Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

Diskutiere Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nachdem ich ja nun die Gaggia Classic nebst einer Demoka 207 mit Timer mein Eigen nenne und mich auch an einen ganz brauchbaren Espresso...

  1. bertel

    bertel Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich ja nun die Gaggia Classic nebst einer Demoka 207 mit Timer mein Eigen nenne und mich auch an einen ganz brauchbaren Espresso herangetastet habe, hab ich das Problem dass der Kaffee-Puk oft klatschnass und gar nicht gepresst aus dem ST kommt. Ich hab schon das Kaffeemehl feiner und weniger fein probiert, mit weniger und mehr Druck getampert, bringt aber nicht das gewünschte Ergebnis.

    Der ST läuft nach einem Bezug auch des öfteren nach, obwohl das Magnetventil beim Rückspülen funktioniert. Oder kann es sein dass das Magnetventil hängt und erst bei zu großem Druck (wie beim Rückspülen) schaltet? Oder kann das an ganz was anderem liegen?

    Und, bevor entsprechende Hinweise aufpoppen: Ich hab die Suchfunktion genutzt, hab aber keine Ergebnisse zu meinem Problem gefunden.

    Danke schon jetzt für eure Hilfe.
     
  2. #2 cappufan, 07.12.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Mahlgrad und Füllmenge würden mir da einfallen.

    Vielleicht hast Du auch nicht ganz gerade getamped?

    Hast Du es mal mit 16g versucht? So viel hab ich beim Gaggia Doppelsieb eigentlich immer drin. Allerdings auch nicht mehr und nicht viel weniger (15,5).

    Kräftig tampen (ca. 16 kg) und nicht zu fein mahlen - aber Du schriebst ja, daß Du das schon variiert hast.

    Dann könnte es noch am Kaffee liegen. Dieser sollte max. 3 Mon. zuvor geröstet sein, idealerweise nur 1 Monat vorher. Du kannst das Mindesthaltbarkeitsdatum zurückrechnen, um auf das Röstdatum zu kommen (allerdings unterscheiden die Röstereien zwischen 24 Mon., 36 oder 12 Mon.).
    Am besten, Du versuchst es mal mit einem unkomplizierten, frischen Kaffee. Der Mirella Napoli (auf die Rubrik Espresso achten. Die Bohnen dann 2 Wochen nach Röstdatum nachreifen lassen, sonst sind sie zu frisch.) passt m.E. sehr gut zur Classic.
     
  3. #3 Anderegg, 07.12.2009
    Anderegg

    Anderegg Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Hallo bertl
    Ein nasser Kaffeekuchen hat meistens die 2 Ursachen:

    Zu wenig Kaffee für das eingesetzte Filter Sieb.
    Abhilfe – Mehr Kaffee verwenden oder ein kleineres Sieb kaufen.

    Alter Kaffee
    Ab einem gewissen Alter quillt der Kaffee nicht mehr auf wodurch die Brühkammer nicht ausgefüllt wird.
    Abhilfe – Neuen Kaffee bestellen wie z.B. bei :
    Kaffee aus nachhaltigen Anbau - auch zum selber mischen :: mybeans Kaffee Shop
    WERKSBRANDT Kaffee - Ihr Genuss ist unser Handwerk
    Usw.
     
  4. bertel

    bertel Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Alter Kaffee, ja, das könnte sein. Nachdem unser VA ja vor geraumer Zeit die Grätsche gemacht hat und die Bohnen seitdem im Kühlschrank standen, sind sie wohl schon "etwas" älter.

    Ich werd mal ein Packerl aus dem Büro mitnehmen, wir haben hier einen exzellent schmeckenden von der GEPA (tazpresso), den werd ich mal ausprobieren.
     
  5. #5 Vincent Kluwe-Yorck, 07.12.2009
    Vincent Kluwe-Yorck

    Vincent Kluwe-Yorck Gast

    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Michi hat es genau richtig gesagt. In aller Regel sind die Siebe für die angegebenen Mengen zu groß. Dadurch bildet sich auf dem Kaffeemehl ein kleiner Stausee, der dann nicht abfließt, da er nach Abschalten des Bezugs keinen Druck hat. Wenn dann noch der Kaffee alt ist, ist es hoffnungslos. Hol Dir anständige frische Bohnen bei einem der üblichen Verdächtigen hier aus dem Board - nicht bei einer Großrösterei: die sind alle schon Monate alt!

    Also hör auf Michi - der ist schließlich Profi! ;)
     
  6. #6 ergojuer, 07.12.2009
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    296
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Von Werksbrandt hatte ich noch nie gehört, war neugierig geworden und habe ein wenig gegoogelt...

    Auf der Homepage von Anderegg:
    Anderegg Kaffeetechnik - Anfahrt
    Wir sind umgezogen:​
    Sie finden uns in der Halle von WERKSBRAND im Industrie Gebiet neben Achenmühle an der Autobahn A8​
    Anderegg Kaffee Technik​
    Daxa 10 - D 83112 Frasdorf

    Wenn man einem Röster im wahrsten Sinne so nahe steht, hielte ich es auch für angebracht darauf hinzuweisen. So bleibt für mich doch das Geschmäckle von Schleichwerbung, auch wenn man von der Röstung noch so überzeugt sein mag...
    Und auch wenn der Firmenumzug hier im Kaffee-Netz kein Geheimnis ist und von Micha schon bekannt gegeben wurde.
     
  7. #7 cappufan, 07.12.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Noch etwas: Wenn der Beutel einmal aufgeschnitten ist (und man sollte nur welche mit Einweg-Ventil kaufen), dann sind die Bohnen für mein Empfinden zwischen 3 und max. 5 Tagen zu verbrauchen. Danach verlieren sie schon viel Aroma, selbst wenn man die Tüte sorgfältig zurollt und -clipped und in eine Frischhaltedose steckt.
     
  8. #8 cappufan, 07.12.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
  9. bertel

    bertel Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Das ist nicht Schleichwerbung, sondern Werbung. Und nachdem ich ja um Hilfe gebeten habe, hat er mir geholfen, unter anderem mit dem guten Hinweis dass das an meinen Bohnen liegen kann. Da ist es doch naheliegend dass er – wenn er schon kostenlos und bereitwillig hilft – auch seine Produkte ins Feld führt. Er kennt sie ja schließlich und kann eine ehrliche Empfehlung darüber abgeben. Darüber bin ich sehr froh.

    Ich denke es hilft hier keinem wenn zwar Wissen und Erfahrungswerte vorhanden sind, aber nicht gepostet werden, weil eventuell irgendeine Form von Werbung stattfände. Wenn ich deinen Gedanken zu Ende führe müsste es jedem untersagt werden, für irgendein Produkt zu "werben", nur weil er oder sie überzeugt ist dass das für die jeweiligen Zwecke das höchst geeignete Mittel ist.

    Das führte das Forum ad absurdum.
     
  10. #10 ergojuer, 07.12.2009
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    296
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Natürlich sind Erfahrungen zu Shops und Röstern auch mir hier immer willkommen! Ich gebe bei Gelegenheit auch solche ab!
    Und ja, Schleichwerbung sieht anders aus, da sie verdeckt, z.B. über Product-Placement erfolgt.

    Ich hatte mich nur daran gestoßen, das ein Röster (und gute Röster gibt es viele) empfohlen wird mit dem der Empfehlende sein Gewerbe unter einem Dach führt, bzw. bei dem der Empfehlende als Mieter sein Gewerbe führt.

    Das ist der Sinn des Forums und wird so von allen Usern geleistet. Niemand verdient sich hier etwas an gutem rat.

    es sind ja eben nicht "seine" Produkte. Der Geschäftszusammenhang erschließt sich hier nicht ohne weiteres.
     
    Segler gefällt das.
  11. bertel

    bertel Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Dann versteh ich dich überhaupt nicht mehr. Wenn du anmahnst dass jemand Produkte empfiehlt, die noch nicht mal seine eigenen sind, dann heißt das ja dass niemand mehr auch nur irgendeine Empfehlung abgeben darf. ??
     
  12. #12 zelebrator, 07.12.2009
    zelebrator

    zelebrator Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    15
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen... :)

    Ich "überfülle" mein Zweiersieb (original Gaggia) auch regelmäßig, derzeit mit Mirella Napli. Erst wenn das Sieb so voll ist (Gewicht variiert natürlich je nach Mahlung und Sorte), dass sich das Duschsieb abdrückt, kommt der Puck nach dem Bezug kompakt und trocken aus dem Sieb. Dann kämpft die Pumpe aber schon mächtig, weil ich den Mirella extrem fein mahle (Demoka am Anschlag trotz entfernter Begrenzungsschraube).

    Trotzdem habe ich oft einen See auf dem Puck. Das hat mehrere Gründe, einer davon ist das nachlaufende Wasser, das auch bei mir auftritt trotz funktionierendem Magnetventil. Der Kaffee schmeckt jedenfalls in aller Regel sehr gut, Menge und Crema stimmen, ebenso meistens die Temperatur.

    Tamperdruck und Mahlgrad scheinen eine deutlich geringere Auswirkung auf den Puck zu haben im Vergleich zur Füllmenge. Manchmal habe ich das Gefühl, eher ein Dreiersieb zu haben statt eines Zweiersiebes :) 18-20 Gramm sind kein Problem bei der Gaggia, und dann wird's auch ein trockener Puck...

    Zuletzt noch ein Tipp, mache ich oft so: Auch ein relativ nasser Puck wird recht trocken, wenn man nach dem Bezug den Siebträger eingespannt lässt und Milch aufschäumt.

    Und nicht vergessen: Solange es schmeckt...

    Grüße
    Z.
     
  13. #13 cappufan, 07.12.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    Manchmal ist der Mahlgrad auch ZU fein.

    Es hilft wirklich nur verschiedene Parameter zu ändern und auszuprobieren.

    Frische Bohnen - wenn der Beutel im Kühlschrank vermutlich auch schon angebrochen war - sind aber ohnehin die erste notwendige Veränderung, würde ich sagen ;-)
     
  14. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

    ich wage gar zu behaupten nicht manchmal sondern meistens

    gruß, galgo
     
  15. #15 mikadelic, 05.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2014
    mikadelic

    mikadelic Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Alter Thread, gleiches Problem, leider haben mir die Tipps hier nicht weiter geholfen.

    Ich habe mir gerade eine (neue) Gaggia Classic, sowie eine Graef CM800 Mühle gekauft - dies nach den vielen Empfehlungen hier im Forum. Der Espresso schmeckt großartig, nur leider habe ich das gleiches Problem, auf dem Puck schwimmt ein kleiner See und er ist viel zu nass.
    Alle Ratschläge hier habe ich befolgt, ich habe mir sogar extra Bohnen beim Fachhändler mahlen lassen, obwohl die mit der Graef Mühle schon ziemlich fein waren - ich wollte alle möglichen Fehlerquellen ausschließen.
    Auch habe ich mir ein neues Sieb gekauft und den kleinen "Plastik-Stöpsel" aus dem Siebträger heraus genommen, nichts hilft.
    Mittlerweile befürchte ich schon, dass mit der Maschine etwas nicht stimmt...
    Woran könnte das noch liegen, habe ich etwas übersehen? Für jeden weiteren Tipp bin ich sehr dankbar!
     
  16. #16 rubricabuch, 05.07.2014
    rubricabuch

    rubricabuch Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    24
    An der Maschine liegt es bestimmt nicht, wenn sie neu ist. Die "Fehlerquelle" steht oft vor der Maschine:) Nicht böse sein.
    Du solltest am Anfang nicht gleich die komplette Tüte Kaffee mahlen lassen.
    Versuche bitte verschiede Mahlgrade, da machen die kleinsten Verstellungen schon viel aus. Graef Maschine passt.
    Am Besten du wiegst auch mal die Kaffeemenge ab, die du in den Siebträger presst.
    Der Anpressdruck im Siebträger spielt auch eine Rolle.
    Verändere die Parameter die die selbst bestimmen kannst. Also Menge, Mahlgrad, Anpressdruck, Kaffeesorte.
    Mit etwas Übung wirst du einen guten Kaffee zapfen. Du musst dich an den perfekt Gezapften heranarbeiten.
    Viel Spaß beim Probieren.
     
  17. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.275
    An den perfekt Gezapften heranarbeiten?

    Wenn der Geschmack passt, dann lass das doch einfach, trockener Puck wird allgemein ueberbewertet.

    Es gibt Maschinen, da gibt's immer einen trockenen Puck (Aufbau Bruehgruppe, Position Magnetventil...), da spielt es keine Rolle, wie das Mehl gemahlen ist oder wieviel drin ist und es gibt Maschinen, da tut das halt nicht immer.

    Viele loesen dieses Problem mit Ueberfuellung/-dosierung, man tut einfach immer ein paar Gramm mehr rein, dann matscht das nicht mehr so.
    Nachteil: Man wirft Mehl weg, gleicher Geschmack ist auch mit weniger erreichbar.

    Etwas warten vorm Ausklopfen hilft auch manchmal.

    Mich juckt ein feuchter Puck nicht, sei's drum.
     
  18. #18 rubricabuch, 05.07.2014
    rubricabuch

    rubricabuch Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    24
    Ja du hast ja Recht. Wenn es schmeckt ist alles es ok. Bei mir ist es auch mal so und mal so, ich beurteile, wenn auch nicht immer bewusst jeden Puck. Allerdings bekomme ich nie Panik wenn er kein "Optimalzustand" hat.
     
  19. #19 mikadelic, 05.07.2014
    mikadelic

    mikadelic Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich habe nicht die ganze Tüte mahlen lassen, sondern nur ein wenig zum testen...
    Und ich glaube auch, dass eher ich (noch) zu doof bin und nicht die Maschine ;)
    Auch die Variante "Siebträger erst einmal ein paar Minuten hängen lassen" habe ich schon probiert.

    Um auszuschließen, dass ich zu viel, oder zu wenig Mehl benutze, habe ich mir beim Kauf des Siebes genau die Linie zeigen lassen - zudem wie gesagt das Mehl dort mahlen lassen, damit der Fehler nicht bei "zu fein", oder "zu grob" liegt.
    Der Kaffee schmeckt vorzüglich, aber ich hätte es gerne perfekt :)
    Danke schon einmal für die Antworten, das geht ja echt fix hier!
     
  20. #20 Kaspar Hauser, 05.07.2014
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    1.101
    Den Kaffee im Laden mahlen zu lassen, ist die Fehlerquelle Nummer 1 für zu fein oder zu grob (wohl eher) gemahlenen Kaffee.
    Willst du perfekte Pucks herstellen oder soll unten perfekter Kaffee rauslaufen?
     
Thema:

Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt?

Die Seite wird geladen...

Warum ist der Kaffee-Puk oft nass und so gar nicht kompakt? - Ähnliche Themen

  1. Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt

    Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt: Da habe ich mich gefreut.....hier findet ihr ihn
  2. Import aus Italien nach Deutschland.

    Import aus Italien nach Deutschland.: Hallo, meine Geschäftspartner und ich möchten den Kaffee aus Sizilien, hier in Deutschland bekannter machen und einen Vertrieb aufbauen. Deshalb...
  3. Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kaffee?: Hier
  4. Geschmacksunterschied Kaffee

    Geschmacksunterschied Kaffee: Hallo, mich würde folgendes interessieren..... Ich habe eine French Press. Gleichzeit tu ich den Kaffee aber manchmal nur in die Tasse,schütte...
  5. Eine einfache Tasse Kaffee fürs Büro?

    Eine einfache Tasse Kaffee fürs Büro?: Könnte mir jemand Mal einen Tipp zum Thema Ausrüstung geben? Ich möchte "auf Arbeit" einfach eine Tasse Kaffee haben. Ich trinke den Kaffee recht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden