Wann ist Kaffee zu alt?

Diskutiere Wann ist Kaffee zu alt? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Kurze Frage: Hab vorhin meinen Kaffee von einer kleinen Privatrösterei (sag jetzt nicht den Namen weil hier im Forum bekannt) bekommen und der ist...

  1. #1 Karl Raab, 07.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    1.097
    Kurze Frage: Hab vorhin meinen Kaffee von einer kleinen Privatrösterei (sag jetzt nicht den Namen weil hier im Forum bekannt) bekommen und der ist offensichtlich 35 Tage alt. Gibt es da eine Art „Grenzwert“ ab wann der Kaffee zu alt ist und man sich beschweren/reklamieren könnte?
     
  2. #2 Graefer, 07.10.2020
    Graefer

    Graefer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2019
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    91
    Ich fürchte, dass du nur reklamieren kannst, wenn die Rösterei auf der Homepage ein Versprechen von wegen "nie älter als 30/XYZ Tage" oder "wird auf Bestellung frisch geröstet" macht. Wenn nicht, würde ich sagen, leider Pech gehabt. Außer das MHD ist überschritten.
     
  3. #3 Karl Raab, 07.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    1.097
    Das MHD ist natürlich 1 Jahr...War sogar persönlich da um ihn abzuholen und hab vor Ort nicht drauf geachtet.....Geht mir jetzt auch nicht speziell um dieses eine Kilo Kaffee (das werde ich wohl noch trinken können wenn ich mich etwas beeile) sondern generell um die Frage ab wann man da reklamieren sollte....
     
  4. #4 The Rolling Stone, 07.10.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    2.152
    "Zu alt" ist zum einen ein subjektives Kriterium - der Kaffee verliert mit der Zeit Aroma, wieviel hängt von Kaffeesorte und Art der Lagerung ab. Und wann der Zeitpunkt erreicht ist ab dem man den Kaffee lieber wegschmeißt als trinkt ist vom eigenen Geschmack abhängig. Darüber gibt auch das MHD nur bedingt Auskunft, weil Kaffee auch nach 10 Jahren trockener Lagerung in der Regel nicht verdorben sein wird oder abgesehen vom Geschmack "schlecht" wird - so wie z.B. Milch sauer wird. "Mindestens haltbar bis...." heißt bei Lebensmittel nicht "absolut ungenießbar ab....."

    Das andere Kriterium ist die Technik - je länger die Röstung zurückliegt, umso schwieriger wird es bei einer siebträgermaschine einen vernünftigen Puck zu ermahlen der auch den nötigen Widerstand bringt. Derselbe Kaffe kann aber für einen KVA durchaus "noch gehen".

    Pi x Daumen gehen hier die meisten davon aus, dass man Kaffee je nach Sorte spätestens 3-6 Monate nach der Röstung verbraucht haben sollte.

    Beim Verkäufer reklamieren, dass der Kaffe vor 35 Tagen geröstet wurde? 2 Wochen sollte der sowieso erst ausgasen, ich würde sagen, da wurde optimal trinkreife Ware geliefert.
     
    Kölner84, Oldenborough, Bonafede Privatrösterei und 13 anderen gefällt das.
  5. #5 quick-lu, 07.10.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.484
    Zustimmungen:
    14.142
    35 Tage ist ganz sicherlich nicht zu alt.
    Wenn es z.B. ein natural aufbereiteter Kaffee wäre, wäre er nun optimal genussreif.
     
    Piezo, infusione, Oldenborough und 5 anderen gefällt das.
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.568
    Zustimmungen:
    6.552
    auch hier:
    Das beste Zeitfenster für die meisten Bohnen liegt meiner Erfahrung nach zwischen 2 und 12 Wochen. Du hast genußbereite Ware erhalten :)
     
    onluxtex, onflair, Bonafede Privatrösterei und 4 anderen gefällt das.
  7. #7 DeltaLima, 07.10.2020
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.970
    Zustimmungen:
    1.113
    Eine dunkle Espressoröstung z. B. kann je nach Bohnenart erst nach Wochen ihr bestes Aroma erreichen... ich glaub, der Monsooned Malabar ist so eine Sorte.
     
  8. #8 ergojuer, 07.10.2020
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.664
    Zustimmungen:
    833
    So sehe ich es auch. Bei den vielfach empfohlenen "lokalen Kleinröstern" sehe ich oft eher ein Problem in der Verpackung. Da wird die Bohne in ach so ökologischen Papiertütchen, die gelegentlich nicht luftdicht sind, abgepackt. Während der Inhalt der Kliopackung vom "entfernten Großröster" nach drei Monaten oder mehr noch wunderbar schmeckt, ist da vier Wochen nach dem Kauf aus mancher Papptüte schon viel Aroma flöten gegangen.
     
  9. #9 Karl Raab, 07.10.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    1.097
    Ok. Dann weiß ich Bescheid. Von meinem bisherigen Röster hatte ich den Kaffee immer schon nach ein paar Tagen nach Röstung. Dachte man soll ich dann in dem Zeitfenster zwischen 2-4 Wochen nach Röstung getrunken haben....
     
    Bonafede Privatrösterei gefällt das.
  10. #10 quick-lu, 07.10.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.484
    Zustimmungen:
    14.142
    Es läßt sich doch recht einfach herausfinden, wie sich der Geschmack bei frischen Röstungen entwickelt.
    Einfach zwei Päckchen a 250g vom gleichen Kaffee, möglichst frisch kaufen, das eine Päckchen nach erhalt aufbrauchen, das zweite zwei/drei Monate später.
     
  11. #11 thomaskoch, 07.10.2020
    thomaskoch

    thomaskoch Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    250
    Ich habe gestern noch einen angebrochenen Beutel dunkler Espressobohnen aus dem Januar gefunden. Habe ihn heute morgen in meine Mühle gekippt - ich musste nicht einmal den Mahlgrad anpassen (Glück gehabt) und habe noch trinkbaren Espresso erhalten. Ist wirklich von Röstung zu Röstung und (wie hier schon beschrieben) von Processing-Methode abhängig.
    Meine "Tagesbohne" kaufe ich einmal im Monat vor Ort in einer lokalen Rösterei. Da ist er dann meist vor 1-2 Wochen geröstet worden. Bedeutet also, dass ich meinen Kaffee im Fenster von 1-6 Wochen verbrauche.
     
  12. #12 Thundersteele, 07.10.2020
    Thundersteele

    Thundersteele Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    94
    Viele Leute haben unterschiedliche Ansprüche an die Frische der Bohnen. Wenn dir 35 Tage zu viel sind, kannst du ja versuchen die Bohnen zu tauschen. Wenn der Händler nicht frischer liefern kann oder will, muss man sich halt jemand anderes suchen.

    Mir ist es schon relativ wichtig das der Kaffee nicht älter als 4 Wochen ist. Dann habe ich nicht das Gefühl das ich ihn sofort verbrauchen sollte etc. Wenn ich ihn frisch bekomme und dann 10-30 Tage nach Röstung verbrauchen kann ist es mir am liebsten.

    Es gab ein paar Fälle wo ich in kleinen Cafes relativ teure Bohnen gekauft habe, die dann schon 2-3 Monate alt waren. Da habe ich mich schon geärgert, gerade da es ein "Spezialitätencafe" war.

    Ich hatte manchmal das Gefühl das mir Bohnen zu alt geworden sind, gerade wenn ich grössere Mengen gekauft habe. Ich würde jetzt aber nicht behaupten das ich es blind herausschmecken könnte. Auf der Arbeit haben wir jetzt die "Corona Bohnen" aufgebraucht, die waren 6 Monate alt. Die frischen haben dann schon deutlich besser geschmeckt.
     
  13. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    1.691
    Ich hatte aus KVA Zeiten noch reichlich Bohnen, teils ein Jahr alt, als mein Siebträger eingezogen ist. Schlecht geschmeckt hat keine, aber die meisten haben mir ein Hard Core Training bzgl. Mahlgradjustierung aufgenötigt.

    Seid dem schau ich, daß die Bohnen nach 3 Monaten spätestens verbraucht sind.

    Und - nach 3 Wochen im Hopper wegen urlaubsbedingter Abwesenheit war mit den betroffenen Bohnen auch nichts mehr los. Also den Hopper nie zu voll machen.
     
  14. #14 Zufallszahl, 14.10.2020
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    690
    Also in der pavoni merkt man alten Kaffee sehr schnell... Die Diva hat da (warum auch immer) hohe Ansprüche. Man merkt sofort wenn es rauscht und spritzt...
     
  15. Esel_H

    Esel_H Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2020
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    33
    Hallo zusammen,

    ich finde das Thema sehr interessant. In einem Shop habe ich zum ersten Mal „das Röstdatum“ gesehen:

    Barbera Caffè Mago - Espressobohnen - 1kg
    Röstdatum: 25.02.2020
    Das wäre dann ja viel zu alt oder?




     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.986
    ja
     
    Lancer gefällt das.
  17. Esel_H

    Esel_H Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2020
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    33
    Warum wird das denn dann verkauft ? Komisch :(
     
  18. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    1.691
    Im KVA wird man das Alter kaum merken, und in Siebträgermaschinen mit Cremaventil auch nicht.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  19. #19 Karl Raab, 01.11.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    1.097
    Hab gerade diese (m.M.n. haarsträubenden) Aussagen auf einer Vermarktungsplattform für Kaffeeröster zu diesem Thema gefunden:

    Röstereien verpacken geröstete Kaffeebohnen traditionell in Einwegatmungsventilen. Da die gerösteten Bohnen nach der Röstung mit der Abgabe von Gasen wie Kohlendioxid beginnen und so jeder konventionelle Beutel platzen würde, werden die Bohnen in Beutel mit Einwegatmungsventilen gegeben. Diese ermöglichen ein Entweichen von Kohlendioxid – deshalb sind die Kaffeebohnen bis zu drei Jahre lang haltbar. In dieser Zeit behalten sie ihr frisches Aroma, ohne dass ein besonderer Qualitätsverlust eintreten würde

    Da die Hersteller das Mindesthaltbarkeitsdatum individuell bestimmen, kann es sein, dass genau die gleichen Produkte mit unterschiedlichen Haltbarkeitsdaten versehen sind. Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum von Kaffee abgelaufen ist, bedeutet dies daher nicht, dass er nun ungenießbar ist. Viele Kaffeesorten lassen sich auch noch ein Jahr später bedenkenlos aufbrühen. Der Normalverbraucher, der weder Feinschmecker noch Gourmet ist, kann ihn problemlos konsumieren. Anders sieht es nur aus, wenn es sich um einen Spezialitätenkaffee handelt, dessen Aroma von übergeordneter Bedeutung ist. Mit einem Geschmacks- und Geruchstest finden Betroffene schnell heraus, ob der Kaffee noch genießbar ist. Es wäre schade, wenn genießbarer Kaffee unnötigerweise in den Müll wandert. Dies bewerten viele EU-Staaten ebenso, weshalb über eine Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums für Lebensmittel mit hoher Haltbarkeit überlegt wird.“

    Danach kann man also Kaffee noch 4 Jahre nach Röstung „bedenkenlos aufbrühen“! Insofern wäre Kaffee vom 25.2.2020 ja noch viel zu frisch zum Trinken...:D
     
  20. #20 Tokajilover, 01.11.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    5.009
    das ist marketing-veräppelung
    die ventile schliessen nur bei unterdruck - sobald dieser nachlässt kann luft und sauerstoff rein (was mehrfach nachgewiesen wurde)
    zudem vergrössert es die fläche der verpackung ohne alu-folien-schicht, wodurch der sauerstoff einwandern kann.

    das einzige wozu diese dinger eingesetzt werden ist damit die beutel nicht platzen können.
     
Thema:

Wann ist Kaffee zu alt?

Die Seite wird geladen...

Wann ist Kaffee zu alt? - Ähnliche Themen

  1. JB Kaffee - Wann trinkreif

    JB Kaffee - Wann trinkreif: Hallo zusammen! Ich brauche bitte eure Hilfe. Ich habe heute zwei Kaffees von JB Johannes Bayer Kaffee erhalten. Auf der Verpackung ist Röstdatum...
  2. Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?: Hier
  3. Wann ist eine Kaffeesorte ausgereizt?

    Wann ist eine Kaffeesorte ausgereizt?: Ich möchte gerne wissen, ob und welche Anhaltspunkte es dafür gibt, dass einen Bohnensorte ausgereizt ist. Ich meine dass in dem Sinn, dass ich...
  4. Vorgemahlenen Kaffee herstellen - wann mahlen?

    Vorgemahlenen Kaffee herstellen - wann mahlen?: Hallo zusammen, zu Weihnachten möchte ich selbstgerösteten Kaffee verschenken. Da aber nicht jeder eine Mühle besitzt, muss ich ihn für einige...
  5. Wann ist Kaffee frisch?

    Wann ist Kaffee frisch?: Wirklich guten Espresso kann man nur mit frischen Kaffeebohnen brühen. Babbie's Rule of Fifteens: Rohkaffe sollte innerhalb von 15 Monaten...