Vollautomat

Diskutiere Vollautomat im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Meine Eltern (nicht mehr ganz die jüngsten) möchten sich eine Kaffeemaschine anschaffen die: Keine Arbeit macht, schnell einsatzbereit ist, kein...

  1. #1 nickname, 28.04.2020
    nickname

    nickname Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Meine Eltern (nicht mehr ganz die jüngsten) möchten sich eine Kaffeemaschine anschaffen die: Keine Arbeit macht, schnell einsatzbereit ist, kein know how benötigt und trotzdem möglichst guten Kaffee & Espresso macht.
    Eine Siebträger möchte ich ihnen demnach nicht empfehlen. Es läuft wohl auf einen Vollautomat hinaus.
    Da ich mich in dem Bereich überhaupt nicht auskenne: Was kann man denn da empfehlen?
    Ganz wichtig wäre, dass die Selbstreinigung gut funktioniert - Man hört ja oft dass Vollautomaten zu Schimmel neigen. Kaffee mit Milch wird nicht getrunken.
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 28.04.2020
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    1.486
    Sieht schlecht aus. Die ist ein Marketingmärchen.

    Sie könnten Personal für die Reinigung anheuern.

    Man sieht es auch, wenn man sich dazu bequemt sie mal richtig zu reinigen, obwohl doch von außen alles schön sauber ist.
     
  3. #3 benötigt, 29.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.989
    Bei den Anforderungen ist KVA sicher nicht die beste Wahl bei Bedienung und Wartung. "Ein-Knopf-Bedienung" und sonst nichts tun, geht nicht. Die müssen alle justiert, angepasst, unterhalten werden.
    Okay, Siebträger ist komplex und nicht so einfach zu erlernen. Ibd die Frage ist, ob Espresso igrem Geschmack entspricht.
    Was hingegen gut funktionieren könnte, wären E.S.E. Maschinen (wäre wohl meine Top Empfehlung bei Eltern), oder auch Kapselmaschinen. Ebenso sind andere Brühmethoden, wie Pour-Over oder FrenchPress denkbar.
     
  4. #4 The Rolling Stone, 29.04.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    2.081
    Espresso gibts nur aus dem Siebträger, alles andere erfüllt ein Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur und ein Handfilter. Für guten Kaffee noch eine Mühle dazu.

    Vollautomat mit keiner Arbeit gibts nicht.

    PS: Damit das Geschenk zum Muttertag nicht ganz so lieblos ausschaut, kann man natürlich auch eine gute Filtermaschine nehmen, Mokkamaster oder sowas.
     
  5. #5 Karlnapp, 29.04.2020
    Karlnapp

    Karlnapp Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    173
    Mein Tip aus Erfahrung mit der älteren Generation (Risikogruppe): Kapselmaschine

    Oder noch maximal ein einfacher KVA ohne Milchtank.
     
  6. #6 nickname, 29.04.2020
    nickname

    nickname Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2015
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Danke, an die E.S.E Maschinen hab ich gar nicht gedacht. Das wirds werden!
    Die herkömmlichen (Nespresso) Kapseln wollte ich aus mehreren Gründen (Müll etc. ) nicht empfehlen.
     
    The Rolling Stone und ok592 gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    5.934
    Sind das wirklich ihre Ansprüche? Geprüft?

    Ein Siebträger macht Espresso, aber keinen "deutschen Kaffee".
    Ein KVA macht weder Kaffee noch Espresso, aber Schümli.
    Altmodisch deutscher Kaffee (TassKaff) kommt am ehesten aus dem Brühfilter.

    Wenn Du für verschiedene Getränke die Worte durcheinanderschmeisst, ist Frust vorprogrammiert.
    Was genau aus welcher Herstellungart genau schmeckt ihnen denn?
     
    benötigt gefällt das.
  8. #8 benötigt, 29.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    1.989
    Ein valides Argument, obwohl die Kapseln als reines Aluminium dem Recyclingkreislauf zugeführt werden könnten.
    Umgekehrt werden E.S.E. Pads auch einzeln in Plastikfolien verpackt geliefert, was ein anderes Müllproblem bedeutet.
    Eine voll kompostierbare Filtertüte mit Kaffeeresten ist da noch mal eine ganz andere Nummer.
    Allerdings kann der Umweltaspekt bei einer Kaufentscheidung nur eines der betrachtenswerten Kriterien sein. Komplexität der Zubereitung, Geschmack, Budget, Design, Wertstabilität, etc. sind alles Punkte, die bei der Auswahl eine Rolle spielen sollten.
    Vielleicht darf ich auch ergänzend zu @joost noch nachschieben - bevor Du eine Entscheidung basierend auf Deinen Präferenzen triffst, beziehe Deine Eltern mit ein. Sie sollten Geschmack und Zubereitungsabläufen zustimmen, weil nur dann eine langfristige Zufriedenheit entstehen kann. Was Dir einfach, selbsterklärend und machbar vorkommt, muss es nicht unbedingt sein. Basiert auf meinen persönlichen Erlebnissen...
     
    The Rolling Stone, ok592 und joost gefällt das.
  9. #9 Wrestler, 29.04.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    und es muss auch nicht unbedingt eine mocca master sein.
    meine eltern sind mit der melitta maschine und der tchibo mühle glücklich.
    der arbeitsablauf den kaffee immer frisch zu mahlen, konnte ich ihnen abgewinnen.
    das ergebnis in der tasse ist mit guten bohnen durchaus lecker.

    und das ist mE die weitaus größere frage bzw das größere problem.
    wo wird der kaffee gekauft ?
    sind sie bereit dafür etwas mehr geld in die hand zu nehmen oder soll´s dann bitte die bohne aus dem supermarkt sein ?
     
    The Rolling Stone, Warmhalteplatte und joost gefällt das.
  10. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    200
    Senseo wäre einfach zu bedienen und leicht zu reinigen. Je nachdem welche Ansprüche man an den Kaffee hat, kann das auch reichen.
    Wenn es den gewohnten Kaffee in einer Pad-Variante gibt, wäre es einen Versuch wert.

    Geschmacklich sind für uns die frischen Lieblings-Bohnen vom Kleinröster um die Ecke aus dem KVA um Längen besser .

    Wenn die Brühgruppe aus einem KVA leicht zu entnehmen ist und es keine toten Ecken gibt, ist die Reinigung nicht aufwändig.
    Aber wenn - wie bei uns im Büro - an den Bohnen gespart wird, dann lohnt sich das nicht. Wir hatten im Urlaub mit Senseo und Pads von Drittanbietern schon etwas besseres in der Tasse.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  11. #11 Derkinimod, 29.04.2020
    Derkinimod

    Derkinimod Mitglied

    Dabei seit:
    29.02.2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    19
    Ich habe zu Hause auch noch eine Senseo stehen und nutze dazu die Eco-pads. Die sind wiederverwendbar und mit dem eigenen Lieblingskaffee befüllbar. Wird er dann noch frisch gemahlen, gibt das einen einwandfreien Kaffee.
     
  12. #12 Warmhalteplatte, 29.04.2020
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    1.051
    Senseo ist ganz nett, aber der Kaffee daraus einfach nur mittelmäßig. Zum einen, weil es nur wenig gute Sorten gibt und zum anderen, weil der Kaffee in den Pads einer geöffneten Packung schnell alt wird. Es gibt auch einzeln verpackte Pads, aber dann ist man wieder beim Thema Müll. Wiederbefüllbare Pads halte ich auch für suboptimal, da hier der einzige Vorteil der Senseo (einfache Handhabung) verloren geht.

    Wenn es nicht immer die große Kanne ein soll, hab ich in einem ähnlichen Fall schon erfolgreich eine Melitta Aromaboy plus elektr. Tchibomühle empfohlen. Die Nutzer waren von der Qualität des Kaffees begeistert (ich zumindest positiv überrascht). Der Anspruch war aber auch nur schwarzer Kaffee und Milchkaffee, und nicht Cappu und Espresso. Erster Versuch war übrigens V60, aber das war dann für den täglichen Kaffee zu aufwändig.
     
Thema:

Vollautomat

Die Seite wird geladen...

Vollautomat - Ähnliche Themen

  1. Büro-Vollautomat: Guter Kaffee, robust, selbstreinigend

    Büro-Vollautomat: Guter Kaffee, robust, selbstreinigend: Hallo zusammen, ich arbeite zu Hause mit einem schönen Setup aus BZ10 und Eureka-Mühle - damit bekomme ich schon ganz guten Kaffee hin. Deshalb...
  2. Erster Vollautomat

    Erster Vollautomat: Hallo zusammen, ich möchte mir meinen ersten Vollautomat leisten und habe mir gedacht, eine aus der Philips 2200 Serie könnte passen. Nun habe ich...
  3. Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger?

    Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger?: Hallo zusammen, ( Am Ende habe ich den Text in einer kurzen Frage nochmal zusammengefasst!;) ) Seit ca 14 Jahren trinke ich Kaffee aus einem...
  4. Gibt es einen Vollautomat, der wirkl gut zu reinigen ist?

    Gibt es einen Vollautomat, der wirkl gut zu reinigen ist?: Hallo Kaffee Fans, nach rund zehn Jahren mit meiner Delonghi brauchen wir einen neuen Vollautomat. Siebträger ist zwar toll, aber für unsere...
  5. Vollautomat oder 30,- EUR Kaffeemaschine?

    Vollautomat oder 30,- EUR Kaffeemaschine?: Hallo Forum, wir hatten jahrelang eine herkömmliche Filterkaffeemaschine, bis ein Kind der dazugehörigen Glaskanne ein Ende setzte. ;-) Frage ist,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden