Wasserhärte selbst bestimmen wie?

Diskutiere Wasserhärte selbst bestimmen wie? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, seit gestern habe ich vor meiner La Cimbali M30 Bistro2 einen BRITA Wasserfilter Aqua Quell 06 BC im Einsatz. Es wird...

  1. #1 stahlprofessor, 27.10.2004
    stahlprofessor

    stahlprofessor Gast

    Hallo zusammen,

    seit gestern habe ich vor meiner La Cimbali M30 Bistro2 einen BRITA Wasserfilter Aqua Quell 06 BC im Einsatz. Es wird beschrieben, dass dieses System selektiv (also je nach Primärhärte) den Kalkgehalt reduziert und zwar auf ein geschmacklich ideales Maß (nur bei den BC Filtern C steht für Coffe). Dies soll so bei 8 bis 10 DH liegen. Wir haben bei un 16 DH.

    Wegen Überprüfung der Sekundärhärte möchte ich gerne den Carbonatgehlat selbst testen.

    Welche Testverfahren kommen hierfür in Frage und wo kann man diese erwerben? Was kosten diese?

    Grüße Michael
     
  2. #2 muenchenlaim, 27.10.2004
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    126
    Hallo!

    Ich habe mir in einem Münchner Mega-Gartencenter ("Pflanzen Kölle") in der Aquariums-Abteilung Teststreifen (mit Frabindikator) gekauft. Ich glaube, 50 Stück haben so ca. EUR 10 gekostet.

    Achtung: Kein heißes Wasser drüber laufen lassen, das verfälscht die Ergebnisse, sondern das Wasser erst abkühlen lassen.

    Christoph
     
  3. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    119
    Zum einen kannst Du diese Teststreifen nehmen, die aber extrem ungenau und in meinen Augen rausgeworfenes Geld sind. Reiner Faxenkram.

    Eine richtige Bestimmung im Labor mittels Titration ist sehr einfach, aber du brauchst zum Titrieren halt Einiges an Laborausrüstung, die ein normaler Haushalt nicht hat (Pipetten, Erlenmeyer, eine Bürette, diverse Chemikalien wie z.B. Tritriplex etc.)

    In jedem noch so primitiven Labor ist sowas vorhanden, und für jeden Laboranten sollte die Bestimmung ein Kinderspiel sein.

    Wenn Du jemanden kennst, der in einem Labor arbeitet, gib ihm eine Probe mit und bitte um eine Analyse.

    Martin
     
  4. #4 St.Frank, 27.10.2004
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe gute Erfahrungen mit diesen Farbindikatorlösungen (keine Teststreifen) aus der Aquarienhandlung gemacht.
    Die gibt es für Karbonhärte, Gesamthärte und PH-Werte.
    Man gibt solange Tropfen in ein Reagenzglas bis die Farbe umschlägt, und kann sich so den Wert ausrechnen.

    Kostet so zwischen 10 und 15 Euro, glaube ich.

    Viel Spaß.
    Eisbär



    Edited By Eisbär on 1098906722
     
  5. #5 muenchenlaim, 28.10.2004
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    126
    Kurze Erwiderung zuELBE´s Beitrag:

    Du läßt natürlich all diejenigen unter uns ratlos zurück, die nicht mindestens Diplom-Chemiker sind (oder einen kennen). Die Sache scheint wir aber garnicht so kompliziert zu sein:

    Es geht ja nicht darum, die Werte [b:post_uid0] absolut [/b:post_uid0] zu messen, sondern darum, den Effekt eines Filters zu klären. Meine Idee: Den Ausgangswert (ungefiltert) per Analysedaten der Stadtwerke klären und mit Teststreifen ermitteln. Die Messung des gefilterten Wassers zeigt dann immerhin an, um wieviel "Stufen" der Kalkgehalt nach unten geht. Sollte für unsere Zwecke doch genügen?

    Christoph
     
  6. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    119
    Zur Härtebestimmung des Wassers muß man nun wirklich nicht Chemie studiert haben. Jeder Laborant kann das in Minutenschnelle durchführen. Und Einrichtungen zur Wasseranalyse hat fast jedes größere Industrieunternehmen, jede Brauerei, Zuckerfabrik, jedes Unternehmen mit einer größeren Kesselanlage usw. Und auch in einer Schule sollten die Gerätschaften für den Chemieunterricht verfügbar sein, dann macht das mal schnell der Chemielehrer.

    Bevor ich mit diesen Papierstreifchen "Messungen" durchführen würde, würde ich mich in meinem Bekanntenkreis umhören, wer das evtl. machen könnte.

    Und richtig, den Wert "vorher" habe ich aus der Analyse des Wasserwerks meiner Stadt.

    Martin
     
Thema:

Wasserhärte selbst bestimmen wie?

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte selbst bestimmen wie? - Ähnliche Themen

  1. Wasserhärte - Frage zu Messwerten

    Wasserhärte - Frage zu Messwerten: Liebe ExpertInnen, habe soeben das Wasser meiner Espresso-Maschine (Quickmill Carola) getestet und brauche jetzt fachliche Entwirrung. Wasser aus...
  2. Entkalken und wasserhärte

    Entkalken und wasserhärte: Hallo zusammen, Ich habe in meinem Umfeld eine Diskussion zum entkalken gestartet, die viele Gedanken und Meinungen zu Tage gefördert hat, aber...
  3. BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage

    BWT Besthead Verschnitt Wasserhärte Verständnisfrage: Hallo liebe Community, ich wende mich heute an euch, weil ich entweder nicht verstanden habe wie das System zu funktionieren hat oder aber ein...
  4. Mit Wasserfilter oder Flaschenwasser? Lelit Bianca

    Mit Wasserfilter oder Flaschenwasser? Lelit Bianca: Hallo zusammen Habe gestern meine Lelit Bianca erhalten und nun frage ich mich, ob ich diese mit dem beigelegten Wasserfilter oder mit Wasser aus...
  5. Was tun bei Wasserhärte 1,8°dH und pH 8,4

    Was tun bei Wasserhärte 1,8°dH und pH 8,4: Hallo zusammen, nachdem die meisten hier mit Kalk zu kämpfen haben, bringe ich jetzt mal das brutale Gegenteil mit 1,8°dH und pH 8,4. Die KH...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden