Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

Diskutiere Vollautomat - Quickmill oder Siemens? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffee-Experten, wir sind ein 25-Mann Betrieb in Südtirol, Italien und bieten unseren Mitarbeitern und Kunden einen Kaffee an, der...

  1. #1 Markus_K, 06.04.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    Hallo Kaffee-Experten,

    wir sind ein 25-Mann Betrieb in Südtirol, Italien und bieten unseren Mitarbeitern und Kunden einen Kaffee an, der qualitativ möglichst gut sein soll.

    Momentan haben wir eine Saeco Royal Professional, die mit 25000 Kaffees aber schon etwas in die Jahre gekommen ist, deshalb suchen wir was neues.

    Unsere Voraussetzungen sind folgende:
    1. Kaffeequalität
    2. leichte Handhabung
    3. leichte Reinigung

    Ich habe eigentlich 2 Geräte ins Auge gefasst und zwar die Quickmill Monza 05009 und die Siemens EQ7 TK 76009.

    Ich weiß, beide Maschinen sind recht unterschiedlich, da die Quickmill eher Richtung "richtiger" Espresso geht und die Siemens eher in die Richtung perfekter einfacher Cappuccino/Latte Macchiato mit vermutlich aber etwas geringerer Kaffeequalität. Aber vielleicht könnt ihr mir ja doch helfen, welche ich nehmen soll bzw. welche Vor- und Nachteile die Maschinen jeweils haben ;)

    Wir machen pro Tag ca. 50 Kaffee und dabei sowohl Espresso, Macchiato als auch Cappuccino.

    Siebträger fallen leider flach, da die für unseren Bürogebrauch vermutlich zu kompliziert zu handhaben wären und die Maschine von mehreren Personen bedient wird.

    Danke für eure Hilfe!!

    Markus
     
  2. #2 mr.smith, 06.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Wirklichen Erfahrungswert mit der neuen QM hat hier wohl keiner !??

    Ich würde mich aber trotzdem für die Quickmill entscheiden -
    da die neue, die zuverlässige Technik von der 5000A drinnen hat (mit dem riesigen Thermoblock´)
    + zusätzlicher Gooodis. (2100W - sehr viele Funktionen sind programmierbar - Stärke - Menge ...)

    Der Tagesumsatz spricht wohl langfristig auch für die QM.
    Ich traue der EQ7 dies auf lange Sicht nicht zu (eher eine Maschine für eine Familie)

    Für mich pers. wäre die QM mit Abstand die richtige Maschine !

    Jürgen
     
  3. #3 Markus_K, 06.04.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Hallo Jürgen,

    erstmal danke für die Antwort, mein Gefühl sagt auch eher Richtung QM auch wenn das Milchschaum-Gemache der Q7 schon toll aussieht ;)

    Oder gibt es da sonst noch qualitativ besseres als die QM? Immer unter der Voraussetzung, dass der Kaffee möglichst per Knopfdruck gemacht werden kann und dass eine gute Dampflanze mit dabei ist. Was würdest du persönlich bei einem Budget von ca. 1500€ + MwSt. in einem Fall wie den unseren (möglichst guter Kaffee, einfache Bedienung, einfache Reinigung) nehmen?

    Kenn mich da leider viel zu wenig aus und auch einiges an Nachlesen hat mich noch nicht wirklich ganz weitergebracht.

    Grüße aus dem schönen Südtirol

    Markus
     
  4. #4 mr.smith, 06.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Normalerweise würde ich für so Rudelgeschichten die WMF 1000 od. 800 empfehlen.
    (Sicher vor der Siemens !)
    Leider kenn ich wie gesagt die neue QM nicht in der Praxis -
    könnte aber sein das die jetzt wirklich das gelbe vom Ei ist.
    Es liest sich alles sehr gut bei der neuen!
    Die Grundlage war ja schon vorher da (beheizbare Metall-BG, ...)
    Es fehlte nur der Komfort (verschiedene programmierbare Kaffeebezüge- ... - wenn sie das hingekriegt haben ist es DIE Maschine !

    Jürgen
     
  5. #5 c8h10n4o2addicted, 06.04.2009
    c8h10n4o2addicted

    c8h10n4o2addicted Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    auch wenn das Milchschaum-Gemache der Q7 schon toll aussieht ;)

    wie wäre es dann mit der Quickmill Monza 05008 Die hat wie ich gesehen habe einen Capuchinatore ,ist für ein Büro warscheinlich praktischer vorallem weil Du die Dampfmenge einstellen kannst. So genau weiß ich das aber auch nicht. Ich denke aber das ein Capuchinatore schon Sinn macht da ja nicht jeder im Büro den Perfecte Milchschaum hinbekommt
    Gruss aus Bochum Torsten
     
  6. #6 mr.smith, 07.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Die neu QM hat das alles per Knöpfchendruck an Bord !
    U. angeblich noch viel mehr .... ;-)

    Ich warte schon gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte.

    Jürgen
     
  7. #7 Markus_K, 07.04.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Also das klingt ja wirklich vielversprechend. BIn mitlerweile eigentlich recht überzeugt von der Maschine und werde sie wohl nehmen ;)

    Ich gebe euch dann Bescheid, sobald ich sie hier habe, dann kann ich euch ein paar Tests machen, wenn ihr möchtet.

    Welche Einstellungen sollte man denn so in der Anfangsphase machen? Bin da ziemlicher Anfänger.

    Grüße aus dem sonnigen Südtirol

    Markus
     
  8. #8 mr.smith, 07.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Kommt drauf an !
    Espressolastig od. eher Schümli ?
    U. da ist dann die Frage wie das bei der neuen einstellbar bzw. programmierbar ist !?
    Bei der alten mußte das immer manuel mit Mahlgrad u. Mahlmenge eingestellt werden.
    Das ist aber nur lustig sollange man bei einer Einstellung bleibt.
    ABER wenn der eine Espresso will - u. der andere Schümli dann war das ein Krampf !!!

    Für die Grundeinstellung generell würde ich mich an die 25-30sek Regel halten !
    (für mich der wichtigste Parameter - alles andere richte ich danach aus - Mahlgrad - Mahlmenge - ...)
    Vom 1. bis zum letzten Tropfen 25-30sek.
    Espresso 25-30ml in 25-30sek.
    (dazu muß man notfalls beim Mahlwerk ein wenig nachhelfen.
    Die Ersteinstellung lässt dies oftmals nicht zu)
    Schümli ebenfalls 80-150ml in 25-30sek.
    Da kann man nicht viel falsch machen -
    u. dann nach Geschmack ändern.

    Ich denke das der ganze breite Bereich von Espresso bis Schümli nicht auf Knopfdruck lösbar ist !?
    (Wenn doch - noch besser) Aber du musst halt dann entscheiden ob die Maschine Espressolastig läuft od. eben gröber in Schümlirichtung. Bei VA´s muß man dann eben mit Kompromissen leben.
    (ist aber bei keinem anders - WMF - u. andere ... geht nur Schümli von bis ... - Espresso gar nicht)
    Bei der QM könntest du auch trinkbaren Espresso einstellen - dann wird es vermutlich aber mit Schümli eng .
    (aber vielleicht haben sie das wirklich irgendwie gelöst ???)

    Gruß
    Jürgen
     
  9. #9 Markus_K, 30.04.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    So hallo liebe Experten,

    ich habe jetzt meine Monza 05009 bekommen und schon einige wirklich exzellente Espressi getrunken.

    Die Maschine sieht von außen sehr edel aus, auch wenn das silbrig glänzende Material (keine Ahnung was es genau ist, vermutlich Aluminium mit einer lackierten Schicht drüber) leicht mit Fingergriffen verschmutzt ist. Diese lassen sich mit einem feuchten Tuch aber sehr leicht wieder wegwischen.

    Die Monza 5009 ist mit einer Dampflanze ausgestattet und hat 3 Liter Wasser platz, womit man schon ne Menge an Dampf und Heißwasser machen kann ;)

    Der Bohnenbehälter ist nicht außerordentlich groß, aber ich denk so 15-20 Kaffee schafft man schon mit einer Füllung bei einer Mahlmenge zwischen 5 und 7 Gramm. Mit einem kleinen Plastikhebel kann man den Mahlbehälter verschließen und herausnehmen. Darunter verbirgt sich natürlich die Mühle, welche sich mit einem drehbaren Griff auch nach belieben verstellen lässt.

    Der Satzbehälter ist verhältnismäßig groß dimensioniert und hat sicher an die 30-40 Kaffee platz.

    Das nur so nebenbei, jetzt zum wirklich Wichtigen: dem Kaffee.

    Die Maschine hat 2 Einstellmöglichkeiten, die sich getrennt bedienen lassen: Espresso und einfach "Kaffee".

    Für den Espresso habe ich 7 Gramm eingestellt, für den Kaffee 5.
    Alle anderen Einstellungen habe ich momentan auf standard gelassen, aber es ließe sich noch jede Menge einstellen.

    Vom Zeitpunkt des Drückens der Espressotaste vergehen bei mir 35 Sekunden, bis der Espresso komplett fertig ist.

    Wie war das genau gemeint mit der 25-30 Sekunden Regel beim Espresso, effektiv vom Drücken des Knopfs bis zum letzten Tropfen oder wirklich vom "sprießen" des ersten Tropfens weg 30 Sekunden?

    Zur Kaffeequalität selber muss ich sagen, dass der Espresso mir persönlich außerordentlich gut schmeckt. Ich trinke entweder Espresso oder Macchiato und man schmeckt wirklich raus, dass bei Quickmill voll auf Geschmack nach italienischer Art Wert gelegt wird.

    Nach jedem Kaffee hört man auch, wie die Maschine einen kleinen Spülvorgang macht. Eine komplette Reinigung ist auch möglich, diese verbraucht an die 1 Liter Wasser.

    Bis jetzt haben wir glaube ich 150 Bezüge.

    Was sollte man denn eurer Meinung nach noch so an der Maschine testen? Oder was würde euch denn so von der Maschine interessieren?

    Markus
     
  10. #10 mr.smith, 30.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Gratulation zu deiner tollen Maschine !!!

    Mich würde interessieren - ob man Kaffee u. spresso nur über die Mehl-Menge steuert od. ob sie gleichzeitig das Mahlwerk verstellt.
    (hmm... - obwohl das Quatsch wäre - da man dies beim ersten nicht bemerkt ???)

    Macht sie automatisch Milchschaum - od. geht das nur über die Dampflanze ?

    Wenn automatisch - wie heiß ist der Schaum (bzw. kann man das steuern ?)


    Ach ja - u. 25-30sek. vom ersten Tropen bis zum letzten !

    Gruß
    Jürgen
     
  11. #11 Markus_K, 30.04.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Hallo Jürgen,

    also das Modell das ich habe ist die Monza 5009, die hat nur eine Dampflanze, aber meiner Ansicht nach eine mit ordentlich Druck dahinter (soweit ich das beurteilen kann, bin da kein Profi, aber die Saeco Royal Pro. schlägt sie in dem Bereich um Längen).

    Es gibt allerdings auch das Modell 5008, das hat einen automatischen Cappuccinatore. Ich hab übrigens auch mit dem Quickmill-Chef persönlich gesprochen und der hat mir gesagt, dass bei Bedarf der Cappuccinatore nachgeliefert und in die 5009 anstatt der Dampflanze eingebaut werden kann.

    Also so wie ich die Maschine verstanden habe steuert man die 2 Kaffeearten über die Mehlmenge und halt über die Wassermenge, die man durchlaufen lässt (Taste gedrückt halten startet die Programmierung, erneuter Druck auf die Taste beendet die Wasserzufuhr und speichert die gewünschte Einstellung). Das Mahlwerk kann man wie gesagt über einen Hebel mit einem Drehrädchen justieren, aber automatisch läuft da sicher nichts.

    Hmmm bei mir sind es vom ersten bis zum letzten Tropfen sicher keine 25 Sekunden, maximal 15-20, müsste ich da dann die Einstellung des Mahlwerks ändern oder? Denn die Mehlmenge sollte ja bei einem Espresso 7 Gramm betragen, richtig?

    Übrigens ist der Kaffee ziemlich heiß, also das scheint die Maschine sehr gut zu machen. Ich persönlich mag ihn nicht ganz so heiß, insofern ist mir die Standardeinstellung fast schon etwas zu heiß, wobei diese nur bei glaub ich so 75% ist, müsste aber nochmal genauer nachschauen.

    Der Dampf ist übrigens auch sehr heiß, die Temperatur war standardmäßig bei ca. 30% und das reichte bereits für einen guten Milchschaum.

    Was ich noch als kleinen Kritikpunkt sehe ist, dass der Kaffeeauslauf (keine Ahnung wie man das nennt, also der Bereich wo der Kaffee nachdem er durch das Kaffeemehl gelaufen ist dann effektiv rauskommt) aus Plastik ist. Ist jetzt nicht so, dass es wirklich das billigste vom billigsten ist, es ist schon etwas fester, aber mir kommt vor, das Teil ist nicht das allerallerstabilste. Naja mal sehen was die Zukunft bringt.

    Und was mich noch etwas stört ist, dass die Entfernung vom Kaffeeauslaf bis zur Tasse ziemlich weit ist. Das kleine Gitterchen (das man hier sieht: QuickMill) war irgendwie nicht im Lieferumfang mit dabei, muss da mal nachfragen.

    Grüße
    Markus
     
  12. #12 mr.smith, 01.05.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Das dieses Teil aus Plastik ist hat durchaus Sinn !
    Da dir ein Auslauf aus Metall den Espresso runterkühlen würde. od irgendwie beheizt werden müßte.
    Also ist hier Plastik schon in Ordnung.

    Da hast du sicher irgendwas passendes im Haushalt herumliegen. Ich verwende hier die kleinen Stöfchen von Ikea für Teelichter (Loch unten).

    Die Mehlmenge kannst du rauffahren bis der Abstreifer gerade kein Mehl mehr mitnimmt. (wie die meisten ST-Maschinen hat die QM gern ein wenig mehr - 8-8,5g) - u. dann spielst du mit dem Mahlwerk bis es mindestens 20sek. dauert. (für eine Mischeinstellung - Kaffee u. Espresso)
    Je Espressolastiger du fahren möchtest - je feiner.

    Jürgen
     
  13. #13 betateilchen, 01.05.2009
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Ähm....

    hast Du eventuell mal probiert, das Abtropfgitter selbst um 180° gedreht auf die Tropfschale zu setzen (also linke Seite nach rechts, nicht oben nach unten ;) ) So ist die Höhenverstellung nämlich bei der QM5000 inox schon genial einfach gelöst.
     
  14. #14 Markus_K, 05.05.2009
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Hallo nochmal,

    also das mit dem Drehen der Tropfschale habe ich schon probiert, das funktioniert leider nicht.

    Ich werd mal schauen was ich mir da machen lasse.

    Allerdings habe ich ein anderes Problem , von dem ich dachte, dass es bald gelöst ist, allerdings war dem nicht so. Es geht um den FI-Schalter der ständig fliegt, aber ich werd dafür einen neuen Thread aufmachen...
     
  15. #15 coffeeaddicted, 18.10.2011
    coffeeaddicted

    coffeeaddicted Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    29
    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Hallo!

    - Bist Du mit der Quickmill nach wie vor zufrieden?

    - Warum ist ein Quickmill VA eigentlich besser wie ein anderer? Ist die Zubereitung ähnlicher wie bei einem Siebträger?

    - Hat die 05008 MONZA DELUXE eigentlich einen Boiler eingebaut, oder nur Thermoblöcke?

    - Kann man die Temperatur gradgenau einstellen?

    Danke, lG!
     
  16. #16 Markus_K, 18.10.2011
    Markus_K

    Markus_K Gast

    AW: Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

    Hallo,

    die Quickmill läuft - nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten, die vermutlich darauf begründet waren, dass das Modell damals sehr neu in der Produktion war - sehr rund, keine Probleme gehabt. Mitlerweile hat sie an die 50.000 Kaffees gemacht und läuft einwandfrei.

    Die QM ist meiner Ansicht nach einfach besser, weil sie massiv gebaut ist und wirklich von Hand hergestellt wird. Sie hat fast nur Metall-Teile und ist einfach handwerklich gut gemacht.

    Der Kaffee ist meiner Ansicht nicht ganz so gut wie ein Siebträger, aber er kommt ihm schon recht nahe. Es hängt auch stark an der verwendeten Bohne. Diese sollten schon eine sehr hohe Qualität haben.

    Die Monza 5008 hat Thermoblöcke, keinen Boiler.

    Temperatur lässt sich nicht gradgenau regeln, sondern nur anhand eines Balkens, aber ich finde die Einstellungen sehr gut, so wie sie sind.
    Die Mahlmenge kann man dagegen Grammgenau auf 1 Kommastelle einstellen.
     
  17. #17 travisio, 16.07.2015
    travisio

    travisio Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    23
    Die Monza 05008 hat zwei Boiler a´0,7 Liter (lt. Fa. Quickmill) und die Monza 05009 hat zwei Thermoblöcke.

    PS: Ich weiß, der Thread ist alt, aber wenn man Informationen über Quickmill per Suchfunktion haben will, stößt man auch auf diesen Thread.
     
Thema:

Vollautomat - Quickmill oder Siemens?

Die Seite wird geladen...

Vollautomat - Quickmill oder Siemens? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  2. Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700

    Kaufberatung Kaffeevollautomat Jura Giga 6 vs. Siemens eq.9 S700: Hi! Ich bin auf der Suche nach einem qualitativ guten Kaffeevollautomat. Näher ins Auge gefasst habe ich bislang von Jura die neue Giga 6 bzw. von...
  3. Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...

    Quickmill 5500 Elektronik defekt durch falsche Pumpe...: Hallo liebes Forum, hoffe jemand hat für mein Problem Rat parat, habe die Quickmill günstig bekommen, beim ersten test war Pumpe/Kreislauf...
  4. Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995)

    Wartungsanleitung für Quickmill Vetrano 2B (Modell 995): Hallo zusammen, weiß jemand, ob es eine Wartungsanleitung für die Quickmill Vetrano 2B (Modell 995) gibt? Die Anleitung, die ich beim Kauf...
  5. QUICKMILL LA CERTA Dampf zu wenig Leistung

    QUICKMILL LA CERTA Dampf zu wenig Leistung: Hallo Leute Habe folgendes kurioses Problem... An meiner Quickmill La Certa 0975 ca 3 Jahre alt (regelmäßig entkalkt) habe ich, nachdem ich ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden