Warum was Besseres als Saeco Aroma?

Diskutiere Warum was Besseres als Saeco Aroma? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo! Ich bin Anfänger und besitze die Saeco Aroma plus getunte Braun-Kmm30-Billigmühle. Und nach ein paar Wochen Übung bin ich jetzt soweit,...

  1. #1 Mr Davis, 03.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Ich bin Anfänger und besitze die Saeco Aroma plus getunte Braun-Kmm30-Billigmühle. Und nach ein paar Wochen Übung bin ich jetzt soweit, dass ich einen super schmeckenden Espresso mit viel haselnussbrauner Crema hinbekomm, der auch in der richtigen Zeit durchläuft. Das Außenteil vom Panarello hab ich abgezogen und bekomm damit richtig guten Milchschaum hin. Zumindest gut genug für Latte-Art-Blätter und Herzchen.

    Hab allerdings festgestellt, dass die Aroma sehr verpönt ist hier. Und über meine Mühle will wohl überhaupt keiner reden. Meine Ergebnisse aber sind sehr zufriedenstellend.
    Also meine Frage: Warum sollte ich mir beispielsweise eine Gaggia CC kaufen? Was wäre daran besser? Und hat man nicht selbst mit der Rancilio Silvia genau die gleichen Probleme, wie mit der Aroma? Da muss man ja scheinbar ebenfalls mit dem Schäumen anfangen, bevor die Heizung ausgeht, damit man guten Milchschaum hinkriegt. Und Temperatursurfen muss man auch. Da es zur Aroma nicht so viele Infos gibt, hab ich die vielen Tipps zur Silvia aus dem Internet auf meine Maschine übertragen. Wo sind denn die großen Unterschiede zu meiner Aroma? Und warum würde sich ein Umstieg auf die Gaggia CC oder die Silvia lohnen?

    Gruß
    Mr Davis

    edit: und bevor jemand fragt: nein ich benutze keinen gran-crema-siebträger ;)
     
  2. #2 callidus, 03.06.2008
    callidus

    callidus Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Unlängst gab es einen Artikel, dass Kinder nicht mehr die 4 Hauptgeschmacksrichtungen - süß - salzig - sauer - bitter - unterscheiden können.
    Grund dafür sind die schlechten Ernährungsgewohnheiten und das viele Fastfood.
    Darauf dürfte auch das Erfolgsrezept von Starbucks beruhen, dass viele Leute sowieso nicht mehr zwischen gut und schlecht unterscheiden können und es völlig gleich ist was man ihnen auftischt. Das selbe gilt stellvertretend für viele andere Produkte insbesonders aus dem Lebensmittelbereich.

    "Use it or loose it" gilt für jede Zelle im Menschen, nicht nur für die Muskeln sondern auch für unsere Geschmacksnerven!

    lg
    wolfgang
     
  3. #3 Mr Davis, 03.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Das klingt jetzt aber ein bisschen unfreundlich :-|

    Starbucks & Co. ist absolut nicht mein Geschmack. Und das mit meinem Kaffee zu vergleichen empfinde ich fast als Beleidigung.

    Warum wird einem bei einer solchen ernsthaften Frage direkt Verlust der Geschmacksnerven vorgeworfen anstatt die Frage zu beantworten und mir zu sagen, inwiefern die Silvia besser ist, wo sie doch scheinbar die gleichen Probleme bereitet wir mir meine Aroma?
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  4. #4 svemarda, 03.06.2008
    svemarda

    svemarda Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    481
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Aber Mr. Davis, wer sagt denn, Du sollst Dir eine Gaggia CC kaufen? Wenn Du mit Deinen Maschinen zurechtkommst und zufrieden bist mit den Ergebnissen, wird niemand Dir etwas anderes aufschwatzen wollen, oder?

    Wenn dem irgendwann vielleicht nicht mehr so ist, dann ist es erst an der Zeit sich um Verbesserungen Gedanken zu machen. Solange die Geräte Deine persönliche Grenze nicht erreichen, sei zufrieden... Mach Dir doch keine Gedanken darüber, was andere über Deine Geräte denken, Hauptsache Dir schmeckts, oder?
     
  5. #5 meister eder, 03.06.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    man wächst.

    -> ich hab ebenfalls mit einer aroma und einer handmühle angefangen. war mächtig stolz darauf, dass ich einen besseren espresso brauen konnte als alle anderen, die ich zuvor probiert hatte. sogar ein richtig geiler cappu mit latte-art ging mit dem teil.

    nur mit der zeit fand ich den espresso dann doch etwas bitter und ausdrucklos, die bedienung zu frickelig und die auswahl der funktionieren kaffeesorten zu gering (2 von mirella gingen gut, aber zb alles von fausto und olivier war auf der maschine für die tonne, sogar mit der rocky, die ich mir dann bald geholt hatte).

    zu den konstruktiven vorteilen einer silvia möchte ich eigentlich garnicht so viel sagen, nur ein paar wesentliche punkte:
    -magnetventil (mahlt man bei der aroma zu fein, darf man ganz schön lang warten)
    -brühdruckbegrenzung (aus dem grund war der espresso auf der aroma so bitter)
    -größerer kessel (ja, auch damit ist die "inter-shot-stability" schlecht, aber die "intra-shot-stability" ist wesentlich besser, will heißen, wenn du durch temp-surfen die richtige temperatur getroffen hast, wird sie über den aktuellen bezug wesentlich besser eingehalten)

    gruß, max
     
  6. #6 Mr Davis, 03.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Mir schmeckts ja auch.. und natürlich schmeckt mir der Espresso in Italien besser als das, was ich zuhause mache. :)

    Aber ich will von Leuten, die die Maschinen kennen wissen, wo der große Unterschied ist, und ob er sich lohnt. Also speziell zur Gaggia und zur Silvia. Ich kann mit manchen hier im Forum nicht mithalten, das weiß ich. Ich hab auch nicht vor mir einen Zweikreiser zu besorgen. Aber mit der Silvia hab ich schon geliebäugelt und deswegen würd ich gerne wissen, ob sich das lohnt.

    Die Probleme, die man mit der billigen Aroma hat, kriegt man durch geschickte Bedienung in den Griff. Beispielsweise vor dem Bezug mehrmals kurz die Bezugstaste drücken, bis sich die Heizung einschaltet. Damit stimmt dann die Temperatur auch. Aber das soll man ja scheinbar bei der Silvia auch tun.

    edit: @mr eder: Danke! Genau solche Dinge wollte ich nämlich wissen :)
     
  7. #7 matmike, 03.06.2008
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Das deckt sich auch mit meiner Meinung: Gratuliere, dass Du das alles hingebracht hast. Der Wunsch nach mehr wird kommen, sobald Dich die EInschränkungen nerven, Du mehr gleichzeitig machen willst, die Optik besser werden soll, ...
    Bis dahin genieße Dein Equipment und mach das beste draus.
    Ich gehe auch mal davon aus, dass Dein nächstes Upgrade dann nicht zu einer Gaggia CC führt, sondern zu einer Bezzera, Vibiemme, ECM, ... und als Mühle dann wahrscheinlich keine Demoka sondern eine Mazzer, Compak, ... ins Haus kommt.
    Mein Foto-Equipment ist auch erst angepast worden, wenn es mit dem alten Einschränkungen gab, die sich durch Tricksen nicht mehr ausbüglen ließen.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  8. #8 meister eder, 03.06.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    ich hatte direkt nach der aroma eine cc in betrieb. die einschränkung der sorten blieb im wesentlichen erhalten (wurde erst nach pid-einbau besser), aber das arbeiten ging leichter von der hand, die brühdruckbegrenzung war auch schon drin und die wasserverteilung ist wesentlich besser. dadurch wird der espresso geschmacklich deutlich besser. nicht mehr so stark, dafür mit einem breiteren geschmacksspektrum. nur die dampfdüse war schlechter, weshal ich das pannarello-innenteil der aroma drüber gesteckt hatte ;).
    gruß, max
     
  9. #9 Mr Davis, 03.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Oje.. noch jemand mit dem zweiten teuren Hobby, das ich mir ausgesucht hab. Meine D80 wird nämlich ne Weile auf neue Objektive warten müssen. Zumindest so lange, bis ich ne vernünftige Mühle hab (meine ist zugegebenermaßen richtig schlecht, auch wenn sie getunt fein genug mahlen kann).

    Also schließe ich daraus, dass bei einem Upgrade der Umweg über die Gaggia oder die Silvia nicht viel Sinn macht?
     
  10. #10 matmike, 03.06.2008
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Ich hatte direkt vor meiner Domobar eine Krups. Und die Mühlen habe ich in folgender Reihenfolge probiert: Demoka, Bregant Roma, Mazzer mini e. Und mehr als die Mazzer sehe ich erst mal nicht.
    Die Domobar wird, bis zur Fertigstellung einer der beiden Gastrokisten, auf jeden Fall erst mal bleiben. Nur der PID wurde nachgerüstet und es hat sich gelohnt. Zweikreiser brauche ich keinen, da ich nie Milch im Kaffee trinke. Aber wenn die Faema Compact läuft, werde ich mal überlegen. Die Reneka One ist mir zu groß ud zu schwer für zu Hause.
    Bei der Kamera ging der Weg anders rum als bei Dir: Erst die EOS 400D und ein 18-200mm Objektiv. Das wird jetzt nach und nach durch andere Objektive abgelöst, von 12-300mm mit 3 Objektiven. Und blöderweise achte ich schon darauf, dass die Objektive einen Vollformat-Sensor abkönnen. Wer weiß, wo das hinführt ...

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  11. #11 Mr Davis, 03.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Ok.. bis ich bei der Mazzer mini angekommen bin dauert es wohl noch ein bisschen :lol:

    Vibiemme Domobar find ich etwas groß. Im Moment zumindest - Studenten haben keine großen Küchen.

    @matmike: Es gibt erschreckende Parallelen zwischen Espresso und Fotografie. Beides teuer. Und bei beidem fängt man klein an und stellt dann fest: Ich brauch ein neues Objektiv/eine vernünftige Mühle. Ich brauch ne neue Maschine/einen neuen Body. Und Tamper/Stative, Milchkännchen/Blitz,.... :shock:
     
  12. #12 Largomops, 03.06.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.530
    Zustimmungen:
    5.341
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Mach´s doch mal anders herum. Kauf die die Mazzer mini E und schau ob es besser wird. Wenn nicht, kauf besseren Kaffee und dann eine neue Maschine.
     
  13. cebora

    cebora Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    7
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Ich hab auch mit einer Aroma angefangen und war von den Ergebnissen her ähnlich weit wie Du:
    Konstante Espressi, allerdings nur mit wenigen Bohnensorten
    Reproduzierbare Milchschaumergebnisse.

    Wenn Dir das für die nächsten 3 Jahre reicht, dann behalt das und lies nicht weiter.

    alle Gründe, upzugraden wurden hier schon genannt:

    -Handling (ich kann nichtmehr ohne Festwasser und -ablauf leben
    -Temperaturstabilität
    -Varianz in der Temperatur (Sorten)
    -Mahlqualität
    ...

    Ich kann Dir nur eines raten:
    wenn Upgrade, dann richtig und in grossen Schritten, das ist billiger.

    Ich bin bei der Mühle von der Nemox Lux auf die SuperJolly gewechselt und habe das noch keine Sekunde bereut. (Die Roma ist meine Decaf Zweitmühle für GÖGA und kam erst nach der SJ).

    Eine Maschine unter Zweikreis wird immer wieder die Upgrade-Gelüste schüren.

    c.u.

    Cebora
     
  14. #14 matmike, 03.06.2008
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Dann gebe ich auch nochmal meine Meinung dazu ab:
    Ein kleiner Sprung zu Gaggia CC und Konsorten lohnt sicher nicht bzw. Du wirst nicht den "Oh mein Gott, das ist ja ganz anders"-Effekt haben. Das ist ähnlich wie bei Computern: bis 20% Geschwindigkeitsunterschied merkt man nicht.
    Das nächste Upgrade sollte schon Richtung "damit kann ich 5 Jahre auskomme" gehen.
    Bei meiner Domobar ist das nach wie vor der Fall, bei der Mühle sicher auch.
    Und wenn die Domobar schneller ersetzt wird, dann eben nur durch eines der beiden (momentan leider stark vernachlässigten) Bastelprojekte.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  15. #15 Kaffeetante25, 03.06.2008
    Kaffeetante25

    Kaffeetante25 Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Ich habe auch mit der Aroma angefangen, Isomac Giada, dann eine CC, eine Silvia und jetzt die Oscar. Tja, alles was Meister Eder über Geschmack, Handling, etc schreibt trifft auf die Aroma zu, außerdem würde ich nie wieder auf einen Zweikreiser verzichten wollen (trinke fast nur Cappus). Ein Upgrade auf eine CC/Silvia würde ich auch nicht machen, wahrscheinlich wirst Du Dir irgendwann einen schönen Zweikreiser kaufen ;-)
     
  16. #16 NewRomancer, 04.06.2008
    NewRomancer

    NewRomancer Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Wer bist Du denn?


    @mr davis
    Wenn es Dir schmeckt, ist doch alles ok.
    Ich halte die Aroma hier im Board auch für unterschätzt (und war früher ein großer Fan). Ich nutze meine weiterhin auf der Arbeit, weil ich da mit mit weniger Aufwand (Aufheizen, Lärm etc.) ein ordentliches und trinkbares Ergebnis erhalte. Mittlerweile schmecken mir in der Aroma aber alle Espressi ähnlich (das taten sie vorher auch, nur habe ich es nicht anders gekabbt), ich habe öfter Channeling (was u.a. an der Wasserverteilung liegt) und obwohl ich mittlerweile ziemlich guten Milchschaum damit produzieren kann, geht es mit einem Zweikreiser deutlich komfortabler und ein bis zwei Klassen besser.
    Falls Du Upgraden willst, würde ich aber auch einen großen Schritt vorschlagen. Ich finde die Idee mit der besseren Mühle ganz gut, weil Du die auch später noch nutzen kannst.
    Jürgen
     
  17. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Auch meine erste Wahl war die Aroma.
    Aufgrund der guten Rezensionen im Internet habe ich mich recht schnell für diese Maschine entschieden und auch lange geglaubt, dass ich mit dem Crema-Siebträger und dem Panarello-Aufsatz super Espressi bzw. Cappus zubereiten kann.

    Die Maschine habe ich jetzt bereits seit ca 2 Jahren und seit ein paar Monaten zählt nun auch der klassische Siebträger zu meinem Equipment.
    Dessen Kauf führte zuletzt zur Anschaffung der I-mini von Ascaso.
    Mit der Cappu-Qualität bin ich seitdem eigentlich zufrieden. Eventuell mangels Vergleichen.

    Was mich wirklich stört, sind Mängel in der Handhabung.
    Bei der morgendlichen Zubereitung von 2 Cappus stehe ich häufig schlaftrunken an der Maschine und verpasse beim Aufschäumen den richtigen Zeitpunkt in der Heizphase (ca 17 Sek. nach Aufleuchten der Lampe).
    Sobald die Lampe erlischt, ist das Aufschäumen selbst kleinster Mengen Milch völlig unmöglich. Vorausgesetzt man schäumt ohne Aufsatz.

    Zudem stört mich einfach, dass ich momentan 2-Phasenschäumer bin und während der Milchproduktion die zwei bereits gezogenen Espressi mehrere Minuten in ihren Tassen auskühlen. Insgesamt brauche ich für die Zubereitung ungefähr 7 oder 8 Minuten. Wenn ich den richtigen Moment beim Aufschäumen verpenne auch schon mal 10 Minuten. :shock:
    Ich sehe jetzt mal davon ab, was passiert, wenn wir Gäste haben und 6 Leute zur gleichen Zeit einen Cappu trinken wollen. Nervenaufreibend, eigentlich unmöglich. :evil:

    Fazit: Als Einstig in die Espresso-Welt ist eine Maschine wie die Saeco meines Erachtens super.
    Gesetzt den Fall, dass man sich nicht weiter für das Thema interessiert und dem Kaffee-Netz fern bleibt, kann man damit bestimmt lange zufrieden sein.
    Wenn man aber Dinge liest, die einen anstacheln auszuprobieren und zu experimentieren, dann nervt die kleine Saeco irgendwann.
    Ob das Upgrade auf CC o.ä. sich lohnt kann ich leider nicht beantworten aber ein Schritt weiter würde mir logischer erscheinen.

    Ich stehe momentan jedenfalls aus oben genannten Gründen kurz vor einem neuen Upgrade. Es wird ein Zweikreiser und das ist auch gut so. ;-)
    Freue mich schon.
    Gruß
    Sebbe
     
  18. #18 Mr Davis, 04.06.2008
    Mr Davis

    Mr Davis Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Ich schäume ohne den Außenteil vom Panarello - also nur mit der inneren Düse. Ich lass die Maschine einmal heizen, bis das Licht angeht (=Heizung aus). Dann lass ich solange Dampf ab, bis das Licht wieder erlischt und die Heizung sich einschaltet. Ungefähr 10 Sekunden danach kann man mit dem Schäumen anfangen und hat dann bei eingeschalteter Heizung eine konstante Dampfleistung (bzw sich steigernde Dampfleistung).
    Wenn ich Schäume, während das Licht leuchtet, dann fehlt mir am Ende die Dampfpower um richtig zu Rollen.
    Kann es sein, dass Du ein älteres Modell hast, bei dem das mit dem Lämpchen genau umgekehrt war?
     
  19. tesboy

    tesboy Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    4
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Bei mir isses auch andersrum:
    Licht an => Heizen

    Danke für die interessanten Tipps übrigens!

    Volker
     
  20. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: Warum was Besseres als Saeco Aroma?

    Also wenn ich die Taste zum Dampfen betätige, dann leuchtet die linke untere Lampe in der Bezugstaste wieder auf, da ja die Heizung anspringt.
    Nach dem Aufleuchten der Funzel bleiben einem dann ca 15 Sekunden, um mit dem Dampfen anzufangen: Hahn volle Pulle auf, da es sonst die Heizung schafft, stark genug zu heizen und sich wieder abschaltet.
    Beim Aufschäumen der zweiten Portion muss ich schon früher anfangen, da das ganze System natürlich vom ersten Dampf-Gang schon viel heißer ist.
    Schätze mal, dass es dann ca 10 Sekunden sind.

    Mit dieser Technik bekomme ich durch Ziehen und Rollen richtig schön feinporigen Milchschaum hin. Arbeite mit einem 0,35 L-Padernokännchen, dass ich bis etwa 0,5 cm unter den Tüllen-Ansatz befülle.
    Hinterher zweimal klopfen, damit die wenigen großen Blasen platzen, einmal schwenken und dann ab in die Tasse zum schmachtenden Espresso.
    Mit dieser Technik klappt dann nach ca 4 Wochen üben und passenden Tassen (oben breit, unten schmal, 170 ml) das:

    [​IMG]

    Am meisten Zeit kann man übrigens sparen, wenn man den Dampfhahn nach ablassen des Wassers nur ganz kurz zudreht und sofort mit dem Milchkännchen drunter geht. (bei offenem Hahn fliegt einem sonst die Milch um die Ohren!! ;-))
    Die erste Fuhre Milch in die Tasse zu kippen und mit der nächsten Portion weiterzuschäumen, bevor die Heizung wieder ausgeht habe ich noch nie geschafft. Ich glaube das geht auch nicht.

    Bei den Abmessungen der Aroma ist dieses spontane Verhalten ja echt kein Wunder. Ich kenne die genauen Kesselmaße nicht aber der ist kleiner als 'ne Coladose. Vor einiger Zeit habe ich ihn mal mit fast gebrochenen Fingern ausgebaut und festgestellt, dass in dem Teil eigentlich nur Heizung drin ist... :lol:
    Die Brühgruppe mit samt dem Kessel mal auszubauen, kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen. Da stößt man auf einiges an altem Kaffeepulver an das man sonst nicht rankommt.

    Gruß
    Sebbe
     
Thema:

Warum was Besseres als Saeco Aroma?

Die Seite wird geladen...

Warum was Besseres als Saeco Aroma? - Ähnliche Themen

  1. Saeco Nina / Expansionsventil nachrüsten

    Saeco Nina / Expansionsventil nachrüsten: Hallo, wo ich heute endlich meinen Bodenlosen Siebträger per Paket erhalte, will ich auch gleich einen Schritt weitergehen und ein...
  2. Saeco Incanto

    Saeco Incanto: Hallo, bei meiner Saeco Incanto kommt das Wasser beim Kaffee nur noch Tropfen weise heraus. Habe schon entkalkt, gespült und die brühgruppe...
  3. Saeco Aroma, Kaffee läuft über Siebträger raus

    Saeco Aroma, Kaffee läuft über Siebträger raus: Hallo miteinander, ich bin neu hier und auch erst seit wenigen Tagen Besitzer einer Saeco Aroma. Problem: Wasser und Kaffee laufen auch über dem...
  4. Saeco Aroma , alles läuft über Siebträger raus

    Saeco Aroma , alles läuft über Siebträger raus: Hallo miteinander, ich bin neu hier und auch erst seit wenigen Tagen Besitzer einer Saeco Aroma. Problem: Wasser und Kaffee laufen auch über dem...
  5. Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken

    Saeco Stratos verliert Wasser beim Entkalken: Hallo, ich habe eine alte, aber bestens funktionierende, Saeco Stratos. Gestern habe ich sie wieder mit dem Entkalkungsprogramm entkalkt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden