Was mache ich falsch?

Diskutiere Was mache ich falsch? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Probier es aus, da hilft nur Rantasten. Aber irgenwie liest sich das für mich oben, als sei es perfekt. Letztlich wird Espresso stark bleiben, aus...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    1.602
    Probier es aus, da hilft nur Rantasten. Aber irgenwie liest sich das für mich oben, als sei es perfekt. Letztlich wird Espresso stark bleiben, aus meiner Sicht einer der normalen Eigenschaften von „richtigem“ Espresso, das ist keine VA Brühe.
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  2. #22 Adjacent, 14.11.2017
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    108
    Für mich klingt Deine Beschreibung so als ob Du einen ziemlich brauchbaren Espresso hinbekommen hättest. Du kannst jetzt natürlich mehr in Richtung Lungo gehen, also ein bisschen gröber mahlen und dadurch bei gleicher Bezugszeit die Menge erhöhen. Ich persönlich würde das nicht empfehlen, sondern lieber mit einem kleinen bisschen heißem Wasser strecken.
     
  3. #23 Kaspar Hauser, 14.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    697
    Mit weniger Menge und gröberem Mahlgrad läßt sich ein dünneres Getränkt erzeugen.

    Mit 16g und ca. 50ml sind wir nach klassischer Lesart schon in Richtung Ristretto unterwegs.
    Da kann man gut noch runter in Richtung klassischem Espresso gehen.
    Und keine Angst vor einem nassen Puck.
    Ich bin gerade bei 13,7 Gramm für einen Doppelten und noch weiter auf der Suche nach dem Cafè, den einem "der Italiener" vorsetzt.
     
  4. #24 The Rolling Stone, 15.11.2017
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    1.865
    Zustimmungen:
    1.270
    Eben. Es kommt immer darauf an, womit man es vergleicht. Wenn man vorher keinen Siebträger hatte hauts einen erst mal um. Aber man gewöhnt sich an den Koffeinlevel^^
    Espresso hat zwar viel Koffein je 100g, aber dafür ist es nur sehr wenig. Ein Espresso hat insgesamt weniger Koffein als eine durchschnittliche Tasse Filterkaffee.
    Zur Not gibts auch noch koffeinfreie Espressobohnen.
     
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    199
    Meine Empfehlung ist das Aussuchen bzw. Ordern einer eindeutig helleren Röstung, denn dann fällt der Espresso nicht so kräftig aus.
    Salimbene ist bekannt für typisch süditalienische, dunkle Röstungen. Der vom TE erwähnte Danesi soll seinen Angaben zufolge auch dunkel oder kräftig gewesen sein. Von Danesi gibt es aber auch hellere Röstungen, die eher milder ausfallen.
    Dann vielleicht noch der Hinweis, dass reine Arabica-Röstungen in der Regel weniger Koffein beinhalten als Röstungen mit Robusta-Anteil.
    Denn wer schnell zu Kopfschmerz neigt, sollte lieber mildere Röstungen mit weniger Koffein verarbeiten, oder wie bereits empfohlen wurde, auf koffeinfreien Espresso umsteigen.
    Bei den einschlägigen Händlern gibt es für jede einzelne Röstung brauchbare Beschreibungen zum Charakter der jeweiligen Röstung. Aber auch das muss man Lesen, genau wie die hier zu findenden Erklärungen zu den erforderlichen Grundkenntnissen über die jeweiligen Parameter.

    Also nochmals: Grundkenntnisse aneignen, probieren, nicht planlos die nächste "Stellschraube" ändern, sondern probieren, probieren und bald sollte es mal klappen, solange man nicht Wunder erwartet. Espresso schmeckt nun mal kräftiger als andere Kaffeezubereitungen.

    Ohne zu nahe treten zu wollen: Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand aufgrund von lifestile-Ambitionen gerne den home-barista geben möchte, weil das Prozedere so toll vor Gästen vorgeführt werden kann, aber für sich selbst die Erkenntnis bleibt, dass man eigentlich gar keinen Espresso mag, weil zu stark, zu bitter, zu schnell Kopfschmerz.
    Ich schreibe das, weil ich auffallend oft vom TE lese, dass das Ergebnis zu stark und/oder zu bitter war.
    Wie wär es mit Kakao stattdessen?....:eek:
     
    Determann gefällt das.
  6. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    293
    Wenn’s von der stärke her gar nicht geht, mach halt einen Americano draus.
    Oder halt eine der unzähligen Kaffee Variante, eventuell auch mal bei einem Röster verschiedene Brühmethoden an Texten und die Variante heraus schmecken die einem taugt.
    Gruß, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  7. #27 Schlürfer, 17.11.2017
    Schlürfer

    Schlürfer Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Nu aber mal halblang!!
    Das Equipment habe ich nicht aus Showzwecken gekauft.
    Und ich weiß sehr wohl, wie ein guter Espresso schmeckt - habe ich auch beim Händler getrunken (war kräftig, stark und schmeckte auch ohne Zucker).
    Aberdas, was aus meiner Zubereitung kommt, kann sich nicht einmal ansatzweise mit dem Espresso beim Händler vergleichen.
    Auch nach dem Verdünnen auf einen Americano schmeckt der einfach nicht.
    Da ist der aus dem VA wesentlich besser.
    Aber ich will ja mit der Maschine bessere Ergebnisse als mit dem VA erreichen.
     
  8. #28 Kaspar Hauser, 17.11.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    697
    Äh?
    Aus'm VA kommt Filterkaffee. Aus der Espressomaschine Espresso.
    Wenn du Filterkaffee willst, hast du das falsche Werkzeug am Start.
     
  9. #29 Aeropress, 17.11.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.286
    Zustimmungen:
    2.829
    nein
     
  10. #30 Welskador, 17.11.2017
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    417
    Naja, ich würde jetzt nicht so haarspalterig werden. Gehen wir doch mal davon aus, dass Schlürfer weiß, wie ein guter Espresso schmeckt, warum auch nicht? Nur weil jemand schreibt, der VA-Espresso schmecke im Vergleich besser, heißt das nicht, die Person hat keine Ahnung von Espresso. Es kann genauso gut heißen, dass der Espresso aus Schlürfers Maschine so mies schmeckt, dass da selbst der VA-Kaffee besser schmeckt. Und warum auch nicht? Glauben wir ihm doch einfach!

    Ich habe selbst schon Kaffeesorten gehabt, die mir aus der Gaggia einfach nicht schmecken wollen, ja, sogar aus dem VA besser geschmeckt haben! Und genau dort würde ich auch ansetzen, @Schlürfer , bei der Kaffeesorte. Vielleicht schmeckt sie dir aus der Maschine einfach nicht. Als "schmeckt jedem der weiß wie Espresso schmecken muss"-Sorten kann ich persönlich nur den Oh Harvey von Quijote und den Coffeeman von Good Karma Coffee empfehlen. Aber da gibt es viele.

    Wo wohnst du denn? Vielleicht findet sich ja ein netter Kaffee-Netzler, der mal zum Probieren bei dir vorbeischaut, an deinem Equipment Espresso zubereitet und vielleicht selbst eine andere Bohne mitbringt. Dann können wir sicher gehen, ob es an deiner Zubereitungsart (die absolut solide wirkt) oder an der Maschine liegt. Alles andere ist eben auch nur Spekulation!
     
  11. #31 Schlürfer, 17.11.2017
    Schlürfer

    Schlürfer Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2

    Was einem hier immer vorgeworfen wird (nämlich lesen) kann ich jetzt mal zurück geben:
    Ich habe geschrieben, dass ich das Gebräu aus dem ST zu einem Americano verlängert habe und den dann mit dem VA verglichen - und da ist meine Erwartung, dass der Americano aus dem ST besser sein soll als alles, was der VA hergibt.
    Und wenn jetzt wieder ein Hardcore-Espressotrinker etwas einwenden möchte: die richtig guten Americanos, die ich bisher getrunken habe, waren alle mit Siebträgermaschinen zubereitet worden.
     
  12. #32 Schlürfer, 17.11.2017
    Schlürfer

    Schlürfer Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Danke dass einer mich mal für voll nimmt.
    Ich wohne in der Nähe der A81, Ausfahrt Osterburken (zwischen Heilbronn und Würzburg)

    Das wäre natürlich super, wenn da eine gute Seele in der Nähe wohnen würde und auch noch Zeit hätte)
     
  13. #33 Welskador, 17.11.2017
    Welskador

    Welskador Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2014
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    417
    Das schließt mich leider aus, ich wohne in Braunschweig! Ich hätte dir gerne weitergeholfen!
     
Thema:

Was mache ich falsch?

Die Seite wird geladen...

Was mache ich falsch? - Ähnliche Themen

  1. mecoffee PID kaputt / falsch verkabelt Gaggia

    mecoffee PID kaputt / falsch verkabelt Gaggia: Habe folgendes Problem: Alle Kabel sind angeschlossen, Boiler springt beim Powerknopf drücken an, Maschine wärmt auf, wenn ich nun den Powerknopf...
  2. Wie mache ich den Espresso richtig ?

    Wie mache ich den Espresso richtig ?: Hallo Freunde ! Ich weiß dass ich mich hier auf ein sehr dünnes Eis begebe, all diese Fragen werden sicherlich in zig Büchern behandelt. Hier muss...
  3. Wie mach ich's am besten?

    Wie mach ich's am besten?: Ich hab sicher die letzten Abende versucht mittels Suchfunktion und Google mein Dilemma zu beantworten, aber leider werd ich nicht ganz fündig....
  4. La Pavoni - Hebel oben - Kaffee läuft los...

    La Pavoni - Hebel oben - Kaffee läuft los...: Da ich weder mit Google noch mit meinem gesunden Menschenverstand weiter weiß, versuch ich mich mal hier. Ich denke es handelt sich dabei um...
  5. Quamar M80E falsch zusammengebaut - Hilfe!

    Quamar M80E falsch zusammengebaut - Hilfe!: Hallo an Alle, ich habe mir Ende letzten Jahres für mein Café die Quamar M80E bestellt. Diese musste ich nach 6 Wochen, auf Grund eines...