Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

Diskutiere Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ein kurzes Rechenexempel, weil diese Methode der Wasserenthärtung hier bisher keine Erwähnung findet: Durch Abkochen lässt...

  1. #1 Mark_Twain, 16.01.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    25
    Hallo zusammen,

    ein kurzes Rechenexempel, weil diese Methode der Wasserenthärtung hier bisher keine Erwähnung findet:

    Durch Abkochen lässt sich die temporäre (Carbonat-) Härte aus dem Wasser ausfällen, so dass sie das nicht im Kessel der Espressomaschine tut (also ausfallen). Und ein Wasserkocher ist im Gegensatz zu einer Espressomaschine sehr leicht zu entkalken.

    Theoretisch reicht eine Erhitzung des Wassers auf über 70 °C [Quelle], aber großzügigerweise rechnen wir einfach mal mit 100 °C:

    Wärmekapazität eines Liters Wasser: 4187 J/K

    Um einen Liter Wasser von 10 °C zum Kochen zu bringen werden 376830 J benötigt, was etwa 0,1 kWh sind. Eine Kilowattstunde kostet ca. 14 cent [Quelle] und so kommen wir auf die Kosten von 1,4 cent pro Liter Wasser.

    So, nun bitte ich um Einwände :)
     
  2. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    6
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    klingt für mich einleuchtender als der verfrühte aprilscherz natron in den tank zu schütten, der hier gestern abend gepostet wurde :roll: ;-)

    gruß, galgo
     
  3. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.206
    Zustimmungen:
    620
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Ist die Zeit noch ein wichtiger Faktor?
     
  4. ad42

    ad42 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    206
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Die 70°C bezweifle ich mal, da die Löslichkeit schwerlich schlagartig abnimmt. Wie groß der Unterschied zwischen 100°C und 120°C noch ist, ist eine gute Frage, aber eine Verbesserung ist's allemal.

    Mir wäre es einfach zu unpraktisch jedesmal das Wasser abzukochen, insbesondere da ich enthärtetes Wasser auch zum Blumengießen benötige. Bei einem der üblichen 8l-Ionentauscher hast du laufende Kosten (Regeniersalz) in der Gegend von 0,03 bis 0,04 Cent pro Liter (auf Herstellerangaben basierend) -- nach ein paar Tausend Litern sind die Anschaffungskosten also auch wieder amortisiert.

    ad
     
  5. Kraist

    Kraist Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Hier meine Einwände:

    Der Wasserkocher hat sicherlich keinen Wirkungsgrad von 100%, oder? Ich würde mit deutlich höheren Kosten rechnen. Das müsste man mal mit einem Energiekostenmessgerät (ich weiß, das sind auch nicht die genauesten) ausrechnen.

    Ansonsten bestimmt keine schlechte Idee...

    Edit:
    Klugscheißmodus:
    376830 J ist die Energie, die benötigt wird um 1 Liter Wasser adiabat von 10° auf 100° zu erhitzen (nicht zum Kochen zu bringen, da müsste man noch die Verdampfungsenthalpie einrechnen)...
     
  6. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.206
    Zustimmungen:
    620
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen


    [​IMG]

    [​IMG]



    Jeweils 500ml (3x) getestet.
    1. a.d. Leitung
    1. a.d. Leitung und 3min sprudelnd kochen lassen
    1. a.d. Leitung und 70°C 3min gehalten

    Testergebnis sieht nicht nach einer Veränderung aus.
     
  7. #7 Baristozopp, 16.01.2010
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    2.252
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    @Ingo: Danke! Ich wollte gerade in meiner Rumpelkammer nach Teststreifen suchen. Jetzt brauch ich auch nicht mehr zu protestieren, dass die meisten Wasserkocher sich, sobald das Wasser nur kurz aufkocht, automatisch wieder abschalten.
     
  8. #8 buena suerte, 16.01.2010
    buena suerte

    buena suerte Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Hmm, wenn das Wasser nun genau so hart ist wie vor dem Abkochen/Erhitzen, bedeutet das denn auch, dass sich der Kalk immer noch mit der Espressomaschine verbrüdert (wo ich ihn dann wieder entfernen müsste) oder läuft der da jetzt einfach durch und lande im Puck (oder sonstwo).

    Gruß, buena suerte
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Selbst in der Theorie hat diese Methode nichts mit dem Begriff "Enthärten" zu tun, denn der Kalk ist immer noch im Wasser gebunden mit all seinen damit verbundenen Wechselwirkungen - auch und vor allem auf das Geschmacksempfinden. Wir haben das doch über die Jahre vielfach hier durchgekaut, inklusive dem Erstellen einer Wasser-FAQ
     
  10. #10 Mark_Twain, 17.01.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    25
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    In der Formel steckt sie ja noch in der Einheit kWh. Oder meintest du die Zeit, die es dauert, das Wassser abzukochen und abkühlen zu lassen?

    Da stimme ich Dir zu, ich hatte eher an Leute gedacht, die nur das Wasser für ihre Paar Espressi pro Tag benötigen. Bei sehr geringem Durchsatz haben die Ionentauscher ja auch wieder Nachteile. OT: Warum gießt Du eigentlich Deine Blumen mit enthärtetem Wasser?

    Guter Einwand :) Ohne es genau zu wissen würde ich behaupten, dass ein Wasserkocher einen sehr hohen Wirkungsgrad hat... Eine kurze Google-Suche später: Hier wird ein Wirkungsgrad von 80 % genannt.

    Dann wären wir bei 1,7 cent pro Liter - immer noch deutlich billiger als Mineralwasser.

    Mit hübschen Fotos von Teststreifen kann ich leider nicht aufwarten, aber ich habe heute nochmals (2 mal) mit dem Tropftest von Filterking nachgemessen:

    a) 500 ml Wasser abgekocht bis der Wasserkocher abschaltet und abkühlen gelassen: 13 °dH
    b) 500ml Wasser direkt aus dem Wasserhahn: 17 °dH

    Hat dein Wasser evtl. gar keine Carbonathärte?

    Falls diese Methode hier tatsächlich durchgekaut wurde, dann ist das an mir vorübergegangen und ich würde es gerne nochmals durchkauen :) Das Verringern der Wasserhärte durch abkochen würde ich aber schon als "Enthärten" bezeichnen - der Anteil des Kalks, der beim Erhitze ausfällt, ist ja dann nicht mehr im Wasser gebunden, sondern als sichtbarer Feststoff im Wasserkocher. Den (angeblichen) Einfluss auf den Geschmack, vor allem ohne den pH-Wert mit einzubeziehen, würde ich hier gerne ausklammern. Mir ging es darum, die temporäre Härte auszufällen, um der Verkalkung vorzubeugen und das ohne Ionentauscher oder Umkehrosmose.
     
  11. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.206
    Zustimmungen:
    620
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Eher die Zeit, wo ich den Temperaturbereich halten, also in meinem Test 3min.

    Doch, den Unterschied vor und nach Britafilterung kann ich damit ja auch wunderbar bestimmen.

    [​IMG]
     
  12. ad42

    ad42 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    206
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Weil die Erde sich sonst binnen weniger Monate so stark mit Kalk anreichert, dass a) das Milieu den weitaus meisten Pflanzen nicht mehr wirklich zusagen dürfte und b) die Speicherfähigkeit für Wasser deutlich abnimmt. Unansehnlich finde ich's obendrein. Und auf ständiges Umtopfen habe ich keine Lust, gerade bei den inzwischen (knapp) mannshohen ist das ein ziemlicher Aufwand. Bei einem Teil der Pflanzen habe ich außerdem ein Bewässerungssystem -- da bin ich skeptisch, ob das bei hartem Wasser nicht früher oder später in die Knie geht.
    Zugegebenermaßen sieht ein Großteil meiner Pflanzen zur Zeit ziemlich gerupft aus, das liegt aber ziemlich sicher am Schädlingsansturm, den ich letztes Jahr hatte (und immer noch nicht endgültig los bin).

    ad

    P.S.: Ach so, zum Besprühen von Pflanzen ist hartes Wasser erst recht nicht geeignet.
     
  13. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Der Einfluss vom Kalkgehalt auf das Geschmacksempfinden ist unstrittig und sowohl hier im Forum als auch in der genannten Wasser-FAQ hinreichend erklärt worden - das 'angeblich' ist also unangebracht. Ich stelle aber in Frage dass eine Reduzierung von 17 auf 13°dH wirklich spürbar die notwendigen Entkalkungszyklen verringert.
     
  14. #14 Mark_Twain, 18.01.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    25
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Dafür würde ich aber gerne eine Begründung lesen. Warum sollte Kalk in der Espressomaschine ausfallen, im Wasserkocher aber nicht? Die 13 °dH Resthärte stellen meiner Meinung nach die permanente (Nichtkarbonathärte) dar, deren Löslichkeit nicht vom Erhitzen beeinflusst wird.
     
  15. ad42

    ad42 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    206
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Naja, in der Espressomaschine ist die Temperatur im Regelfall höher und die Einwirkzeit wesentlich länger.

    ad
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    519
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Ich glaube auch, dass die Einwirkzeit im heißen Zustand eine Rolle spielt, wie viel Carbonat ausfällt. Die Höhe der Temperatur ist dabei nicht so das Problem. Boiler verkalken ja auch erst, wenn man sie über 55-60 Grad betreibt.
    Es wäre mal einen Versuch wert, den Kocher-Test über eine Stunde zu betreiben, wobei man ihn erst wieder einschalten müsste, wenn das Wasser auf etwa 60 Grd. abgefallen ist. Ich bin mir sicher, dass der Härtegrad auf weniger als 13 absinken wird.
     
  17. #17 Mark_Twain, 26.01.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    25
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Ich glaube nicht, dass die chemische Reaktion, um die es hier geht, nämlich das Austreiben von Kohlensäure durch erhitzen, stundenlang dauert, bin aber auch kein Chemiker. Leider habe ich im Internet zur Löslichkeit von Kohlensäure in Wasser fast ausschließlich Angaben bis zu einer Temperatur von 60 °C gefunden. Auf der Webseite Wasser und Lösungen: Löslichkeit von Salz, Salze, Gase, Temperaturabhängigkeit, Temperatur, pH-Wert Berechnung und Erläuterung, Dichte von Salzlösungen gibt es in der letzten Spalte der dritten Tabelle des ersten Abschnitts bei 90 °C nur noch "---" als Angabe zur Löslichkeit, was ich als "nicht messbar" interpretieren würde.

    Trotzdem habe ich meinen kleinen Test mal etwas ausgedeht, um sozusagen das Heizverhalten einer Espressomaschine zu simulieren:
    - 1 Liter Wasser 3 Stunden lang ca. alle 15 Minuten aufgekocht
    - über Nacht abkühlen lassen
    - am nächsten Tag nochmals im Verlauf von 2 Stunden alle 15 Minuten aufgekocht
    -abkühlen lassen und abends gemessen

    Ich habe zwei mal nacheinander gemessen und die Ergebnisse waren einmal 12 °dh und beim zweiten mal 11 °dh. Selbst wenn man das als signifikanten Unterschied gegenüber den 13 °dH nach einmaligem Aufkochen ansehen würde, bestätigt dieser Versuch IMO, dass sich der größte Teil der temporären Wasserhärte durchs Abkochen aus dem Wasser entfernen lässt.

    Die 1-2 °dh, die das Wasser in der Espressomaschine noch verlieren würde, (wo nebenbei ein höherer Druck die Löslichkeit von Kohlensäure verbessert), kann man verkraften. Immerhin wäre der Abstand zwischen den Entkalkungen damit theoretisch drei mal so lang.

    Bei anderen Wässern sehen diese Zahlen natürlich völlig anders aus und die Genaugkeit der Wasserhärtetests sollte man natürlich auch nicht überbewerten.
     
  18. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    6
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    ich auch nicht, aber was hat nun das ausfällen von calcium mit kohlensäure zu tun ???

    gruß, galgo
     
  19. #19 Mark_Twain, 27.01.2010
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    25
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Ich zitiere mal Wikipedia (Kesselstein ? Wikipedia)
    PS: Hier sogar zum anhören :): Podcast: Warum verkalkt ein Wasserkocher? - BASF - The Chemical Company - Corporate Website
     
  20. SAL

    SAL Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

    Dann lass dir mal von jemandem der es studiert hat folgende zwei Begriffe an den Kopf werfen:

    Kinetik!

    Filtration!

    zur Kinetik: Chemische Reaktionen laufen nie instantan ab, auch Explosionen brauchen eine gewisse Zeit. Zum Thema hier, natuerlich faellt der Kalk nicht sofort beim erreichen der 60°C aus, die einwirkzeit ist ein nicht zu vernachlaessigender Faktor.

    zur Filtration: Der Kalk mag ausgefallen sein, aber in so kleinen Partikeln, dass Du sie mit in die Espressomaschine kippst, wenn Du das Wasser umfuellst. Was machen sie dann wenn sie im Kessel sind? Richtig, es wird irgendwann zu Boden sinken und sich in deinem Kessel absetzen. Oder wie Du oben so schoen zitierst an Kristallisationskeimen niederschlagen.

    Zusammengefasst: Lange ueber 60°C halten und dann durch ein moeglichst feines Filter geben......
     
Thema:

Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen

Die Seite wird geladen...

Wasserenthärtung für 1,4 cent pro Liter durch abkochen - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtmaschinenkauf - auf was achten? (DC Mini)

    Gebrauchtmaschinenkauf - auf was achten? (DC Mini): Hallo KN-Gemeinde, Ich bin ziemlich neu hier und habe hauptsächlich im Forum gestöbert. Selber habe ich noch keine Siebträgermaschine, aber...
  2. Profitec Pro500 undicht

    Profitec Pro500 undicht: Hallo, Ich habe gestern eine relativ große Pfütze unter meiner Maschine (Profitec Pro 500) festgestellt. Dampf und Brühdruck sind noch normal und...
  3. [Erledigt] Profitec Pro 700 - nur 5 (!) Monate jung mit Garantie

    Profitec Pro 700 - nur 5 (!) Monate jung mit Garantie: Verkaufe auf Grund von Umstieg auf eine GS3 meine vor 5 (!) Monaten gekaufte Profitec Pro 700. Die Dualboiler-Maschine mit PID-Steuerung wurde...
  4. [Maschinen] Suche eine Dualboiler Espressomaschine (ECM Synchronika, Expobar Brewtus, Profitec Pro 700 oder 600)

    Suche eine Dualboiler Espressomaschine (ECM Synchronika, Expobar Brewtus, Profitec Pro 700 oder 600): Sehr geehrte Boardies! Ich möchte upgraden - und zwar auf eine Dualboiler Maschine. Ob sie eine Rotationspumpe oder Vibrationspumpe hat, ist...
  5. Payback Pro/Contra

    Payback Pro/Contra: Hallo zusammen, gläsern genug sind wir dank Smartphones, Internet mit Trackern/Cookies, Siri, Alexa, gerüchteweise auch EC-Cash/Kreditkarte. Meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden