Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

Diskutiere Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel es gibt von lidl auch ein mineralwasser aus der saskia quelle mit folgenden werten: ... Man muss...

  1. #21 SenseoHasser, 24.01.2008
    SenseoHasser

    SenseoHasser Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Man muss beim Kauf von Saskia-Wasser drauf achten, aus welcher Quelle es stammt. Hier in D'dorf wird auch das weiche verkauft. Ich mische es immer 50:50 mit Leitungswasser und habe bisher keine Kalkprobleme an meiner Maschine.
     
  2. esgabu

    esgabu Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    hallo Dirk,

    die Links ergeben leider nur Folgendes:


    "vBulletin-Systemmitteilung
    Ihre Suchanfrage erzielte keine Treffer. Bitte versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen"


    Weißt Du so aus dem Handgelenk die Themenüberschrift?
    Würde ich gerne lesen.

    LG
    gabi
     
  3. Dirk2

    Dirk2 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    9
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    @esgabu,
    versuchs mal mit Wasserhärte, Wasser enthärten, Wasseraufbereiten(ung).
    Ich habe damals mit einer Umkehrosmosewasseranlage selber Wasser gefiltert, weil mir die Lieferprobleme bei Lidl auf den Sack gingen.
    Hat grossartig geschmeckt mit dem Wasser. Ich habe es auf Härtegrad 7-8 eingestellt, indem ich Leitungswasser zugemischt habe. Als ich nach 3 Jahren in den Kessel geschaut habe, war blankes Kupfer mit etwas schwarzen Ablagerungen zu sehen.
    Also kaum Verkalkung.
    Wenn der P.H. Wert neutral ist, was bei Kupferleitungen unbedingt notwendig ist, geht auch ein niedriger Härtegrad, da vorallem saures Wasser stärker den Kaffee extrahiert.
    Bei Osmoseumkehrwasser ist das ein Problem, da der (kalk)Puffer wegfällt.
    Mineralwasser sollte kein Problem sein, vorsichtshalber messe ich aber immer nach. (Indikatorpapier)
    Ich habe festgestellt, das Wasser aus einem Ionentauscher etwas alkalischer wird. Dennoch ist ein Verschneiden für den Geschmack auf ca. 7 Grad d.H einfach besser.
    Ich rate also einen P.H. Test zu machen, da Kupfer giftig ist, wenn Wasser sauer, und auf 7.Grad d.H zu verschneiden. Auch bei Valon Wasser.

    Gruß


    Gruß
     
  4. #24 alex g., 25.01.2008
    alex g.

    alex g. Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Hallo,

    da kann ich auch noch mal meinen Senf dazu geben. Volvic war mir einfach zu teuer und so bin ich auch auf das Lidl Wasser gestoßen. Von den Wasserwerten welche die Härte bilden, ist es noch "weicher" als Volvic, die Härte von beiden hab ich noch nicht verglichen.
    Ich benutze es jetzt schon seit zwei Jahren und für mich ist das wesentlich praktischer als ein Brittafilter (Ionentauscher) oder eine Osmoseanlage.
    Außerdem muss ich mir so keine Gedanken über Silber oder Keime im Wasser machen, von den Kosten der Wasserenthärtungssysteme mal ganz zu schweigen und das dann noch bei 20 Grad Deutscher Härte die hier aus der Leitung fallen.

    Gruß

    Alex
     
  5. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    536
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Da kann ich dir nur zustimmen! Ich sage das schon lange. Chemische Wasserenthärtung ist immer die zweitbeste Lösung und nur bei Festwasseranlagen mit hartem Leitungswasser nötig. Alle Tankmaschinen können mit kohlensäurefreiem Mineralwasser betrieben werden, was in jedem Fall gesünder (da Mineralwasser ständig überwacht wird) und umweltfreundlicher ist, da bei der Regeneration der Anlagen und Filter immer das Abwasser und damit das Grundwasser belastet wird.
     
  6. #26 Largomops, 25.01.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    20.008
    Zustimmungen:
    8.299
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    ich wage mal die Behauptung, dass Leitungswasser in Deutschland besser überwacht ist als Mineralwasser. Das sagt zumindest mein Kumpel von den Stadtwerken.
     
  7. #27 Valentino, 25.01.2008
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    8
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Dem ist so - Wasser aus der Leitung ist das am besten überwachte Lebensmittel (als solches gilt es tatsächlich) in Deutschland.
     
  8. #28 schauschau, 28.01.2008
    schauschau

    schauschau Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Hi,

    soweit ich weiß, findet die Überwachung nur im Wasserwerk statt. Der Weg bis zu dir (bin mir da aber nicht sicher) und in deinem Haus wird nicht überwacht.
    Insbesondere bei unsanierten Altbauten, oder alten Leitungsnetzen kann da noch einiges unerwünschtes hinzukommen.

    Für mich stellt sich aber die Frage bei einer Wasserhärte von 17,7 nicht. Eine Hausanlage zur Enthärtung ist mir noch zu teuer. :cry:

    Deshalb benutze ich zwangsläufig das Lidl Valon.
    Das stille Wasser ist bei uns Valon, das normale und medium kommt aus der Saskia-Quelle

    Gruß

    schauschau
     
  9. #29 happyseppi, 12.03.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Ich habe gerade mein Wasser gemessen.
    14 dH ungefiltert,
    12 dH mit Anna Filter (2 Wochen in gebrauch)
    12 dH wenn ich das Wasser ein 2tes mal durch den Filter laufen lasse.
    2 mal Filtern nützt also nix.

    Das erscheint mir dann doch ein bischen wenig Effekt für so einen teuren Filter. Also nicht mehr Filtern und Valon kaufen !
    Das hätte ich mal vor 10 Jahren wissen sollen als ich zum Filtern angefangen hab. :-?

    Grüße
    Dominikus
     
  10. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    536
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Das trifft für die meisten Filtersysteme mit auswechselbaren Patronen zu. Der Enthärtungseffekt ist eher gering, was auch klar ist, da sie im Wesentlichen mit Aktivkohle und/oder Kunststoffgranulat gefüllt sind.
     
  11. #31 happyseppi, 12.03.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Also auch für die Filter die im Wassertank am Ansaugschlauch hängen.
    Es darf niemand glauben das er mit solchen Filtern auf der sicheren Seite ist.
    Bei eine Wasserhärte von 20 dH wird man ja dann nur auf 16-18 dH mit Filter kommen

    Viele Grüße

    Dominikus
     
  12. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Also, ich benutze selbst auch das Valon-Wasser und bin auch geschmaklich sehr damit zufrieden.
    Wie oft muss/soll ich dann denn noch entkalken?
    Ist es dann sinnvoll, nur noch alle paar Monate zu entkalken?

    Grüße, Jean :)
     
  13. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    536
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Ich würde in diesem Fall überhaupt nicht entkqalken, bevor es nicht Anzeichen für Kalkbildung gibt. wenn du Wasser dieser Härte benutzt, müsstest du ein Jahr auf jeden Fall (bei normalem Verbrauch) ohne Enthärtung auskommen.
     
  14. Jean

    Jean Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Erst mal danke für die Antwort, werd ich die nächsten Monate auch so handhaben. Aber wie erkenne ich denn Anzeichen von Kalkbildung ohne die Maschine auseinander zu nehmen?

    Grüße
     
  15. #35 happyseppi, 22.03.2008
    happyseppi

    happyseppi Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Ich war heute bei Lidl und habe nach Valon Wasser gesucht.
    Leider nicht gefunden.
    Dafür Saskia Wasser (Quelle Kirkel) mit Ca2+ 4,8 mg/l und Mg2+ 0,9 mg/l
    Das gibt nach der Formel
    (1,4 * [Ca-Wert in mg] + 2,307 * [Mg-Wert in mg]) / 10
    eine Wasserhärte von (6,72 + 2,0763)/10 = 0,87963.
    Also unter 1. Mein Wasserhärtetest sagt auch so um die 1.
    Das wäre also hervoragend un muß/kann/darf mit Leitungswasser gemischt werden. :-D

    Viele Grüße
    Dominikus
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    536
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Wenn dir der Espresso daraus schmeckt, würde ich es nehmen, dann hast du die nächsten Jahre kein Verkalkungsproblem.
     
  17. ankro

    ankro Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Vorsicht beim Saskia Wasser von Lidl

    "Öktotest 06/2005"

    Infos zur Wasserqualität (- Water from all over the World).
    Ich möchte ja nicht Kalkfreies Wasser aus der Maschine trinken bzw. die Maschine vor Kalk schützen und dann an Radioaktivität das zeitliche segnen :lol: :roll:

    Grüße
    Andi
     
  18. #38 Sutcliffe, 26.03.2008
    Sutcliffe

    Sutcliffe Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Oh mann und ich mach mir Sorgen wie ich am besten mein Wasser entärte mit einer Wasserhärte von 8,9 (laut Stadt). Unser Wasser ist Mischwasser aud dem Bodensee..

    Soll ich dann bei 8,9 Brita verwenden oder es mische... oder würdet Ihr überhaupt was tun?
    Allerdings finde ich schon dass meine Geräte star verkalken..
     
  19. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.945
    Zustimmungen:
    536
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    Hallo,
    die Wasserhärte liegt wohl an der oberen Grenze, besser wäre 6-7. Von daher würde ich es mischen z. B. mit Volvic, das bei 2 Grd. liegt.
     
  20. #40 Sutcliffe, 26.03.2008
    Sutcliffe

    Sutcliffe Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

    wäre auch ein Entkalker den man an den Schlauch macht Sinnvoll ?
    ein bis zwei härtegrade weniger wären ja bei 8,9 perfekt.

    gibt es kein Mineralwasser das eine härtegrad von 7 hat, damit man nicht mischen braucht und man eine qualitatives gutes Wasser hat. Schadstoffe in Leitung und Rohren sind somit ausgeschlossen :)
    Es gibt doch die möglichkeit sein Wasser bei einem Institut für wenig geld messen zu lassen ..
    Muss mal danach googlen ob ich das noch finde..
     
Thema:

Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel

Die Seite wird geladen...

Wasserhärte Valon-Quelle von Lidel - Ähnliche Themen

  1. Wasserhärte messen

    Wasserhärte messen: Da ich gerade von Flaschenwasser versuchsweise auf Tankfilter umsteige, habe ich mir ein entsprechendes Testkit zur Messung der Wasserhärte...
  2. Wasserhärte und Purania

    Wasserhärte und Purania: Hallo zusammen, nach vielen gelesenen Threads bin ich unschlauer als zuvor. Daher kurz meine Fragen, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, hier...
  3. Wasserhärte nach BWT Filter

    Wasserhärte nach BWT Filter: Hallo zusammen, ich plane den Einbau eines BWT Bestmax Premium um meine Synchronika direkt an Festwasser anschließen zu können. Lt. Stadtwerke...
  4. Wasserhärte - Frage zu Messwerten

    Wasserhärte - Frage zu Messwerten: Liebe ExpertInnen, habe soeben das Wasser meiner Espresso-Maschine (Quickmill Carola) getestet und brauche jetzt fachliche Entwirrung. Wasser aus...
  5. Entkalken und wasserhärte

    Entkalken und wasserhärte: Hallo zusammen, Ich habe in meinem Umfeld eine Diskussion zum entkalken gestartet, die viele Gedanken und Meinungen zu Tage gefördert hat, aber...