Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

Diskutiere Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, letztens habe ich mir aus der Bitter-Lemon-Flasche das Glas zu einem Viertel gefüllt und den Rest aus dem Wasserhahn vervollständigt -...

  1. #1 MichaelV, 24.01.2014
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    letztens habe ich mir aus der Bitter-Lemon-Flasche das Glas zu einem Viertel gefüllt und den Rest aus dem Wasserhahn vervollständigt - ohne das Gefühl, wässrige Lösung zu trinken. Es schmeckte eindeutig und angenehm nach Bitter Lemon. Unvorstellbar, das Zeug unverdünnt zu "genießen". Nachdem auch sogenannte Müsliriegel zuallererst aus Zucker, Glucose und Malzsirup bestehen, frage ich mich:

    Was bitte ist der Zweck dieser Überzuckerung?

    Ich versteh's nicht. Erhöht der Zuckeranteil den Profit? Erzeugt er Sucht? Ist das wie im UKW-Rundfunk, dass der, der am krassesten komprimiert und damit am lautesten aus dem Autoradio plärrt, die meisten Hörer hat, auch wenn's Ghostface klingt?

    Kann mir das jemand hier erklären?

    Michael
     
  2. saboli

    saboli Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
  3. #3 MichaelV, 25.01.2014
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Da steht aber nicht geschrieben, dass die Pharmaindustrie mit den Lebensmittelgiganten unter einer Decke stecken würde.
    Ich hab ja nichts gegen eine gute Verschwörungstheorie, aber das wäre nun doch zu viel des Guten ...
     
  4. #4 ElPresso, 25.01.2014
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Klar doch. Der menschliche Körper ist wahrscheinlich deswegen völlig scharf auf Süßes, weil in der Urzeit damit Vitamine und andere lebensnotwendige Stoffe verbunden waren (Obst, Beeren - bevor es Landwirtschaft gab). Durch den Heißhunger auf Süßes hat Mutter Natur sichergestellt, dass der olle Steinzeitmensch die Mühen des Sammelns auf sich genommen und nicht immer nur lecker Eichhörnchenragout gemampft hat. Früher kein Problem, da Übergewicht wohl nicht das Problem des Steinzeitmenschen war.

    Und so funktioniert das heute immer noch: Leg vor ein Kind irgendwas, was süß schmeckt, und irgendetwas anderes. Dreimal darfst Du raten wo es hingreift (wenn keines der Elternteile zuschaut ;) ).

    Soweit so einfach.

    Erschwerend kommt leider dazu, dass süßes (genauer: schnellverdauliche Kohlenhydrate) leider den Insulin-Kreislauf in Gang setzen, so dass ein Heißhungereffekt eintritt, auch bei Gesunden. D.h., wenn Du etwas Süßes isst, so bekommst Du tendenziell Hunger auf noch mehr süßes. Bei kohlehydratarmen Speisen (Fleisch, Gemüse, Käse...) ist es umgekehrt. Probier's aus - an Schoki oder Torte kannst Du problemlos solange essen bis Du Bauchweh hast, und hast Spaß dabei (solange Du nicht weißt, dass es schlecht für Dich ist). Bei z.B. schön fettem Fleisch ist das anders - da hörst Du von alleine auf. Interessantereise ziemlich genau dann, wenn der Körper genug hat.

    Gleiches Experiment: stell einen Berg von Süßigkeiten vor ein Kind, und es wird sich mit ziemlicher Sicherheit vollfressen bis es platzt. Stell einen Berg von Steaks hin (ohne Pommes), und es wird vielleicht eins essen aber dann von alleine aufhören.

    Das gezuckerte Zeug wird also aus diesen zwei Gründen schon mehr gegessen und daher mehr verkauft und daher auch mehr forciert. Von allen anderen möglicherweise paranoiden Gründen abgesehen. Ach ja, und ziemlich billig zu produzieren ist es auch noch...
     
  5. #5 MichaelV, 25.01.2014
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Okay, aber warum Ultrasüß? Hat hochdosierte Süße eine betäubende Wirkung, was wiederum den Heißhunger antreibt?
    Ansonsten: Vor dem Süßigkeitenregal, also vor dem ersten Bissen, sollte das doch keine Rolle spielen!

    (Ganz schlimm: Werbung für Zuckerriegel mit Slogans wie "mehr Geschmack":shock:)
     
  6. #6 cafePaul, 25.01.2014
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    154
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    das ist Standard-Suchtmechanismus - der wirkt nicht nur kurz nach dem Essen
     
  7. #7 ElPresso, 25.01.2014
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Gewöhnung+Sucht - viel hilft viel.
     
  8. #8 MichaelV, 25.01.2014
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Heißt das, dass das Gehirn, wahrscheinlich gerade in der Wachstumsphase, nach maximaler Energie-, sprich Zuckerzufuhr lechzt und entsprechend die Nahrungsauswahl lenkt?
    Gibt's da Untersuchungen?
     
  9. domo

    domo Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    1.958
    Zustimmungen:
    1.505
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Klar, Zucker und ähnliches, also kurzkettige Glucose kann am schnellsten vom Körper in "Energie" umgewandelt werden. In Wachstumsphasen ist dies von besonderer Bedeutung - daher wächst auch einer Erwachsener weiter, auch wenn eben nur in die Breite :cool:
    Aufgrund der schnellen Verfügbarkeit nimmt man auch vor Wettkämpfen Traubenzucker, Alpinisten Schokolade und Kraftsportler (abartige) Zucker-Eiweiß-Cocktail zu sich.

    Sprachs und holte sich Schokolade :-D
     
  10. #10 Landkaffee, 25.01.2014
    Landkaffee

    Landkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    15
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Nur wenn man Kinder sehr früh an den süßen Geschmack gewöhnt, wird das Kind das süße bevorzugen. Mein Sohn ist jetzt 5 und läßt für ein Steak aber ganz sicher jede Süßigkeiten stehen. Bereits als Baby werden die Kinder mit Fertignahrung zugestopft, die sehr süß ist. Das geht dann weiter mit dem beliebten Tomatenketchup, der fast nur aus Zucker und nicht aus Tomaten gemacht wird. Die Menschen kennen den Geschmack von natürlichen Nahrungsmitteln nicht mehr. Zucker ist billig und hat konservierende Eigenschaften. Die Industrie hat die Menschen davon abhängig gemacht. Da Zucker sehr schnell in die Blutbahn übergeht reagiert der Körper auch sehr schnell mit einer als positiv empfundenen Hormonausschüttung und der Mensch fühlt sich wohl.
    Für den Genuss von reinem Zucker sind wir nicht gemacht, deshalb gibt es ja auch die ganzen Wohlstandserkrankungen. Ich mache alles was geht selbst, vom Brot bis zur Wurst und Schinken. Wenn mein Kind bei seinen Freunden die "normalen" Speisen vorgesetzt bekommt, dann lehnt er dankend ab. Den Nikolaus hat er abblitzen lassen mit den Worten ich mag keine Schokolade hast du was anderes?
    Übergewicht ist kein Problem für ihn und er ist deutlich weniger anfällig für Infekte. Man sollte sich wirklich einmal anschaudn, mit was man sich ernährt.
     
  11. #11 Ländlesachse, 25.01.2014
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    133
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Hallo,
    ich möchte mich heute Morgen mal in euren Zuckerverteufelungsring einschleichen und einige Anmerkungen zum bisherigen Threadverlauf äußern. Viele Menschen hat der liebe Herrgott mit einem freien Willen ausgestattet, Intelligenz und Wissen sind auch für die Entscheidungsfindung förderlich. Hier & da hat man sogar schon davon gehört, dass der überwiegende Teil der europ. Bevölkerung lesen kann. Das zusammengebracht steht es doch jedem frei, in einer freien Marktwirtschaft darüber zu entscheiden, wie er/ sie sich ernährt. Ich habe mich bsp. 2009 entschieden, in kein Kaffee-Getränk mehr Zucker reinzurühren. In 2013 habe ich für mich festgelegt, stärker auf die Ernährungsangaben auf den Lebensmittelverpackungen zu achten. Das führte dazu, dass ich im alkoholfreien Getränkebereich seit 2013 nahezu keinen Saft resp. Limonade mehr trinke (bis auf 0,5...1,0 ltr. Apfelsaftschorle im Monat) und stattdessen auf mit etwas Kohlensäure versetztes Mineralwasser zurückgreife. Zucker wird von mir bsp. weiterhin in den selbst zubereiteten Milchreis (nicht das Fertigtütenzeugs) reingestreut, 2 gestrichene Eslöffel je Portion, dazu das Mark einer halben Vanilleschote und eine Prise Salz - Mmmmh. Lecker.
     
  12. #12 MichaelV, 25.01.2014
    MichaelV

    MichaelV Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    5
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Keine Rede von Zuckerverteufelung, ich liebe Zucker :oops:

    Ich habe mich aber gefragt, welche wirtschaftlichen Interessen die Lebensmittelindustrie mit der heftigen Süßung verfolgt. Die machen doch nichts ohne Grund. Es geht immer um Wettbewerb. Wenn etwas so süß ist, dass meine Zunge brennt, dann frag ich mich, was sich der Hersteller dabei gedacht hat.

    Ich habe meiner Frau Hershey's Schokolade aus den USA mitgebracht, weil sie sie aus ihrer Kindheit kennt. Ich bring die nicht runter! Erstens finde ich den Geschmack sehr merkwürdig, zweitens ist sie süßer als alle hiesigen Schokoladen.
     
  13. #13 ElPresso, 25.01.2014
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    @Landkaffee, das freut mich für Dich, dass Dein Sohn das so macht; da bei uns unter den Erwachsenen nur einer (ich) so denkt, ist mir das bei meinen leider nicht zur Gänze gelungen - bei der großen wurden jegliche heimischen Einflüsse vor langer Zeit bereits durch die Schule zunichte gemacht (tja, wenn's halt über 1-2 Jahre nur einen Süßigkeitenstand gibt und kein "richtiges" Essen, dann ist es vorbei, da kannst Du Dich zuhause auf den Kopf stellen). Bei der zweiten ist es ähnlich wie Du beschreibst; sie greift auch noch freiwillig zum Nichtsüßen, aber man sieht trotzdem so langsam (geht aufs Ende des Kindergartens zu), dass die Umwelt auf sie einwirkt.

    Würde daher trotzdem annehmen, dass die Tendenz zumindest biologisch wie geschildert vorgelegt ist und Du und ich es lediglich durch (mehr oder minder anstrengende) Erziehung aushebeln versuchen. Das sollte auch keine Entschuldigung für "die Industrie" sein, sondern lediglich ein wissenschaftlich unbegründeter Erklärungsversuch. *Heute* wird die Schwemme sicherlich gerne genutzt um Geld zu machen, da hängen ganze Industriezweige dran - es macht ja wie oben beobachtet einen beachtlichen Teil der überhaupt verfügbaren Lebensmittel aus. Aber einen Beginn wird es sicher in kleinen Schritten gegeben haben. Die Schoki, die irgendwelche US-Soldaten deutschen Kindern nach dem 2. WK in die Hand gedrückt haben und damit glücklich gemacht haben, wird wohl kein Ammenmärchen sein (bin nicht dabei gewesen ;) ).

    Dass alles (von mir) oben geschriebene natürlich kein Plädoyer _für_ den Zucker ist, versteht sich von selbst, oder?

    @Ländlesachse, wo wird hier irgendwas verteufelt? Es wird das offensichtliche Phänomen versucht zu erklären. Über den Zucker an sich wurde ja kein Wort verloren, nur warum man damit gut Geld machen kann (was an sich nichts negatives ist - Marktwirtschaft und so).

    Da lehnst Du Dich aber aus dem Fenster... ;)
     
  14. #14 Fraenky, 25.01.2014
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    66
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Zum Thema Zucker vermute ich, daß es für die Hersteller ein sehr günstiger Inhaltsstoff ist. Sie mißbrauchen es als "Füllmittel". Da ja irgendwie das Verkaufsgewicht gefüllt werden muß - wird halt Z u c k er genommen.

    Zucker ist lange schon ein Politikum, man goggle mal unter dem Stichwort "Quotenzucker" oder "zucker europa" und wird sehen, wie komplex die Struktur um dieses Lebensmittel ist (Referenzpreis, Quotenfrei, Zollfrei, Schutzklausel, ...). Ich will gar nicht wissen, für wieviel cent pro Tonne die grossen Lebensmittelkonzerne an diesen Stoff kommen...
     
  15. #15 ElPresso, 25.01.2014
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
  16. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.461
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Hi,
    ich habe zwei Jungs (7 und 5), beide gleich erzogen. Der eine ist verrückt nach Süßem und bringt uns diesbezüglich zum Verzweifeln, beim anderen liegen garantiert jetzt noch die Ostersachen vom letzten Jahr (er will nichts wegwerfen :evil:). Ich vermute deshalb stark eine andere Ursache; eine gutes Vorleben ist natürlich wichtig (deshalb konsumiere ich meist heimlich :oops:).
    lg blu
     
  17. #17 Erdinger, 25.01.2014
    Erdinger

    Erdinger Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    92
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Zuckergehalt in Lebensmitteln - Rätsel um den Süßmacher - Wirtschaft - Süddeutsche.de

    Grad ein passender Artikel in der SZ.

    PS.
    Kann ich so unterschreiben. Bei zuviel Zucker kommt bei mir schnell ein Ekelgefühl hoch. Nach einer halben Packung Haribo oder halben Tafel Schokolade ist einfach Schluss.
    Ansonsten kann ich bei leckerem Essen bis zur Kurzatmigkeit weiterfressen (auf Weihnachten mal wieder leider bewiesen :oops:).
     
  18. #18 ElPresso, 26.01.2014
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    50
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Na sicher gibt es immer löbliche Ausnahmen. Aber schau doch mal: Weihnachtskekse sind süß. Zu Kaffee und Kuchen gibt es meist ... Kuchen. Ein Nachtisch beim Sternemenu ist eher selten Käse&Obst, sondern meist irgendwas Süßes. Das scheint doch eher die Mehrzahl der Geschmäcker und Gewohnheiten zu treffen? Naja, keine Ahnung, ist zumindest in meinem Umfeld so - von wenigen (dann auch leicht evangelistischen ;) ) Ausnahmen abgesehen.
     
  19. #19 cafePaul, 26.01.2014
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    154
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Da streiten sich die Philosophen ;)
    Die Kognition macht nur einen kleinen Teil des Gehirns aus - deswegen ist das so einfach nicht. Die die im Gehrin ablaufenden Ebtscheidungsprozesse sind deutlich komplizierter.
    Eigentlich weiss man ziemlich viel darüber - leider dringt es nicht ins Allgemein"wissen" vor (eigentlich besser Allgemein-Vorstelllung)

    um so eine Entscheidung fundiert treffen zu können, sollte man aber Fakten und Zusammenhänge als Grundlage haben - und genau dafür sind solche Threads da.
    Wer negative (bzw. unangenehme) Hinweise sofort immer als Verteufelung, Verschwörung etc. abtut, bringt sich um die Möglichkeit einer fundierten Entscheidung. (und hat oft ein anderes Problem)
     
  20. #20 mr.smith, 26.01.2014
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    722
    AW: Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

    Ohne den rest gelesen zu haben,
    Eine direkte Antwort auf den gedanken der Überschrift.

    Zucker ist ein Suchtmittel - deshalb das Ziel, Kinder von früh an daran zu gewöhnen.

    U. die dealer schaun das immer genug Kundschaft da ist u. die daran gewöhnt bleiben.

    (Ist ähnlich wie beim Kaffee - nur das eben nicht überall Kaffee drinnen ist :cool:)
     
Thema:

Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker?

Die Seite wird geladen...

Warum steckt in so vielem so irre viel Zucker? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] VERKAUFT - Bezzera BZ07 + Macap M4D + viele Extras: Perfektes Einsteigerset!

    VERKAUFT - Bezzera BZ07 + Macap M4D + viele Extras: Perfektes Einsteigerset!: Da ich mich nach 10 Jahren wieder intensiver dem Thema Kaffee widmen und ein Upgrade machen möchte, verkaufe ich komplett meine treuen...
  2. [Verkaufe] Viele Olympia Cremina C67 Teile

    Viele Olympia Cremina C67 Teile: Hallo zusammen Habe hier einige schöne Cremina C67 Teile abzugeben. Die Preise verstehn sich ohne Versandgebühren. Abholung in der Schweiz/Basel...
  3. Ist dies eine Brevetti Gran Gaggia Maschine? Vielen Dank ☺️

    Ist dies eine Brevetti Gran Gaggia Maschine? Vielen Dank ☺️: Hallo liebe Kaffee-Netz Gemeinde :D Ich bin die Mimi aus Unterfranken, 28 Jahre jung und gerade im Moment ein wenig hilflos. Mir ist heute...
  4. Anfänger: Espresso zu sauer - warum?

    Anfänger: Espresso zu sauer - warum?: Servus miteinander, nachdem ich meine jahrelange nur-Teetrinker-Phase beendet habe und seit ein paar Monaten eine Espressomaschine (Marke...
  5. Ascaso Dream: Schraube des Duschsiebs steckt fest

    Ascaso Dream: Schraube des Duschsiebs steckt fest: Liebe Kaffee Netz Gemeinde! Wie man im Bild erkennt, habe ich bereits erfolglos versucht das Duschsieb meiner Dream, Baujahr 2018 zu entfernen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden