Vorsicht, ein Neuer...

Diskutiere Vorsicht, ein Neuer... im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; ...und noch dazu einer, der zwar schon ein bißchen hier mitgelesen hat, aber wohl kein richtiger Espresso-Crack werden wird. Warum? Nun, ich war...

  1. #1 Bluesbrother, 21.09.2009
    Bluesbrother

    Bluesbrother Gast

    ...und noch dazu einer, der zwar schon ein bißchen hier mitgelesen hat, aber wohl kein richtiger Espresso-Crack werden wird.
    Warum? Nun, ich war bisher so ein banaler "Einmal-im-Monat-beim-italienischen-Cafe-downtown-´n-Espresso-trinken"-Mensch, der sich etwa einmal die Woche zuhause in der - immerhin nicht aus Alu, sondern Edelstahl... - Kanne auf´m Gasherd seinen Espresso macht. Immerhin: ich habe kein Fertigpulver genommen, sondern wenigstens Bohnen in meiner kleinen, praktischen Elektro-Kaffeemühle gemahlen und dann verwendet. Ich dachte bisher, daß ich mich damit wenigstens ein bißchen vom "Otto-Normal-Espressotrinker" abhebe, aber wenn ich hier im Forum lese, welch ein Zauber um Maschinen, Mühlen, Crema, Brühzeiten, Dampfdrücken usw. besteht, dann bin ich fast geneigt, mir eine gewisse Banalität zuzuschreiben... Nun, ganz so schlimm ist es nun - hoffentlich - doch nicht und ich hoffe, daß ich hier auch dann ein paar Tips und Anregungen bekomme, wenn ich den Standpunkt vertrete, auch in den Genuss eines (relativ) guten Getränkes kommen zu wollen (dürfen), wenn der Wert meines Kaffe- nicht den meines Bühnen-Equipments übersteigen wird/darf/kann. Deshalb oute ich mich jetzt mal mit dem Vorhaben, mir bei der Amazone für Hundertzwanzig Öre eine DeLonghi EC 33o S zu erstehen und mit meiner bisherigen Kaffeemühle und Bohnen versuchen werde, einen Espresso zu produzieren. Deshalb hierzu noch ein paar Fragen: Auch wenn eine solche DeLonghi hier bei den Meisten ein Würgegefühl hervorrufen wird, würde mich interessieren, ob wenigstens meine Hand-Elektro-Mühle halbwegs Akzeptanz genießt und welche Espressobohnenmarke mir die Fachleute zu dieser Kombination raten würde? In der Hoffnung, nicht als überzeugter Pickup-Fahrer in eine Sportwagengemeinde geplatzt zu sein, würde ich mich über ein paar Tips freuen...
    Gruß
    Bluesbr:cool:ther
    (Der-mit-dem-Wolfspitz-tanzt-und-mit-den-Pferden-schwätzt)
     
  2. #2 dergitarrist, 21.09.2009
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    1.476
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Man muss nicht - auch, wenn hier oft der Eindruck entstehen kann, weil wir alle verrückte Liebhaber sind - 1500€ aufwärts investieren, um guten Espresso zu beziehen. Da geht's dann um Details, Haptik, Optik und ein wenig Luxus und meinetwegen Status.

    Ein ganz einfacher Siebträger tut's auch. Entscheidend ist der Kaffee und die Mühle. Ich weiß nicht, was für eine du da jetzt hast, äußere aber mal vorsichtig den Verdacht, dass sie fein und homogen genug nicht mahlen wird. Die kostengünstige Alternative zu den schönen Geräten, die die Leute hier haben, sind Zassenhaus Handmühlen. Ich hab eine Havanna für 60€ neu erstanden und die mahlt durchaus fein genug. Doch muss ich sagen - und ich mach das jetzt umzugsbedingt seit einer Woche so - dass es mir auf den Senkel geht, das täglich mehrfache Gekurble. Denn um fein genug zu mahlen sind für 8g schon so 120-140 Umdrehungen nötig, da arbeitet man schon gut für. Die kostengünstigeren, oft empfohlenen "richtigen" Mühlen sind z. B. die Iberital Challenge oder die Rancilio Rocky. Viele hier sind mit denen sehr zufrieden. Ich bild mir ein, zumindest die Challenge schon für knapp unter 150€ neu gesehen zu haben.

    Und obwohl die Mühle entscheidend ist, EGAL ist die Maschine nicht. Die Delonghi, die dir da vorschwebt, gefällt mir nicht. Gründe:
    - Panarello Milchschäumer, der fluffigen Müll aus Milch macht. Wenn du nur Espresso trinkst kann dir der jedoch egal sein.
    - Vor allem: CREMA Siebträger. Das sind keine richtigen Siebe, die man da einlegt, sondern... ja... Düsen. Der Grund: Die meisten Leute sind nicht bereit, sich eine anständige Mühle zu kaufen, weil sie glauben die Maschine entscheidet über die Kaffeequalität. Mit vorgemahlenem Pulver aus der Tüte wird man für 25ml wohl so um die 3-4 Sekunden brauchen. Und ob man sich jetzt sklavisch an die 25s Regel halten mag oder nicht, 3-4 sind zu wenig. Das Pulver aus der Tüte ist so grob gemahlen (für Herdkannen u.ä.), dass es der Pumpe ganz einfach nicht den nötigen Widerstand bieten kann, um eine knappe halbe Minute pumpen zu können, bis die Tasse voll ist. Also muss das das "Crema"-System tun, das letztenendlich nichts mit der namensgebenden Crema zu tun hat sondern viel mehr den entstehenden, dünnen, Kaffee im Siebträger umherspritzen lässt und somit aufschäumt. Der Laie wird den braunen Kaffeeschaum als Crema bezeichnen und sich mächtig über seinen Espresso freuen, der keiner ist. Und ganz nebenbei sammeln sich ekelhafte Rückstände im Siebträger, die paradiesischer Nährboden für die verschiedensten Keime und Bakterien sind.
    Allerdings hat sie - sofern das auf amazon stimmt - einen Edelstahlkessel.

    An Maschinen wird hier sehr oft die Gaggia Classic empfohlen, die ich auch hab. Ich denke, das ist so mit das preisgünstigste Gerät, dass sich an die "Regeln" klassischer Espressozubereitung hält, d.h. normale Siebe verwendet usw. Ebenfalls toll: Schwere, qualitative Siebträger und bombenfeste Brühgruppe. Also die wichtigen Parts. Alles andere ist auf Budget hin gefertigt und nebensächlich. Neu mit etwas Sucherei für so um die 300€ zu erstehen, glaube ich mich zu erinnern.
     
  3. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hallo und willkommen,

    hilfreich wäre es wenn du deine Mühle nennen würdest.
    Für ein Crema-system wie bei der DeLonghi ist aber fast jede Mühle ausreichend.
    Besser wäre eine Gaggia o.ä., mit einer richtige Mühle wie die Demoka oder Iberital für einen richtigen Espresso
     
  4. #4 Milkyway, 21.09.2009
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Erst mal herzlich wilkommen, Jake oder Elwood?

    Die Mindestanforderung wäre eine Lelit PL 51 und eine Saeco Lux
    (schau mal bei den Preissuchmaschinen).

    Über die Maschinen steht schon viel geschrieben, benütze ggf. die Suchfunktion im Board.

    Tip: Beim Kauf von Maschine und Mühle beim gleichen Händler sind recht große
    Rabatte rausschlagbar.
     
  5. #5 novo, 21.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2009
    novo

    novo Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    5
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hi
    Die DeLonghi Maschinen wurde auch bei ALDI unter dem Namen FIF vertrieben. Zum Beispiel die Bar 14. Diese und ein weiteres Modell wiesen erfreulicherweise noch kein Crema Sieb auf. Bei der EC 190 die ich selber mal benutzte bin ich mir nicht sicher.
    Soweit ich mich erinnere war diese ohne Crema Sieb und recht robust. Aldi Preis damals 39 EUR.
    Das Innenleben und Boiler entspricht etwa einer Saeco oder La Pavoni. Wobei die ALDI (DeLonghi) Maschinen etwas robuster gebaut sind als die Saeco.(Keine grosse Kunst :)
    Nachteil :
    Das DeLonghi Crema Sieb besteht aus einem doppelten Boden mit einer einzigen sehr feinen Bohrung. Nach etwa einem Jahr ist es irreperabel verstopft und man kann die Maschine entsorgen.
    Die einzelne ! Bohrung ist so fein, dass man auch mit Kaffeefettloeser nichts ausrichten kann.
    120 EUR fuer einen ALDI Kocher mit maximal einem Jahr Lebensdauer ist rausgeschmissenes Geld.
    Die alten FIF ohne Crema Sieb bekommt man bei ebay fuer 5-10 EUR. Das waere vielleicht eine Ueberlegung wert.
    Oder eine EC 190 ohne Crema Sieb.
    Gruesse
     
  6. #6 Bluesbrother, 21.09.2009
    Bluesbrother

    Bluesbrother Gast

    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hm, weiß momentan nicht, von welcher (NoName-)Firma die Mühle ist, aber sie hat zwei sich schnell drehende Messer, also kein Mahlwerk...
    Das mit dem Edelstahltank der DeLonghi hatte mich auch erfreut, ist der doch, wie ich mittlerweile gecheckt habe - leichter zu entkalken als Kessel aus anderen Materialien.
    Ich habe eine CC in der Bucht gesehen für 31o Öre - was aber immer noch fast das Dreifache von der DeLonghi ist...
    Besteht nicht die Möglichkeit, an der DeLonghi ein normales, vernünftiges Sieb zu betreiben, in das ich mein Pulver mit einem vernünftigen Stamper gepresst habe?
    Ach so: welche Kaffesorten/-marken sind empfehlenswert?
     
  7. #7 novo, 21.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2009
    novo

    novo Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    5
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Schau mal ob die Delonghi EC190 tatsaechlich ein normales Sieb aufweist. Dann waere das eine robuste brauchbare Maschine.
    Wobei man diese bei ebay als ALDI FIF nachgeschmissen bekommt.
    Ich meine es war die EC 190 mit der ich einige Jahre recht zufreden war.
    Deren Boiler enspricht der Saeco. Aber auch einen Edelstahlboiler sollte man mit weichem Wasser betreiben.
    Entkalken ueber den Wassertank bringt soundso so gut wie nichts.
    Soweit ich mich erinnere laesst sich die Deloghi zum Entkalken leider nur mit Gewalt zerlegen.

    Zu Kaffebohnen :
    Alles aus dem Supermarkt kann man in der Regel vergessen. Dennoch muss es nicht teuer sein.
    Ich habe neulich vom italienischen Grosshaendler mal spasshalber 1 kg Billigbohnen fuer 8 EUR ! mitgenommen.
    Il tue espresso
    http://www.specialcoffee.it/italiano/index.htm
    Hatte mit dem schlimmsten gerechnet. Aber die Bohnen sind fast besser als meine Hausmarke Ettli.
     
  8. novo

    novo Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    5
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hab grad mal geschaut. Die EC 190 wird teilweise fuer 198 EUR angeboten. Das ist fuer eine 39 EUR ALDI Maschine eine Frechheit.
    59 EUR oder 69 EUR waeren aber ok.
     
  9. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
  10. #10 renemuenster, 21.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2009
    renemuenster

    renemuenster Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    8
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hallo auch von mir!

    Ich bin zwar selber noch nicht so lange hier aktiv, möchte aber trotzem meine Ansichten schildern, vor allem weil wir uns anscheinend zur Zeit in einem ähnlichen Stadium der "Aufrüstung" befinden.

    Erst einmal finde ich es nett, dass Du Dich "traust" Deine Fragen hier zu stellen. Ich kenne das Gefühl von mir und auch aus Erzählungen anderer, wenn man glaubt, hier im Kaffee-Netz irgendwie unterhalb der akzeptierten Schwelle zu liegen. Tatsächlich bin ich mir aber recht sicher, dass man hier eigentlich mit jeder Frage ankommen kann, und dass es hier auch einige Leser (und Schreiber) gibt, die sich durchaus mit der Bialetti (Herdplatten-Kanne) ihren Kaffee machen!

    Zu mir: Ich bin auch gerade am Aufrüsten - aber ganz langsam. :eek:) Ich benutze derzeit eine uralte Krups-Espressomaschine der selben Preisklasse, wie die von Dir ausgesuchte, und bis vor kurzem hatte ich noch ne genau so alte Melitta Celano rumstehen (ähnliches Niveau), die ich nun verschenkt habe. Seit ein paar Wochen bin ich von einer alten Handmühle (nicht Zassenhaus) auf die halbwegs ordentliche Quickmill Apollo umgestiegen.

    Was den Crema-Siebträger dieser DeLonghi angeht, kann ich nur mit einstimmen, und zwar aus eigener Erfahrung. Meine alte Krups-Maschine hatte auch Crema-Ventile an den Brühsieben. Hatte - denn (erst vor kurzem) habe ich erstens begriffen, worum es sich da handelt UND festgestellt, dass ich diese einfach von den Brühsieben abrupfen kann. Mein Kaffee-Ergebnis war zuvor immer sehr unkonstant und nie - ich sage mal - "perfekt". (Also ich meine eben so perfekt, wie es mit meiner Maschine geht.) Nun, ohne Crema-Ventile und mit einer Mühle, die richtig gleichmäßig mahlt, läuft der Espresso doch recht satt aus dem Siebträger. (Habe total gestaunt, dass das mit der Maschine geht!) Damit bin ich erstmal sogar so zufrieden, dass ich das Aufrüsten der Kaffeemaschine (auch erstmal "nur" Gaggia Classic geplant) noch um ein paar Monate verschiebe.

    Fazit also für mich (was hier auch von einigen gepredigt wird): IMMER zuerst für eine ordentliche Mühle sorgen, und schauen was man damit und mit der vorhandenen Rest-Ausstattung erreichen kann. Das ist bei Dir nun natürlich etwas schwierig, weil Du eh erstmal eine Kaffeemaschine brauchst. Aber eins möchte ich Dir als Gedanken mitgeben: Es gab hier sogar auch schon Leute, die über die Gaggia Classic gemeckert haben. Und warum? Weil keine vernünftige Mühle vorhanden war! Wenn man sich eine Maschine für 1500 EUR kauft, und dann einen Plastikstampfer (achja... einen ordentlichen Stampfer, der genau ins Sieb passt würde ich auch noch unbedingt empfehlen!) und eine "Mühle" mit Häckselwerk nimmt, wird man trotzdem keinen guten Espresso brühen können.

    Grüße

    René
     
  11. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    520
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Ich stimme dem zu, dass eine Mühle mit richtigem Mahlwerk für das Gelingen eines guten Espressos wichtig ist, aber der Tamper ist wirklich zweitrangig. Ich benutze zur Zeit ein Plastikdöschen, das genau in das LM-Einer passt, weil mir der Tamper abhanden gekommen ist. Für den Espresso, der aus dem ST kommt, ist das völlig wurscht!
     
  12. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    132
    AW: Vorsicht, ein Neuer...


    Mit der kannst du in Zukunft Puderzucker herstellen.
    (Kein Scherz, ich kaufe keinen Puderzucker mehr der klupt sondern mahle normalen haushaltszucker wenn ich ihn brauche in dem Ding klein, und habe so klumpenfreien Puderzucker)
    denn die häckselt den kaffee nur klein.
    Anfangs dachte ich auch, dann muß die nur lange genug häckseln, dann ist der Kaffee auch fein gemahlen - wenns bei Puderzucker klappt :D
    aber du hast dann keine gleichmäßig großen Kaffeepartikelchenn sondern lauter unterschiedlichen Größen und das Wasser drückt sich unterschiedlich durch. Das ist ein entscheidender Fehler, der dann passiert, daher lies dich im Kaffeewiki am besten auch mal über die Einsteigermühlen ein.
    Du brauchst eine neue Mühle und sollte es keine Handmühle sein, wirst du mit einer neuen nicht unter 160 Euro davonkommen.
     
  13. #13 renemuenster, 21.09.2009
    renemuenster

    renemuenster Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    8
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    *LOL* Der Gedanke mit dem Puderzucker kam mir eigentlich auch sofort, weil ich das früher gelegentlich mal so gemacht habe. :eek:)


    Jupp, da hast Du recht. Meine Behauptung war nicht ganz richtig.

    Was ich eher hätte sagen sollen ist: Man braucht einen Stampfer (oder was immer sich dazu zweckentfremden lässt), der genau in das Brühsieb passt. Ansonsten bekommt man keine gleichmäßige ebene Fläche und kein im gesamten Brühsieb homogen gepresstes Kaffeepulver zustande.

    Grüße

    René
     
  14. #14 Ming, 22.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2009
    Ming

    Ming Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Hallo Bluesbrother!

    So sah mein Siebträger unter der "Crema"-Membran aus, als meine gebraucht gekaufte Maschine hier ankam:

    [​IMG]

    Ob man den Siebträger bei "Deiner" DeLonghi genauso einfach zu einem normalen umgestalten kann wie bei mir weiß ich nicht.

    Für das Geld, das Du für die DeLonghi ausgeben willst, bekommst Du gebraucht schon richtig tolle Geräte.Ich würde mir jederzeit wieder eine solide gebrauchte Maschine besorgen, d.h. für mich:

    - eine Pumpe (egal ob 14, 15 oder 19 bar angegeben sind)
    - kein Cremasieb
    - Messing- oder Edelstahl-Kessel (kein Alu), nicht zu klein

    Chrom ist schön, aber muss nicht sein.

    Falls es unbedingt ein neues Maschinchen sein soll: Die schon empfohlenen L'elit-Maschinen sind wirklich solide Teile zu einem vergleichsweise günstigen Preis.
     
  15. #15 Bluesbrother, 23.09.2009
    Bluesbrother

    Bluesbrother Gast

    Jetzt outet ihr mich wahrscheinlich...

    ...aber es ist eben passiert: ich hatte jede Menge Espressomaschinen und -mühlen in der Bucht beobachtet, als ich gestern abend - zugegeben, ich war ein bißchen komisch drauf und nachdenklich, also in dem Zustand, in dem man/frau normalerweise nicht in der Bucht angeln sollte - durch Zufall eine Gaggia Baby erblickte, die noch sehr moderat im Preis stand kurz vor dem Auktionsende. Also hab´ ich mir gedacht: och, stiegerste mal aus Spaß ein bißchen mit bis 1oo Öre, da hast Du wahrscheinlich eh keine Chance, eine Gaggia zu bekommen, aber vielleicht guckt ja kein Schwein...
    Youh, und da hab ich sie abgeschossen, die Gaggia: hocherfreut für Achtzig Öre (7 Jahre alt, gut erhalten laut Verkäufer...) - ein paar Augenblicke später habe ich erst realisiert, daß da was von "Caffitaly" stand... Nun, es brauchte zwei Minuten im Netz und ich wußte: Du hast einen Kapselträger ersteigert:oops:.
    Tja, zunächst wollte ich hier anfragen, ob man/frau die Caffitaly-Baby mit einem normalen Siebträger ausstatten kann und hatte einen - nicht gerade fruchtbaren - Thread diesbezüglich gefunden. Aber dann dachte ich mir: da ich sowieso eher selten einen Espresso trinke, muß mich der höhere Preis pro Tasse nicht stören - immerhin spare ich mir die Anschaffungs-/Mehrkosten eines teuren Siebträgers, einer Mühle, eines Stampers UND ich muß nicht geringste Mengen Bohnen kaufen vor Angst, daß sie zu lange lagern und an Aroma verlieren.
    Jaja, ich weiß, ein Caffitaly-Espresso kommt nicht an einen Selbstgemachten heran, aber ich beginne zu realisieren, daß diese Kapselsache eine Alternative für mich bedeutet. Vieleicht kann ich ja trotzdem irgendwann mittels eines anderen Siebträgers in die "korrekte" Espressogemeinde aufsteigen, aber erst mal tut´s die Kapsel. Jetzt allerdings trotzdem eine Frage, auch wenn sich hier wahrscheinlich kaum jemand drum kümmern wird: welche Kapseln taugen geschmacklich etwas, ist das Caffitaly-System tatsächlich kompatibel mit dem Cafissimo-System (wobei: gibts da taugliche Sorten?!) und wenn es taugliche kapseln gibt, wo gibt es die (habe in der Bucht massenhaft diese Orange-Kapseln gefunden...)? Wäre echt nett, wenn ihr mir auch weiterhin so gute Tips geben würdet, wie bisher - deshalb nochmal ein großes Dankeschön an alle , die mich hier gut beraten und mein Espresso-Wissen um Einiges vervielfältigt haben!!!
    Gruß
    Bluesbr:cool:ther
     
  16. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    warte leiber mal ab. Die Siebe auf dem Foto der baby sind standart für ein oder zwei Tassen. Ich sehe da kein Kapselsystem. Tamper ist ja auch dabei.

    du meinst doch die hier
    [​IMG]
    Gruss
    Tobias
     
  17. #17 plempel, 23.09.2009
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.382
    Zustimmungen:
    4.499
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Tja, Bruder! Da gibt's nur eine Form der Strafe:

    Dailymotion - Blues Brothers - Penguin

    Au! :)

    Gruss
    Plempel
     
  18. #18 Bluesbrother, 23.09.2009
    Bluesbrother

    Bluesbrother Gast

    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    Youh, genau das isse und genau wegen DEM Bild und dem dargestellten Equipment hatte ich ja auch drauflosgeboten und in der Beschreibung zwar "Gaggia" und "Baby" ein-, aber das "Caffitaly" ausgeblendet - aber vielleicht ist ja tatsächlich die Beschreibung falsch und das Bild korrekt...
    ...was ja dann doch hiesse, daß ich im Club aufgenommen würde?!
    Naja, wie auch immer: ich harre des Dinges, das da komme und freu mich in jedem Fall, aus der "Kännchenphase" herausgewachsen zu sein!
    Gruß Bluesbr:cool:
     
  19. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Vorsicht, ein Neuer...

    also ich würde mal sagen:

    Du brauchst eine Mühle!!!!!

    dann wird das auch was mit der Clubaufnahme;-)
     
  20. #20 Bluesbrother, 26.09.2009
    Bluesbrother

    Bluesbrother Gast

    Hurra, wir haben ein (richtiges) Baby...!

    Wobei ich mit "richtig" meine, daß todow recht hatte: die Caffitaly entpuppte sich beim dem Auspacken tatsächlich als "normale" Baby:lol:! Und nachdem ich sie auseinandergenommen habe (irgendwie hatte ich das instinktiv gewußt, daß der Verteiler wie mit einer Art Abzieher rausgeht, nämlich indem ich eine lange Schraube reindrehe und ihn damit abbekomme - sonstige vorige Versuche verliefen im Nichts... - und ein paar Spritzer Caramba hab´ ich auch gebraucht für die festsitzenden Imbusschrauben) und alles (mit einem für Espressomaschinen geeigneten Tab und viel Bürsten und Spülen) gerinigt hatte - sah gar nicht mal schlimm aus, nur die vier Wasserbohrungen waren zum Teil ziemlich verkrustet - habe ich erst mal einen Herzstillstand bekommen: die Pumpe war dermaßen laut, daß ich dachte, ich hätte eine Tattomaschine gekauft:shock:. Später wurde mir dann das mit dem Entlüften klar und dann hab´ ich eben meinen ersten Espresso aus dem Baby geschlürft. Okay, ich habe alte Bohnen mit meiner Messermühle gemahlen und entsprechend hat er dann auch geschmeckt, aber immer noch besser, als im Kännchen... Tja und jetzt brauche ich tatsächlich dringend eine gescheite Mühle...:roll:
    Gruß und a guats Nächtle
    Bluesbr:cool:ther
     
Thema:

Vorsicht, ein Neuer...

Die Seite wird geladen...

Vorsicht, ein Neuer... - Ähnliche Themen

  1. Suche neue Bohnen - Raum Köln

    Suche neue Bohnen - Raum Köln: Jaaa. So richtig weiß ich nicht wie ich das Thema anfangen soll. Ich versuchs' Meine Standard Rösterei ist SCHAMONG. Nette Leute, bei mir in der...
  2. Lelit PL42 EM - bei Rückspülung kein Druck nachlass - MV neu

    Lelit PL42 EM - bei Rückspülung kein Druck nachlass - MV neu: Bei der Lelit geht der Bezug normal. Zum Reinigen wollte ich Rückspülen, allerdings öffnet das Ventil damit der Druck rauskann und das Wasser in...
  3. [Erledigt] Konvolut von neuen Ersatzteilen für Espressomaschine

    Konvolut von neuen Ersatzteilen für Espressomaschine: 2 x Knebel Dampf 4 x Magnetventil kompl. 2 Wege Scem/Parker 1/4" x 1/4" 230 V 4 x passende Stecker 3 x Sicherheitsanlege Thermostat 2polig...
  4. Anschlüsse neue Blackbox Rocket Giotto

    Anschlüsse neue Blackbox Rocket Giotto: Hallo, bei meiner Rocket Giotto ist die Blackbox defekt und ich habe mir eine neue besorgt. Allerdings sind mir die Anschlüsse nicht klar. Kann...
  5. Neue E-Mühle f. Filter v. Fiorenzato

    Neue E-Mühle f. Filter v. Fiorenzato: Anscheinend springt auch Fiorenzato auf den Kaffeetrend auf und hat jetzt neu auf der Website eine elektrische "Filterkaffeemühle" mit Namen F4...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden