Wassermischer für Temparaturstabilität?

Diskutiere Wassermischer für Temparaturstabilität? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Die Idee kam mir gerade beim Duschen :) . Die Temperaturstabilität beim Bezug ist bekanntlich ein Problem, vor allem bei kleinen Maschinen....

  1. #1 Granobio, 19.05.2007
    Granobio

    Granobio Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    2
    Die Idee kam mir gerade beim Duschen :) .

    Die Temperaturstabilität beim Bezug ist bekanntlich ein Problem, vor allem bei kleinen Maschinen.
    Nach meinem Verständnis gibt es grundsätzlich zwei Lösungsansätze:
    • a) kurze Reaktionszeit zum Aufheizen des Frischwassers (bräuchte gut steuerbare, starke und effiziente Heizung)
      b) träge Temperaturänderung durch grosses Heisswasservolumen
    Meine Idee ist nun quasi beide Ansätze zu vermischen:
    Ein mittelmässig grosser Boiler (180 ml) wird auf hohe Temperatur geheizt (130 °C, 2.7 bar). Beim Bezug dosiert ein Mischventil exakt so viel Kaltwasser dazu, dass die gewünschte Zieltemperatur konstant erreicht wird.
    Dazu bräuchte es natürlich einen schnellen Temperaturfühler beim Ventil und einen möglichst kurzen Weg vom Mischer zum Kaffee.

    Damit wären schnelle Reaktion (Temperatursonde, Ventil, bereits heisses Wasser) und grösseres Volumen (Boiler+Kaltwasser) bei kurzer Aufheizzeit und wenig Wasserverbrauch erreicht.
    Als netter Nebeneffekt stünde fast ständig Dampf für den Cappu zur Verfügung - ungewohnt bei einem Einkreiser. 8)

    Habe allerdings noch nichts gerechnet (Physik ist sowieso schon lange her :oops: ).
    Was haltet Ihr davon? Gibts sowas schon? Wäre das machbar?

    P.S.
    Als Alternative hätte ich da noch eine "strahlende" Idee zur Lösung a) :wink:
     
  2. #2 koffeinschock, 19.05.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    eigentlich nicht schlecht - sowas wird übrigens in einigen maschinen schon verbaut, um das kessel-( aka tee-)wasser zu temperieren.
    leider arbeiten gängige mitscherbatterien mit thermostat nur bis 50grdc, also zu kalt für espresso ^^

    ich würde da einen p-regler implementieren, die kleine regelabweichung kann man durch festsetzen des arbeitspunktes auf der gewünschten temperatur eliminieren/minimieren.
    was den druck angeht, darfst du nicht vergessen, daß du 2.7bar(a) hast ;)
     
  3. #3 Granobio, 19.05.2007
    Granobio

    Granobio Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    2
    Wegen dem Druck: Entweder brauchts eine zweite Pumpe. Oder die Verzweigung zwischen Kaltwasserzufluss zum Mischer und zum Boiler wäre nach der normalen Pumpe, dann wird der Druckausgleich interessant.
     
Thema:

Wassermischer für Temparaturstabilität?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden