Warum ist "Espresso" nicht geschützt?

Diskutiere Warum ist "Espresso" nicht geschützt? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Warum kann man nicht genau festlegen und "vorschreiben" wie ein Getränk sich zusammensetzen muss um den Namen "Espresso" zu bekommen? Es gibt...

  1. #1 winterland78, 07.03.2006
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Warum kann man nicht genau festlegen und "vorschreiben"
    wie ein Getränk sich zusammensetzen muss um den Namen
    "Espresso" zu bekommen? Es gibt doch klare Richtlinien vom
    "Istituto Nazionale Espresso Italiano", warum kann man dann
    den Namen bzw. das Produkt nicht irgendwie schützen?

    So ähnlich wie bei Champagner, Parmiggiano Reggiano,
    Culatello di Zibello, etc.

    Da könnte man doch verhindern, dass einem ständig Plörre
    angeboten und als Espresso verkauft wird.
    Das gleiche gilt natürlich auch für Cappuccino.

    Vermutlich ist das ganze natürlich nicht so einfach.
    Aber nachdem ich letzte Woche in Italien (fast) ausschliesslich
    leckeren Espresso geniessen durfte, schreit mein Gaumen
    jetzt verzweifelt nach Abhilfe. :lol:

    increase peace
    winterland78
     
  2. #2 old harry, 07.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    weil geschützte bezeichnungen nicht nur an die art der herstellung/zubereitung, sondern ebenfalls an die regionale herkunft gebunden sind. ergo dürfte dann nicht nur die "plörre" im restaurant nicht länger als espresso bezeichnet werden, sondern auch der "gute & echte", den du zuhause aus deiner maschine ziehst.
    analog zum sekt oder spumante, der, selbst wenn er nach dem gleichen verfahren wie champagner hergestellt wurde, nicht dessen - teuren - namen tragen darf.
     
  3. cpr

    cpr Gast

    "Allgemeingebraeuchliche Alltagsbegriffe" koennen (Was ein Glueck!) nicht markenrechtlich geschuetzt werden.

    Siehe auch MarkenG \ss 8 (2) 3 http://bundesrecht.juris.de/markeng/__8.html
    (Sorry fuer Formatierung)

    Such mal ein wenig im Internet zum Thema Markenrecht, Abmahnungen usw., da wirst Du viele Menschen finden, die deinem Ansinnen recht kritisch gegenueberstehen!

    Schaffte ich es, mir "Espresso" zu 'sichern', wuerde fuer Dein Eingangsposting entweder Du oder der Forumsbetreiber kraeftigst von mir zur Kasse gebeten...
     
  4. #4 winterland78, 07.03.2006
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall leider nicht :(

    Aber das war mir ja eigentlich schon klar.
    War wohl mehr aus dem Frust heraus :wink:

    Wie wärs denn wenigstens mit der Prügelstrafe
    bei "Espressotasse bis zum Rand befüllen"?
    Das wäre ja wenigstens geschmacksunabhängig
    und messtechnisch absolut nachweisbar :lol:

    increase peace
    winterland78
     
  5. cpr

    cpr Gast

    Nun, in diesem Fall haben wir trotz gleichem Hobby aeusserst entgegengesetzte Meinungen.
     
  6. #6 old harry, 07.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    habe hier in der schweiz neulich einen verantwortlichen auf diese unsitte angesprochen. seine erklärung: zwar wisse er natürlich, dass die espressotasse im sinne des erfinders nicht bis zum rand befüllt gehöre, jedoch reklamierten kunden bei italienischer füllmenge immer mal wieder, wieso der volle preis zu entrichten sei, wenn die tasse nur zu zwei dritteln mit espresso gefüllt sei...
     
  7. #7 meepmeep, 07.03.2006
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    Exakt die gleiche Erfahrung hier in Mönchengladbach. Zitat der italienischen Bedienung: "Die Deutschen wollen immer, dass die Tasse bis obenhin vollgemacht wird".

    Genauso wie die Deutschen abends nach dem Essen beim Italiener gerne mal noch einen Cappu bestellen. Eben "wie in Italien"...
     
  8. #8 winterland78, 07.03.2006
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Dir ist schon klar, dass das ganze von mir mit einem
    Hauch Ironie erdacht wurde, oder?

    Natürlich ist es richtig, dass "Espresso", als Name oder Getränk
    an sich, nicht geschützt werden darf. Aber wie bereits beschrieben,
    wollte ich ja nur meinem Frust etwas Luft machen.

    Also, nicht alles so ernst nehmen, vor allem nicht, wenn ein Posting
    mit diversen Smilies versehen ist.

    increase peace
    winterland78
     
  9. cpr

    cpr Gast

    Nee, war mir nicht!
    Vielleicht ist es weltanschaulich meinerseits bedingt, dass ich bei sowas keinen Spass verstehe... *hehe*

    Na gut, dann bitte ich darum, meine obigen Bemerkungen nachtraeglich mit einem Koerbchen Salz zu geniessen! (sic)
     
  10. #10 Walter_, 07.03.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Das Phänomen ist dem Schomer auch aufgefallen:

     
  11. cpr

    cpr Gast

    Meine Meinung zu all dem:

    Willkommen in der Welt der interkulturellen Kompetenz!

    Oder anders ausgedrueckt: Hat man nicht noch in den 80ern jedem zu weit links fuer die eigenen Begriffe stehenden nicht gerne ein "Geh' doch nach Drueben!" an den Kopf geworfen?

    Natuerlich schmeckte mir das Leitungswasser in Wien besser, waren die Tomaten auf Kreta leckerer (und billliger), die Kneipenbesuche in einem "Oeffentlichen Haus" in GB lustiger.

    Aber ich wohne heute nun mal in Deutschland, und es gefaellt mir aus vielerlei Gruenden hier gut. Auch wenn ich hunderte von Beispielen wuesste, wo ich "die Deutschen" (unzulaessige Verallgemeinerung) gerne sich anders verhalten saehe -- und mir Dinge auffallen, die im Ausland besser waren.

    Ich verstehe auch, dass es dem Gruppenzusammenhang foerderlich ist, wenn man gemeinsame Ansichten ueber Unliebsamkeiten der Aussenstehenden austauscht. Es bestaerkt die bestehenden und als gut empfundenen Normen.

    Letztlich hat Herr Schomer aber das m.M.n. einzig passende Wort schon erwaehnt: Kultur. Und zwar nicht im Sinne von "Hochkultur" (mit Hohepriestern), sondern in der Bedeutung naeher an "Tradition".
    Diese Interpretation des Kulturbegriffs beinhaltet jedoch eine gewisse Freiheit des Einzelnen zum Abweichen, wie das "kultisch" in der Ausuebung von Ritualen.

    Auch wir hier sind Vertreter der "drip-coffee culture", wenn auch in Ablehnung der "kultischen" Handlungen. Seien wir froh, vom Standard abweichen zu koennen! (Informationen, Austausch, Geld, Handelsbeziehungen, Globalisierung.)

    Lamentieren ueber das (kulturell gepraegte) Verhalten im Wohnsitzland ist wohl nur als Rhetorik anzusehen. Herr Schomer will damit den Verkauf foerdern, wir uns bestaetigen.
    Allgemeingueltigkeit kann es aber nicht beanspruchen...

    0,02 EUR
     
  12. #12 lukaslokomo, 07.03.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    6
    Was da wohl angebracht wäre, wäre eine Art "Reinheitsgebot", wie es ja mal beim Bier war. Verstößt aber gegen EU-Recht, freier Markt etc.

    Der Schutz des Begriffes Espresso würde gar nichts bringen, weil damit ja nur ein Kafeegetränk geschützt wäre, nicht aber die Art der Zubereitung.

    @cpr: selbst wenn du die Marke Espresso geschützt hättest, könntest du weder für das Eingangsposting noch an den Provider eine wirksame Abmahnung verschicken, weil die Verwendung des Begriffes zu einem wirtschaftlichen Zweck fehlt. Man kannnicht jeden wirksam Abmahnen nur weil er eine Marke in den Mund nimmt. Da muß schon ein komerzielles Interesse und die Verwendung des Begriffs als Marke gegeben sein. http://bundesrecht.juris.de/markeng/__14.html

    Es ist ein gut geschürter Irrglauben, das man jeden Abmahnen kann, der eine Marke nennt. Privat kann man (fast) alles mit einer Marke machen!

    Grüße

    Lukas
     
  13. #13 winterland78, 07.03.2006
    winterland78

    winterland78 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich gewusst hätte, was ich hier lostrete,
    hätte ich meine Finger still gehalten.

    So eine ernste Herangehensweise an meinen
    zugegeben bewusst provokativ (und eigentlich auch
    naiv) formulierten Vorschlag hatte ich eigentlich nicht erwartet.

    Ich wollte einfach nur unter Gleichgesinnten ein bisschen
    über die "Jakobs-Dröhnung-in-kleinen-Tassen-ist-Espresso"-
    Fraktion lästern . . . selbstverständlich darf ein jeder seinen
    Espresso trinken wie er will.

    increase peace
    winterland78
     
  14. #14 lukaslokomo, 07.03.2006
    lukaslokomo

    lukaslokomo Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    6
    jaja, das berühmnte Eigenleben der Beiträge.... :)

    Ich gebe Dir völlig recht, es macht einfach keinen Spaß mehr, einfach nur mal einen Espresso in der Öffentlichkeit trinken zu gehen, es sei denn Südlich von Milano.....

    Was in deutschen Restaurationen als Espresso angeboten wird........ Oh man. Ich kann den Wunsch, allen "Übeltätern" an den Kragen zu gehen, verstehen :)

    Aber,.... unsere LAndsleute wollen den Espresso so wie sie ihn bekommen bzw. wissen es einfach nicht besser.

    "Jedes Volk bekommt den Espresso im Cafe so wie es ihn verdient" oder wie hieß der Satz....

    Lukas
     
  15. #15 Walter_, 07.03.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Gedanken zu Kultur und Kult, Tradition und Freiheit...

    'Kultur' stammt vom lateinischen cultura von colere, 'pflegen', 'bebauen' aber auch im Sinne von 'bewohnen' und 'verehren' und hat somit die gleichen etymologischen Wurzeln wie 'Kult'.

    'Ritual' ist zunächst mit Mythos verwandt (cf. Myth-Ritual Theorie; z.B. die jährlich wiederkehrende (Selbst-)opferung des Königs und das Verstreuen seines zerstückelten Körpers auf die Felder, so passiert z.B. in der Übergangsperiode vom Matriarchat zum Patriarchat gegen Ende der Jungsteinzeit), erst die 'Pflege' des 'Rituals', die regelmäßige Wiederholung, macht es zum 'Kult', die 'Übergabe' dieses Kultes an die nachfolgenden Generationen zur 'Tradition'...

    Die Freiheit des Einzelnen zum Abweichen von der 'Tradition' war in der Vergangenheit nicht besonders ausgeprägt, es dauerte ein paar -zig Generationen bis der junge König die Freiheit hatte, zunächst nur mehr alle 13 Jahre und später gar nicht mehr (sondern ein 'Stellvertreter') zerfleischt zu werden. Und auch zu Zeiten der Inquisition - ein paar tausend Jahre später - war das Abweichen von der Tradition noch immer nicht ganz ungefährlich, wie z.B. Giordano Bruno schmerzlich feststellen mußte...

    Gottseidank leben wir hier und heute... ;)

    Ich glaub' der Beitrag ist etwas off-topic... :D
     
  16. cpr

    cpr Gast

    Re: Gedanken zu Kultur und Kult, Tradition und Freiheit...

    Gaudeamus igitur!

    *yay* ;)
     
  17. #17 old harry, 07.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    Re: Gedanken zu Kultur und Kult, Tradition und Freiheit...

    womit "kultur" im direkten gegensatz zu "natur" steht. schliesslich verzehren wir die kaffeebohnen nicht roh und ganz, sondern aufwändig ver- und bearbeitet und unter zuhilfenahme ausgefeilter technischer gerätschaften.

    der begriff "kultur" ist im zusammenhang mit kaffee insofern zwar irreführend, als dass viele kulturen - also gesellschaften - über ihre ureigenste tradition in der zubereitung von kaffee verfügen.
    wirklich in die irre führt der terminus jedoch, wenn er mit "espresso" der italienischen kultur etwas zu entlehnen beliebt, was dank der globalisierten informations- und reisegesellschaft zwar sowohl optisch und geschmacklich, als auch hinsichtlich der art der zubereitung mittlerweile selbst den nicht-italienern am ende der welt bekannt sein dürfte, ausserhalb italiens aber nach allem möglichen schmeckt, nur nicht nach espresso.

    die aussicht, weite teile der welt könnten dereinst der ansicht sein, echter espresso müsse so schmecken wie jener von starbucks und nur ein solcher sei ausdruck höchster espressokultur, lässt mich des nachts bisweilen schweissgebadet aus entsetzlichen alpträumen aufschrecken... :lol:
     
  18. #18 gunnar0815, 07.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Cpr ich zeichne dich jetzt mit dem Orden des Verschachteln aus.
    Hast es wirklich geschafft vier Rahmen ineinander zu Schachteln.
    Wobei die Übersicht doch stark leidet.
    Ist na klar nur Spaß
    Gunnar
     
  19. cpr

    cpr Gast

    Darauf kann es nur eine Antwort geben!
    Hier.
     
  20. #20 koffeinschock, 07.03.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    hört bloss mit so nem kram auf...am schluß kommt jemand auf die fixe idee, das wirklich schützen zu lassen und wir alle stehen wie die..naja..bekloppten in den lokalen und bestellen einen "kaffee-espresso-art" weil ein espresso nur noch im umkreis von 100km um neapel so genannt werden darf :mrgreen:
     
Thema:

Warum ist "Espresso" nicht geschützt?

Die Seite wird geladen...

Warum ist "Espresso" nicht geschützt? - Ähnliche Themen

  1. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  2. [Verkaufe] illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino

    illy Tassen IPA Espresso & Cappuccino: Hallo zusammen, ich habe aus einer Lagerräumung einen Haufen illy Tassen, die ich gerne abgeben würde. Die Tassen sind teils noch unbenutzt,...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant"

    SAGE SES990 Oracle Touch - Espresso Menge nicht "konstant": Guten Morgen. Ich bin recht frisch hier und würde mich sehr freuen, wenn man mir bei meinem Anliegen behilflich sein könnte. Seit gestern bin ich...
  5. Klarstein - Espressionata Gusto

    Klarstein - Espressionata Gusto: Hallo liebe Kaffee-Genießer, Erfahrene, und vor allem hier an die Baristi! Bitte eines Vorweg: Ich bin kein Profi, hatte leider noch nie eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden