Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

Diskutiere Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe die Mühle heute bekommen. Von der Verarbeitung und Materialanmutung bin ich nicht so begeistert. Der Kunststoff wirkt recht billig und...

  1. #201 Sven1984, 22.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    10
    Ich habe die Mühle heute bekommen. Von der Verarbeitung und Materialanmutung bin ich nicht so begeistert. Der Kunststoff wirkt recht billig und ist empfindlich für Kratzer. Außerdem ist sie mir schon fast zu groß. Was mir gefällt ist die angenehme Lautstärke.

    Zum Mahlergebnis:
    Ich wollte heute Abend keinen Kaffee mehr verkosten und habe daher nur ein paar wenige Bohnen mit verschiedenen Mahlgraden gemahlen aber nicht aufgebrüht.
    Hat jemand einen Tipp, bei welchem Mahlgrad ich für Filterkaffee in der Moccamaster morgen am Besten starten sollte? Mahlgrad "15" empfinde ich als sehr grob. Gefühlt würde ich 8-10 bevorzugen
     
    Oldenborough gefällt das.
  2. thrd

    thrd Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    83
    Hallo,
    ich nehme den Mahlgrad "15" für Filterkaffee, aber jeder tickt da anders -> da bleibt nur die bewährte Methode "Jugend forscht an der Kaffeemühle und an der Kaffeemaschine", Kennwerte notieren und die Werte nehmen, die einem am besten gefallen ...
     
    cbr-ps und Oldenborough gefällt das.
  3. #203 Oldenborough, 22.01.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    874
    Bin da bei @thrd . Ausprobieren, da auch wohl die Mühlen nicht alle exakt gleich sind. Bin z.B. für V-60 25 Gramm bei 18.
    8-10 erscheint mir aufgrund der Berichte hier auch sehr fein zu sein für Filter.

    Viel Spaß mit der Mühle! Obwohl ich mittlerweile bei der Comandante gelandet bin nutze ich die Tchibo immer noch täglich für die erste Dröhnung am Morgen und für größere Mengen. Und das gerne!
     
    cbr-ps und thrd gefällt das.
  4. #204 Sven1984, 22.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    10
    Ok, dann probiere ich ich doch erst einmal mit "15" und taste mich an das Optimum ran.
     
    thrd und Oldenborough gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.005
    Zustimmungen:
    11.602
    Irgendwo muss der Preis ja herkommen, umso besser dass sie anscheinend in gute Funktion statt in nettes Äusseres investiert haben. Bei Weitem nicht selbstverständlich bei Billigprodukten.
     
    cafetrinker, Oldenborough und thrd gefällt das.
  6. #206 Wrestler, 23.01.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    1.797
    für den preis liefert die mühle gute ergebnisse und hat dazu noch eine waage.
    sich bei einer der derzeit "günstigen" brüh mühlen, die dazu auch noch akzeptabeles mahlgut liefert über etwaige schwächen zu beklagen.
    wie die mühle ausschaut und was sie bietet, sollte auf den bisher 10 seiten des threads ausgiebig beschrieben sein.

    wenn es kleiner und ohne plastik (zumindest in den meisten teilen) sein soll, gibt es genügend handmühlen.
    die kosten i.d.R. jedoch einiges mehr.
    ich nutze beides. mit gewissen einschränkungen kann ich bei dem preis gut leben.
     
    cafetrinker, Oldenborough, thrd und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #207 Sven1984, 23.01.2020
    Sven1984

    Sven1984 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    10
    Bitte nicht falsch verstehen. Ich beklage mich nicht, sondern schreibe nur was mir aufgefallen ist. Es ist kein k.o.-Kriterium dabei. Natürlich ist mir die Funktion auch wichtiger als das Äußere und muss auch der Preis beachtet werden. Ein Produkt selbst in den Händen zu halten und zu verwenden ist aber etwas anderes als Bilder und Berichte im Netz zu Studieren. Ich habe schon viel teurere Produkte gesehen, die nicht besser waren...

    Das Ergebnis heute morgen war noch nicht optimal für mich, aber ich denke es wird.
     
    Pseudemys, Wrestler, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  8. BaciVE

    BaciVE Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe jetzt die Tchibo Mühle und die Melitta Calibra bestellt. Die Calibra ist fast identisch zur Tchibo, der Auswurf ist etwas anders, das Äußere und der Bohnenbehälter. Das Mahlwerk fängt bei der Calibra etwas feiner an, die Tchibo kann etwas gröber mahlen. Die Bohnenbehälter sind auch auf die jeweils andere Maschine montierbar, ebenso lässt sich der obere Teil des Mahlwerks, den man zum Saubermachen entnimmt, zwischen den Maschinen austauschen. Die Maßangaben der Calibra sind selbst auf der Website von Melitta leider falsch, nicht wie angegeben knapp über 16 cm Tiefe sondern 22,5 cm. Allerdings behält die Calibra die zuletzt gemachten Einstellungen auch bei Trennung vom Netz, das ist schon sehr praktisch. Außerdem ist der Auffangbehälter etwas größer.

    Die Frage, die sich mir jetzt stellt: Kann man die Tchibo irgendwie überlisten, damit sie auch die Einstellungen beibehält oder hat Melitta tatsächlich einen Zwischenspeicher in der Elektronik mehr, den Tchibo nicht bezahlt hat?
     
  9. #209 Pseudemys, 25.01.2020
    Pseudemys

    Pseudemys Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    26
    Als Elektronik-Experte mit starker Bastelneigung vielleicht. Selbst wenn's sehr unwahrscheinlicherweise klappt, Garantie ist weg.
    Am Netz bleibend ist der Stromverbrauch bei Nichtgebrauch wohl nicht der Rede wert. Warum also vom Netz trennen?
     
  10. BaciVE

    BaciVE Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt aber einen Verbrauch und es spricht nichts gegen die Netztrennung. Ist auch sicherer.
     
    thrd gefällt das.
  11. #211 Pseudemys, 25.01.2020
    Pseudemys

    Pseudemys Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    26
    Natürlich nicht! Die Einstellungen habe ich in drei Sekunden wieder eingegeben.
    Aber in Deinem Fall spricht ja schon was gegen die Netztrennung, da Du ja die Einstellungen nicht neu eingeben möchtest.
    Drei Sekunden werden offensichtlich seeehr unterschiedlich wahrgenommen…
    Man könnte auch sagen: hier liegt kein wirkliches Problem vor. Wenn alles sonst zufriedenstellend funktioniert - und bei diesem Tchibo-Preis…!
     
  12. BaciVE

    BaciVE Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Da gebe ich dir recht - nur wenn sie die Einstellungen noch behalten würde nach geringer Modifikationen, hier spielen andere ja auch mit Unterlegscheiben rum, dann wäre sie 120%!
     
  13. #213 Pseudemys, 25.01.2020
    Pseudemys

    Pseudemys Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    26
    Ja, staunenswerte Bastler gibt es hier wohl, hoffe also auf kompetente Rückmeldung.
     
  14. thrd

    thrd Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    83
    Die Frage, die sich mir jetzt eher stellt:
    Welche gravierenden Vorteile bietet die Melitta jetzt gegenüber der Tchibo, dass sich dieser ganzer Aufwand jetzt lohnen würde? Aktuell sehe ich da nicht durchschlagenden Vorteile, die für jetzt für die Melitta sprechen würde. Daher würde ich bei der Frage einer Mühlenbeschaffung aktuell eher zu einer höherwertigen Mühle tendieren ...
     
  15. BaciVE

    BaciVE Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Wenn man eine kleine Küche hat, dann kommt es auf die Größe an! Zumal beide Mühlen absolut wertig sind, da braucht man keine teure zu kaufen - weil das ist es doch eher. Die Tchibo ist jetzt im Endeffekt noch etwas kompakter, Melittag bietet etwas bessere Funktionen (minimal).
     
  16. #216 Wrestler, 25.01.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    1.797
    Komisch, aber der doppelte Preis für die melitta calibro sollte eigentlich nicht unerwähnt bleiben.
    Ich sehe daher die Tchibo Mühle weit vorne.
    Bei 140 Euro ist der Sprung zu einer neuen brauchbaren Handmühle ziemlich gering.
    Die braucht dazu noch weniger Platz.
     
    Oldenborough gefällt das.
  17. BaciVE

    BaciVE Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Momentan bei Quelle mit 15 EUR Gutschein für Newsletteranmeldung nur 88 EUR. - Handmühle geht nur, wenn man körperlich keine Einschränkung hat ;)
     
    Oldenborough gefällt das.
  18. #218 Wrestler, 26.01.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    1.797
  19. #219 Oldenborough, 26.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    874
    Ich habe die Tchibo seit Mai letzten Jahres als Hauptmühle für Filter und Herdkocher im Einsatz und bin sehr zufrieden. Vor allem das P/L-Verhältnis war für mich der perfekte Einstieg. Bei Erscheinen der Melitta Calibra habe ich auch kurz über einen Kauf nachgedacht, aber irgendwie dann doch keine wesentlichen Vorteile gesehen. Das gleiche bei der Rommelsbacher EKM 500 (ca. 125 Euro). Ich habe mich dann zum Jahresende für die Comandante entschieden und bin mit der Entscheidung sehr zufrieden. Diese Kombi ist für mich ideal, die damals gezahlten 60 Euro (mit Gutschein) für die Tchibo tun nicht weh, sie bleibt für größere Mengen oder wenn es mal schnell gehen muss. Der Preis von @BaciVE mit 88 Euro bei Quelle für die Calibra ist natürlich super! Ebenso verständlich der Hinweis, dass eine Handmühle nicht für jeden geeignet ist.
     
    thrd, Pseudemys und cafetrinker gefällt das.
  20. thrd

    thrd Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    83
    Ähnliche Gedanken mit der Tchibo als Alltagsmühle und dann noch als Ergänzung eine Commandate "für besondere Anlässe" konnte ich bisher noch erfolgreich verscheuchen, mal schauen wie lange noch ...

    ;)
     
    Oldenborough gefällt das.
Thema:

Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo

Die Seite wird geladen...

Vorstellung und erster Test: Elektrische Kaffeemühle von Tchibo - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung Flytek Steel Pro - die Perfekte ESE Padmaschine?

    Vorstellung Flytek Steel Pro - die Perfekte ESE Padmaschine?: Hallo zusammen, Ich möchte heute kurz meine neu erworbene ESE Padmaschine vorstellen von Flytek, da ich rundum begeistert bin. Für viele die es...
  2. Erste Gehversuche! - Hilfe erwünscht ;)

    Erste Gehversuche! - Hilfe erwünscht ;): Guten Tag Kaffeeliebhaber. Ich habe mich bewusst für eine Siebträgemaschine entschieden weil ich nicht so viel Kaffee trinke dass sich ein KVA...
  3. [Vorstellung] Test BEZZERA MATRIX DE

    Test BEZZERA MATRIX DE: Aktuell beginnt unser Test mit der MATRIX DE. Gerne würden wir von euch wissen, was euch insbesondere interessiert und wir evtl. bei unseren...
  4. [Vorstellung] Test ACM PRATIKA

    Test ACM PRATIKA: Aktuell (noch bis 20.02.) haben wir zwei Pratikas im Test. Da es noch ein wenig dauert, bis die Testergebnisse alle zusammen aufgearbeitet sind...
  5. [Erledigt] Pratika Kipphebel Espressomaschine schwarz aus Test

    Pratika Kipphebel Espressomaschine schwarz aus Test: Moin, die nächsten Tage steht eine Pratika in schwarz mit Kipphebeln aus unseren Tests zur Verfügung. Man kann sagen, sehr gut eingefahren....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden