Welche Bialetti für mich ?

Diskutiere Welche Bialetti für mich ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich bin Student und beziehe derzeit meine morgendliche Tasse Kaffee aus einer Pad-Maschine. Allerdings schmecht der ziemlich verwässert...

  1. #1 SimonSan, 23.08.2009
    SimonSan

    SimonSan Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin Student und beziehe derzeit meine morgendliche Tasse Kaffee aus einer Pad-Maschine. Allerdings schmecht der ziemlich verwässert und ist auch nicht gerade Magenfreundlich --> was besseres muss her.

    Der Kaffee aus dem Vollautomaten meiner Eltern schmeckt zwar gut, allerdings ist das Teil auch alle 2 Monate in Reperatur und auch in der Anschaffung nicht gerade günstig.

    Die hier ja praktizierte ST und Mühlekombi scheint ja das beste zu sein was geht. Allerdings schreckt hier auch der Einstiegspreis ab und bist zu 15 min. Vorhitzen ist auch nichts für mich.

    Die Herdkannen scheinen perfekt für mich zu sein und Bialetti ja die beste Firma auf dem Gebiet. Nur ist jetzt die Frage was für eine. Überall wird ja die Brikka empfohlen.

    Ich trinke (Zur Zeit) nur Kaffee mit Milch und Cappuchino. Einen Espresso habe ich eigentlich noch nie getrunken (Die Maschine meine Eltern kann das angeblich, aber ich bin der Meinung, das ist einfach ne kleine Tasse Kaffee).


    Deswegen frage ich mich ob die Brikka das richtige für mich ist.
    Kann man mit der Brikka nur einen kleinen Espresso machen oder auch mal ne ganze Tasse ? Soll ich eher eine "normale" Bialetti nehmen die auch mehr als die paar ml rausbekommt und dann meinen normalen Kaffee trinken oder komme ich mit dem Espresso aus der Brikka und Milch auf eine Menge die auch eine große Tasse füllt.

    Und falls es dann doch die Brikka wird gibt es ja noch diese Mukka Express die bei Ebay teilweise günstiger ist als die Brikka. Hat die auch dieses System der Brikka für mehr Druck ?
    Ist der Cappuchino aus der Mukka auch wirklich gut ? Immerhin wird ja der Schaum mit dem Kaffee erzeugt und müsste ja dann eher ein Milch/Kaffe Schaum sein.
    Vom Design her finde ich die Brikka tausend mal besser und ich hätte auch kein Problem damit den Schaum extra herzustellen wie bisher auch.

    Eigentlich wollte ich am Anfang vorgemahlene Bohnen nehmen und dann später wenn wir die Kanne gefällt die hier für die Brikka empfohlene Solis Mühle Anschaffen.
    Jetzt habe ich noch erfahren, dass bei uns daheim eine Zassenhaus Handmühle rumsteht. Ist jede dieser Mühlen geeignet ? Das Ding ist ein bisschen älter.

    Last but not least: Das Wasser hier ist sehr kalkhaltig. Bringt es was/ist es sinnvoll Wasser aus der Flasche zu nehmen ?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Simon
     
  2. #2 Bonsai-Brummi, 23.08.2009
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Hallo, Simon,

    und erstmal willkommen an Board! :-D

    Mir der Brikka hab' ich noch (!!!) keine eigenen Erfahrungen - zudem ist die verhältnismäßig teuer; weswegen ich geneigt bin, für den Anfang zu einer "normalen" Moka Express zu raten - aufrüsten kannst Du immer noch, und Deiner Beschreibung nach kann's imho gut sein, daß Du - wie ich - mit der normalen glücklich wirst ;-)

    Die produziert freilich keinen Espresso (und nein: das ist nicht "einfach ne kleine Tasse Kaffee"!!!) sondern einfach starken Kaffee - bestens geeignet zum Verlängern mit Milch :)

    Meine Standardmischung besteht aus der Füllung einer 4er-M.E., in einer "normalen" Viertellitertasse mit frischer Vollmilch aufgefüllt - lecker! :lol:

    Sollte sie im Grunde sein - die Herdkännchen nehmen's beim Mahlgrad nicht so genau - Versuch macht kluch; schlimmstenfalls erweist sich die Mühle als untauglich und Du kaufst doch eine neue. ;-)

    Beim Herdkännchen nicht wirklich: Wasser aus der Flasche ist so viel teurer und aufwendiger im Handling, daß es schlicht günstiger kommt, bei Bedarf den Kocher zu verschrotten. Wenn allerdings Kaffee aus Kranheimer schlicht nicht nicht schmeckt, mag's anders aussehen: Soooo teuer ist brauchbares Flaschenwasser nämlich auch nicht! :cool:

    lg
    c.s.
     
  3. #3 SimonSan, 24.08.2009
    SimonSan

    SimonSan Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Danke :)

    Also die 25 € Aufpreis zur Brikka könnte ich selbst als Student gut verkraften, sind 3 Hiwi Stunden Arbeit ;)

    "Experten" sprechen ja immer von einem großen Unterschied. Keine Ahnung ob ich da einen merken würde.

    Die Menge passt schonmal. Nur sind dass ja dann trotzdem 4 Espresso bzw. Mokka.
    Verwendest du da "schwächere" Bohnen oder bist du einfach schon so Koffeeinresistent ? Ich glaube ich würde da ziemlich am Rad drehen.

    Stimmt eigentlich. Probieren geht über studieren ;)

    Gruß Simon
     
  4. alawai

    alawai Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    11
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    @Simon,
    Mukka kann auch ohne Milch Kaffee bereiten, ist dann ähnlich wie normalen Herkannen, hier hat Brikka halt etwas mehr Druck drauf. Ob der Cappuccino gut ist, finde ich rein subjektiv, imho finde ich halt beim Platzmangeln oder Milchkaffeetriker sehr praktisch (Schaum ist etwas bräunlich, da der Kaffee rein geschossen wird). Generell ist hartes Wasser bei Herdkannen kein so grosses Problem, wenn dann nur geschmacklich.
    Brikka hat 2 Größen, wobei meine Brikka4 meistens "nur" 90-110ml produziert;-)
     
  5. #5 schnick.schnack, 24.08.2009
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    ich hab die brikka und diverse andere kännchen. die brikka ist schon ok, allerdings würde ich für den preis lieber eine wirklich gute edelstahlkanne kaufen (ich kenne allerdings keine mit namen/bezeichnung).
    falls du einen gasherd hast, achte auf den griff: der kann bei ungünstiger konzeption leicht abschmoren oder einfach scheissheiss werden. es gibt viele herdkännchen die in dieser hinsicht unglaublich schlecht konzipiert sind.
     
  6. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    1
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Hi,
    meine 2er Brikka ist zickiger als die 1er Moka. Wenn ich beide mit den gleichen Parametern betreibe, wirds aus der Moka weniger sauer und braunen Schaum bekomme ich damit auch hin. (Mahlgrad wie für die Gaggia.)

    Brikka ohne Mühle geht eher nicht. Die anderen Kocher habe ich aus der Vor-Zassenhaus-Zeit als unkritischer in Erinnerung.

    Bei den Bialettis kann man das Sicherheitsventil bewegen, das soll Kalkablagerungen vorbeugen. Aber da die Dinger mit Weinsteinsäure einfach zu entkalken sind, nehme ich ganz normales Leitungswasser dafür.

    Wirklich magenfreundlich sind die ganzen Herdkocher nicht. Da wäre ein echter ST besser. Aber besser als Senseo ist es auf jeden Fall - wenn man vernünftigen Kaffee nimmt.

    Als Mühle müsste die alte Zassenhaus völlig ok sein. Hängt davon ab, wie ausgelutscht sie ist. Am besten mit Reis reinigen und testen. Meine aus dem Jahr 2007 mahlt auch für einen 2000 EUR Dualboiler gut genug.

    Zum Mahlgrad bestimmen Sieb bis zum Rand mit Bohnen füllen. Die gemahlenen Bohnen sollten dann locker auch ins Sieb passen.

    Ich klopfe das Sieb ein paar Mal auf, damit sich alles gut verteilt und stelle den Kocher auf die gut vorgeheizte Platte.

    Ich würde noch eine Rommelsbacher Reisekochplatte plus einen Mini-Topf empfehlen. Die Bialettis mögen es gut vorgeheizt (werden in Italien auf Gas eingesetzt) und mit dem Töpfchen kann man wahlweise Wasser (Tassen vorheizen) oder Milch erhitzen. Ceran ist dafür Schrott und die großen Herdplatten verplempern zu viel Strom.

    Das Gebräu ist sehr konzentriert. Auch die 1er Moka reicht für eine normale Kaffeetasse locker aus.

    Mir ist aufgefallen, daß die italienischen Supermärkte keine Brikkas im Angebot haben. Dafür aber eine reichhaltige Auswahl an Moka-Express-Varianten.

    Muka nicht kaufen. Die Erfahrungsberichte sind nicht so toll.

    Cuor di Moka möchte ich irgendwann noch mal ausprobieren. Die stoppt den Dampfschwall am Kochende. Soll angeblich besser schmecken. Aber eigentlich kann man den Kocher auch von der Platte nehmen und das Unterteil mit kaltem Wasser abschrecken. :roll:
     
  7. #7 cappufan, 24.08.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Hi,
    ich hatte zuerst eine Bialetti Venus aus Edelstahl (praktisch für Induktionsherdplatte) und danach eine Brikka f. 2 Tassen.
    Die Brikka macht - da Du das erwähnt hattest - eindeutig den magenfreundlicheren Kaffee.
    Der Kaffee ist Mokka, also quasi Espresso, aber hat mit Filterkaffee nichts zu tun, zumal man auch Espressobohnen verwendet und keine Filterröstung.
    Die Brikka erreicht statt 1,5 (oder wieviel?) Bar satte 6 Bar Brühdruck und das macht den Unterschied.
    Betrieben habe ich sie auf einem normalen Ceranfeld-Herd, den kleinen Kocher an den Rand der Platte gestellt, so daß der Griff nicht miterhitzt wird. Das ging gut. Man kann auch extra eine kleine Reisekochplatte anschaffen, aber die kosten auch gleich wieder um die 40 Euro...
    Der Mokka aus der Brikka war bei uns drei Testtrinkern eindeutig der Favorit, was Aroma und Verträglichkeit anbelangt.
    Die schöne Venus hatte uns allen die Mägen ruiniert.
    Die Bialettis erzeugen alle nur kleine Flüssigkeitsmengen, da es sich ja um Mokka/Espresso handelt.
    So muß man den Mokka m.E. auch handhaben - zu viel ist ziemlich magenbelastend, im Gegensatz zu Filterkaffee in diesen Mengen.
    Pur hab ich keinen Bialetti Mokka trinken können, aber als Cappuccino oder Latte Macchiato Grundlage (50 ml Mokka aus der 2 Tassen Brikka sind dann wie ein normaler Espresso Doppio zu sehen), mit viel warmer (! wichtig, da es eben keine 200 ml heiße Flüssigkeit wie beim Filterkaffee sind) Milch aufgegossen, idealerweise mit einem Elektroquirl (Latte Whip Magic von Dürkop, ist ab und zu billig bei ebay zu bekommen) zu Milchschaum aufgeschäumt, das schmeckt prima und ist auch relativ bekömmlich.
     
  8. #8 silverhour, 24.08.2009
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.889
    Zustimmungen:
    5.441
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Hallo und herzlich willkommen im Forum!

    Ich habe mich zu Studiumszeiten und noch etliche Jahre danach mit Kaffee aus Bialettis und FrenchPress ernährt und dabei etliche Maschinen verschlissen. Daher mein ganz subjektiver Senf.

    Einen Espresso gibt es aus einem Bialetti-Kocher nicht. "Mokka" trifft das Gebräu ehr - ein kleiner starker Kaffee. Aber nicht schlecht.

    Im Vergleich zu etwas preiswerteren Modellen vom Ramschladen lohnen sich die <5 Euro Mehrpreis der original Bialetti: Der Unterschied besteht in der Verarbeitungsquali und daraus of resultierenden Sauerei auf dem Herd (eltiche billige Modelle sprotzen den Kaffee aus dem Auslauf). Der deutliche Mehrpreis zu einer "edlen" Maschine a la Alessi, Clio oder... lohnt sich imho nicht: Bei intensiver Nutzung versauen die Maschinen und Kaffeereste können einbrennen. Das ist sehr schade bei einer >100 Euro Kanne, ich habe mir lieber alle +/- 2 Jahre eine neue Bialetti gegönnt.

    Anstelle eines Mokkas kann auch "normaler" Kaffee gekocht werden: Einfach nur die Hälfte an Kaffeepulver einfüllen. Bei einer 6er Bialetti kommen so ziemlich genau 2 normale Tassen Kaffee raus, genau richtig für 1 oder 2 Personen.
    (Auch wenn die Bialetti-Perfektionisten jetzt aufschreinen: Es geht und es schmeckt!).

    Ob der Zassenhaus-Fund was taugt mußt Du austesten, letztendlich hängt es auch vom Zustand der Mühle ab.
    Zur Not wird ja irgendwann das nächste Weihnachten kommen und Omas und Tanten freuen sich, wenn sie Aussteuer verschenken können.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 Bonsai-Brummi, 25.08.2009
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Stimmt - und stimmt auch :-D

    Was die 4er-Moka Express, mit 16 frisch santiagogemahlenen Gramm Hausmarke vom ganz geheimen Händler* beschickt, produziert, vermochte am WE sogar die sonst zugeDRÖHNte ;-)Verwandtschaft zu überzeugen... :)

    lg
    c.s.

    * BND-Kaffeestudio in Mutterstadt :mrgreen:
     
  10. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    5
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Habe das schon mal gepostet, denke aber dass es hier besser reinpasst:

    Mich würde interessieren, was der unterschied zwischen einer Brikka und einer Kaliffa einerseits und dann noch zur Mukka Express darstellt?
    Gehe mal davon aus, dass eine Kaliffa und Brikka das selbe System ist, nur eine andere Marke?
    Interessant wäre aber für mich noch ob die Mukka Express ebenfalls dieses Druckventil hat oder ob es wie die alten Mokakocher funktioniert mit der Zusatzfunktion des Milchaufschäumens.....
    Bin ich da Richtig???
    Mich würde eine Kanne interessieren die sowohl dieses Druckventil für eine Crema und die Milchschäumfunktion besitzt, damit ich einmal das eine und einmal das andere trinken kann.
    Wird das in der Mukka Express vereint oder muss ich dann immer einen Milch Kaffee trinken?
    Freu mich über eine ANtwort!!
     
  11. #11 SimonSan, 14.11.2009
    SimonSan

    SimonSan Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Also die Mukka hat schon so ein Druckventil.
    Ich glaube bei der Mukka kann man auf das Ventil drücken und so wählen zwischen "Brikka Modus" und Milch aufschäumen.
    Allerdings ist das Ventil bei der Mukka aus Plastik, deswegen weiß ich nicht ob das genauso gut funktioniert wie bei der Brikka.
    Das Ventil der Brikka ist nicht unbedingt für Crema sondern einfach nur für mehr Druck. Crema ist nur ne nebenfunktion und hast du auch nicht immer, da es keine richtige Espressomaschine ist. Kommt auf viele Faktoren an.

    Was spricht denn gegen Brikka mit extra Milchaufschäumer (Tuttocrema, Latteo,etc siehe hier im Forum)?
    Die einzelnen Komponenten (Kaffee und Milchschaum) gelingen so viel besser und ist nur ein geringer mehraufwand.

    Mukka Besitzer klagen auch über die erschwerte Reinigung der Mukka wegen der Milch.
     
  12. michlw

    michlw Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    3
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Ich habe auch vor kurzem einen Mokka aus einer Brikka getrunken und ich war überrascht von der guten Qualität des Kaffees.
    Durch das Ventil wird der Kaffee mit höherem Druck gebrüht und scheinbar trägt das zu einer besseren Qualität bei.

    Wenn ich also zwischen Mukka und Brikka entscheiden müsste würde ich die Brikka nehmen.
     
  13. #13 Bärenmarke67, 19.11.2009
    Bärenmarke67

    Bärenmarke67 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Hi :), ich bin am überlegen, mir eine anzuschaffen (Geldmangel & Platzmangel :roll:) und misch mich mit 2 kleinen Fragen auch mal ein, wenn's erlaubt ist.

    Aus welchem Material ist denn die Brikka?
    Edelstahl oder Alu?

    In einer Rezession habe ich gelesen, man soll eher auf die 4er ausweichen, auch wenn man größere Mengen produzieren möchte, da der Druck bei der 6er zu schwach ist? Ist da was dran?

    Es grüßt die
    Bärenmarke67
     
  14. #14 coffeinist, 19.11.2009
    coffeinist

    coffeinist Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Die Brikka gibt es ausschließlich aus Aluminium.

    Kannst Du den Link zur Rezension posten? Es gibt meines Wissens nach keine 6er Brikka, nur 2er und 4er.

    Unter Brikka Enthusiasten ist die große Frage, ob die 2er oder 4er besser ist, wobei die 2er aus verschiedenen Gründen bevorzugt wird. Siehe auch diesen Thread in Google Groups, der die Infos angeblich direkt von Bialetti Italien hat: Call for Information Bialetti Brikka System - alt.coffee | Google Groups
     
  15. #15 SimonSan, 19.11.2009
    SimonSan

    SimonSan Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Ein Großer Unterschied ist mir als Laie bisher noch nicht aufgefallen. Kann sein, dass die kleine etwas mehr Schaum macht. Allerdings habe ich noch nicht soviele Kaffees aus der 2 er getrunken und mir fehlt noch die optimale Mahlmöglichkeit (meine im Anfangspost angesprochene alte Handmühle mahlt zu grob, und den fertig gemahlen Espresso finde ich was etwas zu fein).

    Deswegen würde ich (wie gesagt wenig Erfahrung) dir raten die Brikka nach Anzahl der Espressi auszusuchen. 1-2 : die kleine, mehr als 2 (bzw. mehr als ein doppelter): die große.

    Kannst auch zur Not die Kannen mehrmals hintereinander verwenden, wenn du Wasser zum abkühlen benutzt.
     
  16. #16 Bärenmarke67, 20.11.2009
    Bärenmarke67

    Bärenmarke67 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Uups, sorry, "Rezession" war ein Flüchtigkeitsfehler :lol:.
    Und das mit der 6er habe ich wohl auch noch durcheinander gebracht.
    (Meine Kids sind beide krank, da leidet wohl auch die Konzentration :-?)
    Hier schreibt "Hans" was zum schlechteren Druckaufbau bei der 4er:
    http://www.amazon.de/product-reviews/B000MIEAUQ/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1
    Danke auch noch für den Link, coffeinist.

    Hm, das mit dem Alu stört mich noch so'n bisschen. Aber danke für die Infos.

    Gruß
    Bärenmarke67
     
  17. #17 Bonsai-Brummi, 20.11.2009
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Sollte IMHO kein Problem sein: Abermillionen Südeuropäer (nicht nur Italiener!) trinken seit Jahrzehnten Kaffee aus Alu-Herdkochern, ohne daß irgendwelche Häufungen potentiell daraus resultierender Gesundheitsprobleme bekanntgeworden wären; geschmackliche schon gar nicht :lol:

    lg
    c.s.
     
  18. #18 Bärenmarke67, 20.11.2009
    Bärenmarke67

    Bärenmarke67 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welche Bialetti für mich ?

    Okay, danke. :)
     
Thema:

Welche Bialetti für mich ?

Die Seite wird geladen...

Welche Bialetti für mich ? - Ähnliche Themen

  1. Neuling braucht Beratung i.S. Bialetti und Co

    Neuling braucht Beratung i.S. Bialetti und Co: Hallo zusammen ich heiße Tobias und bin aus dem Süden Deutschlands. Seit ein paar Tagen lese ich bei Euch rauf und runter seit ich mir einen...
  2. Zweitmühle für Chemex & Bialetti

    Zweitmühle für Chemex & Bialetti: Hallo, ich besitze bisher eine Rancilio Silvia zusammen mit einer Bezzera BB005 und bin mit der Kombi auch soweit zufrieden. Meiner Freundin ist...
  3. [Verkaufe] Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set

    Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set: Biete eine genutzte, aber völlig intakte Bialetti Moka Express an. Es müsste sich um das Modell für "6 cups" (300ml) handeln, ich weiß ers nicht...
  4. [Maschinen] Bialetti Brikka 4 Tassen

    Bialetti Brikka 4 Tassen: Ich suche für unterwegs noch ein Bialetti Brikka für 4 Tassen. [IMG] Wenn jemand eine über hat, bitte PN
  5. Erfahrungen Bialetti 4822 / MOKA INDUCTION?

    Erfahrungen Bialetti 4822 / MOKA INDUCTION?: Hat jemand hier Erfahrungen mit der "neuen" Induktionskanne von Bialetti, die es seit einer weile gibt. Die heißt "Bialetti 4822" oder auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden