Vollautomat? - Vollautomat

Diskutiere Vollautomat? - Vollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Neuling, sowohl bei Euch als auch was das Thema Kaffee angeht. Aber ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner...

  1. #1 77-1022227740, 24.05.2002
    77-1022227740

    77-1022227740 Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin ein absoluter Neuling, sowohl bei Euch als auch was das Thema Kaffee angeht. Aber ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Entscheidung etwas helfen.

    Da ich erst seit 2 Wochen Kaffee trinke gehöre ich noch wirklich nicht zu den Kennern. Ich habe die ersten 30 Jahre meines Lebens leidenschaftlich Tee getrunken und mache das immer noch. Aber jetzt habe ich meine Vorliebe für Cappucino entdeckt. Und das ich, die ich nie Kaffee mochte. Meinen Mann habe ich auch schon angesteckt.

    Da ich ein absoluter Fan von tollen Küchengeräten bin habe ich mich natürlich schon informiert. Allerdings würde ich bevor ich viel Geld ausgebe erst mal abwarten ob die Laune anhält.

    Ich habe hier bei Euch schon gemerkt das Vollautomaten nicht so gut wegkommen aber ich muß sagen das mich der Jura S 9 oder S 95 schon sehr interessieren.

    Ich muß dazu sagen das ich keinen Espresso mag und es mir vor allem um den Cappucino geht. Allerdings haben wir öfter Besuch der normalen Kaffee trinkt und wenn ich mir dann vorstelle nur noch auf einen Knopf drücken zu müssen wäre das schon toll.

    Was mich etwas stört ist das die Maschíne von außen aus Plastik ist, aber eine schönere habe ich noch nicht gesehen. Muß dazusagen das ich aus einer Kleinstadt komme wo die Auswahl nicht so berauschend ist.

    Könnt Ihr mir Tips geben ob eine Jura für mich das Richtige sein könnte?

    Viele Grüße

    Monja
     
  2. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Hallo Monja
    Für eine grundsätzliche Empfehlung wäre es erst einmal interessant, wieviele Tassen am Tag getrunken werden. Grundsätzlich aber ist es so, dass für einen Cappu ein Knopfdruck allein nicht ausreicht - die Milch muss man so oder so 'zu Fuss' aufschäumen, egal ob Vollautomat oder Siebträgermaschine. Für einen Einstieg empfinde ich die genannten Maschinen jedenfalls fast schon als 'overdressed'. Sie können zwar beide all das, was du verlangst, aber auch zu einem entsprechenden Preis. Für jemanden der nur sehr wenig Kaffee trinkt, sind sie eindeutig zu gross.
    Gruss
    Stefan
     
  3. #3 padrino, 24.05.2002
    padrino

    padrino Gast

    wer nicht das letzte aus seinem Espresso rausholen möchte (und das ist bei dir der Fall) ist mit einem Vollautomaten durchaus gut bedient. Die preiswerteren Juras oder baugleiche Krups (um 500 Euro) müssten für deine Bedürfnisse jedoch ausreichen. Die Brühgruppe ist bei den Modellen sowieso gleich. Evtl empfiehlt sich für dich auch eine Jura Subito. Allerdings brauchst du dann eine Mühle. In der Gesamtheit kommst Du mit dieser billiger weg, als mit einem Vollautomaten (bei geringerem) Platzbedarf.
     
  4. #4 Trolliver, 30.05.2002
    Trolliver

    Trolliver Gast

    Hallo Monja,

    ich dachte immer, ich sei ein Einzelfall: mit 30 das erste Mal überhaupt aus Verlegenheit Kaffee (potugiesisches Bergdorf, gab keinen Tee, wurde ein Galao = mit viel Phantasie dem Cappuccino vergleichbar) getrunken und lieben gelernt. Jedoch immer noch nur als mit Espresso zubereiteter Cappuccino (in Italien kennengelernt...) oder Milchkaffee (oder wie die ganzen Varianten heißen). Wenn's bei Dir so weiter geht wie bei mir: es (das Verlangen danach) wird immer stärker. Von daher lohnt sich eine genaue Überlegung.

    Von aufwendigen Vollautomaten wie Jura S95 und Saeco Royal oberhalb von 600 Euro habe ich in bezug auf die Robustheit viel Negatives gehört und miterlebt (kaputte Brüheinheit oder Steruerelektronik ist keine Seltenheit und macht gleich um 300 Euro ärmer), von daher könnte ich mich dem Rat für eine Jura Subito auch anschließen, vor allem, weil der Espresso gut ist. Dennoch ist er bei guten Siebträgermaschinen besser, ich schmecke das auch bei Cappuccino. So viel aufwendiger finde ich die auch nicht. Meine Empfehlung wäre eine Gaggia Classic, die man ab 300 Euro bekommt und für meine Begriffe nicht nur erstklassigen Espresso bereitet, sondern auch gut zu reinigen ist (die Reinigungsprogramme der Vollautomaten machen nur halbe Arbeit, entkalken nicht richtig und müssen deshalb immer wieder zum Kundendienst = teuer). Außerdem kann sie auch guten Milchschaum herstellen, was ich in der Form noch bei keinem Vollautomaten erlebt habe.

    Allerdings solltest Du schon selbst gemahlene Bohnen verwenden, das hieße, entweder eine gute Mühle (z. B. Democa oder Gaggia MDF) anschaffen oder ein Gerät mit integrierter Mühle, was vielleicht die Subito wieder interessant macht.

    Übrigens benutze ich für meinen Milchschaum immer noch meinen Aerolatte (kleiner Elektroquirl für 20 Euro). Während meine Espressomaschine (Isomac Opus One) hochfährt und den Sud kocht, habe ich einen halben Liter Milch im Topf erhitzt und erhalte nach 20 - 30 Sekunden Quirlen einen Milchschaum, den kein "Dampfer" hinkriegt: so viel und so steif, daß man ihn sogar werfefn kann!

    Ich wünsch Dir oder Euch noch viel Begeisterung für die nächsten immer Tee ärmeren Jahre...

    Liebe Grüße,

    Trolliver
     
  5. #5 Trolliver, 30.05.2002
    Trolliver

    Trolliver Gast

    Nochmal ich,

    sorry, habe mich vertan: die Subito hat natürlich keine integrierte Mühle...bei integrierten Mühlen unbedingt auf ein gutes (kein Plastik) Mahlwerk achten, das ist selten. Die Paros von Gaggia hat eines. Außerdem ist sie auch vom Design her ausgefallen.

    Viele Grüße,

    Trolliver
     
  6. #6 systemshocker, 31.05.2002
    systemshocker

    systemshocker Gast

    Moin!
    Es ist die gleiche Antw., wie ich sie hier schon mal gepostet habe, aber sie passt hier genauso:
    Moin Moin!
    Tja, mal wieder ein Vollautomatendiskussion....
    also erstmal würde ich grundsätzlich von Jura abraten. Jura ist sicher eine geniale Firma, denn der Wertschöpfungsprozeß ist beachtlich. Erst kauft man eine Jura, dazu gibt es dann die (so heißt es) speziell auf Jura abgestimmten Entfetter und Entkalker, die Schweinegeld kosten. Zitronensäure ist nä,lich m.W. bei Jura Tabu, weil die eine Kaltentkalkung durchführen (aber das nur unter Vorbehalt), zumindest war auch meine beim Entkalken immer 'eis'kalt. Trotz allem gibt dann irgendwann (besser:kurz nach Ende der Garantie) irgendetwas den Geist auf. Und schon wieder verdient Jura Geld...und das geht dann bis zum wegschmeissen so weiter.
    Saeco (und auch die bgl. Siemens) ist der m.E. deutlich besser, weil dort kann man die Brüheinheit entnehmen. Erstmal ist es Reinigungsmässig besser, denn wer mal eine Jura aufmacht oder einfach nur mit Halogenlampe tief reinleuchtet wird trotz regelmässigem Reinigungsprogramm mit Chemie etwas entdecken, was mehr an ein Biolabor erinnert. Danach geht man 'kotzen ' und will nie wieder Jura Kaffee trinken ;-)
    Wichtiger jedoch als das reinigen ist das Wechslen und Fetten der Dichtung geht bei Saeco ganz einfach (so sagt man zumindest, habe es da noch nie gemacht), weil man ja die Einheit rausnehmen kann, wie das bei Jura selbst gemacht werden kann, sieht man bei www.kuntze-online.de, wenn Ihr eine Jura kaufen wollt, surft unbedingt mal hin.
    Tja, und dann der Geschmack. Vielleicht bin ich etwas verwöhnt, weil ich meinen Espresso in unsere Segafredo Bar (echter Italiner) oder aus meiner Vibiemme geniesse. Aber was die Jura da mit meinen Bohnen macht, möchte ich mal wissen. Wenn ich nicht wüsste, daß beider mit gleichen Bohnen gefüttert worden sind, ich hätte nie gedacht, daß das Getränk aus der VBM und der Jura das Gleiche ist. Jura schmeckte einfach nur nach (zu kaltem, etwas starken) Kaffee. Daher dachte ich, evtl mahlt die Jura nicht fein genug, habe also den Kaffe selber gemahlen und eingefüllt, das setzt dann nur das Brühsieb dicht (beim ersten Versuch) nach viel Justieren hat man dann den richtigen (groben im Vgl. zur Siebträger) Mahlgrad und besser wird es auch nicht. Da hilft kein P.B.A.S & I.P.W.S und sonst noch...

    Leider muß ich zugegeben, daß mich aber der Aufwand bei der VBM doch etwas nervt. Ich habe mir nun eine Solis Master zugelegt, die nächte Woche kommen soll (die soll ja bgl. mit Schaerer sein), dann werde ich mal -wenn es jmd. interessiert- berichten, ob sich dder Solis Master Espresso mit dem der VBM (zumindest annährend) vergleichen lässt.

    Selbst auf die Gefahr hin mich zu outen, aber ich würde mal über Nespresso nachdenken. Sicher, für eine Espressofreak ist das nichts. Aber er hat doch einen ekzetablem Geschmack (besser als viele Vollautomaten und viele Pizzerien / Restaurants / Cafes). Er ist auch nicht so teuer, wie man immer schreit, denn 30 Cent pro Kapseln sind schon einiges, aber Ihr sollten dann zum Vergleich keine Espressosorte von Aldi nehmen und dann zahlt man auch 20 EUR pro Kilo. Und es ist absolut sauber und schnell. Der Espresso ist vorgemahlen und aromaversiegelt in einer Kapseln und bleibt dort auch während der Brühung, man legt die Kapsel ein und entfernt sie nach dem Bezug, kein Espressomehl o.ä und man hat die Auswahl aus 9 Sorten, die man direkt hintereinander wechseln kann. Alle, denen ich bis jetzt Nespressomaschinen besorgt habe sind sehr zufrieden!

    Ach, natürlich sind meine Meinungen subjektiv und es kann auch sein, daß ich mich bei einigen tech. Details mal irre und ich bin kein Händler und verkaufe auch nichts!
    Gruß und viel Spaß beim Lesen,
    Jan



    ...and remember your system has been shocked!!!!!!

    PS: Also eine Mühle mit Plastikmahlwerk habe ich noch nie gesehen...
     
  7. #7 deepblue**, 31.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Die Info über Reparaturen -Vollautomat ist in der Kategorie " Webseiten " direkt anklickbar.

    Gottseidank ist mein System noch nicht geschockt...

    Die Diskussion über Jura Automaten wird wohl so weitergehen.
    Das sie anfällig mit Reparaturen sind kann man wohl sagen,wenn man die Postings in diesem Forum berücksichtigt.
    Allerdings vergißt man dabei auch, dass eben der Benutzer eines solchen Vollautomaten oft erwartet, dass er sich um Pflege/Reinigung/Kalk etc. bei solchen Vollautomaten nicht in dem Maße zu kümmern braucht.
    Die Werbung tut ein Übriges.Zum Beispiel wird dem Kunden suggeriert, dass der Automat manches (Durchspülen) automatisch per Taste erledigt. Fragt sich nur mit welcher Gründlichkeit.
    Dann wiederum ist die Displaygestaltung/Bedienung anstatt einfacher durch Elektronik-eher per Menuesteuerung weniger verständlich geworden.
    Das heißt der Anwender ist zum Teil mit der " vereinfachten" Menuesteuerung überfordert.
    Dann wird eine Gebrauchsanleitung mitgeliefert, die im Umfang eh nicht zu kapieren ist, oder zumindest von daher wieder schnell vergessen wird.
    All dies muss man bei der ganzen Jura Geschichte berücksichtigen.
    Jura selbst wird auf dieses Image früher oder später bestimmt reagieren müssen.

    Gruss----Helmut
    :)
     
  8. #8 padrino, 31.05.2002
    padrino

    padrino Gast

    [quote:post_uid0="systemshocker"]. Zitronensäure ist nä,lich m.W. bei Jura Tabu, weil die eine Kaltentkalkung durchführen[/quote:post_uid0]
    bei der baugleichen Krups Orchestro wird die jedoch die Entkalkung mit Zitronensäure empfohlen
     
  9. #9 deepblue**, 31.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Jan,

    klar,der Vergleich würde mich auch und ich denke andere ebenso interessieren. Aber schön objektiv bleiben-ist nicht so leicht beim Neukauf.....
    Ich glaube aber nach wie vor, dass kein Vollautomat an die Qualität einer preislich in etwa gleichen Siebträgermaschine rankommt. Lass mich aber gerne überraschen.

    Noch zu den Kapseln: hab ich so gut wie nie probiert, aber, wenn jemand bereit ist gewisse Abstriche wie Aroma/Geschmack in Kauf zu nehmen, dann ist es für denjenigen bestimmt eine einfachere und praktische Alternative.
    Es kommt halt darauf ob einem das wichtig ist oder nicht.

    Zur Jura: (kotzen) meinst Du da Pilzkulturen, die Du da entdeckt hast ? Dies kann aber in sämtlichen Maschine, Siebträger eingeschlossen, passieren.Mir hat mal ein Techniker von Cimbali Maschinen genaus dies erzählt.
    Eben solche Sachen passieren bei ungenügenter Pflege !
    Und schon hat sich ein Gerücht verbreitet-so schnell geht das manchmal.
    Nichts für ungut.
    Ich hab ne Saeco u. werde von Jura nicht gesponzert.

    Gruss----Helmut
    :)
     
  10. #10 Monsignore, 01.06.2002
    Monsignore

    Monsignore Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2001
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    kaffee lebt wirklich, (abgesehen von dem anderen posting - welches ich nicht richtig verstanden habe)

    unsere saeco im office muss ja wirklich einiges mitmachen, aber wir schaffen es immer den trester wegzukippen und die gruppe zu reinigen,

    schaut man dann am näxten tach in den m-eimer - die kulturen lassen grüssen - da sieht man mal wie nahrhaft kaffee ist ;)

    gruss

    M
     
  11. #11 deepblue**, 01.06.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Tja, die Sache war aber damals wesentlich härter.
    Wir hatten uns übers Entkalken unterhalten und dabei erwähnte der Techniker in etwa `..was glauben Sie was ich da schon erlebt habe-nachdem ich dies und das aufgeschraubt hatte...` eben Pilzkulturen [b:post_uid0]in [/b:post_uid0]der Maschine.
    Und diese Gastro Maschinen wurden mit Salzsäure (verdünnt ?)
    entkalkt-aber dementsprechend auch gespült...nehm ich mal an.

    Gruss---Helmut
    :)

    p.s. aber ich wollte jetzt nicht auf die stimmung drücken...



    Edited By hdelijanis on Juni. 01 2002 at 16:54
     
  12. #12 87-1023372176, 07.06.2002
    87-1023372176

    87-1023372176 Gast

    Hallo Kaffeegemeinde!

    :D Seit dem Erwerb meiner saeco magic deluxe vor zwölf Monaten ,kann ich nicht mehr davon ab.Die Maschine ist zwar ziemlich klobig ,aber super komfortabel und robust.

    Nun steht wieder eine Neuanschaffung ins Haus(Büro).Diesmal hat mir mein Kaffee-Dealer(super Adresse)von saeco komplett abgeraten.Wegen Qualitätsproblemen wären die Maschinen nicht empfehlenswert.

    Kennt jemand alternativen???

    Nun habe ich auch schon einen Favoriten ins Auge gefasst.
    Möglicherweise gibt es in unsrer Kaffee-Netz Gemeinde schon Erfahrungswerte mit der Solis X 100 compact .

    Würde mich freuen von Euch zu hören oder lesen. :)
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Die Solis X100 ist wie die Gaggia Syncrony Compact im Grundgerüst mit der Saeco Incanto baugleich, lediglich das Gehäusedesign und die Form und Lage der Bedienelemente ist anders. Bei der Gaggia ist überhaupt der einzig nennenswerte Unterschied im Inneren festzustellen - das Sieb der Brühgruppe ist feiner bzw. hat eine ganz spezielle Schlitzform. Es soll damit zum Brühen von Espresso optimiert worden sein, vergleichen konnte ich es allerdings nicht.
    Für den doch recht harten Büroeinsatz würde ich eher etwas robusteres empfehlen, in der Preisklasse kann man verarbeitungstechnisch noch keine Wunder erwarten. Es sind schon ziemliche Plastiktöpfe...
    Sowas unkaputtbares wie eine Quickmill könnte ich mir da eher vorstellen zumal man diese Maschinen auch abschliessen kann.
     
  14. #14 84-1022717569, 07.06.2002
    84-1022717569

    84-1022717569 Gast

    [quote:post_uid1="WOSSI"]Nun steht wieder eine Neuanschaffung ins Haus(Büro).Diesmal hat mir mein Kaffee-Dealer(super Adresse)von saeco komplett abgeraten.Wegen Qualitätsproblemen wären die Maschinen nicht empfehlenswert.[/quote:post_uid1]
    Hallo,

    Der Espressomaschinenverkäufer bei uns in der Stadt sagte mir neulich, Saeco hätte lange Zeit falsche Dichtungen eingebaut, die nicht so lange gehalten hätten. Selbst als der Fahler schon bekannt gewesen sei, hätte man keine Rückrufaktion gestartet, sondern die schon gefertigten Maschinen weiterverkauft, wohl in der Hoffnung, daß möglichst lange nichts passiert.

    Inzwischen (ich gebe immer noch meinen Händler wieder) hätte Saeco dieses Problem jedoch behoben, und die Maschinen seien wieder empfehlenswert.

    Ob ich das von Saeco (wenn die Geschichte stimmt) generell behaupten würde...ich weiß nicht, bei solch einer Geschäftspolitik...angeblich sind viele Kunden, bei denen dieses Problem nach Ablauf der Garantie auftrat, ohne Kulanz auf ihren Reparaturkosten sitzen geblieben und konnten von Glück sagen, wenn der Händler vor Ort selbst reparieren und sich kulant zeigen konnte.

    Wenn Du einen guten Händler hast, ist das wohl das Beste, was Dir passieren kann, denn im Büro wird das Ding vermutlich intensiver genutzt als daheim. Zu welcher Marke rät er Dir denn?

    Gruß,

    Oliver
     
  15. #15 87-1023372176, 07.06.2002
    87-1023372176

    87-1023372176 Gast

    ??? Liebe Kaffee-Gemeinde,

    Vielen Dank für Eure Postings .Interresante Meinungen zu meinem Thema.Also mein Kaffee-Dealer empfiehlt Solis X 100 compact.

    Ist das Eurer Meinung nach O.k.??

    Es werden bis ca. 15 Tassen täglich benötigt.

    Gibt es evtl. noch Gerätealternativen zur Solis??



    :p
     
Thema:

Vollautomat? - Vollautomat

Die Seite wird geladen...

Vollautomat? - Vollautomat - Ähnliche Themen

  1. Neuer Vollautomat, aber welcher ?

    Neuer Vollautomat, aber welcher ?: Guten Tag zusammen, das ist mein erster Beitrag hier, somit möchte ich euch zunächst ein Hallo aus dem schönen NRW wünschen ! Ich suche eine...
  2. Von der Nespresso zum Vollautomaten. Aber welchem?

    Von der Nespresso zum Vollautomaten. Aber welchem?: Hallo zusammen, vor rund sechs Jahren habe ich mir eine Delonghi Nespresso Maschine gekauft. Hintergrund war damals, dass ich selbst kaum Kaffee...
  3. [Verkaufe] 5 Elephant Propeller Espresso

    5 Elephant Propeller Espresso: Hallo liebe Kaffee-Netz community wir haben ab sofort neue Espressis bei uns im Sortiment. Schaut einfach mal vorbei im Onlineshop. Viel Spass...
  4. Vollautomat im Siebträger/Gastro/Retro-Design

    Vollautomat im Siebträger/Gastro/Retro-Design: Hallo Zusammen, dass ich hier Kompromisse eingehen muss ist klar: nichtzuletzt um das OK der Madame im Haushalt zu bekommen sondern auch, weil...
  5. Vollautomat, der richtigen Cappuccino macht?

    Vollautomat, der richtigen Cappuccino macht?: Hallo, mal aus Interesse, gibt es außer den Geräten von Nivona und Melitta irgendwelche Vollautomaten, die den Cappuccino richtig herum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden