Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

Diskutiere Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, Anfang des Jahres war es dann soweit, nachdem ich mich durch Taras Fred hab inspirieren lassen, hab ich eine, hier...

  1. #1 Fischers Panda, 26.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    Hallo liebe Kaffee-Gemeinde,

    Anfang des Jahres war es dann soweit, nachdem ich mich durch Taras Fred hab inspirieren lassen, hab ich eine, hier im KN angebotene, BZ99 Inox erworben.
    Kurz zur Maschine:
    Bj.2004 mit Fuidotech-Pumpe, Tankmaschine und es ist genau die aus dem Kaffeewiki
    Zum Problem:
    Nach einer ordentlichen Aufheizzeit (min 30-45 min.) und Leerbezug dauert es nach Bezugstart mind 10s bis die ersten Tropfen in der Tasse landen und bis 25-30ml in der Tasse sind nochmal 30-35s.
    Leider ist das Ergebnis in der Tasse auch nicht akzeptabel, sonst wäre alles vorher gesagt irrelevant.
    So gut wie keine Crema (Zucker fällt nach einer Schrecksekunde gleich durch die "Crema"). Geschmack ist fad leicht säuerlich und wässerig.
    Meine Referenz:
    Gleiche Bohnen (Olivier No.4 vom 18.02.11, neu vom 24.03.11) und gleichem Mahlgrad bei meiner (Pid-100°C) Silvia. Mahlgrad zu verstellen hat am Ergebnis leider nichts verändert (feiner->Bezug noch länger, gröber->Geschmacknoch wässriger).
    Fehlersuche:
    Brühdruck:
    Siebträgermanometer zeigt genau 9bar an wird aber sehr langsam aufgebaut:
    [​IMG]
    Pumpe:
    hab hier und hier schon was zur Pumpe geschrieben, Diode scheinbar ok, Pumpenzerlegung steht noch aus.
    Weiteres:
    hier eine Fotostrecke wie der Espresso bei mir entsteht:
    genau 7,5g Kaffeemehl aus der Quamar im Bodenlosen getampert:
    [​IMG]
    Bezug:
    [​IMG]
    So sieht am Ende der Puck aus. Irgendwie ganz anders als bei der Silvia. Aufgequollen und überhaupt kein Wasser oben drauf ganz im Gegensatz zur Silvia.
    [​IMG]
    lässt sich ganz schlecht ausklopfen
    [​IMG]
    und hier das Ergebnis in der Tasse:
    [​IMG]
    Mein Fazit:
    Ich habe den Eindruck, dass die Pumpe den Druck zu langsam aufbaut und die 9bar erst zum Ende des Bezug oder gar nicht anstehen.

    Beim obligatorischen Leerbezug sind mir immer kleine dunkle Krümmel in der Tasse aufgefallen, vielleicht hier gerade noch erkennbar
    [​IMG]
    Habe nach der ersten Inbetriebnahme sechs Mal die Rückspülprozedur mit Pulycaf durchgeführt. HX entkalken?

    So genug geschrieben jetzt seid Ihr dran!

    Any Ideas?

    lg
    Alex
     
  2. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Hi Alex,

    das sind aber schlechte Nachrichten!
    Hab seit ~3 Wochen das gleiche/ähnliche Problem. War aber bis grad eben der festen Meinung, dass es am Kaffee liegt. Der ist extrem dunkel geröstet und total ölig. Meine Durchlaufzeiten haben sich seit dem verdoppelt, obwohl ich deutlich gröber mahl und weniger Kaffee nehm.
    Bin mal gespannt, was die anderen Bezzi-Benutzer dazu sagen...:-?

    Grüße,
    Johannes
     
  3. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    p.s.: glaub nicht, dass es am kalk liegt. die ablagerungen müssten sich doch langsam und nach und nach bemerkbar machen, oder? es sei denn, es löst sich ein plättchen und bleibt irgendwo hängen.

    p.p.s.: das gleiche tupperdöschen hab ich auch :lol:
     
  4. #4 Fischers Panda, 26.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Die sind gut und stabil, da kann man mit dem Siebträger richtig draufkloppen:evil:
     
  5. #5 mmorkel, 26.03.2011
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    555
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Wasserdurchfluß bei Leerbezug (ohne Kaffee, ohne Siebträger)?

    (ml/10sec?)
     
  6. #6 Fischers Panda, 26.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    muss ich testen wenn die Pumpe wieder drin ist.
    Leerbezug mit Siebträger zum Tassenwärmen verläuft ähnlich wie bei Silvia.

    lg
    Alex
     
  7. #7 Bubikopf, 26.03.2011
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Wenn Du die Pumpe grade ausgebaut hast, dann teste doch auch mal an, wie hoch die Leerlaufflussrate der Pumpe selbst ist, also ohne Anschluss an die Maschine Ich hatte schon ein paar alte Fluidos, die nur noch 50ml/10sek brachten, Ursache war mal ein Wicklungsschluss und mal eine gebrochene Feder.
    Wenn die Pumpe ok ist ( größer 100ml/10sek ) dann bau sie ein und schau mal, ob aus dem Schlauch des Entlüftungsventils ( hinterer Schlauch am Ventilblock, der Vordere ist auf dem Expansionsventil ) beim Druckaufbau Wasser kommt, ich hab bei meiner Bezzi das Ventil ausgebaut und den Anschluss mit einer Hutmutter abgedichtet, hat nur Stress gemacht ( genau deine Symptome ). Wenn die flussbegrenzende Düse hinter dem HX ( im ersten 90° Bogen ) durch Kalkkrümel verlegt ist, dann reduziert auch das erheblich die Flussrate und den Druckaufbau.
    Und immer dran denken, wenn mit einem ST Manometer der Druck gemessen werden soll, dann muss der ST vorher entlüftet ( mit Wasser gefüllt ) werden, sonst muss beim Druckaufbau erst die Luft verdrängt werden.
    Der Druckaufbau sollte bei der Bezzi deutlich langsamer sein als bei der Silvia, diese hat nämlich die volle Flussrate der Pumpe auf dem ST, die Bezzi hat eine deutliche Reduktion auf 70-80ml/10sek, da kann es bei sehr feinem Mahlgrad schon mal etwas länger dauern bis der erste Tropfen kommt ( 7 sek bei normalem Bezug , Ulka EX 4 , bei Ristretto auch schon mal 8-10 sek ). Mit der Ulka EX4 hat die Bezzi eine Leerlaufrate von 60-70ml/10sek.
    Gruss Roger
     
  8. #8 Fischers Panda, 26.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Danke!
    Was dazugelernt:lol:
    Deshalb war wohl bei der Messung der Druckaufbau bis 1,5bar so langsam, da die Luft erst komprimiert werden musste.

    Pumpe im ausgebauten Zustand testen ist etwas schwierig, da der Stromanschluss neu erstellt werden muss...
    Aber ich werde mal die Pumpe einbauen und den Schlauch von Pumpe zum Magnetventil am MV lösen und Bezug starten um zu messen wieviel Wasser rauskommt...

    Danke und
    lg
    Alex
     
  9. maxxo

    maxxo Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    4
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Falls deine Pumnpe hin ist, sag Bescheid, ich habe meine ja gerade ausgemustert.
     
  10. #10 gunnar0815, 26.03.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Würde auch auf eine zu geringe Wasserflussmenge tippen. Sollte bei 10 Sek. so 50-80 ml sein ohne Siebträger.
    Ist die unter 50 ml schmeckt irgendwann auch der Kaffee nicht mehr.
    Kann an der Pumpe liegen oder an einer verstopften Düse.

    Gunnar
     
  11. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Bei mir nimmt die Durchflussrate mit der Zeit ab (gefühlt jedenfalls, vielleicht spratzelt's nur weniger), darf das sein?

    Werd morgen mal 10, 20, 30 usw. Sekunden messen und dann posten.

    Gut Nacht!
     
  12. #12 Fischers Panda, 27.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Nabend,

    So Pumpe eingebaut und Leerlaufflussrate (ohne Siebträger) ausgemessen:
    - dreimal mit Stopuhr gemessen: in 10s 65ml
    - einmal zur Kontrolle: in 20s 130ml
    Laut Roger und Datenblatt sollten es aber 100ml/10s sein.
    Vielleicht die Flussrate doch noch direkt nach der Pumpe messen?

    lg
    Alex
     
  13. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.662
    Zustimmungen:
    139
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    also mit Druck und durchflußraten kenne ich mich nicht aus,
    aber
    sollten eine Bezzi und eine Silvia eine leere Kaffeetasse nicht in der gleichen Zeit mit der gleichen Menge Wasser direkt aus der Brühgruppe füllen?

    Miß doch mal wie lange die Silvia und wie lange die Bezzi braucht um die Tasse vollzuspratzeln.
     
  14. #14 Fischers Panda, 27.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Kann ich gerne machen, obwohl bei der Silvia zumindest eine andere Pumpe verbaut ist.
    Kann ich dich um eine Messung bei der Bezzi bitten:
    Als Referenz die Kaffee-Netz-Tasse (hast du doch auch;-)) und mal stoppen wie schnell die voll wird.

    Was mir noch einfällt: Kann man am Bypass-Ventil was verstellen?

    lg
    Alex
     
  15. #15 Bubikopf, 28.03.2011
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Bei einigen mir bekannten Maschinen, z.B. der DC Mini mit Fluidotech funzt die Brühdruckeinstellung mit dem Fluidotech Bypass recht gut. Leider ist das bei der Bezzi nur sehr eingeschränkt möglich. Die Ursache dafür liegt am Anschluss des Rücklaufschlauches, dieser ragt konisch in das Ventil hinein , sitzt genau in der Aussparung der Nylonschraube und begrenzt so die Einstellbarkeit auf min 10,5 Bar ( Toleranzen möglich ).
    Gruss Roger
     
  16. #16 gunnar0815, 28.03.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Die Flussrate ohne Siebträger hängt von der Fördermenge der Pumpe und der verbauten Reduzierdüse ab. 65 ml in 10 Sek. ist aber ziemlich optimal (von 50-100 ist alles O.K.)
    Der Bypass oder ein Ex-Ventil ist ohne Siebträger geschlossen da kein ausreichender Druck da ist es so zu öffne.
    Gunnar
     
  17. #17 mmorkel, 28.03.2011
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    555
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Na dann...

    ...die Fördermenge ist (wie schon von anderen geschrieben) am unteren Ende des grünen Bereichs. Bei gleicher Fördermenge wars bei meiner Junior auch so, dass der Druckaufbau einige Sekunden gebraucht hat. Ich würde also sagen, die Pumpe ist ok.

    Dein Kaffee sieht auch gut aus, schöne Tigerflecken auf der (dünnen? sieht gar nicht so aus...) Crema.

    Insofern denke ich, dass technisch eigentlich alles ok ist. Wenn Dir der Kaffee nicht schmeckt, würde mir noch einfallen:

    - Vielleicht ist die Bezzera irgendwo verdreckt, und Du bekommst dadurch einen Nebengeschmack. Aber Du hast ja gerade auseinandergebaut und gereinigt.

    - Du dosierst weniger als ich (gemessen am Füllstand des Marzocco 1er Siebes). Vielleicht wird der Geschmack mit mehr Kaffee voller? Hat bei mir einen deutlichen Unterschied gemacht. Dazu gibts irgendwo auch einzwei von mir gestartete Threads mit Bildern. Nämlich hier:

    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...4-wieder-mal-marzocco-1er-und-channeling.html

    - Meine Cimbali Junior macht tendenziell auch weniger Crema als meine 1Kreiser an der Arbeitsstelle bzw. meine alte Gaggia Classic. Vielleicht trinkt das Auge hier mit? (Ähm. Du weisst, was ich meine? Dass Du denkst, er müsst schlechter schmecken, weil er vom Aussehen nicht Deiner Gewohnheit entspricht?)

    - Ich hab an meiner Junior die Flussrate inzwischen etwas höher gewählt (ca. 80-90ml/10sec). Schmeckt mir besser, bzw. gefällt mir subjektiv besser, wenn der Druck schneller steigt... Ich bin mir nicht sicher, ob ich blind den Geschmacksunterschied erschmecken könnte...

    Markus
     
  18. #18 Fischers Panda, 28.03.2011
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    459
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Hallo liebe Mitfehlersucher;-)

    ich muss vorweg sagen, dass ich bei der Demontage der Pumpe auch die Siebträgeraufnahme abgenommen, gereinigt und die alte Siebträgerdichtung durch eine neue mitgelieferte komische ähh konische Dichtung ersetzt.

    Heute also, in der Hoffnung die Heinzelmännchen haben nachts gewerkelt..., zuerst mal den Siebträgermanometer (vorgefüllt, Roger;-)) angesetzt und....der Zeiger ist auf 10,5bar hochgeklettert. Dann kann es doch nicht wirklich an der Pumpe liegen!

    Nochmal die Leerlauf-Fördermenge gemessen:
    Bezzi: 120ml in 20s
    Silvia: 175ml in 20s

    Ok, dann mit zwei Espressi aus der Silvia und superfrischen Oliviers No.4 Mut angetrunken und den ersten Espresso aus der Bezzi gezogen:
    - 7,5g leicht getampert; wieder 10s bis der erste Tropfen kam, lief sehr schön aus dem Bodenlosen, 25s nach dem ersten Tropfen etwas mehr als 25ml in der Tasse aber Geschmack war ok:shock:
    - 7,7g bei einer Stufe feiner aus der Quamar leicht über das Ziel hinausgeschossen die Kaffeemenge zu verringern: Ristretto nach 10s/25s aber lekka!!!
    -7,4g sonst wie o.g. akzeptable Menge in der Tasse aber richtig LEKKA!!!

    Leicht euphorisch und ein bischen beduselt von 5 Espressi mein Fazit:

    - Siebträgeraufnahme gereinigt und Siebträgerdichtung gewechselt
    - Pumpe ausgebaut, am Stecker zur Pumpe Kabelklemmen teilweise locker nachgezogen und Diode getestet
    - Fördermenge und Pumpendruck ausgemessen

    Sollte es nur an der Siebträgerdichtung gelegen haben?

    Ich denke auf dem Ergebnis kann ich erstmal aufbauen!

    @Tara, du hast ja auch Bezzi und Silvia. Kommt nur mir der Siebträger der Silvia wertiger und massiver vor als der bei der Bezzi?

    @all, habe heute in der Bucht ne Livia gesehen. Kann es sein dass die ein Edelstahl-Auffangschale hat, zumindest am Rand sieht es so aus. Kann man die wo kaufen?

    @mmorkel,wie hast du die Flussrate verändert?

    lg
    Alex
     
  19. #19 gunnar0815, 28.03.2011
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    Altes ranziges Kaffeefett kann schon einen verdammt ekligen Geschmack abgeben.
    Die Flussrate kannst du über die Düse regeln. Sollte vor dem Brühkopf verbaut sein. Vielleicht ist sie schon etwas zu. Oder man kann sie vergrößern.
    Da sammelt sich auch schnell größere Brocken z.B. Kalk oder so das die Flussrate schwankt. Dann schmeckt mal ein Kaffee und dann mal wieder nicht. Hattest jetzt ja auch ein mal 65 und dann 60 ml.
    Würde ich auf jeden Fall noch mal beobachten.
    Abhilfe schafft Düse ausbauen und ohne Düse die Pumpe mal anschalten und etwas durchspülen lassen bis alles raus ist. Dann kontrollierte Düse wieder einbauen.
    Gunnar
     
  20. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.662
    Zustimmungen:
    139
    AW: Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

    sorry, ich bin an der fehlenden Stoppuhr gescheitert... :D


    zum Siebträger... der Silvia Träger kommt mir schwerer vor,
    was ich nicht unbedingt als Vorteilhaft empfinde,
    massiver würde ich ihn aber nicht nennen.
     
Thema:

Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los?

Die Seite wird geladen...

Was ist mit meiner Bezzi (BZ99) los? - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?

    Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?: Liebe Gemeinde, ich muss das ausgeschlagene Dampfventil wechseln, neues Erstzteil liegt schon vor. Deckel der kalten Gaggia geöffnet, Boiler noch...
  2. Anfim Haus Self: 2 Schrauben der Mahlscheiben lösen sich nicht

    Anfim Haus Self: 2 Schrauben der Mahlscheiben lösen sich nicht: Nachdem ihr mir hier so schön geholfen habt Anfim Haus: Mahlscheibenträger will nicht mehr ins Gehäuse Vielleicht habt ihr auch einen Tipp für...
  3. LaPavoni Europiccola: Schrauben der Kesselheizung lösen

    LaPavoni Europiccola: Schrauben der Kesselheizung lösen: Hallo, (LaPavoni Europiccola Millenium, Messingkolben, Kunststoffzylinder) bin gerade dabei, die drei Schrauben, welche die Heizung am Kessel...
  4. [Zubehör] Suche BZ99 Dampfventil

    Suche BZ99 Dampfventil: Hallo, Ich suche ein Dampfventil für eine BZ99 Bitte alles anbieten.
  5. [Erledigt] Kleines Schätzchen: Livia 90s / Bezzera BZ99 in TOP Zustand

    Kleines Schätzchen: Livia 90s / Bezzera BZ99 in TOP Zustand: Hallo liebes Forum, Wegen Platzmangel Verkaufe ich meine Livia 90S/E (=Bezzera BZ99). Sie ist in einem wirklich hervorragenden Zustand. Ich habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden