Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

Diskutiere Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Moin, ich habe mir vor etwas über einem Jahr und nach längerer Recherche eine Rancilio Silvia plus Demoka Mühle gekauft, weil ich gern guten...

  1. Flocke

    Flocke Gast

    Moin,

    ich habe mir vor etwas über einem Jahr und nach längerer Recherche eine Rancilio Silvia plus Demoka Mühle gekauft, weil ich gern guten Kaffee trinke und mich die schweizer Plastikpötte geschmacklich nicht überzeugen konnten.
    Das Problem ist: Ich trinke zwar gern guten Kaffee, aber zu wenig davon. Mit einem Tässchen Espresso morgens und einem Latte Macchiato abends ist die gute Miss Silvia nicht nur nicht ausgelastet sondern der Kaffee schmeckt auch nicht - an einem halben Pfund sitze ich Wochen (der schmeckt ja nicht frischer, je länger er rumliegt) und die Vorheizphase von einer guten halben Stunde nervt mich genauso wie die anschließende Putzerei. So sehr ich es bedauere, aber für einen Single, der den ganzen Tag außer Haus ist und den Rest der Zeit nicht ununterbrochen Kaffee trinkt, macht das Teil einfach keinen Sinn. Ich hätt's ahnen müssen, aber ich wollte ja unbedingt die Silvia. :-?

    Ich werde das gute Stück also schweren Herzens verkaufen und mir dann wohl einen Nespresso-Apparat gönnen (denn das Ergebnis kommt mir von allen Vollautomaten geschmacklich noch am ehesten entgegen) und preislich gesehen wird es für mich sogar billiger, wenn ich Strom und Kaffeekosten mal in Relation stelle. :oops:

    Jetzt wüßte ich nur gern, ob hier vielleicht jemand eine Empfehlung für eine passende Maschine hat? Wie gesagt: Mehr als zwei, maximal drei Espressi am Tag trinke ich nicht, ggf. auch mal einen Caffé Latte, also Milch aufschäumen sollte das Teil können. Aus den Angaben auf der offiziellen Website werde ich nicht so recht schlau, ich hoffe auf die Macht der Community hier. ;-)
     
  2. #2 Bluemountain2, 13.02.2009
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo Flocke

    Hm, also im Land der Plastikpötte stehen die Dinger zu Tausende in den Warenhäusern rum, ist das bei euch nicht so? Plus die offiziellen Nespresso-Shops, welche z.T. auch Maschinen haben. Da siehst du das Zeug in Echt und kannst dir auch was vorführen lassen.

    Von Nespresso gibt's zum Milchschäumen noch den Aeroccino. Ist zwar ein separates Gerät, könnte aber zusammen mit einer reinen (kleinen) Nespressomaschine günstiger kommen. Und diese kleinen Dinger genügen für deinen Durchsatz locker.

    Ich selbst trink eigentlich auch nur max. 2 Espressi am Tag, ich nehm aber immer Doppios (auch wegen 2er-Sieb) und komme so mit Halb-Pfünder-Paketen eigentlich gut durch.

    Da du schon eine Demoka hast: eventuell wäre die hier http://www.kaffee-netz.de/201913-post1.html besser für deine Bedürfnisse gewesen als die Silvia. Ist in 5-10 Min. startklar, Dampf nach 10s durch herausdrehen der Lanze (ohne Panarello verwenden).
    Kein Entlüften, kein Rückspülen, leicht zu entkalken, einfache Reinigung der Dusche durch abschrauben (mit Münze) und einlegen in Fettlöser.

    Gruss
    BM
     
  3. Flocke

    Flocke Gast

    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo BlueMountain2,

    danke für Deine schnelle Antwort. Ich war letztens bei Karstadt und habe den gelangweilt herumstehenden jungen Mann gebeten, mir die Unetrschiede zwischen den ausgestellten Maschinen zu erklären, aber wußte auch nichts anderes, als auf den Pappkartons stand und ich hatte gehofft, das sei hier im Board anders.

    Danke auch für den Tip mit der Quickmill, aber ich habe einfach keine Lust mehr auf Siebträgertum. Zeit und Kosten stehen in keiner vernünftigen Relation zum Ergebnis. Ja, Nespresso ist eine Umweltsauerei, aber auch nicht mehr oder weniger als eine Siebträgermaschine, die nicht oder viel zu selten genutzt wird. Lange Vorheizphasen, etliche Leerbezüge, die ersten Bezüge für den Ausguß wenn man die Kaffeesorte wechseln möchte (und wenn man sie nie wechselt sondern sagt "einmal richtig eingestellt und Ruhe ist" wird's ja auch öde), Stromkosten für die Mühle und Maschine... es summiert sich. Die Nespresso-Aludosen kann man zum Recyclen geben. Und Verpackungsmüll fällt beim Bohnenkauf ja auch an, so ist's ja nicht. Natürlich schmeckt ein Espresso aus dem ST meist besser, aber eben nicht unter den gegebenen Voraussetzungen. Und ich hab's mal ausgerechnet, mich hat de facto jede Tasse im letzten Jahr rund 2,50 EUR gekostet, das ist einfach overkill in meinen Augen.
     
  4. #4 Inalina, 13.02.2009
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Ich habe so einen *Rückschritt* zu Nespresso auch schon hinter mir (siehe Signatur) aber schon nach recht kurzer Zeit war ich der *Nespressis* überdrüssig.
    Falls ich Dir etwas raten darf: verkauf Sylvia noch nicht (falls finanziell möglich) und stell sie erstmal drei Monate in den Keller. Bist Du nach drei Monaten immer noch zufrieden mit Nespresso, dann kannst Du sie abgeben.

    LG,
    Inalina
     
  5. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo Flocke,
    das ist schwierig. Die optimale Lösung habe ich für meinen Mann auch noch nicht gefunden. Damit er die Bude nicht abfackelt und keine Lebensmittelvergiftung bekommt, bräuchte er was simples und reinigungsfreundliches.

    Die Latissima macht einen grobporigen Schaum und ist für Nespresso relativ teuer. Ob Dir die Pflege des Milchbehälters zusagt, müsstest Du Dir anschauen. Alternativ auch Inalina fragen, die hatte eine. http://www.kaffee-netz.de/238072-post120.html
    Für meinen Mann wäre das die 1. Wahl. Vorführen lassen geht bei Nespresso und bei unserem Media Markt habe ich schon mal einen benutzten Milchbehälter an der Maschine gesehen.

    Der Aeroccino macht eher schnittfesten Bauschaum, ist aber ganz nett, wenn man die Milch beim Erhitzen nicht beaufsichtigen will. Ich nehme i.d.R. den groben Quirl und schäume mit dem Batteriequirl nach. Beim alten geht viel zu wenig Milch rein, der neue ist da besser. Die Reinigung erfordert Disziplin, d.h. vor jedem Gebrauch mit kaltem Wasser ausspülen. Wenn der Schaum fertig ist, kurz stehen lassen, ausgiessen, sofort kaltes Wasser rein und vor der nächsten Benutzung alle anhängenden Milchreste am Boden sorgfältig abwischen. Sonst brennt was an und dagegen ist loser Kaffee in der halben Küche harmlos.

    Alternativ Bialetti Tuttocrema / Batteriequirl plus Mikrowelle. Wenn man die Milch im Tuttocrema erhitzt, brennt am Boden was an und das ist trotz Teflon nur schwer wegzubekommen.

    Der Tuttocrema kommt am dichtesten an Latte Art Schaum aus dem Siebträger heran.

    Für Decaf und im absoluten Notfall werfe ich meinen "Zweikreiser" an und peppe den Nespresso mit Gaggia Classic Schaum auf. Zum Schäumen müssen die Siebträger nicht durchgeheizt sein. Das geht schnell und macht wenig Sauerei.

    Ich möchte Dir Nespresso nicht ausreden, aber ehrlich gesagt schmeckt mir ein 8-12 Wochen alter Espresso vom Kleinröster aus dem Herdkocher immer noch besser als eine frisch gelieferte Nespresso-Kapsel. Wenn es für Besuch nicht so bequem wäre, dann hätte ich die Essenza schon lange verkauft.
     
  6. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Da werden hier im Forum einige traurig sein.
     
  7. #7 Bluemountain2, 13.02.2009
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Im Gegenteil, sobald er die Silvia zum Verkauf anbietet... ;-)
     
  8. #8 cappufan, 13.02.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hi Flocke,

    ist Deine Silvia ein recht neues Modell, ab 2007? Dann ist es "pod-adaptable". Du könntest also ein POD-Kit von Rancilio nachrüsten (kostet wohl ca. 80 Euro?) und die Silvia statt mit frisch gemahlenen Bohnen mit ESE Pads füttern. Geschmacklich sollte das besser als Nespresso sein. Aber natürlich bleibt das Problem des Aufheizens und der Reinigung (wobei ein ESE Pad die Dusche bzw. den Siebträger eigentlich nicht sonderlich verschmutzt, weil ja kein Pulver herumschwimmen kann).
    Wenn man gute, frische, einzelverschweißte ESE Pads nimmt (man ist ja zum Glück unabhängig und kann aus vielen Anbietern wählen - bei aromatico, kaffeezentrale, espresso-international usw...), geht alles sauber, schnell und lecker.
    Nur die Aufheizzeit müßtest Du einplanen.
     
  9. Ottmar

    Ottmar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Mmmmm
    also ich kann das ja nicht so richtig nachvollziehen.

    1. Der Kapselkaffe schmeckt einfach nicht und bisher hab ich da auch noch nichts getrunken was mich irgendwie befriedigt hätte.

    ich hab eigentlich ein ähnliches Trinkverhalten wie Du:

    Ich trinke morgens einen Großen Milchkaffee mit nem doppelten Espresso und abends einen Espresso. Gut ab und zu auch mal zwei und ab und an ist auch mal Besuch da, aber ich bin auch nicht jede Nacht zuhause. ;)

    Mit 500g Kaffe hab ich aber kein Problem und wenn er mir nicht schmeckt male ich ihn durch und nehm in mit zur Arbeit, da freuen sich alle. Ist immer noch billiger und wohlschmeckender als Kapseln.

    Vielleicht ist deine Brühtechnik noch nicht ausgefeilt. Ich mach morgens drei Lehrbezüge während ich das Frühstück mache und nach 15 min. ist Silvia so ausreichend warm.

    Und muss man Kapselmaschinen nicht reinigen oder ist da gar kein Kaffeefett drinn?

    Ich würd Silvia auch erstmal einmotten und nicht gleich verkaufen.

    Ich brauch auch die Zeremonie jeden morgen.
     
  10. #10 Sutcliffe, 13.02.2009
    Sutcliffe

    Sutcliffe Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo,

    meine Silvia ist mit 1 - 2 Espressi am Tag auch nicht gerade ausgelastet, allerdings ist das Problem der frischen Bohnen kein wirkliches Problem. ich kaufe die Bohnen nur in 250g bis 500g Portionen. Nach mehreren Wochen schmecken gute Bohnen zwar schlechter, aber sicherlich nicht schlechter als Pad oder Kapseln.
    Umrüsten auf PAD System wäre sicherlich eine Lösung, denn ich denke es geht dir auch ein wenig um die bequemlichkeit. Mir macht die Zubereitung tierischen spass, Kapsel Systeme erscheinen nur im ersten Augenblick als die Lösung.
    Mit einem Siebträger bist du sehr flexibel was die Zubereitsungsart angeht. Ich würde Silvia auch noch nicht verkaufen sondern mir das andere System erst einmal anschauen.
     
  11. nilsi

    nilsi Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    offtopic :
    da ich letztens mal für 2 monate nicht in d-land war hatte ich meinen (damals) frischen dschungel-espresso in kleinen 100gr portionen vaccumiert und eingefroren und jetzt nach und nach verbraucht.
    geschmacklich finde ich ihn immer noch wesentlich schmackhafter (mit schöner crema) als die nespresso varianten (ristretto, arpeggio) die ich täglich in unserer baubude zu mir nehme.

    zum thema , die fna1 funktioniert nach entfernung des gummiknubbels problemslos.
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hatte ich doch recht. Die Missionare sind schon am Werk.
     
  13. #13 Weltenbummler_207, 13.02.2009
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Nicht alle! ;-)

    Ich halte Nespresso immer noch für eine lohnenswerte Alternative, die gerade für extrem-Wenigtrinker interessant ist!
     
  14. Flocke

    Flocke Gast

    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Danke für die vielen Antworten! Nett, daß Ihr Euch die Mühe macht.

    @ Inalina: Leider muß ich die Miss Silvia verkaufen, um mir eine Alternative kaufen zu können, insofern ist das mit dem für-eine-Weile-in-den-Keller-stellen keine Option für mich.

    @ Sirrah: Die Latissmia kommen ja in ganz schönen Preisspannen, von 350-450 EUR. Welche davon ist denn empfehlenswert, bzw. mit welcher hast Du denn Erfahrung?

    Der Aeroccino oder eine Quirl-Lösung ist nicht so optimal, ich hätte lieber eine all-in-one Lösung. Also quasi sowas wie die Latissima, nur eben in hübsch.

    @ cappufan: Da ich die Maschine im November 2007 neu gekauft habe, vermute ich mal, daß es sich um das neue Modell handelt. Ich glaube auch, in den beiliegenden Papierstapeln etwas von einer nachrüstbaren Pad-Lösung gelesen zu haben. Aber ich möchte schon den Espressogeschmack, die Kaffee-Pad-Ergebnisse (meine Eltern haben eine Senseo) schmecken mir nicht.

    @ Ottmar: Du mußt es nicht nachvollziehen können. Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten.
    Wenn Du mit 500 Gramm kein Problem hast, ist das prima für Dich. Aber ich kämpfe schon Wochen mit 250 Gramm, wie ich ja eingangs schrieb. Den Rest mahlen und im Büro zu verteilen ist auch keine echte Option. Wir haben Vollautomaten im Büro und obzwar ich meine Kollegen zwar überwiegend nett finde, sehe ich nicht so ganz ein, warum ich ihnen regelmäßig Kaffee mahlen und mitbringen sollte...

    Es ist absolut möglich, daß meine Brühtechnik nicht ausgefeilt ist, aber drei Leerbezüge auf einen kleinen Espresso ist genau die Art von Arbeit und Zeit- und Energiverschwendung, die ich nicht mehr betreiben will.

    Ob man Kapselmaschinen nicht reinigen muß, weiß ich nicht. Wahrscheinlich muß man, immerhin muß man alles pflegen, was man lange gut erhalten möchte. Aber ob es immer so ein Riesenaufwand ist wie bei der Rancilia, wage ich zu bezweifeln.

    Mir fehlt die Zeremonie morgens garantiert absolut nicht, im Gegenteil. Das geht mir sowas von auf die Nerven und ich trinke seit Wochen immer weniger Kaffee, weil ich einfach keinen Bock mehr auf diese Umstandskrämerei (Zeremonie) habe, nur um einen kleinen Espresso zu trinken.

    @ Sutcliffe: Wie gesagt, ich kaufe 250 Gramm Pakete und krieg' sie nicht so schnell alle, als daß das Ergebnis mir nach zwei Wochen noch schmecken würde.

    Pads kommen für mich geschmacklich nicht in Frage.

    @ nilsi: Eine Vakuumiermaschine habe ich nicht, das wäre also keine praktikable Lösung für mich. Aber danke für den Tip mit der fna1. Warum muß man den Gummiknubbel entfernen?
     
  15. #15 kleinischer, 13.02.2009
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    363
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo Flocke,

    ich verstehe dich und glaube das NESPRESSO das richtige für dich ist. Denoch empfehle ich dir, die Silvia nicht direkt zu verkaufen, sondern (wie schon gesagt) ersteinmal einzumotten.
    Zu den NESPRESSO Maschinen: Eine externe Schaumlösung ist immer noch die beste! Latissima und Aericcino machen eher Bauschaum. Da ist ein Quirl immer noch besser.
    Ansonsten arbeiten alle NESPRESSO maschinen nach dem gleichen Prinzip. Ich persönlich hatte die Le Cube und war damit sehr zufrieden (Bis ich auf ST umgestiegen bin).
    Meine Erfahrungen habe ich hier gesammelt.

    Grüße
    Dirk
     
  16. #16 cappufan, 13.02.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo Flocke,
    Senseo Kaffeepads sind nicht gemeint.
    E.S.E. Espresso Pads meine ich, also vorgemahlenes und -getamptes Espressomehl in einem Papierfilter. Diese Pads werden von der Espressomaschine ungefähr so zubereitet wie normaler Espresso (bei hohem Druck). Sie haben Crema und schmecken auch gut - wenn auch nicht wie ein perfekter selbst gemachter Espresso. Viele renommierte Espressomarken sind inzwischen als E.S.E. Pad erhältlich, z. B. Izzo oder der Erfinder Illy.
     
  17. manu26

    manu26 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Also zu den E.S.E. Pads kann ich nur sagen: hab sie länger in meiner alten Gaggia Evolution benutzt und war damit eigentlich sehr zufrieden. Natürlich verändern sich die Ansprüche und jetzt will ich meine Mühle nicht mehr hergeben, da die Unterschiede schon was ausmachen. Letztendlich ist E.S.E. aber ein sehr vernünftiger Kompromiss zwischen Qualität und Benutzerfreundlichkeit.

    Letztendlich muss man das richtige für sich selber finden. Manche mögen die Zeremonie des Kaffee-Zubereitens, manche sehen das als lästige Notwendigkeit an und hätten's gern schnell, sauber und automatisiert.

    Ich denke am wichtigsten ist es, selber eine Entscheidung zu treffen. Wenn man nur in diesem Forum liest wird man auch schnell verunsichert. (Nichts für ungut liebe Community, mich hab't ihr inspiriert ;-) )
     
  18. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Interessant wäre natürlich noch die Frage ob Nespresso oder E.S.E. Pads (die wirklich nichts mit Senseo & Co. zu tun haben) mehr Abfall machen. ESE Pads werden ja auch in Folie verkauft. Da ich aber weder das eine noch das andere in der Hand hatte kann ich das nicht beurteilen.

    @flocke: Was mich interessieren würde: Du hast geschrieben, dass Du alles mal hochgerechnet hast und bist auf grob 2,50 Euro pro Espresso gekommen. Wie hast Du das hochgerechnet? So eine Rechnung würde mich als nicht ST Besitzer stark interessieren.
     
  19. #19 Buddenbrokk, 13.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    Hallo Flocke, endlich darf ich auch mal was raten und nicht immer nur fragen - und bei einigen werde ich vielleicht bald den Namen Miss Kaffeepod tragen. Wie auch immer, ich predige gegen den Strom und plädiere in diesem Fall ganz entschieden für die Anschaffung einer Francis, und zwar solange es die noch gibt das Modell X6 Trio in einer gefälligen Farbe. Trio heisst, dass man je nachdem wie fest der Siebträger eingespannt wird, die Durchflussgeschwindigkeit beeinflussen kann. Da Flocke etwas von "hier in der Schweiz" erwähnte gleich noch zwei Quellen dazu: nettoShop.ch für ein neues Teil oder ganze viele gebrauchte Angebote (x6 wird allerdings rar, weil Illy oder Amici wie sie sich in der Schweiz nennen jetzt auch ein Plastic-Kapsel-System lanciert hat)ricardo.ch. Warum Pods statt Nespresso? 1. Weil die Francis schöner ist (o.k. Geschmackssache, aber diese Nespresso-Umgetüme, na ja, einer schrieb mal eine Mischung aus Partyfass und Seifenspender) 2. weil der Kaffee super schmeckt (nein, verdammt nochmal kein Papiergeschmack, das will ich mal in nem Blindtest erleben!) und eine feine Crema hat. 3. Eigentlich das wichtigste Argument: Weil man bei ganz verschiedenen Anbietern einkaufen kann. Gerade auch viele Schweizer Röstereien bieten ESE-Pods an, sogar in verschiedenen Röststufen von mild bis knackig. Bei der Kaffeezentrale.ch kann man da in Auswahl schwelgen. 4. Hat die Francis Francis eine Dampfdüse, mit der man ganz und klar problemlos Capuccino-Milchschaum machen kann. Ob es grad für mehrere hintereinander reicht, habe ich noch nicht ausprobiert. 5. Weil der Kaffee tatsächlich viel frischer duftet und schmeckt als aus ollen Bohnen - finde ich. Bitte kein Nespresso, für mich auch aus ideologischen Gründen, weil Nestlé ohnehin schon ein furchtbarer Moloch ist. Gute Entscheidung wünscht Anja
     
  20. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

    tu dir und dem rest der welt einen gefallen und kaufe KEIN nespresso!

    ESE Pads sind bei weitem besser und du hast viel mehr Auswahl. Ausserdem kannst du wie hier schon festgestellt die Silvia umrüsten.
    Ich habe bei meinen eltern eine ES maschine und eine Nespresso und der ESE ist einfach besser.

    Lvazza A Modi Mio ist besser aber in deutschland ja leider nicht verfügbar...
     
Thema:

Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso

Die Seite wird geladen...

Wechsel von Miss Silvia zu Nespresso - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung

    Quickmill 0835 undicht - auch nach Wechsel der Brühkopfdichtung: Liebe Fachleute, ich wende mich ans Forum weil ich an meiner Quickmill 0835 „Acquaviva“ verzweifle. Es ist ein älteres Modell, die seit einigen...
  2. Nespressokapseln funktionieren nicht

    Nespressokapseln funktionieren nicht: Hallo, Wir besitzen schon seit Jahren eine DeLonghi Latissima und kaufen die Kaspseln immer bei Nespresso. Nun haben wir Kapseln, die von der...
  3. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  4. Silvia säubern

    Silvia säubern: Hallo, ich habe mir eine Silvia gebraucht gekauft, leider ist das Teil total versifft. Kann mir jemand sagen wie ich den Brühkopf gescheit sauber...
  5. Rancilio Silvia vers. 3 Standfuss Ersatzteil

    Rancilio Silvia vers. 3 Standfuss Ersatzteil: Hallo, könnte mir jemand eine günstige Bezugsquelle für den Standfuss einer Silvia VERSION 3 nennen. Weiterhon benötige ich die clips in die die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden