Was tun bei hartem Wasser

Diskutiere Was tun bei hartem Wasser im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Community, ich würde euch eure Meinung ersuchen, da ich unsicher bin wie ich am besten mit dem harten Wasser für die Kaffeezubereitung...

Schlagworte:
  1. muederJoe

    muederJoe Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Liebe Community, ich würde euch eure Meinung ersuchen, da ich unsicher bin wie ich am besten mit dem harten Wasser für die Kaffeezubereitung umgehen soll.
    Ich besitze eine Lelit PL81T und das Wasser aus der Leitung hat eine Gesamthärte von 16,2° und eine Karbonhärte von 13,5°. Bisher habe ich die Lelit Kartuschen eingesetzt, allerdings habe ich hier im Wiki gelesen, dass diese Form der Enthärtung gar nicht so gut für die Zubereitung von Espresso geeigent ist.
    Eine Idee wäre nun das Wasser vor Befüllen der Maschine durch einen Wasserfilter (Brita, BWT,...) laufen zu lassen. Allerdings hat es dazu vor kurzem einen Test von Stiftung Warentest gegeben der bei allen getesteten Systemen ein eher schlechtes Ergebnis der Filterleistung ergeben hat.
    Eine Alternative wäre natürlich Wasser in der Entsprechenden Qualität in Flaschen zu kaufen, was aber mit zusätzchem Aufwand und Kosten verbunden ist.
    Meine Frage ist daher was eurer Erfahrung nach die bevorzugte Methode wäre.

    Danke!
     
  2. Espressoalex

    Espressoalex Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    23
    Hi muederJoe, ich kaufe seit 4 Jahren Flaschenwasser. Ganz oft von Lidl und ab und zu Volvic. Man gewöhnt sich dran :)
     
    Marshall6 und muederJoe gefällt das.
  3. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.920
    Zustimmungen:
    17.716
    Ich prüfe mein gefiltertes Wasser immer wieder und habe das in all den Jahren nicht festgestellt. Bei ausreichender Dimensionierung der Filterkartusche (BWT) hatte ich noch nie Probleme.
    Ich nutze aber auch keinen Tischfilter sondern das Bestmax-System, habe sowohl einen Festwasseranschluss als auch einen separaten Wasserhahn für das gefilterte Wasser.
    Es gibt auch 3-Wege-Wasserhähne, an die man einen Filter anschließen könnte.
     
    muederJoe, shadACII und Girt1 gefällt das.
  4. heli9

    heli9 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    327
    Seit ca. 2 Jahren verwende ich Purania Wasser, gibt es bei uns bei REWE oder V-Markt, 5 Ltr. für 1,19 € und ich bin sehr zufrieden damit.
     
    George55 und muederJoe gefällt das.
  5. shubhu

    shubhu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    25
    Ich habe ähnliche Wasserwerte und hatte auch bedenken bzgl. Tischfilter.
    Habe deswegen mal angefangen das gefilterte Wasser über die Nutzungsdauer des Filters zu messen.

    Siehe meinen Beitrag:
    München - Lösungen fürs Wasserthema
     
    muederJoe gefällt das.
  6. muederJoe

    muederJoe Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure wertvollen Beiträge!
     
  7. Mandarinfish

    Mandarinfish Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    148
    I think it makes sense to buy some test strips and control the hardness of water by yourself. I use Brita filter jug and it works quite well.
     
  8. Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    306
  9. Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    709
    Die zusätzlichen Kosten für das Wasser sind ja hoffentlich nicht der Faktor. Wenn man sich eine Aufstellung von Maschine/Mühle/unnötiges und nötiges Zubehör/frischer Kaffee/Wasser ansieht dürfte das kaum ins Gewicht fallen. Außerdem spart man sich das Geld für die Filter.

    Mein Schwager hat mit Tischfiltern gearbeitet und hat jetzt nach 1 1/2 Jahren massive Verkalkung festgestellt - ist jetzt auch auf Flaschenwasser umgestiegen.

    Also ich denke entweder ein vernünftiges Entkalkungssystem oder (geeignetes) Flaschenwasser ist die beste Lösung.
     
    heli9 gefällt das.
  10. CoffeeNow!

    CoffeeNow! Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    27
    Wir haben ähnlich hartes Wasser und ich bevorzuge auch geschmacklich weiches Wasser für meinen Kaffee.

    Ich verwende seit vielen Jahren einen Umkehrosmosefilter aus dem Aquariumsbereich und "mache" damit wöchentlich ca 10l weiches Wasser (ca 0 ° DH lt. Härtetester).
    Der Filter wird an die üblichen Waschtisch-Armaturen angeschlossen; das kann fix installiert sein oder - wie wir - nur 1x wöchentlich aufgebaut werden und dann wirds wieder abgebaut und weg geräumt.
    Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis (hat ca 80 Euro gekostet)...
     
    heli9 gefällt das.
  11. heli9

    heli9 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    327
    @CoffeeNow! Interessant; wie lange hält so ein Filter und hat man da Folgekosten?
     
  12. CoffeeNow!

    CoffeeNow! Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    27
    Hi,
    wie gesagt, ich verwende den Filter (ohne Folgekosten) bereits seit einigen Jahren. Der Härtetester hat bisher immer noch bestätigt, dass der Filter seine Arbeit tut.

    Der Filter wird ja auch für Aquarien verwendet, wo i.a. hunderte Liter Wasser monatlich für den Wassertausch benötigt werden, da sind die 10 Liter/Woche bei mir ja ein Klacks.

    Grundsätzlich hat der ja 2 Vorfilter (Aktivkohle und Sedimentfilter) bei denen ein 6 Monatiger Tausch lt. Aufdruck empfohlen wird. Habe das bisher nie gemacht und sehe zumindest für mich dazu keine Notwendigkeit.
     
  13. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.920
    Zustimmungen:
    17.716
    Wieviel Abwasser produziert die Anlage im Verhältnis zum Brauchwasser?
    Gibt es keine Empfehlung hinsichtlich Filterwechsel wegen möglicher Verkeimung?
    Bin an einer solchen Anlage im Zuge Modernisierung unserer Heizung interessiert.
    Wie sieht es beim ph-Wert aus? Aber vermutlich kein Problem, da für's Aquarium.
     
  14. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    1.511
    Ich verwende ja auch eine Osmoseanlage, weil die für's Aquariumm sowieso da ist. Meine ist fest am Wasserhahn der Waschmaschine installiert, da habe ich eine Abzweigung angebracht. Ich fülle je nach Bedarf ein paar Liter in einen Kanister ab, je nach Wassertemperatur habe ich in 10 Minuten ca. 2l-3l Wasser; bei 4 Bar Wasserdruck, ohne zusätzliche Druckerhöhungspumpe.

    Das Verhältnis Reinwasser-Abwasser weiß ich nicht, habe ich auch nie nachgemessen.
    Möglich, dass es Empfehlungen bzgl. Verkeimung gibt; ich wechsle alle paar Jahre die Vorfilter aus, ggf. auch mal einen Schlauch. Die Membran habe ich in den letzten 8 Jahren nicht ausgetauscht.

    Doch, das ist im Aquarium schon relevant, aber hier härtet man entweder gezielt wieder auf oder verschneidet mit Leitungswasser. Reines Osmosewasser ist ungeeignet, außer zum Nachfüllen von verdunstetem Wasser.

    Im Gegensatz zu @CoffeeNow! würde ich das reine Omosewasser nicht für Kaffee nehmen, da viel zu weich. Je nach Leitungswasser wird die KH irgendwo zwischen knapp über 0°dH KH und 0,5°dH KH liegen. Ich verschneide mit Leitungswasser auf 3°dH KH.
    Der pH-Wert wird bei reinem Osmosewasser so bei 6,2 liegen. Aber eine pH-Wert-Messung ist hier sehr mit Vorsicht zu genießen und nicht sehr aussagekräftig, da das eben fast nicht mehr gepuffert ist. Mein verschnittenes Wasser liegt dann sofort bei über 7.
     
    quick-lu gefällt das.
  15. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.920
    Zustimmungen:
    17.716
    Ja eben, es ist relevant und da mit Umkehr-Osmose gefiltert wird, eben kein Problem, nahm ich an.
     
  16. muederJoe

    muederJoe Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Jetzt hätte ich mir gestern ein paar Flaschen Stilles Wasser für meine Kaffeemaschine gekauft ohne mich über die Qualität zu informieren mit dem Erfolg, dass ich nun noch häreteres Wasser zuhause habe :confused:

    Damit mir das nicht mehr passiert habe ich mich nun ein wenig intensiver mit dem Thema beschäftigt und bin auch auf einen ganz guten Artikel der Kaffeemacher gestossen - da gibt es auch gelich einen Rechner für die Wasserhärte.
     
  17. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    1.511
    Den gibts hier auch: Wasserdatenbank
     
    muederJoe gefällt das.
  18. Ni3mand

    Ni3mand Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    54
    Volvic im Angebot kaufen. Gibt es immer Mal wieder, habe aktuell über 90L im Keller, also das reicht etwas :D
    Zu dem noch Quellwasser aus Polen.

    Ich habe verschiedene Tests gemacht, bei mir hat das Wasser aus dem Hahn ca. 16,75°dH,
    Selbst mit filtern und abkochen, hat es immernoch viel zu viel als die vorgegeben 4°dH von meinem Maschinenhersteller
     
  19. kingkolli

    kingkolli Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    36
    Wenn "Uran" schon im Namen steckt.... :D
    Nutze ich aber auch, oder eben alle anderen weichen Billigwasser.......
     
    heli9 gefällt das.
  20. DuoPiet

    DuoPiet Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    50
    Fehlt dort aber nicht die Berechnung der Alkalinität, die ja für den Geschmack von erheblicher Bedeutung ist?

    Laut den Kaffeemachern kann man sich die Werte folgendermaßen selbst ausrechnen:

    Calcium (mg/L) geteilt durch 7,1
    +
    Magnesium (mg/L) geteilt durch 4,35
    = Gesamthärte (°dH)

    Hydrogenkarbonat (mg/L) geteilt durch 21,8
    = Alkalinität (°dH)
     
    Synchiropus gefällt das.
Thema:

Was tun bei hartem Wasser

Die Seite wird geladen...

Was tun bei hartem Wasser - Ähnliche Themen

  1. Lelit Anna PL41TEM mit hartem Wasser verwendet - entkalken?

    Lelit Anna PL41TEM mit hartem Wasser verwendet - entkalken?: Hallo zusammen, ich besitze seit einem Monat die Lelit Anna PL41TEM und bin soweit sehr zufrieden. Leider habe ich den dummen Fehler begangen,...
  2. Verschnitt aus hartem und destilliertem Wasser?

    Verschnitt aus hartem und destilliertem Wasser?: Hallo allerseits, leider habe ich über die SuFu nichts gefunden, also mal auf diesem Wege die Frage: Man will ja so ca. 7° dH für einen...
  3. [Erledigt] Bonavita, Schwanenhals-Wasserkocher, Gooseneck Kettle, 1,0 Liter

    Bonavita, Schwanenhals-Wasserkocher, Gooseneck Kettle, 1,0 Liter: Angeboten wird der Electric Gooseneck Kettle von Bonavita für den perfekten und temperaturgenauen Pour Over Kaffee. Fassungsvermögen: 1 Liter...
  4. Quickmill Cassiopea 3004 kein Dampf, kein Wasser

    Quickmill Cassiopea 3004 kein Dampf, kein Wasser: Moin, meine Einstiegspost hier und gleich mit einem Problem. ;-) ich habe hier eine Quickmill 3004, die über ihre Lanze weder Heißwasser noch...
  5. Problem Wassertank Profitec Pro 600

    Problem Wassertank Profitec Pro 600: Hallo zusammen, ich bin seit Juli 2022 der stolze Besitzer eine Profitec Pro 600. Ich habe hier viel gelesen und gelernt, nochmal vielen Dank....