Wasserhärte messen

Diskutiere Wasserhärte messen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da ich gerade von Flaschenwasser versuchsweise auf Tankfilter umsteige, habe ich mir ein entsprechendes Testkit zur Messung der Wasserhärte...

  1. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Da ich gerade von Flaschenwasser versuchsweise auf Tankfilter umsteige, habe ich mir ein entsprechendes Testkit zur Messung der Wasserhärte bestellt.
    Die Auskunft der Wasserwerke dürfte gerne etwas genauer sein:

    [​IMG]

    Ich würde erstmal die Härte meines Leitungswassers bestimmen und diesen Wert mit dem meines gefilterten Tankwassers vergleichen. Nur: macht das einen Unterschied, ob das Wasser durch die Maschine und damit den Kessel gelaufen ist? Eventuell vorhandener Kalk fällt dann doch vor der Messung im Kessel aus und läßt sich nicht mehr nachweisen, oder?
    Sollte ich das Wasser irgendwie mit Schlauch aus dem Filter saugen ohne über die Pumpe, bzw Maschine zu gehen (nicht sehr praktisch) oder sofort nach dem Einschalten der kalten Maschine schnell Wasser entnehmen?
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 17.02.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.764
    Kannst du nicht den Tank entnehmen und so etwas in ein geeignetes Gefäß herauskippen?

    Dass der Wer nach Durchlauf durch die Maschine ist, befürchte ich auch.
    Wäre aber interessant mal zu messen, ob diese Hypothese stimmt.
     
  3. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Mja aber dann liefe es ja nicht durch den Filter. Ob das Eintauchen des Filters in das umgebende Wasser schon genügt, um das Tankwasser zu enthärten? Ich zweifle. ;-)
     
  4. #4 Kaspar Hauser, 17.02.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.764
    Ach, jetzt verstehe ich. Ich kenne deine Konstruktion ja nicht.
    Die Luxusvariante wäre, am Pumpenausgang provisorisch einen anderen Schlauch zu befestigen und auf diesem Weg das Wasser abzuzapfen.

    Um welche Maschine handelt es sich denn?
    Diese Information könnte dabei helfen, sich eine zur Maschine passende Methode zu überlegen.
     
  5. #5 turriga, 17.02.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.025
    Zustimmungen:
    17.573
    Du kannst definitiv kein brauchbares Ergebnis erhalten, wenn du das Wasser durch eine heiße Maschine jagen würdest, denn was eigentlich ein Filter erledigen sollte (und ja vielleicht gar nicht getan hat), wird sich dann schlussendlich an der Hitzequelle absetzten.
     
    TynHau gefällt das.
  6. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Danke, das dachte ich mir schon. Maschine ist eine Lelit PL042 TEMD, gilt aber für jede Maschine, die Wasser aus dem Tank ansaugt, ob, wie in meinem Fall, über einen Schlauch oder anderweitig. Hmm, jetzt ist guter Rat teuer. Entweder ich sauge das Wasser durch die kalte Maschine, was aber trotzdem den Wert verfälscht, da ich die Heizung nicht ausschalten kann oder ich muß einen der Ersatzfilter mit einem zu besorgenden Schlauch verbinden und darüber ansaugen. Dann brauche ich ja noch irgendwas zum Pumpen...
     
  7. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Kurze Netzrecherche für Chemielaien wie mich fördert folgendes zutage:

    Kann ich das so interpretieren, daß bei Wasserentnahme über die Maschine das Messergebnis dann nicht wesentlich verfälscht wird, wenn die Kesseltemperatur 65°C nicht überschreitet? Dabei kommt mir zuhilfe, daß ich über eine PID Anzeige verfüge und der Kessel mit 250ml recht klein ist, womit die abgenommene Durchschnittstemperatur halbwegs aussagekräftig sein dürfte.
    Könnte auch noch im Ausgabegefäß die Temperatur überprüfen.
     
  8. #8 Kaspar Hauser, 17.02.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.764
    Der Wert wird so nicht verfälscht, weil die Heizung eingeschaltet ist, sondern weil der Boiler voll mit "entkalktem" Wasser ist.
    Mach doch den Test:
    1. Schalte die komplett kalte Maschine ein, zapfe sofort Wasser aus der Dampflanze und miss es.
    2. Wenn die Maschine heiß ist, noch eine Messung.
    3. Schalte dann die Maschine aus, und wenn die Heizung kalt, aber das Wasser noch heiß ist, lässt du Wasser aus der Dampflanze laufen, bis kaltes Wasser heraus kommt. Das müsste der originalste Wasserzustand sein, den du bekommen kannst, ohne zu basteln.
    Alternativ könntest du auch beim ersten Schrit, oder 1b, das Wasser sehr lange aus der Dampflanze laufen lassen.
    Ich habe den Weg mit dem heißen Zustand gewählt, weil du die frische des Wassers dann an der Temperatur feststellen kannst.
     
    benötigt gefällt das.
  9. #9 turriga, 17.02.2021
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.025
    Zustimmungen:
    17.573
    Einfacher wäre, dass Wasser mit etwas Unterdruck durch den Filter in einen Behälter zu saugen (oder aber unter Zuhilfenahme der Pumpe, aber sehr viel aufwändiger, technische Kenntnisse vorausgesetzt....).
     
    benötigt gefällt das.
  10. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    An den mit zwar kaltem aber bereits aufgekochtem Wasser gefüllten Kessel hatte ich so auch noch nicht gedacht, logisch!
    Das wird immer komplizierter.
     
  11. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Der Auslaß am Filter ist recht klein, vielleicht könnte ich eine handelsübliche Spritze aus der Apotheke nehmen, mit kurzem Schlauchstück oder ohne. Dürfte genauer sein, als mit zwischengeschalteter Espressomaschine.
     
    Kaspar Hauser gefällt das.
  12. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Testkit (Titrierlösung) eingetroffen und zumindest das Leitungswasser in der Küche gemessen: 12° dH.
     
  13. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Hab’s mir doch etwas Einfacher gemacht und heute morgen den Kessel komplett entleert, dann frisches Wasser angesaugt und abgefüllt. Kesseltemperatur überstieg dabei keine 30°C, lag eher bei 25 - 28°C. Die so gemessenen Werte* kommen auf ca. 3,5°dH, was auch den Herstellerangaben und Nutzerberichten entspricht. Denke, daß ich damit hinsichtlich der Verkalkungsproblematik zufrieden sein kann.
    Ob sich geschmackliche Beeinträchtigungen durch nunmehr zu weiches Wasser ergeben, konnte ich nicht feststellen, da wäre ein Vergleich interessant. Merklich schlechter hat mein Kaffee auf alle Fälle nicht geschmeckt und ich werde mir fortan das Kanister schleppen sparen, yay!



    *Sicher keine Laborbedingungen aber selbst bei einer Messungenauigkeit von +/- 3°dH wäre das im akzeptablen Bereich.
     
    The Rolling Stone gefällt das.
Thema:

Wasserhärte messen

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte messen - Ähnliche Themen

  1. Wasserhärte und Purania

    Wasserhärte und Purania: Hallo zusammen, nach vielen gelesenen Threads bin ich unschlauer als zuvor. Daher kurz meine Fragen, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, hier...
  2. Wasserhärte nach BWT Filter

    Wasserhärte nach BWT Filter: Hallo zusammen, ich plane den Einbau eines BWT Bestmax Premium um meine Synchronika direkt an Festwasser anschließen zu können. Lt. Stadtwerke...
  3. Wasserhärte - Frage zu Messwerten

    Wasserhärte - Frage zu Messwerten: Liebe ExpertInnen, habe soeben das Wasser meiner Espresso-Maschine (Quickmill Carola) getestet und brauche jetzt fachliche Entwirrung. Wasser aus...
  4. Entkalken und wasserhärte

    Entkalken und wasserhärte: Hallo zusammen, Ich habe in meinem Umfeld eine Diskussion zum entkalken gestartet, die viele Gedanken und Meinungen zu Tage gefördert hat, aber...
  5. BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage

    BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage: Hallo liebe Community, ich wende mich heute an euch, weil ich entweder nicht verstanden habe wie das System zu funktionieren hat oder aber ein...