Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

Diskutiere Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ?? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallole, wir haben 8,5 °dH (Gesamthärte). Filter bringen im Wasserbehälter bringen nix denke ich , oder ? Wollte Mineralwasser nehmen, das hat...

  1. #1 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    Hallole,

    wir haben 8,5 °dH (Gesamthärte). Filter bringen im Wasserbehälter bringen nix denke ich , oder ?

    Wollte Mineralwasser nehmen, das hat aber über 10°dH.....:roll:

    Was soll ich machen ? Enthärten ist ja auch nicht gerade schonend für meine ECM St oder ?

    Was würdet ihr tun ?

    Grüße...
    uwe
     
  2. #2 meister eder, 17.02.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    wieso sollte enthärten deiner maschine schaden?
    das problem beim enthärten leigt darin, dass du nacher wieder verschneiden müsstest, um auf 6-7°dgh zu kommen. dafür muss aber ne ganze menge wasser am filter vorbei, und der filter selbst bekommt zu wenig durchsatz. also lass es lieber. bei deinem härtegrad wirst du die maschine wahrscheinlich erst in zehn jahren komplett entkalken müssen...

    gruß, max
     
  3. Franky

    Franky Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Hallo Uwe,

    8,5° dH ist doch fast perfekt, ich würde es dabei belassen. Zum Mineralwasser: Es gibt nicht nur eins und man kann es auch verschneiden. Für Dich aber eigentlich kein Thema, würde ich sagen.

    Ich aber habe zum Beispiel 11,x °dH und setze 50 Prozent Mineralwasser geringer Härte (ja! still aus dem Okertal) zu und komme in der Summe auf knapp 7°dH. Es gibt hier im Forum einen Härterechner und auch eine Liste geeigneter Wässerchen.

    Gruß
    Frank
     
  4. #4 Bauhaus, 17.02.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Ich sag nur mal, was ich tue:

    Unser Wasserwerk schreibt auf seiner Website: Härtegrad kleiner 8,6 und denkt logischerweise dabei nicht an meine Espressomaschine:)

    Ich verschneide mit ungefährt 30% Volvic, nur so zur Sicherheit. Sämtliche Berechnungen und Meinungen habe ich somit zwar wahrgenommen, jedoch nicht unbedingt strikt befolgt. Sicher ist, dass ich auf diese Art selten entkalken muss, 100%iges gibts ohnehin nur selten.

    Bei einer Wasserhärte von 15 würd ich sicher anders vorgehen, so mach ich mirs halt leicht.

    LG, Bauhaus
     
  5. bop

    bop Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Ich würds auch so lassen, auf jeden Fall. Wenn du das Wasser noch durch nen Brita-Filter jagst, dann hast ja gar keinen Geschmack mehr. Ich hab hier 14° dH und benutze das Wasser ungefiltert. Schmeckt mir besser und die Kosten für Filter/Verschneiden/etc. dürften sogar höher liegen als die Gute einmal im Jahr zu entkalken.
    Aber probier doch einfach aus, was dir besser schmeckt. Darauf kommts schließlich an!
     
  6. #6 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    xxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
  7. #7 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    Weinsäure oder Citronensäure zum entkalken ?

    Ja das werde ich machen. Eine weitere Frage die sich mir seit heute stellt : Ich habe ja die ECM Mechanika, mit WAS entkalk ich die ? Mit Weinsäure oder Citronensäure ?( letztere hätte ich da noch im Schrank stehen.....)

    Fa. ECM meint man solle Wiesäure nehmen, keine Citronensäure !

    Wo ist denn da der Unterschied ? Wird da etwas angegriffen oder so ?

    Hat die ECM einen Kupferkessel oder an was könnte das Problem sein oder hatte die Dame am Telefon keine Ahnung ?:-?

    uwe
     
  8. #8 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    doppelpost, sorry....:oops:
     
  9. #9 nacktKULTUR, 17.02.2010
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    AW: Weinsäure oder Citronensäure zum entkalken ?

    Präventiv solltest Du einen Zweikreiser überhaupt nicht entkalken, und sowieso nicht im Durchlaufverfahren. Die Begründung findest Du zig-fach hier im Forum.

    Sollte sich nach mehreren Jahren zeigen, dass z.B. der HX oder der Boiler verkalkt ist, kannst Du die Maschine zerlegen, inkl. aller Rohrleitungen, und die Teile sortenrein in die passende Säure legen. Zitronensäure geht für Kupfer, aber ich würde trotzdem zu Amidosulfonsäure raten. Auch hier gilt: Die Suchfunktion ist Dein Freund.

    Du kannst (und solltest) die überflüssigen Postings löschen. Du findest das innerhalb der Edit-Funktion.

    nK
     
  10. bop

    bop Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Bevor du anfängst völlig wild drauf los zu entkalken:
    - Wie alt ist die Maschine denn überhaupt? Bei deiner Wasserhärte reicht Entkalken nach einem Jahr völlig.
    - Ich nehm für die Entkalkung über den Tank immer durgol.
    - Wenn dus komplett richtig machen willst, dann schau dir mal das bebilderte Tutorial von Ralf an hier aber das brauchst du auch erst nach 2-3 Jahren machen würd ich sagen.
     
  11. #11 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    MAschine ist noch nagelneu und ich will nix falsch machen. Denke mal mit dem werde hin und wieder mit Amidosulfonsäure entkalken. Das dürfte nix machen. Entspricht ja wohl der Weinsäure, oder ?
    Das hat ja dann auch ECM gesagt....
    Aber vorerst kann ich doch hoffentlich beruhigt sein denke ich.......oder ?:-D
     
  12. #12 nacktKULTUR, 17.02.2010
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.470
    Zustimmungen:
    2.295
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Liest Du eigentlich die Ratschläge, die Du hier erhältst? Nein, "hin und wieder entkalken" ist das Dümmste, was Du mit Deiner neuen Maschine machen kannst, wie ich das bereits geschrieben habe.

    Aber ich klinke mich hier aus. Warum sollte ausgerechnet ich gegen Beratungsresistenz ankämpfen?

    nK
     
  13. bop

    bop Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Dann mach dich locker, genieß deine Espressi und les dich erstmal gemütlich in die Materie ein. Da hast du locker ein Jahr lang Zeit, bei deinem Wasser sogar eher noch länger. Schau lieber, dass du deine Maschine sauber und frei von Kaffeefett hältst.
     
  14. #14 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Ja lese ich schon durch.
    Also als Fazit ...nicht entkalken..., warum auch immer das verstehe ich noch nicht, sorry.

    Nach Jahren wenn dann nix mehr durchläuft , alles auseinander bauen und alles einzeln einweichen und entkalken. Soweit ist das klar.
    Warum man aber Normalzustand nun nicht entkalken soll, ichdas erklärt sich mir halt noch nicht so recht,aber gut dann halt nicht.

    grüße....
     
  15. #15 meister eder, 17.02.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    das nicht-entkalken hat im wesentlichen drei gründe:
    -es können sich kalkbrösel lösen und an engstellen im system festsetzen. weil dann kein wasser mehr fließt, bekommst du sie dort auch nicht mehr weg.
    -du bekommst den entkalker nicht mehr aus dem kessel, wenn er dort hinein gerät, denn der kessel kann im normalfall nicht komplett geleert werden. dadurch kannst du die lösung nur verdünnen, bekommst sie aber nicht komplett raus. du müsstest den kessel also irgendwo aufschrauben.
    -die säure ist schlecht für die dichtungen und kann zu elektrolytischer korrosion zwischen den unterschiedlichen metallsorten führen. deshalb entkalkt man nach dem auseinandernehmen auch jede metallsorte für sich, soweit das geht. vor allem die verchromten teile deiner maschine müssen sehr vorsichtig entkalkt werden.

    wenn du bei deiner wasserhärte die maschine ohne entkalker betreibst, musst du in frühestens 3 jahren, eher in 5 ans entkalken denken. kann aber auch sein, dass du nach 8 jahren erst eine dünne kalkschicht hast. also lass dir zeit.

    gruß, max
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Entkalken bedeutet, dass du die Maschine mit einer "scharfen" Säure traktierst, was sie zwar in der Regel aushält, aber, wie Meister Eder bereits sagte, nicht allen Teilen besonders zuträglich ist.
     
  17. #17 cappufan, 17.02.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Einen Ionentauscher (Aufsteckfilter) als Wasserenthärter könnte man aber doch trotzdem nehmen, oder?

    Ist es nicht so, daß damit Kalk "in der Schwebe" gehalten wird und nicht "andockt", aber nach wie vor im Wasser enthalten ist?
    So hab ich es kürzlich wieder erklärt bekommen.

    Wenn Du also passendes Leitungswasser hast (7° Härte sind ideal), dann könntest Du über so einen Aufsteckfilter im Tank Verkalkungen vermeiden, ohne Deinen Kalkgehalt im Espresso tatsächlich zu senken. Es wird ja - wer es besser weiß, möge mich bitte ggf. korrigieren - kein Kalk entfernt.
     
  18. #18 meister eder, 17.02.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    die aufsteckdinger funktionieren wie ein ionentauscher für festwasser, nehmen also mg- und ca-ionen (härtebildner) auf und geben dafür na-ionen ab. das ist in diesem fall kaum nötig und kann sogar dem geschmack abträglich werden (weil das wasser zu weich wird, hatte ich mal).

    was du meinst, sind diese voodoo-kalkeier mit irgendeiner obskuren magnettechnik drin. funktioniert wohl nicht wirklich...

    gruß, max
     
  19. #19 cappufan, 17.02.2010
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Hi Max,
    ich meinte nicht das Kalk-Stopp-Ei, sondern schon die üblichen Ionentauscher-Aufsteckfilter für den Wasseransaugschlauch, die im Tank liegen (die mit dem weißen bzw. gelblichen Granulat) oder auch die Ionentauscher für Festwasser (ohne Verschneidefunktion).

    Dem Wasser würde kein Kalk entzogen, sondern lediglich verhindert, daß sich Kalk ablagert. Es würde nicht zu weich, auch wenn es schon passend aus der Leitung kommt. Auf einem Kalkmeßstreifen könne sich Kalk auch nicht ablagern, daher 0° Härte als Ergebnis.
     
  20. #20 stachel, 17.02.2010
    stachel

    stachel Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

    Kannst du einen solchen Filter mal zeigen ( link oder so ) ?

    Das was Max sagt klingt überzeigend, aber solche Filter habe ich noch niemals gesehen.
     
Thema:

Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ??

Die Seite wird geladen...

Wasserenthärtung nötig bei 8,5° dH ?? - Ähnliche Themen

  1. Erste Siebträger: Strukturierung nötig - viel gelesen

    Erste Siebträger: Strukturierung nötig - viel gelesen: Guten Tag allerseits Mein erster "Beitrag" und dazu noch eine Anfängerfrage - ich hoffe, ihr versteht mich und seid nachsichtig. Nach einem...
  2. Wasserenthärter für ACS Minima

    Wasserenthärter für ACS Minima: Hallo Kaffe-Netz Forum, nach langem stillen mitlesen hätte ich eine Frage: Wie finde ich heraus welcher Wasserfilter/-enthärter für die ACS...
  3. Ist ein Upgrade nötig?

    Ist ein Upgrade nötig?: Ich bin nun auch schon lange hier im Forum unterwegs und habe in letzter mich sehr eindringlich mit einem Maschinenupdate auseinander gesetzt. Ich...
  4. Wasserfilter bei Leitungswasser mit 7°dH

    Wasserfilter bei Leitungswasser mit 7°dH: Wie oben schon geschrieben brauche ich Rat zwecks eines Wasserfilters. Wir haben Leitungswasser mit 7°dH (Sowohl Gemessen als auch Angabe des...
  5. DC Mina - Wasser aus Kanister - Rückschlagventil nötig?

    DC Mina - Wasser aus Kanister - Rückschlagventil nötig?: Hallo zusammen Ich betreibe meine Dalla Corte Mina an einem externen Kanister. 3/8 Zoll Schlauch läuft von oben in den Kanister. Kanister ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden