Wasser unter Bezzera Mitica S

Diskutiere Wasser unter Bezzera Mitica S im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, bei unserer Bezzera aus dem Jahr 2015 ist in den letzten Monaten immer wieder Wasser unter der Maschine aufgetaucht. Hier war ein...

  1. Youli

    Youli Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    bei unserer Bezzera aus dem Jahr 2015 ist in den letzten Monaten immer wieder Wasser unter der Maschine aufgetaucht. Hier war ein Rohr undicht, welches wir getauscht haben.

    Heute haben wir die Maschine mal Innen angesehen und etwas gepflegt / gewartet (neue Dichtungen etc.) und dabei entdeckt, dass das Überdruckventil (müsste eines sein, oder?) sehr verkalkt / zugesetzt war. Man sieht auch am Kessel eine Wasserspur von dem Überdruckventil entlang nach unten. Habe mal ein Bild angehängt, damit ihr seht was ich für ein Teil meine.

    Zudem eine zweite Frage.
    Wir trinken hauptsächlich Espresso Macciato und Cappu, daher hat uns eine Sache nicht allzu sehr gestört. Aber wenn wir Espressi machen, bekommen wir den nicht wirklich warm.
    Tassen natürlich vorgewärmt (zum testen haben wir auch kochendes Wasser in die Tassen), Maschine über eine Stunde vorgewärmt und natürlich mit eingespannten Siebträger. Dennoch ein frisch gemachter Espresso ist maximal lauwarm. Die Brühgruppe kann kurz angefasst werden, ist aber sehr heiß.
    Aus dem Heißwasser Hahn kommt sehr heißes Wasser und die Rohre hatten kaum Kalkablagerungen.

    Habt ihr Tipps woran das liegen könnte?

    Lg
    Alessandra
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      269 KB
      Aufrufe:
      155
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    17.428
    Zustimmungen:
    18.333
    Das ist ein Entlüftungsventil, da spratzelt es beim Aufheizen immer ein bisschen raus bevor es unter Druck schliesst.

    Zur Temperatur könnte entkalken helfen. Wenn der Wärmetauscher (HX) verkalkt ist, heizt er das Brühwasser nicht mehr richtig auf.
     
  3. #3 Espressojung, 24.11.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    876
    Was du da eingekreist hast, ist das Antivakuumventil.
    Es kommt nicht selten vor, dass in der Aufheizphase hier Wasser entweicht bis das Ventil endlich schließt.
    Da das Antivakuumventil am Ende eines "U-Rohres" sitzt, sammelt sich Kondenswasser im
    unteren Rohrbogen an, beim Aufheizen wird das Wasser dann nach oben aus dem Ventil herausgedrückt.
    Auch Kalk oder eine verhärtete Dichtung können das Schließen des Ventils verhindern (behindern)
    und so den Wasseraustritt begünstigen.
    Wenn die Brühgruppe nicht heiß wird, dann ist die Konvektion gestört,
    häufig sind die Winkelstücke am HX verkalkt und behindern so die Konvektion die
    für die Aufhetzung der Brühgruppe notwendig ist.
     
  4. #4 Youli, 24.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2019
    Youli

    Youli Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Ja das ist mir auch aufgefallen das dort Wasser bei der Aufheizphase entweicht, wollte schon nachfragen ob das normal ist. Das Ventil an sich ist sehr leichtgängig, jetzt nachdem es entkalkt ist, sieht es nur sauberer aus.

    Wie hoch sind denn in etwa die Wassertemperaturen beim Brühgruppenauslass (also gemessen in einer heißen Tasse) und beim Heißwasserauslass. Habe heute die Maschine entkalkt und messe nun 80° bei der Brühgruppe und 90° beim Heißwasser. Bei der Brühgruppe erscheint es mir etwas zu niedrig, oder? Die Temperatur war vorher bei der Brühgruppe niedriger, habe sie leider nicht gemessen.
     
  5. #5 Espressojung, 24.11.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    876
    Meine ECM T4 erreicht nach ca. 20min. so um 90°C in der Brühgruppe.
    (gemessen mit einem Sekundenthermometer im Wasserkanal der Brühgruppe)
    Die Kesseltemperatur hängt direkt vom eingestellten Kesseldruck ab.
    Tabellen (°C / bar) hierfür kann man im Netz "ergoogeln".
     
  6. Youli

    Youli Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Also haben nun ein paar Espressi getrunken, bedeutend besser und angenehmer zum trinken. Vielleicht die aktuelle Bohne noch nicht perfekt eingestellt, aber mit der Trinktemperatur kann man nun was anfangen. In der heißen Tasse landen ca. 63/64°. Dann war wohl tatsächlich etwas kalk die die Temperatur bei der Brühgruppe runtergesetzt hatte.

    Stimmt habe nun so eine Tabelle gefunden. Ich bin bei ca. 1,15 Bar. Wir stellen aber erstmal noch die Bohne besser ein und schauen danach ob wir überhaupt nochmal es etwas wärmer haben wollen würden oder ob es uns so passt

    Vielen Dank schonmal
     
  7. #7 Espressojung, 24.11.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    876
    63° - 64°C halte ich eigentlich für zu wenig. ==> "Grenztemperatur nach unten".
    ==> 67°C sollten es schon sein.
     
  8. Youli

    Youli Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Also ich bin nun bei ca. 67° - 70° in der Tasse. Je nachdem wie gut die Tasse vorgewärmt ist.
    Mittlerweile Top Ergebnisse für unseren Geschmack, so dass wir wieder gerne zum Espresso greifen!
     
Thema:

Wasser unter Bezzera Mitica S

Die Seite wird geladen...

Wasser unter Bezzera Mitica S - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Bezzera Tamper Base + Tampingstation

    Bezzera Tamper Base + Tampingstation: Ich verkaufe einen 58 mm Tamper von Bezzera, bzw. die Base davon, der schwarze Griff ist nämlich leider gebrochen. Vielleicht kann jemand etwas...
  2. Wer kennt die Quick Mill Electronic Doffee S

    Wer kennt die Quick Mill Electronic Doffee S: Hallo ich habe eine Quick Mill erstanden. Sehr hübsch! Eine alte La Cimbali on demand Mühle gab es dazu. Leider habe ich folgende Probleme: 1....
  3. La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug

    La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug: Moin zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen eine La Pavoni Professional zugelegt und in den letzten Tagen alle Dichtungen erneuert. Ich habe...
  4. Silvia - wie Wasser aus Kessel entleeren für längere Lagerung?

    Silvia - wie Wasser aus Kessel entleeren für längere Lagerung?: Hallo zusammen, nachdem ich mir eine neue Maschine gekauft habe, mich aber von meiner bisherigen Silvia noch nicht treffen möchte: Wie kann ich...
  5. Wert 5 Jahre alte Bezzera Mitaka S MN

    Wert 5 Jahre alte Bezzera Mitaka S MN: Was würdet ihr für eine 5 Jahre alte Bezzera Mitika S MN bezahlen? Zustand top tägliche Bezüge 1-2. Grüße Maiky
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden