Vorstellung meines Kaffee-Romans „Der Espressionist“

Diskutiere Vorstellung meines Kaffee-Romans „Der Espressionist“ im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Die Moderator*innen haben mir freundlicherweise erlaubt, an dieser Stelle meinen Roman „Der Espressionist“ vorzustellen. Vielen Dank! Nachdem Ihr...

  1. Surfle

    Surfle Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    83
    Die Moderator*innen haben mir freundlicherweise erlaubt, an dieser Stelle meinen Roman „Der Espressionist“ vorzustellen. Vielen Dank!
    Nachdem Ihr mir hier im Forum viel beigebracht habt und mir auch immer wieder bei diversen Bastelprojekten geholfen habt, dachte ich mir, dass die hier diskutierten Themen doch guter Stoff für einen Roman wären.

    Seit einigen Tagen ist nun mein erster Roman „Der Espressionist“ als Hardcover und E-Book im Buchhandel und in den Online-Shops erhältlich.
    Es geht um Kaffee, Leidenschaft, Upgraditis, Totraum, Genuss, Einsamkeit, Freundschaft und vieles mehr.

    Auf dem Buchumschlag liest sich das so:
    „Der Held des „Espressionisten“ hat sich festgelebt. Das ändert sich, als er auf einem Barista-Kurs einen umwerfend guten Espresso trinkt und eine Frau mit kornblumenblauen Augen trifft. Von nun an ist er auf der Suche nach dem heiligen Gral der Kaffeetrinker: dem Godshot. Ganz nebenbei beantwortet der Roman wichtige Fragen des Lebens: Welchen Kaffee trinkt Gott? Was ist Totraum? Brauche ich Crema?“

    Ich poste hier ganz bewusst keinen Link zu einem Shop. Bei den meisten und natürlich auch bei einem ganz großen kann man weit in den Roman hineinlesen!
    Es würde mich freuen, wenn der eine oder die andere von Euch das tun würde und vielleicht sogar eine Meinung zu dem ganzen Buch abgeben würde.

    Es gibt an einigen Stellen direkte Bezüge zum Kaffee-Netz, das der Ich-Erzähler immer wieder besucht. Vielen Dank an dieser Stelle zum Beispiel an Tara, die mich mit ihren Erzählungen zu ihrem „Eisenschwein“ Silvia sehr gut unterhalten und auch inspiriert hat. Einfach klasse!
    Der Erzähler entwickelt sich ähnlich, bekommt Upgraditis und kauft einen Zweikreiser.

    Falls Ihr sachliche Fehler findet, so korrigiere ich sie gerne – sofern sie konsensfähig sind ;-)
    Natürlich handelt es sich hier um Fiktion und nicht um ein Sachbuch. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig.

    Noch ein wichtiger Hinweis: Das Buch wird von einem Print-on-Demand-Dienstleister gedruckt, ist ganz normal erhältlich, hat aber bisher eine Lieferzeit von zwei bis drei Wochen!
    Schneller geht es erst, wenn der „Espressionist“ etwas häufiger gekauft wird und die Großhändler sich ein paar Exemplare ins Lager legen.
    Das E-Book ist natürlich sofort verfügbar.

    Das als Einführung. Ich berichte gerne noch mehr von diesem Projekt, sofern der Wunsch besteht.
    Vielleicht sehen wir ja mal zu einer Totraum-Challenge...

    Genug gespoilert :)

    Schöne Grüße
    Henning
     
    Karal, nicanz, Per Gaminho und 21 anderen gefällt das.
  2. #2 rebecmeer, 17.11.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    Nachfolgende Buchkritik habe ich gerade beim großen Fluss eingereicht. Für die KNler ist die Lektüre ein Muß. Jeder wird sich irgendwo wiederfinden!


    Gleich vorab, das Buch wurde mir von Henning Wiethöft zur Verfügung gestellt.
    Jedoch wurde kein Wunsch geäußert, dieses Buch hier zu pushen.
    Meine Bewertung schreibe ich nur, da mir das Buch wirklich gefallen hat.

    Sie suchen eine spannende Lektüre für Espressofreunde und Die es werden wollen?
    Der Espressionist könnte diesen Wunsch durchaus erfüllen.
    Die ersten zwei Kapitel waren für mich etwas holprig zu lesen.
    Wenn man dann weiter eintaucht saugt man Zeile für Zeile auf.

    Im wesentlichen beschreibt der Roman einen Zeitraum zwischen zwei Geburtstagen und wie der Einstieg in die Espressowelt das Leben verändert.
    Es geht nicht nur um Kaffee, sondern um Leidenschaft die fast in eine Sucht umschlägt. Erzählt wird auch von Menschen und neuen, so wie alten Freundschaften.

    Der geneigte Leser wird sich wie ich in manchen Szenen und Reaktionen wiederfinden, was das Buch noch interessanter macht.

    Ein gut zubereiteter Espresso ist ein Genuss und belebt die Seele. Man findet Einklang mit sich und seiner Umwelt.

    Sofern Jemand einen Espressonerd zu Hause hat, so kann das Buch auch zum gegenseitigen Verständnis beitragen.

    Ich selbst beschäftige mich seit 2 Jahren intensiv mit Espresso und viele Zeilen erinnern mich an meine Espressokarriere.

    Das Buch kann nur aus persönlichen Erfahrungen resultieren. Als Außenstehender läßt sich ein solch kurzweiliges Buch nicht schreiben.

    Es ist schön dass es eine gebundene Ausgabe gibt!, da ich kein Fan von E-Books bin.
    Diese Ausgabe hat sogar ein Bändchen als Lesezeichen.

    Ich hoffe dass der Autor noch einiges zu dem Thema zu berichten hat. Einen zweiten Teil würde ich gerne lesen.

    Sofern Sie sich für das Buch entscheiden, so wünsche ich Ihnen viel Spaß bei dieser Lektüre!

    PS: Noch mal herzlichen Dank Henning!
     
    nicanz, Pappi, Oldenborough und 3 anderen gefällt das.
  3. #3 Brewbie, 17.11.2021
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    2.300
    Das gilt übrigens auch für Doppelkorn. :D

    Sorry, den konnte ich nicht bei mir behalten. :rolleyes:

    Schöne Bewertung; ich möchte am Wochenende mal reinschmökern und bin jetzt noch mehr gespannt.
     
    pavonist, Spazialekocher, Oldenborough und 3 anderen gefällt das.
  4. #4 rebecmeer, 17.11.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    Na dann Prost @Brewbie!:D
    Ich hoffe die Bewertung hat neugierig gemacht ohne dass ich zu viel verraten habe.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.238
    Zustimmungen:
    29.690
    Ich frage mich grad, warum ich von Dritten lesen sollte, was ich eh im Spiegel sehe:rolleyes:
    Von Literatur erwarte ich eigentlich neuen Input, wäre also vielleicht eher was für (noch) nicht Kaffee Nerds.
     
  6. #6 rebecmeer, 17.11.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    Vielleicht hat Dein Spiegel viel Totraum und das Buch verhilft Dir zu mehr Reflexion?:D:D:D:p
     
  7. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.257
    Zustimmungen:
    2.305
    Ich bin erst auf Seite 60. Aber deiner Bewertung ist nichts hinzuzufügen. Ich finde es ebenfalls sehr unterhaltsam.
    Und hier findet sich sicher jeder hier aus dem Forum ein wenig wieder.
    Der Eine wohl etwas mehr, der Andere vielleicht etwas weniger. Meine Familie würde hier ganz bestimmt so manche Parallele entdecken.
    Mir macht es bisher sehr viel Spaß darin zu lesen.
    Auch von mir ein großes Dankeschön dafür.
     
    Oldenborough und rebecmeer gefällt das.
  8. Surfle

    Surfle Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    83
    Vielen Dank für die ersten Rückmeldungen!
    Rebecmeer hat natürlich recht: Den „Espressionisten“ gibt es am Bändchen. Oldschool, aber praktisch.

    Ich habe hier wie gesagt keinen großen Verlag im Rücken, sondern alles selber gemacht bzw. bezahlt - und der Dienstleister liefert das Hardcover mit Lesebändchen aus.:cool:
    Nun freue ich mich sehr, dass sich der eine oder die andere in dem Buch wiederfindet.:)

    Foto Espressionist.jpeg
     
    summa4ever, Burny, smets motocross und 3 anderen gefällt das.
  9. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    4.257
    Zustimmungen:
    2.305
    Du magst den Schlupp und HH-Maschinen? Kann ich gut verstehen.
    Mir macht es immer noch sehr viel Spaß darin zu lesen.
    Besonders der untere Abschnitt auf Seite 83. Das bin original ich!!!:D:D
    [​IMG]
     
    rebecmeer und Oldenborough gefällt das.
  10. #10 rebecmeer, 28.11.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    Mich wird mal interessieren wer schon alles das Buch hat oder es sich zulegen möchte?
    Der Wiedererkennungswert ist ziemlich hoch.
    Ich überlege gerade wem ich damit zu Weihnachten eine Freude machen kann.
     
  11. #11 Gerwolf, 28.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1.691
    Ein wunderschönes Buch, ich versuch mich auch mal an einer Rezension für Euch:

    Wenn ich in ein fremdes Land fahre oder eine Region besuche, die mir noch nicht bekannt ist, bereite ich mich vor, einerseits mit Reiseliteratur gerne aber auch mit Romanen zum Beispiel Kriminalromanen, die eben dort handeln, wo es hingeht. Es macht Spaß dann vor Ort Charaktere oder Situationen wiederzuerkennen, die man schon literarisch erkundet hat.
    Bei Sachthemen ist dieser Zugang eher selten möglich, kann aber genauso interessant und amüsant sein, was uns jetzt der Autor Henning Withöft mit seinem Roman „Der Espressionist“ lehrt. Wer sich eine Siebträgermaschine anschaffen möchte, findet hier ein ideales Einstiegsbuch ergänzend zu Fachliteratur oder einschlägigen Videos.

    In einer unaufdringlichen, amüsanten Rahmenhandlung werden klassische Siebträger-Themen angerissen (Kosten-Verhältnis Mühle/Maschine, Röstdatum, Gebrauchtkauf, Totraum, Reparaturerfahrungen, Third-Wave-Bohnen und vieles mehr). Nicht zu kurz kommt auch die psychologische Seite also was es bedeutet, auf einmal ein attraktives, zeitfressendes Wesen im familiären Beziehungsgeflecht begrüßen zu dürfen.

    Schön mitzuerleben sind auch die Entwicklungen des Barista selbst, der sich mehr und mehr in die Materie einarbeitet, aber auch von Selbstbespitzelungstendenzen hinsichtlich dieser Entwicklungen heimgesucht wird. Auch hierzu versucht er sich in Foren zu informieren und findet: „Es gibt Foren, in denen sich schwer an klinischer Upgraditis erkrankte Menschen austauschen und beraten, allerdings auf seltsame, für die Genesung wenig förderliche Art“.

    Der Schreibstil des Autors ist angenehm, der Roman liest sich flüssig, manche Dialoge erinnern ein wenig an Loriot „Du trinkst Weizengrassaft?“, andere detailverliebte Schilderungen von situativen Abläufen an Wilhelm Genazino, beispielsweise der Kuchenkauf am Sonntag, bei dem „fasziniert, wie geschickt der Verkäufer die zum Teil krass schlingernden Sahnestückchen aneinander lehnt, damit sie nicht umfallen.“

    Das klassische gebundene Buch hat eine angenehme Haptik, ein Merkbändchen erleichtert den Gebrauch, fast erwartet man einen leichten Kaffeeduft beim Umblättern der Seiten.

    Für wen ist das Buch geeignet?
    Für alle die glauben, sich mit dem Siebträger-Virus angesteckt zu haben zum einen, um auftretende Symptome frühzeitig richtig einzuordnen, zum anderen aber auch um rechtzeitig, notwendige Abwehr-Maßnahmen treffen zu können.
    Das Buch ist zusätzlich eine gute Hilfe für Angehörige der Betroffenen, die sich durch ein tieferes Verständnis des Infizierten ihr Leben erleichtern wollen.

    Ein schönes Weihnachtsgeschenk!
     
    Brewbie und rebecmeer gefällt das.
  12. #12 mr.smith, 28.11.2021
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    1.825
    Habs nun auch bestellt …
     
  13. Pilsch

    Pilsch Gast

    Zu mir ist es auch auf dem Weg. Bin sehr gespannt und freu' mich drauf!
    Bei der Gelegenheit: Schöne und gesunde Adventszeit für alle Mitinsassen und deren Leuten.
     
  14. #14 smets motocross, 28.11.2021
    smets motocross

    smets motocross Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    220
    Habe es bei meiner Freundin zu Weihnachten bestellt:)
     
    antony gefällt das.
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.213
    Zustimmungen:
    5.621
    Mir! :D
     
    Borboni, cup29 und rebecmeer gefällt das.
  16. #16 rebecmeer, 28.11.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    @NiTo
    Da mußt Du Dir leider an anderes Opfer suchen.:p
     
  17. Surfle

    Surfle Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    83
    Das Buch ist mittlerweile bei den großen Onlinebuchhändlern vorrätig und sofort erhältlich:D. Das ging schneller, als ich zu hoffen wagte.
    Die entsprechende Nachfrage kommt sicherlich auch aus dem Forum - besten Dank!:D:D:D
     
    swimmer, Piezo, Li-Si und 5 anderen gefällt das.
  18. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.796
    Zustimmungen:
    1.379
    Rezensionen schreiben kann ich leider nicht, empfehlen möchte ich das Buch aber unbedingt.
    Hatte es an einem Wochenende direkt durchgelesen.
    Und überlege, ob es auch für Nicht-Siebträger-Besitzer interessant sein könnte.
     
    Piezo, smets motocross und rebecmeer gefällt das.
  19. #19 Gerwolf, 06.12.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1.691
    Dazu darf ich mich selbst zitieren:
     
    smets motocross gefällt das.
  20. #20 rebecmeer, 06.12.2021
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1.510
    In erster Linie ist es ein Roman, der zwar mit Espresso zu tun hat, aber auch ganz andere Aspekte liefert.

    Für Jemanden der nichts mit Kaffee zu tun hat, kann es trotzdem ein unterhaltsames Werk sein.
     
    Li-Si gefällt das.
Thema:

Vorstellung meines Kaffee-Romans „Der Espressionist“

Die Seite wird geladen...

Vorstellung meines Kaffee-Romans „Der Espressionist“ - Ähnliche Themen

  1. Synesso ES1 Vorstellung

    Synesso ES1 Vorstellung: Die ersten Fotos der Synesso ES1 22″ x 17″ x 17,5″ (56 cm x 43 cm x 44 cm) 110 V, 15 Ampere 80lbs (36kg) 3-Liter-Wasserbehälter Startfarben:...
  2. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo, ich wollte mich gerne einmal Vorstellen. Ich bin Lars und auf dem Gebiet der Siebträger Maschinen ein Neuling. Meine ersten Gehversuche...
  3. Persönliche Vorstellung KN-Mitglieder

    Persönliche Vorstellung KN-Mitglieder: Liebes KN, ich verbringe jetzt schon seit Jahren doch einiges an Zeit unter euch hier im Forum. Ich fände es daher eigentlich ganz nett, mal zu...
  4. "Neuvorstellung" - Neue Maschine - Endlich wieder guter Espresso!

    "Neuvorstellung" - Neue Maschine - Endlich wieder guter Espresso!: Hallo zusammen, nach laaaanger Abstinenz hier im Forum (war vor gut 10 Jahren etwas aktiver unterwegs) bin ich nun endlich wieder hier im guten...
  5. Vorstellung und gleich ein paar Suchanfragen Conti Empress

    Vorstellung und gleich ein paar Suchanfragen Conti Empress: Hallo und ein gutes neues Jahr, mein Name ist Andi, bin 46Jahre alt und lebe in München. Ich habe einen großen faible für alte Feinmechanik: alte...