Was haltet ihr von jura-maschinen?

Diskutiere Was haltet ihr von jura-maschinen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Gruß Micha

?

Was haltet ihr von jura-maschinen?

  1. 1. Finde ich sehr gut.

    95,8%
  2. 2. Halte ich nicht soviel davon.

    4,2%
  3. 3. Ich trinke keinen Kaffee aus einem Vollautomaten.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 wunder.michael, 27.03.2003
    wunder.michael

    wunder.michael Gast

    Gruß

    Micha
     
  2. Hansi

    Hansi Gast

    :cool:

    Also vom Desgin her sind die Jura die schönsten Vollautomaten!

    aber sonst... naja

    Die Reinigung soll bei der Jura eine Katastrofe sein. Man kann nicht wie bei Saeco die "Innereien" so einfach rausnehmen. Die Selbstreinigung soll auch sehr schlecht sein... aber die ist soweit ich weiss bei allen Vollautomaten nicht so besonders!
    Also auf Selbstreinigung sollte man sich nicht verlassen. Man sollte schon in Abständen selber reinigen -> Saeco deutlich besser.

    Ich habe gehört, dass es bon einer anderen Firma (glaube Siemens) einen Vollautomat gibt, der baugleich mit einer Saeco ist... aber einiges weniger kostet.

    Angeblich soll Quickmill die besten Vollautomaten haben. Nicht so viel Plastik halt...
     
  3. #3 Barney Gumble, 27.03.2003
    Barney Gumble

    Barney Gumble Gast

    Ja, Designmäßig ist Jura wohl vorne.

    Einen Internetanschluß brauche ich jedoch an einem Kaffee-Vollautomaten nicht.
    Die Reinigung; vergiß es. In festgelegten Intervallen fährt man ein "großes" Reinigungsprogramm. Ansonsten wird nach jedem Einschalten und vor jedem Ausschalten ein kurzes Durchspülen mit klarem Wasser vollzogen.
    "Aufmachen", wie z.B. eine Saeco, kann man die Juras nicht. Wenn Du mal die Chance hast, eine im Betrieb befindliche Jura Impressa (ich weiß jetzt, welche mein Kollege hat; eine S95) zu begutachten; zieh einmal den Einfülltrichter für den gemahlenen Kaffee heraus. Der liegt vor dem Bohnenfach. Einfach die Klappe aufmachen, und dann nach oben herausziehen. Wurde dieser nicht vor kurzem herausgenommen und gespült, klebt da Kaffeepulver dran. Wenn Du jetzt in die Maschine guckst; am besten mit einer Taschenlampe; kannst Du die Brüheinheit sehen. Von der Rückseite der Maschine kommt das Pulver aus der Mühle. Ich hatte den Eindruck, daß dort immer etwas Kaffeepulver hängen bleibt. Ansonsten klebt auch überall gut Pulver.
    Wenn Du dann noch die Tropfschale herausziehen kannst, und dann von unten in die Maschine guckst; auch hier überall Pulverreste.
    Bei Saeco macht man einfach die Tür auf, nimmt die Brüheinheit raus und hält sie unter den Wasserhahn. Ist bei Solis, meine ich, übrigens auch möglich. Kaffeereste im Inneren lassen sich mühelos absaugen.

    Ein weiterer Nachteil der Jura ist folgender (wurde mir übrigens heute von einem Verkäufer, der sowohl Jura als auch Saeco führt, bestätigt):
    Du stellst bei Jura die Kaffee- und Wassermenge für z.B. einen Espresso ein. Für den Doppelbezug bräuchtest Du logischerweise die doppelte Menge an Pulver, als auch an Wasser.
    Diese Einstellung nimmt die Jura automatisch vor. ABER; die Mengen "erkennt" sie an der Zeit. Beim Wasser an der Dauer, welche die Pumpe läuft; beim Kaffe an der Dauer des Mahlens. Die Kaffemenge läßt sich in einem bestimmten Bereich einstellen. Wenn Du jetzt in diesem Bereich über 50 % für einen Einzelbezug eingestellt hast, sagen wir mal 55 %, so müßte für einen Doppelbezug also 110 % gemahlen werden. Das geht aber nicht. Das heißt, Du bekommst die doppelte Menge an Wasser, aber nicht die doppelte Menge an Kaffeepulver für die beiden Espressi. Bei einem Gerät in dieser Preisklasse sollte so etwas einfach nicht sein.
    Bei Saeco wird bei einem Doppelbezug einfach zweimal hintereinander "produziert". Das heißt, die Maschine mahlt Bohnen und brüht einen Espresso, um sofort im Anschluß daran diesen Vorgang zu wiederholen.
     
  4. bernd

    bernd Gast

    [b:post_uid0]Stimmt[/b:post_uid0]

    Man sollte sich nicht vom Design und irgendwelchen Spielereien (unnötigen Funktionen, Köpfen und Anzeigen) blenden lassen! Es kommt

    1.) auf das Ergebnis an... und das sollte ein guter Kaffee sein....

    2.) gute Qualität des Vollautomaten sowie gute Reinigungsmöglichkeiten

    alles andere ist Quatsch... und zum spielen aber nicht zum Kaffeetrinken.... ok hässlich sollte sie auch nicht gerade sein
     
  5. Hansi

    Hansi Gast

    [quote:post_uid0]Einen Internetanschluß brauche ich jedoch an einem Kaffee-Vollautomaten nicht.[/quote:post_uid0]

    ??? Einen Internetanschluss..... hä??? wo gibt es dann das??? und wofür???
     
  6. #6 Barney Gumble, 27.03.2003
    Barney Gumble

    Barney Gumble Gast

    Bei den Jura Modellen der F-Linie. Zumindest bei F9 und F90. Ob´s auch bei der F50 dabei ist, weiß ich nicht.

    Zitat Jura-Seite:

    "Die Connectivity befähigt die IMPRESSA F90 mit PC und Internet zu kommunizieren. Weil Geschmack so individuell ist wie jedes einzelne, unverwechselbare Ich, können am PC Kaffeespezialitäten ausgewählt und deren Einstellungen in die Elektronik der Maschine gespeichert werden. Auch bietet die Connectivity einzigartige online-Hilfen bei Fragen oder Unklarheiten."


    DAS finde ich übertrieben. Wer´s braucht.
     
  7. INTRU

    INTRU Gast

    Also ich glaube man lässt besser die Finger von der Jura. Zumindest wenn man bereit ist viel Geld auszugeben (also das Spitzenmodell zu kaufen)... die schlechte Reinigung ist schon ein grosses MANKO!

    Für in etwas den Preis der besten Jura-Geräte bekommt man schon die Solis master pro / Schaerer opal (zumindest laut Ebay - Neu, nicht gebraucht).

    Die Schaerer Opal (bzw. die baugleiche Solis) soll deutlich besser als Jura, Saeco und Co sein.
    Das aktuelle Modell (die 2002er) soll sich auch genauso leicht reinigen lassen, wie die Saeco-Maschinen. Da kann man auch einfach so "die Klappe aufmachen" :D

    Der Geschmack vom Espresso soll laut Aussagen einiger User besser als bei der Jura sein... angeblich sogar deutlich :laugh:

    Die Jura bei einem Kumpel hat mich bisher zumindest noch nicht richtig überzeugt.

    Angeblich soll aber der "Auto-Cappuccino" bei Jura besser funktionieren als bei den Konkurrenten. Ich konnte allerdings bisher davon noch nichts sehen...

    Edit:
    Kann sogar sein, dass ein Bekannter hinten in der Küche von der Metzgerei für seine Angestellten eine Schaerer Opal hat. Falls ja, muss ich mal testen...
    Zumindest hat der mal erzählt, dass er die Jura "rausgeschmissen" hat. Wäre einfach im Service, Inspektion (???) usw. zu teuer....



    Edited By INTRU on 1049899056
     
  8. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke Jura setzt halt auf ein anderes Kundensegment, da scheint es nicht so wichtig zu sein ob Wartung etc wirklich so toll ist. Könnte durchaus sein, dass die Spitzenmodelle nur in diversen Designerküchen herumstehen und dann eh nie benutzt werden. Ist im übrigen bei meiner Schwester so *g* die hat eine Küche darum kaufen sich andere Leute ein Haus - dort steht auch eine S90 oder so in der Ecke, der Kaffee wurde dann aber mit der Presstempelkanne gemacht ;)

    Für solche Stehanwendungen halte ich die Jura übrigens für das Beste das es gibt *g*

    regards Michael
     
  9. #9 systemshocker, 20.04.2003
    systemshocker

    systemshocker Gast

    Moin!
    Ob Jura, Saeco oder Schaerer, geschmacklich konnte ich keinen Unterschied feststellen. Zumindest keinen gravierenden, denn ich hatte (leider) nie alle gleichzeitig, sondern nur hintereinander. Und das Jura und Saeco geschmacklich (fast) gleich sind, sagte mir auch ein Händler.
    Einen techn. Vorteil sehe ich bei Saeco, denn die geben auf die Brühgruppe 5 Jahre Garantie und das zeigt, daß die Firma Ihrer Brühgruppe vertraut.
    Andererseits gibt's im Netz Adressen die Jura Pflegekits verkaufen und damit halten dann wohl auch die Jura's lange.
    Von gebrauchten Vollautomaten bei eBay würde ich i.a. abraten. Meist werden hier Geräte verscherbelt, für die der Verkäufer das Geld der Wartung sparen will. Und die Altersangaben sind eh nicht glaubwürdig (da werden Modelle, die seit x Jahren nicht mehr gebaut u. verkauft werden, als ein Jahr alt verkauft, der Standartkäufer merkt's eh nicht.)
    Ich würde mir einen Händler des Vetrauens suchen, mir die Automaten vorführen lassen und dann den Kaufen, der mir gefällt. Egal on Jura oder Saeco, Solis oder Schaerer.
    Ein guter Einstieg ist die Saeco Cafe Nova, denn die kostet neu um die 400 euro, hat eine digitale Bedienführung und Sofortdampf. Dieses Gerät würde ich wegen des Preisvorteils einer Jura vorziehen.
    Oder aber die Quickmill / Poccino VA, die arbeiten mit beheizten Metallkolben als Brüheinheit (KEIN Plastik), die bauen einen Druck auf, wie eine gute(!) Siebträger und schaffen eine sämige Crema ohne Vorbrühsystem, Cremasiebe und Cremaventile ganz einfach mit:
    -feinem Mahlgrad
    -Druck der Metallkolben

    Das ist der einzige mir bekannte VA, der einen Espresso macht, wie eine Siebträger.

    MfG Jan
     
Thema:

Was haltet ihr von jura-maschinen?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von jura-maschinen? - Ähnliche Themen

  1. Suche Cialde Maschine

    Suche Cialde Maschine: Hallo Leute, ich bin für unser Büro auf der Suche nach einer Cialde Maschine. Sie soll Tasten für einen automatischen Bezug besitzen, Dampf und...
  2. [Maschinen] Decent Espresso Maschine

    Decent Espresso Maschine: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Decent Espresso Maschine. Bitte anbieten wer Interesse hat sein Modell zu verkaufen. Danke, Nils
  3. [Maschinen] Jura A1, Nivona 759 oder Miele CM 5310 silence

    Jura A1, Nivona 759 oder Miele CM 5310 silence: Liebe Mitinsassen, eine der 3 Maschinen wird es für's Büro werden - jaaa, ich weiß: Vollautomat, pfui. Nichts desto trotz: Der Vollautomat wird...
  4. Jura Impressa C5 zieht kein Wasser

    Jura Impressa C5 zieht kein Wasser: Hallo zusammen, ich habe von der Verwandtschaft eine alte und leider zur Zeit defekte Jura Impressa C5 bekommen. Nach dem Einschaltvorgang werde...
  5. Betrieb einer Rota-Maschine mit externem Wasser-Kanister inklusive Low-Level Alarm

    Betrieb einer Rota-Maschine mit externem Wasser-Kanister inklusive Low-Level Alarm: Wenn es jemand auch leid ist seinen Wassertank ständig nachzufüllen auch wenn er kein Festwasser hat, sich ständig über abgebrochene Bezüge durch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden