Was hilft zusätzlich noch bei Allergien, Erfahrungen und Tipps?

Diskutiere Was hilft zusätzlich noch bei Allergien, Erfahrungen und Tipps? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Oder einfach in die Sonne zu gehen. Wenn man darf.

Schlagworte:
  1. #41 S.Bresseau, 26.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    11.830
    Oder einfach in die Sonne zu gehen. Wenn man darf.
     
  2. alf24

    alf24 Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Wird aber leider nur „theoretisch“ funktionieren...
    In den Wintermonaten wird in unseren „Breitengraden“ so gut wie kein Vitamin D gebildet da die Sonne „ zu flach“ steht und wir in der Regel Kleidung anhaben...
     
  3. #43 S.Bresseau, 26.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    11.830
    Deshalb sind wir ja ausgestorben.
     
    Zuvca und Wrestler gefällt das.
  4. #44 kruemmel, 07.06.2020
    kruemmel

    kruemmel Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Boah, danke euch für die so vielen hilfreichen Tipps!! Wollte viel früher antworten, aber hatte viel um die Ohren...
    Ich würde gerne auf alle eingehen aber dann wäre der Beitrag einfach viel zu lange. Habe mir auch vieles händisch notiert, was ihr so geschrieben habt.

    Bei mir ist nun die Gräserallergie voll am Laufen und ist echt ungut. Habe leider auch eine Kreuzallergie (von der lieben Birke) und muss auch echt auf viele Früchte verzichten...darauf will ich auch weiter unten eingehen, da ihr es ja auch erwähnt habt.

    So ist es. Ich habe eine ganze Liste an Früchten, die ich nicht essen kann und verzichte ganz auf sie. (Äpfel, Birnen, Kirschen,..generell viel Kernobst.) Rotwein gönne ich mir auch nur mehr selten.

    He, danke für den Tipp. Werde die App mal auschecken und sehn, ob ich doch nicht noch etwas übersehen habe und so meine Histaminzufuhr etwas senken kann.

    Das wiederum höre ich das erste mal....müsste ich mal ausprobieren...danke! :)

    Auch ein guter Ansatz. Eine Art natürliche Hyposensibilisierung. Ich werde es im Kopf behalten und, wenn man meine Allergiesaison vorbei ist, es ausprobieren.
    Außerdem habe ich vor ca. 15 Jahren eine Sensibilisierung gemacht und es hat auch geholfen...aber leider ist die Allergie zurückgekommen.

    Kannst du da etwas genauer darauf eingehen, welches natürliche Mittel du da nimmst. Das wäre nett.

    Ooooh jaaa!! :)

    Ich kann dich verstehen...wenn man nach so langer Zeit einfach nichts anderes findet, dass einem hilft, dann kann man da auch nichts machen.

    Habe ich auch schon überlegt. Werde mich nach einem umschauen.


    So ein Gruppengefühl tut auch irgendwie gut. Geteiltes Leid ist halbes Leid :)
     
    der kleine Muck, Wasu und pastajunkie gefällt das.
  5. #45 glücksdosis, 08.06.2020
    glücksdosis

    glücksdosis Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Meine Vermutung geht auch in so eine Richtung und es können sich ja auch mehrere Variablen gleichzeitig verändern. Ist halt letzen Endes immer Trial & Error etwas zu finden, das individuell gut hilft.

    Ich habe gute Erfahrungen mit Alleovite Kapseln, wurden mir vor ein paar Jahren von meinem Apotheker empfohlen.

    Spannend, ich dachte, das hilft nur gegen Bluthochdruck!

    Dass es auch um Lebensqualität geht, sehe ich auch so. Cortison ist sicher nicht das Erste, was man probiert. Aber wenn es das Einzige ist, was dir ermöglicht auch die Natur zu genießen, hat es nach Rücksprache mit dem Arzt sicher auch seine Berechtigung.
     
    Wasu gefällt das.
  6. #46 Gutemine, 11.06.2020
    Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    2.004
    Vielleicht sind ja auch das Heuschnupfenmittel von der DHU hilfreich. Am besten schon vor der persönlichen Allergiezeit einsetzen.

    Richtiges Lüften: Stadt morgens zwischen 6 - 8 Uhr und auf dem Land zwischen 19 - 24 Uhr. Da ist die Pollenkonzentration am niedrigsten.

    Ich sauge meine Böden mit einem Wasserstaubsauger. Der reinigt die Luft gleich mit. Das Raumklima danach ist echt klasse. Wie gewaschen.

    Viele Grüsse Gutemine
     
  7. #47 Baristozopp, 11.06.2020
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    2.698
    Zusätzlich wäre es noch gut, wenn der Honig mit den Pollen aus unmittelbarer Nachbarschaft kommt.

    Freundliche Grüße
    Zoppi
     
  8. #48 kruemmel, 15.06.2020
    kruemmel

    kruemmel Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    @flatulenzio : Ich habe das mit dem Blutspenden übersehen und erst jetzt gesehen. Woher hast du diese Information? Man sollte ja in der Allergiezeit nicht Blutspenden. Es ist weder für den Spender noch für den Empfänger gut. Ein hoher Histaminanteil im Blut kann zu Unverträglichkeit beim Empfänger führen.

    Ok, danke für die Antwort. Und wie funktionieren diese Kapseln? Du sagst, die sind eine Art natürliches Antihistaminikum. Das wird man wohl auch schon vor der Pollensaison einnehmen müssen oder liege ich da falsch?

    Beim Pollenflug schaue ich, dass ich nicht so lange lüfte...nur ein kurzes Stoßlüften. Einen Wasserstaubsauger habe ich leider nicht...ist aber sicher viel besser als mit einem normalen Staubsauger wo man sicher viel mehr Pollen wieder in die Raumluft bringt.

    Damit man sozusagen die "richtigen" Pollen auch im Honig hat...macht Sinn. Nach meiner Allergiezeit werde ich mich dran machen :)
     
  9. #49 glücksdosis, 19.06.2020
    glücksdosis

    glücksdosis Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Das, was du angesprochen hast, ist auch ein recht sanftes Mittel, oder? Da ist es ja öfter so, dass es eine Weile dauert, bis sich die Wirkung ausreichend aufbaut. Dementsprechend macht es schon Sinn vor der Allergiesaison damit zu beginnen.

    Wenn ich mehrere Kapseln Alleovite nehme, ist es bei mir persönlich so, dass die Wirkung eigentlich mehr oder weniger gleich da ist. Generell ist es aber, wie oben geschrieben, schon empfehlenswert frühzeitig mit der Einnahme zu beginnen. Was das Wirkprinzip angeht, bin ich überfragt. Ich habe das Mittel in der Apotheke empfohlen bekommen, vielleicht kannst du dich dort weiter schlau machen?

    Habe ich noch nicht gehört, klingt aber logisch. Ich weiß gar nicht mehr, ob vor einigen Jahren, als ich regelmäßiger Plasma spenden war, nach Allergien gefragt wurde. Aber damals waren die Symptome bei mir auch noch eher unmerklich vorhanden.
     
  10. #50 Holger Schmitz, 02.07.2020
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    3.074
    Espresso und geschäumte Milch weglassen :rolleyes: Mir fiel auf dass ich quasi den ganzen Tag frei von allergischem Husten bin, bis Claudia vorbei kommt, dann geht's los (trotz dass sie Floristin ist und sicherlich ein paar Pollen mehr an ihr hängen glaube ich nicht dass sie die Ursache ist). Immer wenn sie oder meine Mutter vorbei kommt mache ich einen Cappuccino, letztens gab es sogar eine Niesattacke beim Mahlen des Espressos :eek:. Komischerweise vertrage ich den Senseo-Kaffee mit der gleichen Milch in der Mikrowelle erhitzt deutlich besser.
     
  11. #51 pastajunkie, 02.07.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.919
    Zustimmungen:
    3.453
    Ein Bekannter erzielt gute Ergebnisse gegen seine Allergie in dem er, in der für ihn akuten Phase, auf alle Milchprodukte verzichtet.
    Vielleicht ist das bei dir auch so.
     
  12. #52 S.Bresseau, 02.07.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    11.830
    Mal auf Kasein-Allergie (Milcheiweiß) testen lassen, hat nichts mit der "üblichen" Laktose-Unverträglichkeit (Milchzucker) zu tun.
     
  13. #53 kruemmel, 04.07.2020
    kruemmel

    kruemmel Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2019
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    8
    Ok, danke dir für den Tipp und ich werde mich auch in der Apotheke darüber informieren lassen. Ich finde, man sollte sich auch durchprobieren und schauen was einem persönlich hilft. Vielleicht hilft das Mittel mir ja...mal sehen (bin gespannt :D )

    Beim Plasmaspenden weiß ich es nicht, aber Blutspenden gehe ich öfters und da ist auch immer die Frage über die Allergie im Fragebogen und man kann auch nach einer allergischen Reaktion (oder auch Sensibilisierung) erst nach 3 Tagen spenden gehen (wenn das Histamin wohl abgebaut wurde).

    Bresseau hat es ja schon geschrieben. Kann es vielleicht eine Kaseinunverträglichkeit sein? Die Proteine zerfallen ja ab einer gewissen Temperatur und wenn du den Kaffee in der Mikrowelle erhitzt, dann wird es wohl eine höhere Temperatur erreichen und somit stört es dich dann nicht. ist mal so ein Gedankenzug von mir...
     
  14. #54 glücksdosis, 08.07.2020
    glücksdosis

    glücksdosis Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Falls es die Milch ist, es gibt auch eine Hafermilch von Oatly, die man schäumen kann und die gut im Kaffee schmeckt. War zuerst auch skeptisch, als mir das bei Freunden angeboten wurde, aber ich finde die Alternative auch richtig gut!

    Sowieso. Und es sind ja jetzt einige Ansätze zusammengekommen, die man probieren kann. Drücke die Daumen, dass was dabei ist, das für dich gut funktioniert!
     
  15. #55 Holger Schmitz, 17.03.2022
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    3.074
    Bei mir hat die Gürtelrose alle meine Probleme mit meinem elendigen Husten und Heuschnupfen gelöst.
    Während ich noch volle Lotte unter Medikamenten (Novokagin bis zur höchst Dosierung ink. Panikattacken, Pregabalin) einen Termin beim Lungenarzt war der Husten komplett weg, Lunge wie ein Pferd. Er sah sich die Medikamente und meinte dass in allen Medikamenten kleine Mengen von Antidepressiva welche die Bronchienspasmen entspannen könnten. Da mich mein Epelepsiemittel total Anteilnahmslos machte und ich es nicht geschafft mal glücklich zu schauen habe ich meinen Neurologen gefragt ob wir die Epilepsietrabletten gegen Pregabalin tauschen können. Das Risiko war ihm zu hoch. Er hat mir Sertralin Bluefish 50 g verschrieben wobei ich mit 25 mg am Tag statt 50mg auskomme. Seitdem ist der Husten und der Heuschnupfen komplett weg und ich habe wieder ein Lächeln im Gesicht, bin entspannter/lockerer im Umgang mit anderen Menschen

    Grüße
    Holger
     
    Caruso, flatulenzio, Chiliöl und 5 anderen gefällt das.
  16. #56 Holger Schmitz, 19.03.2022
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    11.121
    Zustimmungen:
    3.074
    Der Neurologe staunte Donnerstag bei meinem Quartalscheck auch nicht schlecht dass der Heuschnupfen und Husten quasi ganz weg ist :)
     
    Caruso und pastajunkie gefällt das.
  17. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.648
    Zustimmungen:
    2.364
    Moin....mal in die Runde gefragt, nutzt hier jemand einen Luftreiniger (Raumgröße Schlafzimmer, 25m) und kann positiv berichten?
    Die Geräte sind ja etwas umstritten und reale Erfahrungen durch nichts zu ersetzen.
     
  18. #58 S.Bresseau, 20.05.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    11.830
    Ja das hilft, ist aber nervig, vor allem wenn der Luftauslass in der Höhe des Kopfes ist. Ich lass ihn gelegentlich laufen.

    Fenster geschlossen halten, abends staubsaugen, Bettwäsche häufig wechseln (vor allem das Kopfkissen) und abends duschen (Haare) hilft viel besser. Ich mach das aber auch nicht konsequent.
     
  19. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.648
    Zustimmungen:
    2.364
    OK, das alles beherzige ich schon. Nun dachte ich, Raumluft könnte man noch "cleanen", hab mich dann aber an den Testberichten festgehängt und fand kein schlüssiges Fazit.
     
  20. #60 S.Bresseau, 20.05.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    11.830
    Ich hatte mich nach Testberichten und einem sehr ausführlichen Bericht eines Anazonusers gerichtet, es ist ein Sharp geworden. Was ich unterschätzt hatte war die Optik.... Das Ding ist ein ziemliche Klotz und hässlich, er stört mich. Von z.B Philips gäbe es recht ansprechende Geräte. Ich hatte noch den Philips AC4072/11auf der Liste, wird aber nicht mehr hergestellt. Wichtig ist auch die Lärmentwicklung. Meiner ist deutlich wahrnehmbar, ich kann trotzdem schlafen.

    Ich schalte ihn nur ab und zu ein und lasse ihn ein paar Stunden laufen, wenn ich den Eindruck habe, dass es mir guttun könnte. Meiner ionisiert, die Luft riecht nochmal frischer. Die Luftreinheitsanzeige funktioniert gut, man muss nur in der Nähe getragene Klamotten oder das Bett ausschütteln, dann wird das sofort angezeigt, die Anzeige verfärbt sich rot und wird langsam grün. Scheint also immer noch gut zu filtern, auch nach Jahren. Ab und zu sauge ich den Filter frei, bis jetzt habe ich ihn nicht getauscht.
     
    'Ingo gefällt das.
Thema:

Was hilft zusätzlich noch bei Allergien, Erfahrungen und Tipps?

Die Seite wird geladen...

Was hilft zusätzlich noch bei Allergien, Erfahrungen und Tipps? - Ähnliche Themen

  1. Alles probiert, nichts hilft, woran kann es noch liegen?

    Alles probiert, nichts hilft, woran kann es noch liegen?: Servus liebe Forengemeinde, ich hab hier schon immer wieder mal mitgelesen und mich aufgrund meines hohen "Leidensdrucks" jetzt auch mal...
  2. CMA Astoria Sibilla, Wer hilft bei Wartung? Köln und Umgebung

    CMA Astoria Sibilla, Wer hilft bei Wartung? Köln und Umgebung: Hallo, ich möchte meine Siebträger-Maschine wieder fit machen. CMA Astoria Sibilla 3 Gruppig. Wer mag mir helfen, natürlich auch gegen Bezahlung...
  3. Wer hilft? Mühle / ST... in Bayern, 86633 Neuburg a.d. Donau abholen (einlagern) oder mitbringen...?

    Wer hilft? Mühle / ST... in Bayern, 86633 Neuburg a.d. Donau abholen (einlagern) oder mitbringen...?: ... @alle..... aus dem "Großraum Ingolstadt" und drumherum: (Bayern: 86633 - Neuburg a.d. Donau) Liebe KN'ler, hätte eine / einer von...
  4. Hilf Dir selbst...sonst hilft Dir keiner! Quickmill 0650 Drehschalter

    Hilf Dir selbst...sonst hilft Dir keiner! Quickmill 0650 Drehschalter: Hallo Zusammen, ich habe eine schöne kleine Espressomaschine Quick Mill "Super Quick" Typ 0650 erstanden. Grundsätzlich funktioniert die...
  5. Gegen Bezahlung - Wer hilft mir bei einer Vollentkalkung meiner Silvia - Stuttgart

    Gegen Bezahlung - Wer hilft mir bei einer Vollentkalkung meiner Silvia - Stuttgart: Hallo zusammen, meine Rancilio Miss Silvia ruft nach einer Vollentkalkung (keine Durchlaufentkalkung). Gerne würde ich auch die Dichtungen...