Welche bezzera ? - Kaufberatung

Diskutiere Welche bezzera ? - Kaufberatung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Leute, ich beabsichtige einen Umstieg von meiner Quickmill 0835 aus mehreren Gründen: 1.) Da ich meist Cappu trinke ist mir die...

  1. #1 issoprima, 12.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Hallo Leute,

    ich beabsichtige einen Umstieg von meiner Quickmill 0835 aus mehreren Gründen:
    1.) Da ich meist Cappu trinke ist mir die Dampferei über den Durchlauferhitzer auf Dauer zu mühselig. Obwohl ich sagen muß, daß der Milchschaum prima fest wird; nur dauerts halt a weng lang...
    2.) Die Vibrapumpe ist mir zu laut. Man könnte zwar ev. das Geräusch etwas abkoppeln aber
    3.) Man möchte ja auch mal was Neues :D
    4.) Ich möchte auf eine getrennte Mühle umsteigen.

    Also eigentlich ist die Entscheidung so gut wie auf eine Bezzera gefallen. Da man unter Fachleuten stets auf das Preis/Leistungs Optimum BZ99 trifft, sollten die anderen Modelle auch nicht so schlecht sein. Ich will mich zwischen den diversen Modellen der BZ 35 und BZ 40 entscheiden. Leider sind mir die Unterschiede nicht ganz klar.
    Wichtig ist mir Rotationspumpe (wer kann mir was zu der Lautstärke sagen?) und Festwasseranschluß. Über die weiteren Unterschiede, vor allem die Volumenautomatik, etc. erhoffe ich mir einige Erfahrungsberichte und damit Entscheidungshilfen von Euch...
    Ich habe schon einige Mitglieder mit Bezzera entdeckt; so könnte mir u.A. FastFood sicher einiges Berichten...

    Besten Dank vorab
    Ralf
     
  2. #2 FastFood, 12.10.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Nun ja, meine BZ35 mit Rotationspumpe ist mörderlaut. Hab zwar noch keine BZ99 gesehen oder gehört. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß die noch lauter ist. Könnte aber auch am Alter meiner Bezzi liegen (ca. 11 Jahre)

    Obwohl das Ding bei mir nicht am Festwasser hängt, sondern an einem externen Tank, finde ich vor allem die Abwasserentsorgung in einen Kanister unter dem Küchenschrank sehr praktisch. Man kann zum Wasserablassen oder Reinigen einfach laufen lassen. Bei der BZ99 ist der Abwasserbehälter ziemlich klein und muß dauernd geleert werden.
    Die Frischwasserzufuhr über einen 5l-Kanister mit Schlauch ist absolut problemlos und entspricht so ungefähr einer BZ99.

    Ansonsten sind die Unterschiede wohl nicht zu groß. Der Dosierer ist für Cappu ganz praktisch (nur bei BZ...E).
    Aber wenn ich neu gekauft hätte, wäre mir das den hohen Aufpreis nicht wert.

    Geschmacklich dürfte man wohl keine Unterschiede merken.

    Die BZ35 (bzw. BZ40) ist etwas breiter und höher.



    Edited By FastFood on 1129146535
     
  3. #3 issoprima, 12.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Danke für die prompte Antwort!

    Dem Geräusch muß ich noch auf den Grund gehen. Ich habe gehofft, daß das laute Schlagen (m)einer Vibrationspumpe bei einer Rotationspumpe entfällt. Sollte eine Motorpumpe nicht eher leise sein? Ich denke ich werde nicht umhinkommen, eine Maschine probezuhören (so wie man das auch bei den neuen Lautsprecher macht ;-)). Sollten sich hier keine Vorteile ergeben gäbe es auch die BZ99 mit Wasseranschluß!?

    Was mir noch nicht klar ist sind die Unterschiede zwischen der 35 und der 40 iger. Ev. neueres Modell?
    Kann man die Dosierautomatik während des Bezuges auch umgehen?

    Noch ne Frage zur Mühle. Ist bei einer Demoka 203/205 ein Timer sinnvoll oder gewöhnt man sich schnell an die "Handsteuerung". Ist ggf. eine externer Timer (Zeitschalter über Netzunterbrechung) machbar?

    Ich weiß, viele viele Fragen...

    DANK an Alle
     
  4. #4 Christoph Graf, 12.10.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Tatsächlich erscheinen mir 1200,00 EUR für eine 40P wirklich nicht übertrieben.
    Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass die 40-er einen 3,4l Kessel hat und die 35-er einen 2l Kessel.
    Dann gibt es noch einen Manometer und, und, und. Das alles steht jedoch auf der Bezzera Homepage inkl. Schaltpläne usw.
    Rotationspumpe – ja
    Festwasser wenn möglich – ja, ja
    Abwasser – ja, ja, ja

    Zum Timer bei der Mühle sage ich lieber nichts mehr, dazu gibt es hier sehr viele auch kontroverse Berichte.
     
  5. #5 juergensauter, 12.10.2005
    juergensauter

    juergensauter Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    der Hauptunterschied ist wohl die Kesselgröße:
    2 l bei der BZ35 und
    3,4 l bei der BZ40.
    Damit verbunden dann auch die el. Leistung der Heizung.

    Gruß

    js
     
  6. #6 issoprima, 12.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Jaja... ich habe den Thread zu den Timern gelesen - das ging ja ganz schön hin und her.
    Bisher bin ich schon an den Komfort einer automatischen Beschickung gewöhnt. Die Potieinstellungen kleines Sieb - großes Sieb hat man recht einfach raus. Ich werde wohl die timergesteuerte nehmen. Der Aufpreis hält sich ja in Grenzen...

    Zur Maschine:
    Da ich weitgehend kleinere Mengen produziere kommt mir die 35 er mit dem kleineren Kessel hinsichtlich Energiebilanz (damit auch Stromkosten) - ev. kürzere Aufheizzeit - kleiner Aufstellfläche - günstigere Anschaffung entgegen. Bei der Dosierautomatik - also E oder P Version muß ich mir mal die Bedienung erklären lassen.

    Kann den keiner Angaben über die grundsätzlichen Vor-/Nachteile der verschiedenen Pumpentypen machen?

    Gruß Ralf
     
  7. #7 issoprima, 13.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Nachtrag:
    Ich kann keinen Händler der BZ35* finden !! Lediglich die 99er und 40er sind zu finden !

    Wer weiß Rat?
     
  8. #8 FastFood, 13.10.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Mal ernsthaft: Was will man denn für den Hausgebrauch mit einem 3,4l-Kessel? Das ist jetzt wirklich Zeit- und Energieverschwendung.
    Das Manometer ist zwar hübsch, aber wenn man nicht zu viel rumschrauben und einstellen will braucht man das auch nicht.

    Du kannst gerne Probehören kommen, falls Du irgendwo zwischen Koblenz und Trier wohnst, oder mal da vorbeikommst.

    1200€ für eine BZ40P wären mir im Gegensatz zu 800€ für eine BZ99 auch zu viel Aufpreis, für den Mehrwert. Wo ist denn jetzt eigentlich der Unterschied zwischen der BZ40P und der BZ40E-MG

    Bei der E-Dosierautomatik hast Du 5 Tasten. Eine für manuellen Start/Stop und vier für vorprogrammierte Füllmengen.
    Du programmierst, indem du die manuelle Taste gedrückt hälst (was bei diesen blöden Sensortasten relativ schlecht funktioniert) und dann für die einzelnen Füllmengentasten einen Bezug startest und irgendwann manuell stopst.

    Wieviel wirklich unten in der Tasse rauskommt schwankt aber immer noch ein bischen mit dem verwendeten Kaffee (Sorte, Menge, Mahlgrad).
     
  9. #9 issoprima, 13.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Wie gesagt reicht die 35er absolut. Zum Unterschied zur 99er ist mir die (hoffentlich) leisere Pumpe und der Festwasseranschluß den Aufpreis Wert. Vermutlich kann ich auf die Dosierautom. verzichten, so daß alles auf die BZ 35 P hinzielt.
    Gruß Ralf
     
  10. #10 Christoph Graf, 13.10.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Um die 1000,00 EUR gibt es je nach Händler auch Andere (leise) Festwassermaschinen.
    Nichts gegen die Bezzera, aber die 40-er wäre mir fast zu fett mit dem Kessel.
    Schon mal über die ckx nachgedacht?
     
  11. #11 Gaggia_User, 13.10.2005
    Gaggia_User

    Gaggia_User Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2003
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    2
    die Rotationspumpe lässt sich meistens problemarm extern verbauen und dann ist wirklich Ruhe
     
  12. #12 FastFood, 13.10.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Ach was, das trägt doch alles zum Sinnlichkeitsfaktor so einer Maschine bei.
    Die Beherrschung von dampfenden und krachenden Geräten regt bei uns Männern irgendwelche Ursinstinkte an.
    Meiner kleiner Sohn (1 Jahr) hängt mir bei der Kaffeezubereitung immer mit großen staunenden Augen am Hosenbändel.
     
  13. #13 issoprima, 13.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Problematisch wirds dann, wenn der Kleine mal in die erste Klasse kommt. Dann muß der nämlich nach dem Sandmännchen ins Bett - und hopplahopp bekommt die hämmernde Dampfmaschine in der Küche eine Auszeit verpaßt :( . Ich für meinen Teil klammere mich in dieser Situation an jedes einzelne Phon.
    Was mir aber komisch kommt: die BZ 35 scheint es garnicht mehr zu geben!? Auf der Bezzera Homepage steht sie zwar noch drinn; aber kein Händler (zumindest im I-net) hat diese gelistet. Eine 40 iger mit Riesenkessel kommt wohl nicht in Frage.

    Es wiederholt sich beim mir (egal ob bei KFZ, AV-Receiver, PDA, usw.) stets. Die anfängliche Produktsicherheit (was die Kaufentscheidung betrifft) wandelt sich mit zunehmender Sachkenntnis ins Gegenteil ???

    @Christoph Graf:
    Danke für den Tipp. Ich werde wohl noch einige Zeit hier im Forum verbringen...

    Erstamal Grüße aus Leonberg
    Ralf
     
  14. #14 Holger Schmitz, 13.10.2005
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.321
    Zustimmungen:
    1.805
    Hallo Ralf,

    keine Panik, die Produktkonstanz und Qualität bei Bezerra ist schon gut und konstant.

    M.E. macht die 35er keinen Sinn, zur 99er stellt sie keinen Vorteil dar, weder beim Espresso, vor allem nicht beim Milchaufschäumen. Bei der 40er sieht es schon ganz anders aus, Milchaufschäumen gleicht einer dicken Gastrokiste, die Aufheizzeit ist nicht so wild.

    w.haas hat glaube ich die Möglichkeit an BZ35 ranzukommen.

    So schlimm ist die BZ99 in Bezug auf Lautstärke auch nicht, da ist halt eine dicke Pumpe drin. Abgesehen davon : was nutzt Dir eine fast lautlose Espressomaschine wenn die Mühle (egal welche) lauter ist als die Espressomaschine ?

    Wie sieht denn Dein (geplanter) Espressokonsum überhaupt aus ? Bein 1 bis 4 Tassen reicht eine Bezzi 99 mit Tank sicherlich aus, Festwasser ist natürlich interessant und komfortabler, keine Frage.

    Gruß
    Holger
     
  15. #15 issoprima, 13.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Also Fest- und Abwasser möchte ich in jedem Fall realisieren. Ich habe mir das damals (bei meiner jetzigen Maschine) schon ausreden lassen und bereue dies bei jedem Wasserfüllen.

    Das Mühlengeräusch ist sicherlich ein Argument. Aber besser ein mit vorgemahlenem Pulver gemachter Caffe als gar keinen.

    Mengenmässig dürften wohl beide Teile meinen Anforderungen genügen.
    Aber warum die 40er? Wenn die 35er doch Festwasser und Rotatiospumpe bietet? Das größere Kesselvolumen sollte ich eigetlich nicht benötigen.
    W.Haas sagt mir nix - bin halt (noch) Laie. Bitte weitere Infos...

    Dake Ralf
     
  16. #16 Christoph Graf, 13.10.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Holger Schmitz"]wenn die Mühle (egal welche) lauter ist als die Espressomaschine[/quote:post_uid0]
    Auch wenn ich es ungern mache, muss hier dem Holger leicht widersprechen, aber wirklich nur leicht (denn lauter sind sie wirklich als die meisten Rotationspumpen). Nur wenn die Maschine schon sehr leise ist, und die Mühle nur etwas lauter und ihren job dazu noch rasch erledigt hat, dann ist sie immer noch sehr leise. Brrrrrrr, verwirrend…, na wie auch immer habe zwei kleine, schlafende Beweise.
    @Ralf
    Wenn Du bereit bist für eine Mühle etwa genauso viel Geld auszugeben wie für eine BZ40, dann geht es wirklich leise und Du erkaufst Dir eine Technik die unheimlich viel Spaß macht, keine Umbauten benötigt und sonnst irgendwelche Probleme macht die dann stundenlang im Forum diskutiert werden müssen.

    Ich bin diesen schmerzhaft-teueren Weg gegangen weil ich der Meinung bin, dass eine Maschine mehr verschleißt als eine Mühle und es soll nicht meine letzte Maschine in diesem Leben sein aber die letzte Mühle, wenn sie natürlich nicht gerade vor mir stirbt.

    Somit habe ich etwas mehr in die Mühle investiert und dafür etwas weniger in die Maschine.
     
  17. #17 issoprima, 14.10.2005
    issoprima

    issoprima Gast

    Hallo Christoph Graf !

    Danke für den Tipp. Ich habe mir die CKX mal angeschaut - SUPI !!
    Da kann ich ggü. der bz40 noch ein paar Euronen sparen. Zudem gefällt die mir auch äußerlich besser.
    Ich denke an die ckxe mit Rotationspumpe und FW Anschluß. Hat die denn einen Abwasseranschluß oder läßt sich zumindest was basteln ?

    So - jetzt ist es schon wieder spät geworden...

    Gut`s Nächtle (sagt man bei uns Schwaben :D)
     
  18. #18 muenchenlaim, 14.10.2005
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    101
    Ich hoffe, ich stifte jetzt keine Verwirrung ???

    War auch schon mal an einer BZ35 interessiert. Die Ausführung "BZ35E" hat nur eine Vibrationspumpe, Modell "BZ35EMG, BZ35PMG" haben eine Rotationspumpe. Macht sich auch in einem Gewichtsunterschied vom 5 KG bemerkbar (Ich denke, spätestens dann muss man die Maschine beim Siebträger einspannen nicht mehr festhalten :D ).

    Außerdem haben alle drei Ausführungen im Gegensatz zur BZ99 einen fetten Sirai-Pressostaten.

    Alles schön nachzuschauen auf www. bezzera.it.
    Dort gibt unter "Gebrauchsmuster" schöne Explosionszeichnungen als PDF

    Christoph (der die ckx auch für sträflich vernachläßigt hält)
     
  19. #19 Christoph Graf, 14.10.2005
    Christoph Graf

    Christoph Graf Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="issoprima"]Hat die denn einen Abwasseranschluß oder läßt sich zumindest was basteln ?[/quote:post_uid0]
    Die ckx-Version mit der Rotationspumpe, ja. Die mit Tank…?? Die Tankmaschine hat aber eine Vibrationspumpe, kann nichts dazu sagen. Der Jammerlabe hat diese Version!

    Nun zu der mit der Rotationspumpe:
    Die Restwasserschale ist nach der Auslieferung zunächst mit einer Blindschraube verschlossen, die muss natürlich raus, darunter befindet sich ein kleiner Behälter mit einer leicht nach unten abgewinkelten Auslaufnase die nach vorne, zur Seite oder nach hinten ausgerichtet werden kann, hier wird der mitgelieferte und immer zu kurze Abwasserschlauch angeschlossen.

    Basteln muss man trotzdem, ich hatte zunächst den Schlauch nach unten hinter den Küchenschränken fallen lassen und dann ca. 2m am Boden entlang verlegt, und dann hoch zum Abflussrohr rein. Hat nicht funktioniert, auch wenn die Maschine am höchsten Punkt war ist da immer wieder durch einen Rückstoss Wasser in dem o. g. Behälter (der mit der Nase) zurück geschossen und ausgelaufen.
    Jetzt habe ich den Schlauch an der Rückwand unterhalb der Arbeitsplatte in einem leichten Gefälle bis zum Abflussrohr verlegt. Nun ist ruhe, und es sammelt sich nichts im Schlauch.
    Das Zeug fließt sofort direkt in den Abfluss rein.

    Was für ein Komfort! :)
     
  20. #20 FastFood, 14.10.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]
    War auch schon mal an einer BZ35 interessiert. Die Ausführung "BZ35E" hat nur eine Vibrationspumpe, Modell "BZ35EMG, BZ35PMG" haben eine Rotationspumpe. Macht sich auch in einem Gewichtsunterschied vom 5 KG bemerkbar (Ich denke, spätestens dann muss man die Maschine beim Siebträger einspannen nicht mehr festhalten :D ).
    [/quote:post_uid0]

    Endlich mal eine sinnvolle Erklärung, warum mein Teil so laut ist. Ich hatte mich immer schon gewundert und Angst da ist was kaputt :;):

    Aber zum Thema Lautstärke: Ich hab 2 kleine Kinder (1 und 3) die über einer Holzdecke einen Stock über der Küche schlafen. Es ist noch nie eins wach geworden, wenn ich um 06:30 den ersten Espresso zapfe.
    Nun gut, ich finde meine Demoka z.B. im Gegensatz zu anderen ja auch nicht übertrieben laut. Vielleicht ist das ja erblich :D
     
Thema:

Welche bezzera ? - Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Welche bezzera ? - Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica Top: Tausch von Dreh- auf Kippventil (nur Dampf)

    Bezzera Mitica Top: Tausch von Dreh- auf Kippventil (nur Dampf): Hallo zusammen! Ich habe an meiner Mitica Drehventile für Dampf und Heißwasser verbaut. Für Latte-Art stört mich aber das lästige schrauben. Da...
  2. Knacken bei Bezzera Bz10

    Knacken bei Bezzera Bz10: Hallo, habe seit gestern eine Bz10 und habe sie heute Nacht durchlaufen lassen. Jedoch macht sie alle fünf Minuten zwei Knackgeräusche (s. Video)....
  3. Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?

    Kaufberatung Einsteiger...oder doch ganz die Finger vom ST lassen?: Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, Wahrscheinlich gehöre ich in die Gruppe "klassischer Einsteiger ohne Ahnung und mit noch weniger Budget" :) Ich...
  4. Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?

    Ist E61 für Anfänger sicherer als z.B. die Ringbrühgruppe der Pro 300?: Hallo zusammen! Ich bin blutiger Espressoanfänger und auf der Suche nach der richtigen Espressomaschine. Die letzten Tage habe ich mich kreuz und...
  5. Kaufberatung Siebträger

    Kaufberatung Siebträger: Hallo, ich brauche bitte eure Hilfe, ich will mir einen neuen Siebträger zulegen. Ich habe momentan eine Graef CM 800 Mühle und einen bialetti...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden