen der Pysik ... Für's Protokoll hier: Ich rudere also in vollem Umfang zurück ... :cool::-D Geht nicht gibt's dort massenhaft ...

    Es hat mich alles in allem wirklich mächtig an unser gemeinsames Kaffee-Hobby und die dazugehörigen Gastronomie-Besuche und -Enttäuschungen erinnert. Was die Leute alles so unter gutem Klang (resp. gutem Kaffee) verstehen ... Alle 10 Minuten wurden dröhnende "Demonstrationen" durchgeführt und solventen älteren Herren mit mutmaßlichem Hörsturz das neueste Unkyo- oder Sonie-System verkauft. Verkauft! Unglaublich. Und ich mitten drin.

    Um es kurz zu machen, ein noch einzeln stehendes Vorführstück von h/k nebst Lautsprechern ("wir haben jetzt die neue Generation der Nachfolge-Geräte reinbekommen - haben halt echt mehr "Wattleistung", das hört man...!) hat jetzt das Wohnzimmer von femto und femtos Frau sicher erreicht. Die lange leerhängenden Kabel, die ich damals mit in die Wände eingipste, haben endlich jeweils ein passendes Endstück erhalten - und selbst Radio und CD-Qualität reicht gut für die geforderte Hintergrundberieselung hin.

    Natürlich strahlt der Subwoofer nach unten (!) ab :roll: - und wir könnten jeden Stein unserer alten Kiste in interessante Schwingungen versetzen - wenn wir denn nur wollten (was wir nicht tun) - und mit "noch mehr Wattleistung" ginge das sicher incl. Trommelfellschaden noch weit besser, wovon wir absehen wollen. Somit genug.

    Mit zufriedenen und hoch/mittel/tieffrequenten Grüßen und der gewünschten zuschaltbaren Rundumbeschallung :-D,
    LG, femto!
     
  18. #18 nobbi-4711, 20.03.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.443
    Zustimmungen:
    1.188
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Für die Leistung muss man 2 Dinge wissen:

    1. Es braucht 10mal soviel Verstärkerleistung, um beim Hörer den Eindruck von wahrgenommener Verdoppelung der Lauststärke zu erreichen. Ergo: Ein Verstärker mit 150W ist einem Verstärker mit 50W nur um Haaresbreite überlegen. Deswegen klangen die englischen Schuhkartons mit 30W auch immer so verdammt gut, obwohl es sich kein stolzer Japan-Verstärker Besitzer in den 80ern erklären konnte...

    2. Die Impulsleistung oder die so gern hergenommene Leistung bei 1khz sind Trash und nur im Messlabor gut. In der Praxis muss der Amp alle Frequenzen gleichzeitig abkönnen. In der Beschallungstechnik wird deshalb die RMS-Leistung abgefordert -> 2 Std Vollgas mit rosa Rauschen (das Geräusch, das alte Fernseher ohne Signal machen), da sind alle Frequenzen gleichzeitig drin. Die Leistung, die der Amp (oder der Lautsprecher) 2 Std abkann, ist dann die RMS-Leistung und liegt meist um Faktor 10 oder mehr unter der Impuls-Leistung. Da waren die englischen Schuhkartons dann auf einmal verflixt weit vorne....

    Nur als Anekdote:

    Die so viel zitierte PMPO-Leistung ist die Leistung, die Amp und LS-Chassis genau 0,5sec durchhalten, bevor sie in Einzelteilen quer durchs Zimmer fliegen....ist wirklich wahr und natürlich extrem praxisgerecht...

    Wir sehen also:

    Die Leistung ist von der Werbung noch schlimmer misshandelt worden als der Pumpendruck und moderne Angaben sind tatsächlich für überhaupt nix gut. Einfach Ohren aufsperren ist besser.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  19. #19 Barista, 20.03.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Die Angabe der Wattleistung von Verstärkern ist fast so interessant wie die 15-Bar-Druckangabe bei Espressomaschinen, die MP-Angabe bei Kompakt-Digitalkameras und und und ...
    Das Grundproblem ist eigentlich überall das gleiche.
     
  20. #20 danielp, 20.03.2008
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    AW: Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

    Moin,
    in diesem Zusammenhang muss ich mal eine Lanze für den örtlichen Doofmarkt bei uns am Alexanderplatz brechen. :) Das Problem mit der "Berieselung" hatte ich auch mal - ich brauchte fürs Schlafzimmer noch eine kleine Anlage, die CD, USB-Sticks und TV-Geräusche wiedergeben sollte, Timer (Aufwachen mit CD) und Sleep hat und am Ende auch nicht besch*** aussieht.

    Die Hifi-Verkäufer im planetenförmigen Doofmarkt waren jedenfalls sehr kompetent, und am Ende lief die Beratung auch auf das Fazit hinaus, dass man letztendlich selber in die Anlage reinhören solle, dass ich (wg. Timer mit CD usw.) ruhig in alle Handbücher schauen kann, und dass ich für meine Ansprüche fürs Schlafzimmer auch nicht mehr als 300,- ausgeben sollte. Er hatte auch CDs verschiedenster Musikrichtungen dabei, so dass ich auch Jazziges und kristallklare klassische Instrumente ausprobieren konnte. Ich war wirklich überrascht, wieviel Zeit der sich für mich genommen hat...

    Am Ende bin ich für etwas über 200,- EUR mit diesem Stück nach Hause gefahren:
    [​IMG]

    Und ich muss sagen, Design, Material und Klang finde ich nach wie vor - vor allem für den Preis - ungeschlagen. Ich habe auch ein sehr gutes Gehör, Freunde erschrecken immer, wenn ich bei höheren Lautstärken meine "da hört man ja schon die Bits in deinem MP3" :). Aber die Anlage macht für die fitzelige Boxengröße sogar was her...

    Na gut, genug offtopic. :)
    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
Thema:

Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage

Die Seite wird geladen...

Völlig OT: "Heimkino" Rundumversorgt-Anlage - Ähnliche Themen

  1. OT-Selbsterzeugten Strom in der Cloud speichern

    OT-Selbsterzeugten Strom in der Cloud speichern: Seit weit über zehn Jahren betreibe ich eine Photovoltaik-Anlage deren Ertrag in das Stromnetz eingespeist wird. Dieses Jahr führte ich ein sog....
  2. OT youtube Videos downloaden

    OT youtube Videos downloaden: Hallo zusammen, bislang downloade ich Clips, indem ich mittels VLC Player den Stream öffne (CTRL+n und youtube-Adresse eingeben) und mir dann die...
  3. OT: Linux-Empfehlung für kleines Netbook mit Touch-Display

    OT: Linux-Empfehlung für kleines Netbook mit Touch-Display: Hallo, Ich habe hier noch ein kleines 10-Zoll Netbook mit Touch-Display, auf dem aktuell Windows 8.1 läuft. Ich würde das gerne auf Linux...
  4. OT: Tipps für Berlin über den Kaffee hinaus

    OT: Tipps für Berlin über den Kaffee hinaus: Ich bin morgen für einen Tag mit Sohnemann (9) in Berlin unterwegs. Vielleicht haben ja hier ein paar Boardies noch Tipps, was man in Berlin an...
  5. OT - Frohes Fest

    OT - Frohes Fest: Bevor ich mein Tagwerk beginne, möchte ich es nicht versäumen, Euch am heiligen Tag ein schönes Weihnachtsfest zu wünschen. In meinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden