Was hat sich eigentlich bei den Mühlen so getan?

Diskutiere Was hat sich eigentlich bei den Mühlen so getan? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo miteinander, ich gebe es ja zu: Ich habe mich in den letzten Jahren wenig mit dem Thema Kaffee beschäftigt… nach exakt 2.000 Beiträgen hier...

  1. #1 dergitarrist, 26.09.2014
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    Hallo miteinander,

    ich gebe es ja zu: Ich habe mich in den letzten Jahren wenig mit dem Thema Kaffee beschäftigt… nach exakt 2.000 Beiträgen hier im Kaffee-Netz und zahllosen Stunden in Foren, auf Blogs, in 3rd-Wave-Cafés in London, Los Angeles, San Francisco, Oslo und mittlerweile auch München hatte sich das Thema für mich einfach erschöpft. Ich war mit meinem Kaffee zufrieden. War bei Röstungen von Quijote, Phoenix, Mahlefitz und Vits sowie recht regelmäßigen Exoten von Wendelboe, Square Mile, Intelligentsia und sonstwoher angekommen, Herr meiner Cremina geworden und habe Kaffee wieder auf das reduziert, was er einst für mich war: Das in der Tasse - nicht mehr das in den Foren und dem Internet.

    Jetzt frage ich mich: Habe ich was verpasst? Als meine Besuche hier und anderso weniger wurden, hatte der streitbare Kaffee-Guru James Hoffmann beklagt, dass sich bei den Mühlen in fünf Jahrzehnten kläglich wenig getan hat… (http://www.jimseven.com/2009/12/30/the-problem-with-grinders/), während z. B. Versalab ganz vielversprechende neue Modelle zu produzieren begann (http://www.versalab.com/server/coffee/grindernew.html).

    Nun war ich wieder in London… hier tun immer noch die altbekannten Mazzers ihren Dienst überall. Und nun brauche ich mal wieder eine Mühle (die Vario soll künftig für die AeroPress abgestellt werden, da das hin- und herwechseln nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle) - ich frage mich also: Was gibt’s Neues? Was sind heute hier im Forum so die gängigen Empfehlungen für die Mühle für die heimische Küche? Immer noch Graef CM80, Eureka MCI, Mahlkönig Vario und Mazzer Mini - je nach Budget? Hat sich wirklich so wenig getan?

    Und wie geht’s euch allen?

    Beste Grüße,

    Markus
     
  2. #2 nenni 2.0, 26.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2014
    nenni 2.0

    nenni 2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    15.815
    Zustimmungen:
    14.609
    Moin,
    zumindest mir gehts gut - und die Bezzera BB 005 ist immer noch ne feine Mühle :cool:.
    Paar neue sind hier ja aufgetaucht: ich glaub Quamar, Fiorenza und noch son paar, wo heiß drüber diskutiert wird ;).
    Nachtrag: neue Handmühlen hab ich vergessen, aber der Kollege hats ja gemacht.
     
  3. #3 S.Bresseau, 26.09.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.364
    Hallo Markus,

    willkommen zurück!

    Zu den Mühlen: es hat sich einiges getan, finde ich.
    Zum einen gibt es einen Trend hin zu hochwertigen Handmühlen bzw. handbetriebenen Mühlen mit Mahlsteinen aus den Gastrogeräten. Hier ein Projekt, das im KN seinen Ursprung hatte:
    http://www.kaffee-netz.de/threads/mahlgut-muehle-prototyp.82065/


    Ebenfalls aus dem KN stammt der Entwurf der "CB1", die von tidaka Ende des Jahres in Kleinstserie aufgelegt wird:
    http://www.kaffee-netz.de/threads/sammelbestellung-fuer-die-cbcrema-muehle.61780/

    Viele Grüße
    Stefan
     
  4. #4 gunnar0815, 26.09.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
  5. #5 domimü, 26.09.2014
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.011
    Zustimmungen:
    3.148
    Hi Markus,
    ich halte die Mahlkönig ProM Espresso für eine sehr nennenswerte Neuentwicklung der letzten Jahre - geringer Totraum, hohe Geschwindigkeit, und vor allem, zu deiner Cremina passt doch eh nur die neue Moca, und die hat bezüglich Mahlwerk so viele Ähnlichkeiten, dass ich sie einfach mal als Evoluton der ProM Espresso vorstelle;)!
    Verpasst hast du wenig, es gibt immer noch fast kein Thema, über das im KN Konsens herrscht:oops:, ich glaube, dass gilt insbesondere für Mühlen.
     
    domo gefällt das.
  6. Sgille

    Sgille Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    55
    Ich bin immer noch von der K30 geflasht beim Barista kurs
    Is n bisl groß für zur hause aber wie sauber , homogen und schnell die gemahlen hat
    Hammer
     
  7. #7 dergitarrist, 26.09.2014
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    Die moca ist tatsächlich recht weit oben auf meiner Liste - gäbe es sie im gleichen Finish wie meine C67, wäre sie vmtl. schon in meiner Küche. ;)

    Find's nur interessant, dass man in den anspruchsvollen Kaffeebars eigentlich nur Mazzers und dann und wann mal ne K30 neben der üblichen Zocco sieht...
     
  8. #8 espressionistin, 26.09.2014
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.738
    Zustimmungen:
    5.394
    Hat schon jemand Ceado (z.B. E37s) erwähnt? Glaub nicht..

    Ich hab den Eindruck, in der Gastroszene ist der Markt eher träge, die kaufen vermutlich nicht alle 6 Monate eine neue Mühle, und wenn, dann setzt man vermutlich einfach auf altbewährtes. So manche Probleme bei Neuentwicklungen in der näheren Vergangenheit tun da vermutlich ihr übriges zu..
     
  9. #9 jazzadelic, 27.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2014
    jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    4.892
    Die Robur ist einfach grundsolide gebaut und hat sich im Dauerbetrieb in Cafés bewährt. Zudem haben die diversen customized Anfertigungen dazu beigetragen, dass sie einen Kultstatus genießt.

    Ich denke, die schon erwähnte EK 43 war eine der interessantesten Wiederentdeckungen, aber die musst Du ja kennen, wenn Du In den genannten Cafés unterwegs bist Paradigmenwechsel dank Mahlkönig EK 43? - wo probieren?.

    In London findet man auch öfter die neue Mythos Clima Pro mit dem Clima System, die Mazzer Cold hab ich dagegen noch nicht gesichtet
    http://www.kaffee-netz.de/threads/t...zzer-kold-vs-nuova-simonelli-clima-pro.78112/

    Die Compak k 10 kennst Du ja wahrscheinlich schon:[​IMG]

    Die mit Abstand spannendste Neuentdeckung aber teste ich mit einem Boardie heute in einer Testreihe zusammen mit der Robur, der EK 43 und der Moca :cool:. Die Markteinführung steht noch bevor, so dass ich derzeit leider nicht mehr dazu sagen kann (jetzt hab ich mich aber mal so richtig wichtig gemacht).
     
    domimü gefällt das.
  10. #10 gt3 racer, 27.09.2014
    gt3 racer

    gt3 racer Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Markus, nachdem Du mich durch deine Beiträge nicht ganz unbeeinflußt in meiner Kaufeinscheidung betreff Espressomaschinen gelassen hast, möchte ich meine jetzige Mühle in den Ring werfen: HG one.

    Warum habe ich mich nach einer Mazzer mini A für die HG one entschieden.

    1. Ich wollte eine 'große konische' einmal ausprobieren (Geschmacksunterschied?)
    2. Kein Totraum, kann mehrere Espressosorten problemlos nacheinander mahlen
    3. Nachdem durch die Cremina schon Ruhe eingekehrt ist, ist eine Handmühle konsequent
    4. Ähnlich wie die Cremina ist die HGone für die Ewigkeit gebaut
    5. Ahnlich wie die Cremina ist sie mehr für einzelne, wenige Espressi hintereinander konzipiert.

    Zur Moca: Ich könnte mir vorstellen, dass man die auch in der Farbe einer C67 bekommt.
     
    dergitarrist gefällt das.
  11. #11 dergitarrist, 27.09.2014
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    Klar - andererseits macht gerade in London bestimmt alle 2-3 Monate ein neues Café auf, das der neue "hot shit" sein und alles nochmal ein bisschen besser machen will. Die Zocco Strada hat hier z. B. richtig eingeschlagen und die davor so weit verbreiteten Lineas in Windeseile weitestgehend verdrängt.


    Die EK43 wird in der Tat heiß diskutiert - wenngleich sich genau hier schon zeigt, wo der Hase im Pfeffer (höhö, wait for it...) liegt, ist sie doch eigentlich eine Gewürzmühle (see what I did there?), die nur irgendwie mehr oder weniger zufällig ganz toll für Filterkaffee funktioniert. Von einer bewussten Entwicklung für die immer noch wachsende Kaffee-Szene kann also kaum die Rede sein.

    Halt mich mal auf dem Laufenden, was diese Neuentwicklung da angeht - und auch wie sich die Moca gegen EK 43 und Robur schlägt, die letzteren beiden sähen neben der Cremina nämlich schon etwas monumental aus.

    Interessant! Ich kann mich erinnern, mal irgendwo ein Prototypen-Foto davon gesehen zu haben. Wie ist sie denn so in der Handhabung? Und wie schmeckt's? Mein schönes C67-Goldbraun hat Olympia leider nicht mehr im Angebot... nur die modernen rot, schwarz, chrom...

    Die Mahlgut ist auch sehr interessant - wirkt auf den ersten Blick wie eine kompaktere und m. E. potenziell etwas hübschere HG One. Auch mal beobachten!
     
  12. #12 S.Bresseau, 27.09.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.364
    eher wie eine leichter (de-)montierbare Pharos, von der sie ja "inspiriert" wurde. Die HGOne entspricht eher einer Versalab ohne Motor.

    Wirklich neu ist die clever designte Kurbel die Lido2. Allerdings kann man sie dadurch nur noch schwerlich mit einem Akksuchrauber antreiben.

    Ich verstehe nicht, warum niemand auf die CB1 eingeht, die im Prinzip eine neukonstruierte VL M3 ist, allerdings mit normalen (= konischen und nicht hybriden) Mahlsteinen - und hoffentlich ohne deren Macken :)
     
  13. #13 dergitarrist, 27.09.2014
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    Die CB1 sieht zwar spannend aus, allerdings datiert tidakas letzter Beitrag mit einem Foto vom Prototypen auf den Januar... Hoffentlich kommt da bald wieder was Neues! Verfolge ich auch auf jeden Fall mal!

    Die LIDO2 sieht auch sehr interessant aus. Ich habe mich schon länger gefragt, während ich so mit der Hario Mini oder der Zassenhaus Havana vor mich hingekurbelt habe, warum das niemand so baut, dass es vernünftig und stabil rund läuft... Und die beiden von Orphan sind einfach super. Da muss ich eh mal wieder bestellen! :D

    Und das hier sieht wirklich aus, als könnte man mit Cremina ganz gut damit leben:
     
  14. #14 S.Bresseau, 27.09.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.572
    Zustimmungen:
    5.364
    tidaka hatte einen Prototypen seiner CB1 auf dem Forentreffen in MG dabei. Es gibt aiuch schon Preise (1250 bzw 1450 poliert)
     
  15. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.996
    Zustimmungen:
    516
    Hat aber auch etwas monumentales.
     
  16. #16 gunnar0815, 27.09.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Das was sich wirklich für mich verändert hat ist das man etwas mehr tranparenz hat.
    Man sollte sich erst mal überlegen für was man die Mühle benutzen will.
    klassichen italenischer Espresso (Nino, Stark, Robur, SJ usw.)
    oder nordischer Espresso bzw. Kaffee (EK 43, Cimbali Max usw.)

    danach dann ob man Zeit und Lust hat per Hand zu mahlen
    eine Doser Mühle will (z.B. für Veranstaltungen Cimbali Magnum usw.)
    Direktmahler
    oder Singel Mühle.
    Hat man sich bleiben nicht mehr viele Mühlen übrig.

    Ach beim Timer hat sich auch einiges getan
    http://www.kaffee-netz.de/threads/timer-fuer-muehle-mit-einem-arduino.76011/

    Gunnar
     
  17. #17 dergitarrist, 27.09.2014
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    1.519
    Bei mir ist das relativ klar - und fällt genau in die Sparte, in der es wohl noch nicht so viele Alternativen (aber die spannendsten Entwicklungen) gibt: Helle Röstungen, hoch dosiert (30-35g Getränk aus 15-20g Kaffee), relativ grob gemahlen, einzelne Zubereitung (Cremina ließe nichts anderes zu) von 2-3 Tassen am Tag und gelegentlich mal 4-5 am Stück, wenn mal Besuch da ist, der Kaffee mag... wäre manuell alles zu bewältigen, allerdings scheint mir das Kurbeln z. B. mit der LIDO2 dafür schon ein klein wenig hakelig - wenn auch schön platzsparend... und für einen Espresso meiner Dosierung wird man damit vermutlich auch wieder so an die zwei Minuten kurbeln. Vielleicht hol ich sie mir aber mal und lass ggf. die Vario gehen, wenn die LIDO2 mir für die AeroPress taugt.
     
  18. #18 infusione, 27.09.2014
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    2.161
    Neben den erprobten konischen Nino, Robur und Macap M7D gibt es neuerdings die Ceado E92. Sie kommt von Haus aus mit einem vernünftigen Timer.

    Neben einer Cremina erscheinen die Mühlen aber sehr groß.

    infusione
     
  19. #19 gunnar0815, 27.09.2014
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Das schreit dann aber alles nach einer EK 43 oder eine andere große Kaffeeshopmühle von Mahlkönig usw. .
    Fand die Cimbali Max dafür als kleine Alternative auch sehr geeignet.

    Gunnar
     
  20. #20 cup29, 27.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2014
    cup29

    cup29 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    540
    @dergitarrist / Markus,
    hier in dem post #227 vom KN-Forums-Treff 2014 MG sind ein-zwei Bilder, die die CB1 von tidaka zeigen - auch im direkten Größenvergleich zu den danebenstehenden 'Großen' Mühlen:

    http://www.kaffee-netz.de/threads/kaffee-netz-treff-2014-im-neuen-itz-2-0.79660/page-12#post-992247

    beste Grüße
    Stephen
     
Thema:

Was hat sich eigentlich bei den Mühlen so getan?

Die Seite wird geladen...

Was hat sich eigentlich bei den Mühlen so getan? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche große konische Mühlen, grind on demand

    Suche große konische Mühlen, grind on demand: Ich suche eine oder gerne auch mehrere günstig abzugebende große konische ein oder dreiphasige Direktmahler (doserless, grind on demand). Der...
  2. [Erledigt] Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“

    Verkaufe ECM S64 Mühle mit Edelstahlkranz „erledigt“: Verkaufe meine ECM S64 Chrom Mühle. Sie hat den optionalen Edelstahlkranz zum Mahlgrad einstellen, Originalkranz aus schwarzem Kunststoff liegt...
  3. Expobar Mignon Mühle

    Expobar Mignon Mühle: Hallo zusammen, ich habe die Suche schon genutzt und finde nichts zur Mühle, vielleicht bin ich auch einfach nicht mit den richtigen Begriffen...
  4. [Maschinen] Suche Expobar Brewtus IV PID + Mühle

    Suche Expobar Brewtus IV PID + Mühle: Hallo zusammen, suche eine Expobar Brewtus IV mit PID (welche Pumpe, ist egal) und eine passende Mühle (Eureka Mignon oder ähnliches). Würde je...
  5. Anfim Haus Self - Mahlwerk defekt?

    Anfim Haus Self - Mahlwerk defekt?: Hallo zusammen, ich habe eine gebrauchte Anfim Haus Self gekauft. Leider mahl diese selbst bei feinster Mahlgradeinstellung (Mahlkranz lässt sich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden