Wasserhärte und Thermoblockmaschine

Diskutiere Wasserhärte und Thermoblockmaschine im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Community, ich habe mir meinen ersten Siebträger gefunden. [Verkaufe] - Reserviert Quickmill 02835 Superiore PID OPV weiß (kaffee-netz.de)...

  1. Hiasi

    Hiasi Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Community,

    ich habe mir meinen ersten Siebträger gefunden. [Verkaufe] - Reserviert Quickmill 02835 Superiore PID OPV weiß (kaffee-netz.de)

    In freudiger Erwartung bin ich freilich viel am Recherchieren und versuche mich im Vorfeld so gut wie möglich auf die kommenden Experimente vorzubereiten. Nun bin ich auf das Thema Wasser gestoßen und etwas verunsichert aufgrund des Wassers in Salzburg Stadt. Wo ich wohne, kommt aus dem Hahn laut Amt Wasser zw. 9-10 deutscher Härte. Laut Inernet wären allerdings eher 3-4 dh optimal. Auf der anderen Seite habe ich erfahren, dass Thermoblockmaschinen weniger anfällig sind für die Wasserhärte, zumindest was deren Wartung angeht.

    Meine Frage ist also, soll ich vorweg in einen Wasserfilter invesieren bzw. welches Kaufen, oder sollte ich es erstmal versuchen und sehen, ob ich vernünftigen Espresso trotz der Härte beziehen kann?

    Ich bin über jede Hilfe dankbar!
     
  2. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    1.256
    Tolle Maschine, viel Spaß damit! :) Welche Mühle gesellt sich dazu?
    Edit: gerade gesehen, hat ja eine integriert. Ignorier die Frage. :D Feinwaage, Tamper, Abschlagkasten, Milchkännchen und frische Bohnen dazu, dann ist das ein tolles Einstiegssetup. :)

    9-10 ist an der oberen Grenze, die ich eingehen würde, kann man aber machen. Schmeckt dein Wasser dir pur? Falls ja würde ich wahrscheinlich das Wasser verwenden, ein Thermoblock verkalkt dir nicht soo schnell, da du kein stehendes Wasser im TB hast.
    Vorteil des Single Thermoblocks ist auch, dass du ihn Durchlaufentkalken kannst. Abhängig davon, wie viel du trinkst, sollte das nach ~2-3 Jahren mal der Fall sein. Wäre für mich in Ordnung, muss es für dich jedoch nicht sein. Wie viel erwartest du in etwa zu trinken?

    Möchtest du vorbeugen, entweder Volvic / Aqua Purania / Quelle Wolfshagen pur verwenden oder damit Leitungswasser verschneiden.
    Ist dir das zu viel Aufwand, ist eine Filterlösung vor dem Wasserhahn ala BWT Bestmax eine Idee, da hast du immer ein Jahr lang Ruhe. Tischfilter ala Britta würde ich nicht verwenden.
     
    Hiasi gefällt das.
  3. Hiasi

    Hiasi Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank, auch dafür, dass du schon im Entscheidungsthread aktiv warst!

    Ich möchte zu gegebener Zeit eine Mühle zukaufen, aber zuerst mal sehen was ich aus der integrierten rausholen kann. Längerfristig sollte die integrierte dann Bohnen für den Milchkaffee meiner Freundin mahlen und eine externe meine Espressobohnen.
    Tamper bekomme ich dazu, sogar mit passendem Holzgriff :) Kanne und Knockbox muss ich noch besorgen, das werde ich dann beim lokalen Röser inkl. Bohnen kaufen.

    In dem Falle werde ich einfach mal versuchen das ungefilterte Leitungswasser zu benutzen. Geschmacklich finde ich es eigentlich sehr gut. D.h. die Härte sollte auf den Geschmack des Espressos keine allzu großen Auswirkungen haben?
     
    zteneeffak gefällt das.
  4. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    1.256
    Klingt nach einem sehr vernünftigen Plan! :)

    Nein. Etwas zu hartes Wasser wie deins sollte im Vergleich zu zu weichem Wasser sogar geschmackliche Vorteile haben bzw runder schmecken, da du mehr Säurepuffer im Wasser hast. Aber das ist ein ganz eigenes Thema, da gibt es Leute die sich viel mehr damit auskennen als ich - wenn es dich interessiert, gib mal Säurepuffer in die Forensuche ein.
    Solange das Wasser pur schmeckt, kann man Anfangs mit 9°dh auf jeden Fall damit arbeiten.

    Wenn du mit der Maschine klar kommst und mit dem Geschmack einer deiner "Standardbohnen" vertraut bist, kannst du dir ja einfach mal zum Testen ein Sixpack geeignetes Wasser kaufen und den Vergleich machen. Für den Anfang eignet sich das Wasser aber alle Mal.
     
    Hiasi gefällt das.
  5. Hiasi

    Hiasi Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Nochmals danke, was für ein tolles Forum!
     
    Eric00 gefällt das.
Thema:

Wasserhärte und Thermoblockmaschine

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte und Thermoblockmaschine - Ähnliche Themen

  1. Wasserhärte 2.6

    Wasserhärte 2.6: Guten morgrn Kurze Frage zur Wasserhärte u Filter Notwendigkeit ? Bei uns ist die gemessene Wasserhärte u karbonhärte 2.6 Kann ich somit auf ein...
  2. Wasserhärte messen

    Wasserhärte messen: Da ich gerade von Flaschenwasser versuchsweise auf Tankfilter umsteige, habe ich mir ein entsprechendes Testkit zur Messung der Wasserhärte...
  3. Wasserhärte und Purania

    Wasserhärte und Purania: Hallo zusammen, nach vielen gelesenen Threads bin ich unschlauer als zuvor. Daher kurz meine Fragen, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, hier...
  4. Wasserhärte nach BWT Filter

    Wasserhärte nach BWT Filter: Hallo zusammen, ich plane den Einbau eines BWT Bestmax Premium um meine Synchronika direkt an Festwasser anschließen zu können. Lt. Stadtwerke...
  5. Wasserhärte - Frage zu Messwerten

    Wasserhärte - Frage zu Messwerten: Liebe ExpertInnen, habe soeben das Wasser meiner Espresso-Maschine (Quickmill Carola) getestet und brauche jetzt fachliche Entwirrung. Wasser aus...